Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


canton 109 LE vs canton GLE 409

+A -A
Autor
Beitrag
glubschpudding
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2007, 16:01
hallo zusammen!

ist meine erste "richtige" stereoanlage, es hat probleme mit dem versandt meiner eigentlichen bestellung gegeben, darum ahb ich jetzt die wahl zwischen den canton 109 le, 409 gle und eventuell 407 gle.
an und für sich würde ich mir ja denken: "keine frage, wer nimmt die jahre alten boxen wenn er das neueste modell haben kann?"
die bewertungen der 109 le sind jedoch durchwegs besser als die der neuen 409 gle.

wichtig ist mir ein schöner, kräftiger bass. ich höre gerne laut, also muss es obenrum auch noch schön klingen.

wie schon gesagt, bin absoluter neuling, bitte daher um eure meinungen
CyberTim
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mrz 2007, 17:32
mir persönlich haben die Boxen der GLE-Serie beser als die der LE-Serie gefallen.
Ich würd sagen, Probehören...
glubschpudding
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mrz 2007, 17:43
hab ich!
viel gebracht hats allerdings nicht.. ist ja doch was anderes im geschäft und daheim.

wo sind denn genau die stärken bzw schwächen von jedem lautsprecher?
von den daten her sind die eigentlich komplett ident, bis auf den geringfügig höheren schalldruckpegel der GLE 409er, oder?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:03
Hallo,

laut stereoplay klingt die GLE 409 gegenüber der LE 190/109 knackiger, Zitat: "als hätte jemand ein Tuch weggezogen, ohne bei der Fülle Abstriche zu machen".

Spricht im direkten Vergleich alles für die GLE, zumal auch CyberTim Vorteile bei der GLE sieht.

Für´s gleiche Geld würde ich zur GLE raten.

Gruß
Robert
glubschpudding
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:26
danke euch leute

hat jemand erfahrungen mit den lautsprechern? wie kommt der bass in einem etwa 30 m² kleinem zimmer?

hol mir dann morgen also hoffentlich die GLEs
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:41

wie kommt der bass in einem etwa 30 m² kleinem zimmer?

Gut!
Bzgl. Raumgröße passt das mit der großen GLE. Für solche Raumgrößen sind die bestens geeignet. Wie hier im Forum nachzulesen sind die LE-Besitzer mit dem Bass sehr zufrieden.

Gruß
Robert
glubschpudding
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:58
jetzt hast du mir den mund wässrig gemacht

es ist jetz allerdings ein kleineres problem aufgetaucht; eventuell gibts keine GLE 409er mehr...
wartezeit für ne neulieferung sind wieder mehrere wochen; mit den LEs spare ich mir allerdings nur läppische 70 euro.

im großen und ganzen, LEs auch ok? bass gleichtgut?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Mrz 2007, 19:21
Jo, im wesentlichen vergleichbar. Hier und da ein paar technische Änderungen. Klangliche Unterschiede im Detail, nix wesentliches. Auch die LE hat einen überzeugenden Bass. Behaupte mal im großen und ganzen der gleiche Lautsprecher.
CyberTim
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mrz 2007, 20:05

aol-fuzzi schrieb:

laut stereoplay klingt die GLE 409 gegenüber der LE 190/109 knackiger, Zitat: "als hätte jemand ein Tuch weggezogen, ohne bei der Fülle Abstriche zu machen".

so ähnlich könnte ich meinen Eindruck auch beschreiben. die GLE klangen einfachdirekter, klarer, knackiger, detailreicher.
Hab die Boxen aber auch nur im Laden gehört, als ich ganz andere gesucht habe und ein andrer Kunde sich für diese interessiert hat.
bonnie_prince
Stammgast
#11 erstellt: 27. Mrz 2007, 20:37
@aol-fuzzi


Jo, im wesentlichen vergleichbar. Hier und da ein paar technische Änderungen. Klangliche Unterschiede im Detail, nix wesentliches. Auch die LE hat einen überzeugenden Bass. Behaupte mal im großen und ganzen der gleiche Lautsprecher.


So etwas wird ja immer wieder gern behauptet; trifft aber auf den Vergleich zwischen le 109/190 und gle 409 nicht zu.
Meinem Hörempfinden nach ist die gle wesentlich gelungener abgestimmt als die billig, aber akzeptabel klingende Le-Serie. Die großen gle spielen jetzt in etwa gleich auf mit der wesentlich teureren Ergo-Serie und es bleibt - so sehe ich das - lediglich nur noch eine Frage des persönlichen Geschmacks oder Geldbeutels, welche der beiden Serien einem besser im Klang gefällt.

Grüße bonnie_prince.


[Beitrag von bonnie_prince am 27. Mrz 2007, 20:44 bearbeitet]
burnerle
Stammgast
#12 erstellt: 27. Mrz 2007, 20:48
hallo. ich habe wie man in der signatur sieht, selber die GLE 409. ich hab auch die LE 190 probegehört. ich finde die höhen etwas gedrosselt (was in diesem fall etwas positives sein soll, weil man bei der le echt aufpassen muss was für einen verstärker man dran hängt). ich fand den bass noch mal etwas knackiger und tiefer. zu mal finde ich die aluminium membrane erstens schicker und zweitens einfach etwas moderner und etwas mehr in richtung zukunft ausgelegt. weiter weiß ich nicht wo du das her hast, dass die le 190 im vergleich zur gle 409 nur durchweg posititve testbewertungen bekommen hat. die gle hat ebenso nur gute bewertungen und im vergleich zur LE immer einen tick besser abgeschnitten. bei stereoplay 3. platz bei standlautsprechern bis 1000€ (wenn man bedenkt, dass man die gle 409 für 450€ das paar inklusive versand bekommt also wirklich super). hier laufen sie an einem NAD C 320 BEE. Ich höre viel hip hop, also viel musik mit künstlichen beats. seed mit "next" oder Jan Delay mit "searching for the jan soul rebels" als beispiel, haut ordentlich wucht in den raum! als gegenbeispiel habe ich gestern mal ein wenig Vivaldi "Die vier Jahreszeiten" gehört, was wiederum auch gut abgeht, schön räumlich und klar! macht spaß mit der gle länger am stück musik zu hören, ohne sich irgendwann mal genervt zu fühlen! meine persönliche meinung - hör sie dir halt an!

Gruß aus München


[Beitrag von burnerle am 27. Mrz 2007, 20:49 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Mrz 2007, 21:06
Hallo,

@burnele
@bonnie_prince
Nun denn, hab ich mich vertan.

Zur GLE gibt´s wenig Lesestoff im Forum. Die meisten greifen aus Kostengründen auf die LE zurück.

Gut dass ihr mal was zur GLE geschrieben habt, ist wiederum hilfreich für andere.


@bonnie price
Willkommen im Forum!

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 27. Mrz 2007, 21:34 bearbeitet]
burnerle
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mrz 2007, 21:10
stimmt, da hast du recht. es gibt wenig zu diesen LS hier im forum. als ich sie mir kaufen wollte, habe ich trotz des testens hier nach meinungen und posts gesucht. vielleicht hat canton, besonders im "unteren" preissegment einfach kein so hohes ansehen, weil man die dinger in jedem blödelmarkt findet. was für mich aber mehr mit der marketing strategie von canton zu tun hat, als mit der qualität. für den preis liefern am beispiel der gle nämlich die ls überragendes. und die gle als beispiel sehe ich in so blödelmärkten nicht so häufig wie die le serie. so, mehr fällt mir auch nicht ein :-)!

edit:
doch eins: beim preis spart man nicht wirklich. bei ebay gibt es die le 190 für knapp unter 400€. die gle 409 bekommt man neu als paar inklusive versand für 450€! also da investiere ich lieber die 50€. hier sehe ich es ein, da ich unterschiede hören konnte. beim verstärker zum beispiel habe ich die 100€ mehr für den NAD C 325 BEE nicht eingesehen. laut tests fast identische komponenten, design, leistung. und klanglich, absolut kein unterschied fest zu stellen!


[Beitrag von burnerle am 27. Mrz 2007, 21:12 bearbeitet]
bonnie_prince
Stammgast
#15 erstellt: 27. Mrz 2007, 21:20
@aol-fuzzi

Huch, so viel Freundlichkeit...... .

Mit Canton bin ich eigentlich böse (u.a. jahrelange Hörerfahrung ), aber mit diesen gle Dingern ham se sich selbst übertroffen. Wahrscheinlich gibts deshalb so wenige Posts; die Leute sind einfach zufrieden.

Grüße bonnie_prince.
Summerset
Stammgast
#16 erstellt: 27. Mrz 2007, 21:44
Zwischen LE und GLE liegen Welten, wer da keinen deutlichen Unterschied zu Gunsten der GLE hört, der hat wohl leider das Pech gehabt bei einem schlechten Händler gelandet zu sein. Die GLE halte ich für den derzeit besten Lautsprecher in der jeweiligen Preisklasse und in Bezug zur üblichen Konkurrenz wie Magnat, Quadral, JBL, etc. Der kritische Hochtöner der LE wurde entschärft, die GLE ist musikalischer (Mittelton),wesentlich pegelfester und zudem auch noch schlanker (aber deutlich schwerer) geworden. Wer behauptet GLE und LE klingen praktisch gleich ist definitiv halbtaub!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Mrz 2007, 22:05
aol-fuzzi schrieb:

Behaupte mal im großen und ganzen der gleiche Lautsprecher.

Summerset schrieb (und alle anderen sinngemäß auch):

Wer behauptet GLE und LE klingen praktisch gleich ist definitiv halbtaub!


Momentaner Zwischenstand 1:3, wahrscheinlich geht der Vergleich ungefähr 1:20 gegen mich aus. Behauptung ohne Hörprobe unterliegt praktischem Hörvergleich.

Da hab ich wohl mal richtig daneben gelangt. Oh je.

Mal gespannt wer sich noch mit Hörerfahrung meldet. Scheint ja der GLE-Referenz-Thread zu werden.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 27. Mrz 2007, 22:20 bearbeitet]
glubschpudding
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:44
soda!
war heute bei meinem händler, und ich gebe euch recht; gle ist wirklich weitaus angenehmer und knackiger.

ich weiß allerdings nicht wo ihr die teile im paar für 450 euro INKLUSIVE versandt findet. bei mir gabs die teile (angeschrieben) für 370 eur das STÜCK. klar, das is frech, aber weniger als 275/stück waren auch bei langem handeln einfach nicht drin.

wie auch immer, die tele stehen nun bei mir daheim, allerdings noch nicht angeschlossen. freu mich schon auf heute abend, und ganz besonder auf morgen vormittag
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:20
Glückwunsch und viel Spass beim Hören!
bonnie_prince
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mrz 2007, 23:23
Hallo glubschpudding,

sehr guter Preis ! Schreib doch mal, wie sie dir gefallen und wie sie für dich klingen.

Grüße bonnie_prince.
glubschpudding
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Mrz 2007, 10:16
mahlzeit zusammen!

ich knie vor den boxen! bin absolut begeistert!
ein wirkliches vergleichsurteil kann ich leider nicht fällen, da dies die ersten standboxen sind die ich daheim habe. von diesen bin ich aber, vorallem zu dem preis, wirklich überzeugt.

habe heute früh vorwiegend musik mit elektronischen, schnellen bässen gehört. es war eine wonne sich diesen hinzugeben, während die höhen unverzerrt und glasklar wiedergegeben wurden. wirklich vom feinsten. die boxen klingen selbst bei hohem lautstärkepegel nicht überfordert oder angestrengt, insbesondere die tieftöner, die hab ich gefordert.

eine allgemeine frage hätte ich noch;
woher weiß ich wie stark ich am vertärker aufdrehen kann ohne die boxen zu beschädigen? bzw. die balance zwischen master und bass regler, nicht dass mir die tieftöner fliegen gehen
habe einen denon pma 700 ae.


[Beitrag von glubschpudding am 30. Mrz 2007, 10:17 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Mrz 2007, 11:53

woher weiß ich wie stark ich am vertärker aufdrehen kann ohne die boxen zu beschädigen?

Wenn es anfängt zu verzerren. Solange Du noch einen sauberen Klang hast bist Du im grünen Bereich.
Bevor Du die GLE aber in solchen Lautstärkebereichen betreibst solltest Du Dir mehr Sorgen um Dein Trommelfell machen.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 30. Mrz 2007, 11:54 bearbeitet]
glubschpudding
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Mrz 2007, 12:46


ich denke ich bin abgehärtet, ich vertrag so einiges
wenn sie verzerren, ist es dann schon zu spät oder macht das garnichts wenn ich sofort zurückdrehe?

ich hab bis jetzt den master volume regler nicht über 35-40% aufgedreht, weils da schon wirklich, wirklich laut war, und ich meine nachbarn eigentlich ganz nett finde

wie sieht es aus wenn ich zB den bass regler volles rohr aufrehe, sollte ich dann den master regler nur halbsoviel aufdrehen, wie sonst am maximum?
also wenn die boxen normalerweise bei 50% beginnen zu verzerren, bassregler voll auf, master höchstens auf 25%?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:13

wenn sie verzerren, ist es dann schon zu spät oder macht das garnichts wenn ich sofort zurückdrehe?

Da passiert erstmal nix. Langfristig nicht zu empfehlen, aber falls das mal vorkommt sind Lautsprecher oder Verstärker auch nicht gleich defekt.

wie sieht es aus wenn ich zB den bass regler volles rohr aufrehe, sollte ich dann den master regler nur halbsoviel aufdrehen, wie sonst am maximum?
also wenn die boxen normalerweise bei 50% beginnen zu verzerren, bassregler voll auf, master höchstens auf 25%?

Dann hörst Du eben mit überhöhtem Bass, mit Überbelastung hat das in dem Fall noch nichts zu tun.
glubschpudding
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:22
ich dachte mir dass ich vielleicht die tieftöner überbelaqste
Toni78
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Mrz 2007, 15:08

glubschpudding schrieb:
ich dachte mir dass ich vielleicht die tieftöner überbelaqste :?


Wenn ein Tieftöner überlastet ist hört man das recht deutlich:

Erst wird der Bass matschig, überschlägt sich und wenn Du dann noch weiter aufdrehst kann das dazu führen das das Chassis anschlägt. Das ist ein sehr deutlicher Knall und wenn man das nicht kennt erschrickt man mörderisch. Habe das früher an meinen Billigboxen leider sehr oft erlebt. Da zuckt man heftig zusammen.
123Micha
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Apr 2007, 15:42
Hallo,
hat jemand ne Ahnung, wo man die GLE 409 so günstig herbekommt?

Ich finde nichts annähernd vergleichbares mit dem hier genannten Angebot von 450 Euro.. wo könnte das gewesen sein?

Michael
zaboy
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Apr 2007, 16:14
habe genau die beiden mal in einem Alfatech probegehört.
Und kann mich eig nur burnerle anschließen.

Die Gle's hattn deutlich knackigeren Bass und klangt sogar Voluminöser. Die Höhen haben auch nicht so genervt wie bei LE. Aber allgemein hatte ich den Eindruck, dass der Klang zuviel Höhen hat. Als ich diese ein wenig am Verstärker gedrosselt habe, war der Sound einfach nur miserabel.
Aber wenn du nichts gegen etwas höhenlastigen Sound hast, nimm se, für den Preis sehr gut. Schau dir aber noch unbedingt die Magnat Quantum 507. Kosten schon ab 230€ pro stück und klingen meiner meinung nach noch geiler und voller als Cantons und haben außerdem das Problem mit den Höhen nicht.

hhoffe ich konnte ein bisschen helfen
Oceansize
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 01. Aug 2008, 20:40
Hallo alle miteinander!

Ich war zwei Jahre lang stolzer Besitzer zweier LE 190, die ich mit einem guten, aber etwas leistungsschwachen Marantz SR 4600 betrieb. Nachdem ich die perfekte Einstellung am Marantz gefunden hatte, empfand ich den Sound der Boxen bei Musik als perfekt. Etwas besseres hatte ich bisher noch nie gehört.

Leider übersteuerte ich die LE 190 mit einer zu hohen Lautstärke. Danach war der Mitteltöner hin und ich schickte die Dinger in Reperatur. Aber auch die reparierten Boxen mit neuen Mitteltönern klingen nun nicht mehr so gut wie sie es früher taten. Besonders der Mitteltonbereich erscheint mir zu dumpf, zu kraftlos, zu flach und ist daher unerträglich für mich.

Nun beabsichtige ich, mir die GLE 409 zuzulegen. Von den Daten sind sie ja fast identisch mit den LE 190. Das bedeutet, ich dürfte sie auch eigentlich mit meinem Receiver benutzen können. So eine idiotische Aktion wie damals (Lautstärke zu hoch einstellen und Verzerrungen ignorieren) werde ich mit den neuen Lautsprechern vermeiden =). Ich hoffe, danach werde ich wieder richtig Musik genießen können!
Adrian92
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Aug 2008, 21:52
Ich kenn mich nich so mit Boxen aus deshalb mal meine Frage. Wie kann man denn mit winem Verstärker der eine Musikleistung von 100W hat Boxen mit ner Musikleistung von 320W kaputt machn??


123Micha schrieb:
Hallo,
hat jemand ne Ahnung, wo man die GLE 409 so günstig herbekommt?

Ich finde nichts annähernd vergleichbares mit dem hier genannten Angebot von 450 Euro.. wo könnte das gewesen sein?

Michael


Schau mal hier vorbei http://www.mediaran....r.html?from=geizhals
thewas
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Aug 2008, 09:47

Adrian92 schrieb:
Ich kenn mich nich so mit Boxen aus deshalb mal meine Frage. Wie kann man denn mit winem Verstärker der eine Musikleistung von 100W hat Boxen mit ner Musikleistung von 320W kaputt machn??


Mit schwachen Verstärken kann man eher einen LS zerstören da ein Verstärker an seinem Limit extrem verzerrt (clipping) und dieses verzerrte Signal einen LS viel eher zerstört. Darum schreiben seriöse LS Hersteller dass man nie einen zu großen Verstärker haben kann aber einen zu kleinen (ok, an Miniboxen sind 500Watt Boliden auch nicht passend wenn man sie sehr aufdreht)

Grüße
Theo
Oceansize
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 03. Aug 2008, 09:58
@ thewas: Genau das, was du eben beschrieben hast, habe ich meinen Boxen angetan. Der Marantz ist mit einer Ausgangsleistung von 80 Watt eben nicht der leistungsstärkste, verfügt aber über eine sehr gute Klangqualität, weshalb ich mich auch für ihn entschieden habe. Normalerweise höre ich auch eher leiser Musik, aber aufgrund von plötzlich auftretendem Lebens-Enthusiasmus hab ich die Lautstärke dann doch auf -10 gedreht, wobei ich normalerweise niemals lauter als -45 gehört habe.

Zurück zum Thema: In zwei Wochen werde ich euch den genauen Klangunterschied zwischen den GLE 409 und den LE 190 beschreiben können. Natürlich beziehe ich mich bei der LE 190 auf den Klang, so wie er vor der "Zerstörung" war =).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 490 vs. 409
Michi.94 am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  10 Beiträge
Canton LE 109 vs. LE 120 - Preisvorstellungen
AlexDeLarge am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  3 Beiträge
Klipsch F3 Synergy VS. Canton GLE 409
Max_aachen am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  3 Beiträge
teufel ultima 7 vs canton gle 409
gedoens am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  2 Beiträge
Canton LE 109 vs. Magnat VINTAGE 450
JavaBunch am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.06.2003  –  7 Beiträge
Lautsprecher: Canton LE 109 vs. KEF Q4
tobse am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  19 Beiträge
Canton LE 109 vs. Wharfedale Diamond 9.5
in_the_scene am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  7 Beiträge
Canton GLE 409
ballio am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  18 Beiträge
Canton LE 109
Smags am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  2 Beiträge
Canton LE 190 / 109
niddaM am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • NAD
  • Marantz
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.269