Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche kleine Endstufe um Yamaha E410 PianoCraft zu erweitern?

+A -A
Autor
Beitrag
marqus
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mai 2007, 17:57
Hi,

es soll für ein großes, offenes haus mit großem, hohen Wohnbereich eine Yamaha PianoCraft E410 gekauft werden. die 2x2 Boxen werden evtl. für das Vorhaben zu schwach sein, steht aber noch nicht fest.
Wie funktioniert das mit einer Endstufe? Was kauft man da? Sollte klein und unauffällig sein oder sich gar verstekcne lassen. Wichtig ist, dass man eben mehrer Boxenpaare anschliessen kann und evtl. auch nen Subwoofer.
Was kostet eine passende Endstufe und wie wird das Sugnal überhaupt von der Yamaha Anlage dahin gebracht???

BIn da wirklich sehr unerfahren. Bitte um Tipps, Modelle usw.-

:-) danke euch sehr,
Gruß,
Markus
Golog
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2007, 18:24
hat die Pianocraft überhaupt PreOuts, um eine Endstufe anschließen zu können?
kohlendioxid
Neuling
#3 erstellt: 29. Mai 2007, 17:08
das ding hat zwar keinen pre out, aber einen tape out. von daher ließe sich ein hochpegelsignal ausgeben. einfach ne kleine endstufe dranhängen (empfehlung rotel rb06, ist uvp 529,- aber doch die günstigste die mir einfällt) und los gehts.
viel erfolg
marqus
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2007, 18:20
Hm, da kommt ja noch Infobedarf auf mich zu, was?! Naja...
Sagt mal, wie schalgen sich die kleinen Yamaha Boxen denn so? Also die, die beim PianoCraft dabei sind.
Bis lang werkelt ein Canton Subwoofer (der alte Klassiker, mir fällt der Namen nicht ein) mit passenden Satelliten an einer recht aletn Anlage. Leistung reicht. Ich hab nur bedenken, dass die Yamahaboxen vom Bass her kein Volumen bieten für den großen Raum...
Wenn dann auch noch 2 Paare am PianoCraft hängen wird die Leistung sicher nochmal schwächer...

Am besten, alles kaufen und dann gucken wir mal...
wiesodenn
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mai 2007, 18:13
die Boxen der Pianocraft sind schon in Ordnung! Meines Wissens hat die Pianocraft sogar einen Sub-Ausgang...das wäre doch was! Die Boxen der 810 sind nochmals wertiger, aber wer den DVD nicht braucht...

Wenn ich ehrlich bin, würde ich aber von so einer "Stückel-Lösung" abraten. Den Verstärker wird man wegen Bedienung nicht ganz verstecken können...somit ist die mutmaßlich gesuchte Design-Lösung keine wirklich solche.

Somit ist z.B. die schon angesprochene Rotel 06-Serie ja auch komplett eine Überlegung wert?! Dann wäre freie Hand für die Boxen-Wahl und man könnte für den großen Raum gleich ordentliche Stand-LS aussuchen.
Dommes
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2007, 18:15
Ein Tape Ausgang läßt sich aber nicht regeln (Lautstärke)

und scheidet so aus.
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 31. Mai 2007, 20:52
Wenn man nicht mit Spannungsteilern arbeiten will, kann man auch den Kopfhörerausgang als "Pre-Out" nehmen.

Aber wenn man sowieso noch vor dem Kauf ist, sollte man doch gleich was anschaffen, was die Beschallungswünsche "ab Werk" vollständig erfüllen kann, nicht?

Gruss
Jochen
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 01. Jun 2007, 06:10
Guten Morgen,

also die Yamaha ist mit Sicherheit eine tolle Kompaktanlage, die mitgelieferten Lautsprecher ebenfalls in Ordnung. Bei knapp 450 Euro bietet sie ein tolles Preis- Leistungsverhältnis.

Ergäntzt man das Ganze dann allerdings mit einer Endstufe vom Schlage einer Rotel 06, würde ich das Preis- Leistungsverhältnis gemessen am Klang als eher "mangelhaft" bezeichnen.

Bei einem Budget von knapp 1000 Euro würde ich die Komponenten einzeln erwerben. Das fängt dann schon mal bei den Lautsprechern an, eine Kef iQ3 oder Monitor Audio RS1 dürte dich klanglich schon mal in eine andere Liga befördern. Als Zuspieler dann zum Beispiel dieses Gerät hier, davon ausgehend, dass Du etwas platzsparendes suchst:

http://www.nad.de/end_L53.htm

Der NAD hat ausreichend Leistung und zusammen mit einem anständigen Lautsprecher spielt man hier eindeutig in einer ganz anderen Liga.

So, das war nur meine Meinung.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 01. Jun 2007, 06:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pianocraft E410 - Sub gesucht!
MaJo29 am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  9 Beiträge
Pianocraft E410 mit USB
sokratix am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  9 Beiträge
Welche Yamaha Pianocraft?
robaertblack am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Pianocraft E410?
mklang05 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  3 Beiträge
Yamaha E410/810 + welche Regal-Lautsprecher?
Salmiakpastille am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  9 Beiträge
Kompaktanlage (Denon DM37 od. Yamaha Pianocraft e410 od Kenwood M909)?
StoneCold_Linz am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  8 Beiträge
Yamaha Pianocraft oder . ?
Hubba_1 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  19 Beiträge
Kompakt-LS und Sub für Pianocraft E410 !
saldek am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  4 Beiträge
Gebrauchte Boxen oder Subwoofer für Pianocraft E410
FSprenger am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  3 Beiträge
Pianocraft E410 vs. E810
J.Star am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.547