Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entscheidungshilfe gesucht Verstärker / CD Player ca. 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
jazzyy
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2007, 14:31
Hallo,
ich brauche mal Eure Hilfe.

Ich habe mich entschlossen mir eine neue Anlage mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zuzulegen.
Je mehr ich mich informiere, desto verwirrter bin ich.

Zu Auswahl stehen jetzt:

Cambridge Audio azur 640 Serie
Music Hall 25.2 (ggf. mit Oymann Tuning )
Creek EVO

beim letzten Händlergespräch wurde dann von allen abgeraten und auf die:
Myryad Z Serie verwiesen, soll alle schlagen.

Hinzu kommt noch das Problem, dass ich hier in Oldenburg nicht die Möglichkeit habe die Anlagen zu vergleichen. Fahre ab und zu nach Bremen, aber dort habe ich auch nie die Möglichkeit die Anlagen unter gleichen Bedingungen zu vergleichen.
Besonders die von Oymann-Anlagen müsste ich "blind" kaufen.

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Könnte hier in Oldenburg auch noch eine
Cyrus Pre / Cyrus dad1 im Angebot für 8oo€ bekommen, ist das eine Alternative ?

Vielen Dank
Dieter
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2007, 21:03
Hallo Dieter,

hat der Myryad-Händler die anderen Produkte denn?

Falls nicht, stünde ich ihm kritisch gegenüber, obwohl ich die Myryads nicht kenne.

Wichtigste Frage vor den ganzen Empfehlungen:

Welche Boxen hast Du, bzw. welche sollen es werden?

Carsten
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2007, 02:17
Hallo,

fand dein letztes Händlergespräch zufällig bei Hifi&Hifi statt?
Bei den Brüdern wäre ich etwas vorsichtig, die wollten mir vor nicht langer Zeit ein Paar Focal 715 als super geniales Billigangebot verkaufen, für 500€. Das ist doch das Restpersonal von Ripken und Ripken, die nicht zum MediaMarkt gehen wollten (verstehe ich auch echt). Nur war R&R damals auch schon sauteuer.
Wenn du hochwertige HiFi suchst, dann höre doch auch mal bei der Apotheke in Westerstede probe, Coldewey. Auch sehr teuer, aber die haben wirklich viel da. Viele Hersteller geben aber die Margen auch so vor, dass man gar nicht viel sparen kann.
Cyrus ist gut, aber echte Geschmackssache. Hat ein Freund von mir, mir wären die Amps etwas zu mickerig.
Tuning käme bei mir (ausser bei PS) gar nicht in Frage, wenn ein Hersteller nichts gescheites ab Werk rausbringt, dann lass ich da gleich die Finger von.
jazzyy
Neuling
#4 erstellt: 09. Jan 2007, 07:54
Zur Zeit habe ich noch alte Lautsprecher von Kef und zwar die Calinda. Außerdem habe ich noch 2 Ruark Sabre zur Verfügung. Bin aber mittelfrist am überlegen, ob ich sie auch austausche (habe viel Gutes über die Kef Q7) gelesen. Aber sich damit zu beschäftigen ist für mich der 2. Schritt.

Das letzte Händlergespräch bzgl. Myryad hat in Bremen bei Uni-Hifi (sind anscheinend ganz gut sortiert) stattgefunden von Hifi-Hifi bin ich auch nicht so begeistert.

Gruß
Dieter
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2007, 07:56
Übrigens mal nett jemanden aus OL hier zu treffen.
jazzyy
Neuling
#6 erstellt: 09. Jan 2007, 08:42
Dito, bin recht neu hier



Dieter
Haichen
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2007, 12:52

jazzyy schrieb:
Hallo,
ich brauche mal Eure Hilfe.

Ich habe mich entschlossen mir eine neue Anlage mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zuzulegen.
Je mehr ich mich informiere, desto verwirrter bin ich.

Zu Auswahl stehen jetzt:

Cambridge Audio azur 640 Serie
Music Hall 25.2 (ggf. mit Oymann Tuning )
Creek EVO

beim letzten Händlergespräch wurde dann von allen abgeraten und auf die:
Myryad Z Serie verwiesen, soll alle schlagen.

Hinzu kommt noch das Problem, dass ich hier in Oldenburg nicht die Möglichkeit habe die Anlagen zu vergleichen. Fahre ab und zu nach Bremen, aber dort habe ich auch nie die Möglichkeit die Anlagen unter gleichen Bedingungen zu vergleichen.
Besonders die von Oymann-Anlagen müsste ich "blind" kaufen.

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Könnte hier in Oldenburg auch noch eine
Cyrus Pre / Cyrus dad1 im Angebot für 8oo€ bekommen, ist das eine Alternative ?

Vielen Dank
Dieter



Hallo Dieter !

Zu den Creek Evo Audiokomponenten kann ich nix posten.
Von der Produktion her soll diese Elektronik aber vergleichbar mit Music Hall sein.
Die Teile, so habe ich gehört, sollen in China beim gleichen Produzenten gebaut werden.
Vielleicht kann hier jemand genaueres/richtigeres posten ?
Music Hall und Cambridge 640er Serie finde ich beide sehr gut !
Hier solltest Du vergleichen, ggf. auch in benachbarten Städten.
Die Z-Serie von Myryad ist gut !
Klanglich sind die Myryad Komponenten basskräftiger abgestimmt.
Cambridge und Music Hall sind neutraler, um nicht zu sagen klanglich genauer/präziser.
Besser ist Myryad aus meiner Sicht nicht.

Wie schon gepostet wurde..falls Du auch neue LS suchst, so würde ich mit den Teilen anfangen.
Dann schaust Du nach der Elektronik.

"Blind" kaufen kann ich Dir wirklich nicht empfehlen.


[Beitrag von Haichen am 09. Jan 2007, 12:56 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2007, 15:27
Hallo!

Tjaq, für 1500.- Euro gibt es wirklich eine riesen Auswahl an verschiedener Elekronik. Cambrigde ist allerdings eine Stufe billiger angesiedelt als z.B. Creek, Music Hall oder auch Myriad. Wenn du das Geld hast, dann würde ich an deiner Stelle, die exklusiveren Geräte nehmen. Die Cambridge sind für mich ein bisschen so Massenware wie auch mein kleiner Rotel oder die kleinen NAD-Geräte. Das heißt nicht, dass ich sie schlecht finde, ganz im Gegenteil.
Einen Cambridge Azur 640C CD-Spieler hatte ich auch schon und war mit ihm ganz zufrieden.
Trotzdem kommen mir die Geräte von Creek, Naim oder auch Music Hall etwas wertiger vor. Ich glaube, dass du auf längere Zeit gesehen eine bessere Anschaffung machst, wenn du eher zu den letzteren Herstellern greifst.

Mir persönlich gefällt - zumindest was das Optische anbelangt - auch Rega (Brio3 Verstärker und ein Planet CD-Spieler würden z.B. in dein Budget passen) oder Audiolab sehr gut.

Für 1500.- Euro für Verstärker und CD-Player kannst du m.E. (im Falle eines Transistorenamps) eigentlich gar nichts falsch machen. Es wäre auch traurig wenn man für dieses Geld keine gut klingenden Geräte bekommen würde. Der Vergleich von Elektronikkomponenten ist sehr schwer, da die Unterschiede wesentlich kleiner sind, als z.B. zwischen Lautsprechern, außerdem wird man fast immer die Anlage oder Komponente die auch nur ein wenig lauter spielt, automatisch als die bessere einstufen.

Schöne Grüße

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player - Entscheidungshilfe gesucht!
Kratopluk am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe
Pandur am 12.12.2002  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  4 Beiträge
Verstärker + CD Player gesucht
Marcel-Do am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
Verstärker + Netzwerk Player gesucht
Fux123 am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  12 Beiträge
CD-Player und Stereoverstärker bis 1500 Euro gesucht
martinshorn am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  14 Beiträge
Verstärker + CD-Player gesucht bis ca. 1200?
sandbart am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  11 Beiträge
Gesucht --> Verstärker und CD Player
am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  36 Beiträge
Verstärker und CD-Player gesucht
Schick1983 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  13 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker/CD-Player/Tuner ~1500?
vidman am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  12 Beiträge
Entscheidungshilfe gesucht für passende Anlage
twily am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedMettzofortemusik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.266