Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase E305

+A -A
Autor
Beitrag
Alembic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2003, 10:34
Hallo,

seit heute bin ich nun auch in diesem Forum Mitglied.
Vor einiger Zeit mußte ich meine Anlage abspecken, halte es aber nicht mehr lange aus, es muß wieder ordentliches HiFi her!!!
Bisher hatte ich Quad22, QuadII, Quad ESL 57, Marantz CD85, Garrard 301.
Übrig geblieben ist der Marantz CD85, den Rest hatte ich verkauft.
Zur Zeit habe ich ein Paar Rogers LS3/5a, Teufel M4000, Marantz CD 85 und Grundig Verstärker A904.
Wo anfangen?
Das übelste Teil ist wohl der Grundig Verstärker. Vielleicht sollte ich hier ansetzen? Klanglich hatten mir die QuadII sehr gefallen. Auch der Schäfer&Rompf EmitterI den ich mal hatte war sehr gut. Noch nie hatte ich einen Accuphase.
Ist der E305 empfehlenswert? Gebraucht liegt der preislich gerade noch in einem Bereich (bis 1000,-EURO) den ich mir jetzt mal leisten könnte ;-)

Würde mich sehr über Tipps und Hinweise aus Eurer Erfahrung freuen!

Danke vorab und viele Grüße,

Marc
EWU
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2003, 13:58
Accuphase ist immer empfehlenswert. Die Verarbeitung und die Bauteile sind so hochwertig, dass die Accuphase Geräte jahrelang ohne Probleme laufen.Auch sind die Verstärker relativ kräftig, sodass sie fast jede Box ansteuern können.
Wenn der gebrauchte Verstärker optisch OK ist und auch läuft, spricht nichts gegen einen Kauf.Vorrausgesetzt der Klang gefällt Dir.Er ist eben typisch Accuphase (recht warm).
TriRyche
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Dez 2003, 14:39
hallo,

ich selber bin stolzer besitzer eines accuphase e-211. mir hat der klang im direkten vergleich mit dem emitter wesentlich besser gefallen. ist aber natürlich geschmacksache und kommt wohl auch auf die musik an der da gelauscht wird.

was allerdings generell gesagt werden kann: die materialqualität der produkte ist über jeden zweifel erhaben. und der service von pia soll ja auch sensationell sein (musste ich allerdings noch nicht in anspruch nehmen).

viel spass noch bei der entscheidungsfindung.

gruss
TriRyche
Joergen-Arne
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Dez 2003, 21:23
Hallo,

ich habe vor wenigen Wochen den E305 bei eBay für etwas mehr als 1000 Euro erstanden.

Ich habe von einem Denon PMA 980R auf den E305 aufgerüstet.

Meine Problematik:
Der E305 hat Leistung "pur". Kurz vorher hatte ich mir JBL LX2005 Standlautsprecher gekauft. Diese arbeiteten wundervoll mit dem E305, waren seiner Leistung jedoch NICHT gewachsen. Jetzt habe ich mir jüngst die recht große Canton gekauft und die Kombi ist m.E. ein Traum.

Ich für meinen Teil und mit wenig Vergleichswissen kann nur feststellen:
Der E305 ist ein wundervolles Gerät. Relativ schlicht in der Optik aber genial in der Kanaltrennung, Frequenzgenauigkeit und "Natürlichkeit" des Klanges. Ich habe ihn noch mit KEINER Musik in die Knie zwingen können und freue mich jedesmall, wenn ich den Power-Knopf drücke über den Kauf.
Bislang habe ich nichts vergleichbares gehabt- nicht im Ansatz.
Wenn ich meinen recht neuen Yamaha Surround-Receiver DIREKT (gleiche LS) gegen ihn antreten lasse, dann ist das Ergebnis eine jämmerliche Darbietung des Yamaha.
Insofern: nimm ihn! (wenn Du entsprechende Musik hörst! Ich glaube nicht, daß der E305 ein "guter" Techno-Abspieler ist. Das wäre aber auch Perlen vor die Säue, denke ich)

Ach ja, noch was:
Ich hatte den E305 an einer Mehrfachsteckdose angeschlossen. Das war nicht so gut. Er nimmt bis über 800W auf (fast soviel wie ein Schnellkochtopf )

Grüße,

Jörgen
Magnat
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jan 2004, 21:58
Hi,

ich würde den schon empfehlen, ich habe den auch. Abgesehen dass er wunderschön ist, klingt er fein und hat unermesslich viel Kraft. Lange halten dürfte er auch.

Ciao
Daniel
MH
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2004, 22:35
hi,

der E-305 klingt fast wie ein 306er. Für unter 1000 Euro ein absolutes Sahneteil. Hat einen sehr warmen und trotzdem präzisen Klang, nur der Bass ist etwas magerer.
Für einen kleinen vollverstärker ist er auch recht latstabil.

Gruß
MH
weakbit
Stammgast
#7 erstellt: 18. Nov 2012, 18:15
Ja Accuphase e-305 ist wunderbar verarbeitet.
Der Beweis hier für ist das Trimmpoti VR1 rechts oben im Bild auf Seite 4 von 6
http://www.accuphase.com/cat/e-305vde.pdf

LG
weakbit
Bobofussball
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2012, 18:34
Hallo,

ich habe einen E-305 besessen und er ist wahrlich kein schlechter Amp.

Einer meiner Vorredner schrieb, daß er einen schmalen Bass macht, diesen Eindruck kann ich bestätigen.

Was Haptik und Verarbeitung angeht ein Traumverstärker, aber mir hat er klanglich nicht so doll gefallen.

Deshalb habe ich ihn auch wieder verkauft.

Ein Audio Agile Step Amp ist da wesentlich musikalischer und lebendiger, zu dem auch eine ganze Ecke günstiger.

Gruß Frank
Shanghai_Wally
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jan 2013, 01:30
Moin Moin Accunasen
Hab grad den E305 an Kücke Linea 55b am laufen Lenny Krawitz spielt auf best of hummm nun ja vieleicht hör ich zu leise aber der superkracher isses nicht -- da geht der Sansui AU-717 oder 719 geschweige denn der G7000 anders zur Sache - oder täusch ich mich ?
best regards
Shanghai Wally
Accuphase E305 und Konsorten

Bobofussball
Stammgast
#10 erstellt: 27. Feb 2013, 09:17
Hallo Shanghai Wally,

da hast Du recht.

Wie ich auch schon gepostet habe, war ich auch nicht so zufrieden mit dem E-305.
Klang irgendwie langweilig und emotionslos.

Da ist ist ein Audio Agile Step Amp schon wesentlich presenter.

Gruß Frank
Shanghai_Wally
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2013, 10:30
Moin Moin
Nun ja wie gesagt vielleicht täusch ich mich auch mit dem E305 aber das ist ja alles soeine Sache mit dem Sound --ist eben alles subjektiv nix destotrotz Accuphase Maschine haben schon Klasse für sich,gestern hab ich den E206 und die JBL 4312 E laufen laßen über mehrere Stunden und ich muß sagen alles voll die Kathedrale ist schon mächtig was die Apparillos( auch der E305) von sich geben wenn die mal richtig warmgespielt sind --ist ja wie alle wissen grundsätzlich mehr drin wenns richtig am dampfen ist.Den 305 werd ich wieder verkaufen denn solangsam muß ich ausdünnen denn der Platz wird knapp in meiner bescheidenen Hütte.
Calling Elvis läuft grad von Dire Straits und denn wird der Hahn aufgemacht bei Heavy Full hab den Auftrag das Haus zu wecken
cheers +best regards
+
Shanghai Wally
Shanghai_Wally
Stammgast
#12 erstellt: 27. Feb 2013, 10:44
Foto2284(1)
+
JBL 4312E Nagelneu mit Garantie für 1250€ da konnte nicht nein sagen
weakbit
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2013, 18:21
Hallo was ich mit dem VR1 Trimpoti sagen wollte ist, dieses Poti ist das meist in Asien verbaute Poti das bei Funai zu einem fast totalen Ausfall der Videoplayer geführt hat. Ich halte von dieser Bauteilqualität überhaupt nichts. Grund für diese Kritik ist das ich ca. 8000 Geräte mit immer dem selben defekten Poti dieser Bauart auf Garantie reparieren durfte! Die Serviceskosten hatte unser Unternehmen tragen dürfen.
Dieses kleine Unscheinbare Poti setzt immer wieder mal gerne aus und das muss dann getauscht werden.

@shanghai wally - das beste an Deiner Signalquellen zuspielung ist der Philips mit TD1541 oder TDA1543 DAC 4fach oversampler. An dieser Stelle habe ich den Nachfolger CD473 von Philips mit TDA1541 DAC 4fach oversampler. Ein derartig gutes Chipset muss man schon mal suchen vor allem der Klingt gegenüber den 1bit DACs im Bass/Mittelbereich neutraler und schärfer.

MfG
weakbit


[Beitrag von weakbit am 15. Mrz 2013, 18:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz
ostseematze am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Marantz
Jekkt am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  7 Beiträge
Marantz-Verstärker Erfahrungsberichte
Astrogator am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  2 Beiträge
Marantz SR5023 + Teufel Ultima 60 für Anfänger
stauferer am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  2 Beiträge
LS Tipps für alte Marantz Verstärker
buebo am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker passt zur Diamond 9.1 NAD? Marantz ?
Toto1977 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  7 Beiträge
Marantz Anlage - Heco Boxen
noschoe am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
Quad ESL 2905
CannedHeat am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  9 Beiträge
marantz 15s2
Winnie79 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  14 Beiträge
SACD Marantz SA 8400 ?
mattx am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Agile
  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedCrazul
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.113