Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Low Budget - Zusammenstellung

+A -A
Autor
Beitrag
vinyard1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2008, 10:54
Hallo liebe Forengemeinde !


Für meine Studentenbude versuche ich gerade möglichst günstig ein brauchbares Stereo-System zusammenzustellen.
Nachdem ich mich über die aktuellen Angebote informiert habe, bin ich zu folgender Zusammenstellung gekommen:

Receiver:
Yamaha RX-V 361 (140,00 EUR + Versand bei Hirsch-Ille)

Lautsprecher:
B&W DM 303 (158,00 Euro/Paar + Versand bei Hirsch-Ille-Ebay)


Ich wäre euch dankbar, wenn ihr die Komponenten kurz bewerten würdet und/oder Alternativen nennt, die aktuell für einen "heißen" Preis vertrieben werden.

Zusatz: Einen 5.1 Receiver deshalb, weil ich gegebenenfalls noch erweitern möchte oder zumindest auf 2.1 umsteigen will;


Vielen Dank
Grüße
Pizza_66
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2008, 10:56
Unter dem Aspekt des Preis- Leistungsverhältnis eine gute Auswahl.

Gruß
dschaen81
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2008, 12:19
Wenn Dir die Lautsprecher gefallen, sind die für das Geld durchaus keine schlechte Wahl.
Die Canton Fonum 300 wird momentan noch günstiger als die B&W angeboten. Wäre eine Alternative für den schmalen Geldbeutel.

Die Sache mit der späteren Aufrüstung auf Surround ist nicht so ganz einfach. Du solltest bedenken, dass i.d.R. nur dann ein homogenes Klangbild erreicht wird, wenn alle Lautsprecher aus der gleichen Serie stammen, da sonst unterschiedliche Chassis zusammen spielen müssten. Zu den beiden o.g. LS gibt es aber meines Wissens keine Surround-Ergänzungen.

Darüber hinaus ist der Yamaha RX-V 361 auch wirklich die absolute Minimallösung unter den AV-Receivern und für ein ernsthaftes Heimkino eigentlich schon jetzt nicht mehr zeitgemäß.

Wenn Dein Fokus auf Musikwiedergabe liegt und du nur ab und zu mal einen Film schaust, geht das auch in Stereo sehr gut.
Da könnte man z.B. zu einem soliden Einsteiger-Stereo-Amp von Denon (PMA-500) oder Onkyo (A-9155) greifen.
Ein spätere Aufrüstung mit einem Aktiv-Subwoofer wäre natürlich auch hier möglich.


[Beitrag von dschaen81 am 09. Aug 2008, 14:54 bearbeitet]
.:GlenGrant:.
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2008, 13:03
@ vinyard1
Gut ist, was dir ,bzw. deinen Ohren, gefällt
Ich hatte die DM303 bis vor kurzem und war recht zufrieden,
Mitten und Höhen sagten mir bes. zu, Bassbereich ist
natürlich eingeschränkt wobei man mit der Aufstellung
doch einiges verfeinern kann.
Den passenden Sub hatte HI vor kurzem auch öfter bei e*ay
drin, den ASW 300. Hierzu gibts in diesem Forum auch
irgendwo einen Erfahrungsbericht. Für Surround bieten
sich ein weiteres Paar 303 an und der Center LCR 3.
vinyard1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Aug 2008, 13:41
Danke für den Tip mit den Canton Fonum 300!

Sehn wirklich sehr interessant aus.
Spielen die Cantons im Bassbereich besser als die B&W?

Wie stelle ich das mit der Erweiterung durch einen aktiven Subwoofer mit einem Stereo Verstärker an?


Grüße
Lukas_D
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2008, 14:14
Du solltest dir vor einem Kauf mal eine B&W und eine Canton der unteren Preis Segmente anhören um einigermaßen beurteilen zu können was für dich besser kling.
dschaen81
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2008, 14:53

vinyard1 schrieb:
Wie stelle ich das mit der Erweiterung durch einen aktiven Subwoofer mit einem Stereo Verstärker an?


Fast alle Aktiv-Subs haben heute entsprechende Ein- und Ausgänge, um Sie über die Lautsprecherkabel einzuschleifen. Diese Anschlußweise ist m.E. auch der per Cinch an einem Pre-Out vorzuziehen, da so die angeschlossenen Lautsprecher über den im Subwoofer eingebauten Hochpass von der Tiefton-Wiedergabe entlastet werden.

Daher ist der Anschluss an jedem Stereoverstärker problemlos möglich. Der oben erwähnte ASW 300 verfügt z.B. auch über die nötigen Ein- und Ausgänge.
vinyard1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2008, 18:43
Beim Probehören habe ich ein schlechtes Gewissen, weil sich der Händler für mich Zeit nehmen muss und ich letztendlich nicht dort kaufen werde.

Folgendes Angebot habe ich gefunden:

Canton Fonum 300 Schwarz 1Paar
118,00 EUR+ 9,00 EUR Versand

Soll ich zuschlagen
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2008, 19:02

vinyard1 schrieb:
Danke für den Tip mit den Canton Fonum 300!

Sehn wirklich sehr interessant aus.
Spielen die Cantons im Bassbereich besser als die B&W?

Wie stelle ich das mit der Erweiterung durch einen aktiven Subwoofer mit einem Stereo Verstärker an?


Grüße


Siehe auch hier:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1216

Subwoofer schließt Du an einen Stereoverstärker über die sog. "High Level Inputs" über die Lautsprecherleitungen an. Das sind Schraubklemmen am Subwoofer, die (hoffentlich) genauso robust aussehen, wie die Lautsprecherausgänge am Verstärker.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 09. Aug 2008, 19:03 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2008, 20:43

Folgendes Angebot habe ich gefunden:

Canton Fonum 300 Schwarz 1Paar
118,00 EUR+ 9,00 EUR Versand

Soll ich zuschlagen


Nein !!!

Gerade bei Lautsprechern ist es unabdingbar, die Ausgewählten vorher zu hören (Probehören)

Alles andere wäre Unfug, da kann das noch so ein tolles "Angebot" sein.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 09. Aug 2008, 20:43 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2008, 11:30
Dann geh in den Media Markt, beim richtigen hifi Händeler haben sie die Boxen eh nicht. Die meisten Filialen von Media Markt/Saturn haben abgetrente hör Kabinen, da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben
vinyard1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Aug 2008, 12:06
So komme gerade vom Hifi Laden.

Im unteren Preissemgent waren nur
- wharfedale diamond 9.1
- canton chrono 502

zu hören,

Die Wharfedale klangen dumpf, dahingegen klangen die Cantons aggressiver, was mit viel besser gefiel.
Natürlich besteht zwischen diesen beiden Modellen ein großer Preisunterschied, aber was anderes hatte der Verkäufer nicht da.

Nun meine Frage: lassen sich die Canton fonum 300 oder die Canton LE 130 mit den Chronos vergleichen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Low-low-low-Budget Regallautsprecher
Vulture_ am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
Zusammenstellung 250? Budget Magnat
-Moonboom- am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  12 Beiträge
selbstbauerboxen zum low-budget
becomming-dj am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 28.06.2003  –  4 Beiträge
low-budget anlage
simon_s. am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  60 Beiträge
Neue Lautsprecher - Low Budget
DiSchu am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Konzept für Low-Budget
Jendevi am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Kompaktanlage -> richtig low budget ;/
lenny- am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  25 Beiträge
Verstärker(LOW-BUDGET??)
Tom-Bär1964 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  22 Beiträge
Homehifi für Low Budget
Admen am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  4 Beiträge
gebr. Low-Budget Verstärker
christus2k am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162