Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplett-Beratung für low-budget System

+A -A
Autor
Beitrag
Fl4y3r
Neuling
#1 erstellt: 26. Apr 2007, 11:13
Guten Tag,

Also ich bin ein totaler Anfänger auf den Gebiet HiFi deswegen bräuchte ich gute Beratung in Sachen Lautsprecher.Ich als Schüler habe aber leider nur das begrenzte Budget von ~200-250€.

Was ich ueberhaupt will:
Da bin ich mir eben nicht sicher, ich bin am ueberlegen ob ich mir selber ein 2.1 System bauen soll welches dann evtl. (wenn ich später mal etwas mehr Geld zu verfügung habe) ueber einen verstärker(?) auf ein 5.1 System erweiterbar ist. Oder ob ich gleich zu einem Fertig-5.1-Produkt greifen soll.

Selber Lautsprecher zu bauen sollte kein Problem sein da mein Vater selber schon Lautsprecher gebaut hat und er mir sicherlich helfen wird (: .

Mein Zimmer ist ungefähr 3mx4m gross und ich werde die Boxen an meinem Computer verwenden, sprich für Spiele & Musik(!!)[House - falls es interessiert].


Ich hoffe ich ihr konntet euch einen kleinen Überblick verschaffen

MfG Phil


[Beitrag von Fl4y3r am 26. Apr 2007, 11:15 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Apr 2007, 13:20
Hallo,

für 250€ könntest Du Dir einen preiswerten Surround-Receiver und erstmal ein Paar preiswerte Kleinlautsprecher kaufen.

Zum späteren Zeitpunkt kannst Du die Anlagen mit weiteren Lautsprechern ausbauen.
Z.B. die verlinkten Boxen als hintere Lautsprecher und für vorne dann größere Boxen sowie einen Center-Lautsprecher und einen Subwoofer.

Gruß
Robert
Fl4y3r
Neuling
#3 erstellt: 26. Apr 2007, 13:31
Danke fuer den ersten Vorschlag (: wie siehts denn mit guten Selbstbau boxen aus ? Könnt ihr mir da was empfehlen was preislich in meinem Rahmen liegt?

Momentan ist mir ein "gutes" 2.1 System lieber als ein "mittelmäßiges" 5.1 System. Daher weiß ich nicht ob ich mir die "5.1-Idee" aus den Kopf schlagen soll.

Achso zu den Verstärker, er muss/soll kein Radio drin haben.

MfG Phil
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Apr 2007, 13:48
Naja, ein preiswerter Verstärker neu kostet auch um die 200€. Gebraucht etwa 100-150. Aber wenn Du Dich auf Stereo festlegst macht ein Surround-Receiver keinen Sinn. Stimmt.

Im Lautsprecherselbstbau kenne ich nicht nicht aus.
Visaton ist mir ein Begriff.

Gruß
Robert
soleikagod
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2007, 15:40
Hi,

wenn du erst mal nur Stereo hören möchtest bekommst du in der Elektronischen Bucht schon ganz gute günstige reciver Verstärker... Schua mal nach alten Yamaha oder Sony Modellen.
Damit habe ich auch angefangen und war super zu frieden und sollten vor allem auch für deine Zimmergröße voll ausreichen. :-)

Bei sonem mini Budget, solltest du echt mal bissel die Bucht durchsuchen. Ist absoluter Schnäppchenmarkt in dem Berreich. Aber frag lieber hier noch mal nach und kauf ncihts voreillig es gibt auch viele Sachen die total Schrott sind :-P

Cheers
Fl4y3r
Neuling
#6 erstellt: 26. Apr 2007, 17:02
Danke nochmal fuer die Antworten.

Ich habe mich jetzt entschieden, es soll ein 2.1 System werden. 5.1 ist mir momentan einfach zu teuer.

Mit wieviel Euronen muss ich für einen reinen Stereo Verstärker rechnen ? Kann ich bei einem Stereo Verstärker überhaupt noch einen Sub anschließen ?

MfG Phil
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Apr 2007, 17:21
Verstärker neu um die 200€, gebraucht ca. 100-150, siehe #4.

Einen Subwoofer kannst Du am Verstärker anschließen, gibt verschiedene Möglichkeiten. Subwoofer kosten jedoch 100€, eher noch mehr.

Reicht nicht auch ein gutes 2.1-System für PC?

Oder Verstärker und Lautsprecher ohne Subwoofer?


[Beitrag von Schwurbelpeter am 26. Apr 2007, 17:33 bearbeitet]
Fl4y3r
Neuling
#8 erstellt: 26. Apr 2007, 18:14
Ich hab gedacht deine Preise sind nur für einen 5.1 Reciever und nicht für einen Stereo Verstärker.

Das der Sub einiges kostet war mir bewusst, ich wollt erstmal sehen das ich 2 anständige LP's mir hole und dazu nen passenden Stereo Verstärker an dem ich später auchnoch einen Sub dran hängen kann.

MfG Phil


[Beitrag von Fl4y3r am 26. Apr 2007, 18:14 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Apr 2007, 18:33
Hallo,

dann würde ich ein paar gute Kompaktlautsprecher vorschlagen, z.B.:
JBL Northridge E30
Magnat Altea 3

Für das restliche Geld einen gebrauchten Stereo-Verstärker (Sony, Yamaha, Pioneer, etc.).

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Konzept für Low-Budget
Jendevi am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Homehifi für Low Budget
Admen am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  4 Beiträge
Update - Beratung Standboxen für Denon 5.1 Anlage Low Budget ca. 200 Euro
paddi.123 am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  49 Beiträge
[Kaufberatung] Low-Budget "System" für Sound-Neuling
SheYbi am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  11 Beiträge
Low-Budget Standlautsprecher
maxfrey08 am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  7 Beiträge
Low Budget - Zusammenstellung
vinyard1 am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  12 Beiträge
low-budget anlage
simon_s. am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  60 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
Low Budget Party Anlage
Animus1643 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  9 Beiträge
Low-low-low-Budget Regallautsprecher
Vulture_ am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.868