Suche audiophilsten DA-Wandler für max 1500 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jul 2007, 07:11
Hi.

Ich würde mir gerne mal einen wirklich guten DA Wandler an meiner Anlage anhören. Momentan läuft ein Micromega DUO BS2 an meinem HTPC über eine Amati, getrieben vom einem Musica.

Hat jemand eine Empfehlung welchen Wandler ich mir mal anhören sollte ?

Preislimit liegt moentan bei etwa EUR 1500.-

Gruß
David
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2007, 07:20
Hallo David,

die "üblichen Verdächtigen" wären wohl:
Benchmark, Lavry Black DA 10 DAC und der Aqvox.

Zum "einnorden" des Qualitätslevels könnte man noch einen Behringer und / oder einen RME hinzuziehen.

Ein Gebrauchtkauf käme ebenfalls in Frage. Hier dürfe man durchaus an "dickere Geschosse" etwas älteren Datums herankommen.

Zwar eine Kombi, aber
http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Hier der Numerik einzeln:
http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Den Benchmark könntest Du Dir unter anderem bei www.hoerzone.de zum Test kommen lassen.

Grüße

Frannk


[Beitrag von Hüb' am 11. Jul 2007, 07:20 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 11. Jul 2007, 17:57
Nachtrag:
Der Apogee "Mini DAC" scheint mir auch einen Test wert zu sein.
In Studiokreisen haben die Gerätschaften jedenfalls einen exzellenten Ruf!

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 11. Jul 2007, 18:00 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2007, 00:56
Hi,

der neue D/A Wandler von Musical Fidelity aus der X
Serie scheint mir sehr interessant. Vll. mal testen.
Willibert
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jul 2007, 08:37
Electrocompaniet sollen sehr gut sein.
dexxtrose
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jul 2007, 22:43
Hi,

welche Komponente in deinem HTPC liefert denn die digitalen Signale?

Gruß
Stefan
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2007, 09:07

DerOlli schrieb:
Hi,

der neue D/A Wandler von Musical Fidelity aus der X
Serie scheint mir sehr interessant. Vll. mal testen.


Hallo,

hier noch der Link dazu :

http://www.audiocomp...y/xdacv8/xdacv8.htm#

Das Teil wurde übrigens in der aktuellen Stereoplay getestet.

Viele Grüsse

Volker
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jul 2007, 19:23

dexxtrose schrieb:
Hi,

welche Komponente in deinem HTPC liefert denn die digitalen Signale?

Gruß
Stefan


DVD-Laufwerk an Onkio Wavio SE-150 PCI und dann per 5m Oehlbach Glasfasterkabel an den Wandler
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jul 2007, 19:35

klingtgut schrieb:

DerOlli schrieb:
Hi,

der neue D/A Wandler von Musical Fidelity aus der X
Serie scheint mir sehr interessant. Vll. mal testen.


Hallo,

hier noch der Link dazu :

http://www.audiocomp...y/xdacv8/xdacv8.htm#

Das Teil wurde übrigens in der aktuellen Stereoplay getestet.

Viele Grüsse

Volker



Hmm !
Der würde mir zumindest optisch schonmal sehr zusagen

Das konzept mit dem Umschalten zwischen Transistor und Röhre klingt auch nicht schlecht

Kennt jemand zufällig einen Shop bei dem man das Teil günstig bestellen kann aber auch sein Geld zügig wieder bekommt wenn man es zurückschickt ?

Habe bei manchen Händlern schon 1,5 Monate auf mein Geld gewartet nach Rücksendung der Ware


[Beitrag von Dr.Hasenbein am 30. Jul 2007, 19:40 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 13:58

Dr.Hasenbein schrieb:

Kennt jemand zufällig einen Shop bei dem man das Teil günstig bestellen kann aber auch sein Geld zügig wieder bekommt wenn man es zurückschickt ?


ist bei Dir kein Händlerkollege in der Nähe der Dir das Teil mal für ein paar Tage ausleiht ?

http://www.audiocomp...dler/mf_haendler.htm

Viele Grüsse

Volker
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Aug 2007, 09:12
Hi.
Doch, der Händler in Langenargen wäre in erreichbarer Nähe.
Da müsste ich mich allerdings durchringen zu nem Händler zu gehen
Kann die aus Erfahrung nicht so gut leiden weil die meisten in erster Linie Verkäufer sind und einem eben etwas verkaufen wollen

Und die meisten zieren sich auch sehr mal ein Gerät gegen Vorlage des Ausweises o.ä. rauszugeben

Daher bestell ich eigentlich schon lieber im inet.
Da hat man seine Ruhe, muss keine Gründe für die Rückgabe angeben und wird von keinem Verkäufer zum Kaufen animiert ;-)

Wenn ich wüsste dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist dass ich das Gerät nehme würde ich das wagen aber da es nur ein blind-test ist...

Oder kennt jemand den Händler und kann schon sagen ob der auch mal bereit ist etwas rauszugeben bei dem seine Verdienstchance nicht "gesichert" ist ?

Es kann gut sein dass ich den Wandler später kaufe aber ich würde auf jeden Fall noch ein oder zwei andere davor hören wollen. D.h. ich würde das Gerät also auch sicher erstmal wieder zurückgeben wollen nachem ich weiss wie es klingt.

Im allgemeinen wäre mir ein günstiger aber vorallem zuverlässiger Onlineshop doch lieber

Gruß


[Beitrag von Dr.Hasenbein am 02. Aug 2007, 09:20 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2007, 09:25

Dr.Hasenbein schrieb:
Hi.
Doch, der Händler in Langenargen wäre in erreichbarer Nähe.
Da müsste ich mich allerdings durchringen zu nem Händler zu gehen
Kann die aus Erfahrung nicht so gut leiden weil die meisten in erster Linie Verkäufer sind und einem eben etwas verkaufen wollen


tja wir Händler sind schon ganz schlimme Menschen


Dr.Hasenbein schrieb:
Daher bestell ich eigentlich schon lieber im inet.
Da hat man seine Ruhe, muss keine Gründe für die Rückgabe angeben und wird von keinem Verkäufer zum Kaufen animiert ;-)


genau im Internet sind alle ganz lieb,nur was ist dann mit einem Händler der sowohl online und regional auftritt ?


Dr.Hasenbein schrieb:
Wenn ich wüsste dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist dass ich das Gerät nehme würde ich das wagen aber da es nur ein blind-test ist...

Oder kennt jemand den Händler und kann schon sagen ob der auch mal bereit ist etwas rauszugeben bei dem seine Verdienstchance nicht "gesichert" ist ?

Es kann gut sein dass ich den Wandler später kaufe aber ich würde auf jeden Fall noch ein oder zwei andere davor hören wollen. D.h. ich würde das Gerät also auch sicher erstmal wieder zurückgeben wollen nachem ich weiss wie es klingt.

Im allgemeinen wäre mir ein günstiger aber vorallem zuverlässiger Onlineshop doch lieber

Gruß


tja dann wäre wohl für beide Seiten ein ausleihen für ein paar Tage die wesentlich einfachere,ehrlichere und auch günstigere Lösung Warum rufst Du den Kollegen nicht einfach mal an, er wird schon nicht beissen


Akustik Manufaktur
Roland Jäger
Argenweg 7
88085 Langenargen
Telefon: 07543 / 91 28 94
Fax: 07543 / 91 28 77


Viele Grüsse

Volker
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Aug 2007, 09:39
Wenn man Online bestellt hat man halt das gute alte Vernabsatzgesetz das ja besagt dass man die Ware in der Regel innerhalb 14 Tagen OHNE Angabe von Gründen zurücksenden kann.

Klar kann man da auch an schwarze Schafe geraten, sogar eher als im Laden aber deshalb frag ich ja hier ob jemand einen guten Tip hat.

Hab eben mal versucht anzurufen und einfach mal dreist zu fragen aber leider is da bis Fr. 3.8. keiner da.

Ich sehe halt schon vorraus dass Händler nur mit den Zähnen knirschen werden wenn ich sage " Ich würd den X DAC V 8 gern mal an meiner Anlage hören aber ich werde ihn sicher nicht direkt kaufen "


[Beitrag von Dr.Hasenbein am 02. Aug 2007, 09:40 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 02. Aug 2007, 09:50

Dr.Hasenbein schrieb:
Ich sehe halt schon vorraus dass Händler nur mit den Zähnen knirschen werden wenn ich sage " Ich würd den X DAC V 8 gern mal an meiner Anlage hören aber ich werde ihn sicher nicht direkt kaufen " ;)


was glaubst Du wieviel Geräte ich verleihe wo von vorne herein klar ist das da zunächst nicht gekauft wird
bzw. was ist wenn es nicht passt, nicht gefällt, nicht klingt usw
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Aug 2007, 09:58
Volker müsste eigenlich verleihtgut heissen
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 02. Aug 2007, 10:02

Holzöhrchen schrieb:
Volker müsste eigenlich verleihtgut heissen :P


stimmt

PS. oT: Bist Du bei Fairaudio oder bist Du sogar selbst Fairaudio ?! weil Du den Link in Deiner Signatur hast ?
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Aug 2007, 10:20
Weder noch, aber die Jungs sollten etwas unterstützt werden.
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 02. Aug 2007, 10:20

Holzöhrchen schrieb:
Weder noch, aber die Jungs sollten etwas unterstützt werden.


ah ok stimmt

Viele Grüsse

Volker
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Aug 2007, 15:14

klingtgut schrieb:

Dr.Hasenbein schrieb:
Ich sehe halt schon vorraus dass Händler nur mit den Zähnen knirschen werden wenn ich sage " Ich würd den X DAC V 8 gern mal an meiner Anlage hören aber ich werde ihn sicher nicht direkt kaufen " ;)


was glaubst Du wieviel Geräte ich verleihe wo von vorne herein klar ist das da zunächst nicht gekauft wird
bzw. was ist wenn es nicht passt, nicht gefällt, nicht klingt usw


Na wenn das so ist dann könntest du mir doch mal diesen schönen DAC V8 leihen oder ?

Dann bin ich ja vielleicht nur an die falschen Händler geraten.

Ich war unter anderem bei einem in Freiburg, in der Nähe von der Uni.
Dort wollte ich mir ein Kabel testweise leihen, aber dem Händler war obwohl ich persönlich da war und meinen Ausweis hinterlegen wollte das Risiko zu groß mir einfach mal ein Kabel mitzugeben.
Er war nur bereit es mir gegen den vollen Kaufpreis zu "leihen". Na super. Das ist dann ja nichts anderes als wenn ichs online kaufe

Oft ist es auch so dass ich z.b. sagen wir 2000 EUR für einen CD-Player zur Verfügung habe aber wenn es sich lohnt auch auf einen 4000 EUR Player sparen würde.
Allerdings müsste man dazu natürlich vorher wissen ob es sich lohnt. Und dazu braucht man einen Händler der einem die Sachen auch mal ohne vollen Kaufpreis daheim testen lässt.

Was bringt mir dann der Händler überhaupt noch wenn er das nicht tut ?
Was ich testen will erfahre ich hier aus Quellen die an mir nichts verdienen wollen im Forum und die Sachen will ich eh bei mir zu Hause hören.
Inzwischen weiss ich zum Glück dass es mir wirklich GARNIX bringt Sachen an fremden Komponenten und Räumen zu hören.

Wenn ich mich für ein Gerät entschieden habe bin ich auch gerne bereit bei dem Händler zu kaufen der es mir geliehen hatte, auch wenn es dort etwas teurer ist, aber dazu muss es ja erst mal soweit kommen

Ich hoffe ich habe wirklich nur schlechte Erfahrungen mit Händlern gemacht denn ansonsten muss ich sagen sind die Händler selbst Schuld daran dass Kistenschieber ihnen große Konkurrenz machen

So, Frust abgelasssen


[Beitrag von Dr.Hasenbein am 02. Aug 2007, 15:17 bearbeitet]
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Aug 2007, 15:25
Da hilft nur eins: Such Dir einen gescheiten Händler. Angeblich soll in Rauenberg - Malschenberg einer hausen
Dr.Hasenbein
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Aug 2007, 15:36

Holzöhrchen schrieb:
Da hilft nur eins: Such Dir einen gescheiten Händler. Angeblich soll in Rauenberg - Malschenberg einer hausen


Das wäre eine gute Idee allerdings bringt mir ein Stammhändler nur teilweise etwas da der ja immer nur seine par Marken führt und ich gerne selbst entscheide welche Marken ich letztendlich kaufen möchte.

Wie entscheidet ihr euch denn welche Geräte ihr kaufen möchtet ?


[Beitrag von Dr.Hasenbein am 02. Aug 2007, 15:40 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 03. Aug 2007, 14:05

Dr.Hasenbein schrieb:

Na wenn das so ist dann könntest du mir doch mal diesen schönen DAC V8 leihen oder ?


Hallo,

Du kannst Dich ja dazu mal bei mir melden dann können wir das weitere Vorgehen besprechen.



Dr.Hasenbein schrieb:

Das wäre eine gute Idee allerdings bringt mir ein Stammhändler nur teilweise etwas da der ja immer nur seine par Marken führt und ich gerne selbst entscheide welche Marken ich letztendlich kaufen möchte.


er weiß aber was vorhanden ist,kennt Deine Vorlieben und weiß dann hoffentlich wo es hingehen soll und kann Dich dementsprechend beraten

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externer DA Wandler um die 400 EUR?
Shimodax am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  15 Beiträge
Allroundmusikanlage für max. 1500?
vwrocco am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  5 Beiträge
2.1 Sound System max.1500 ?
MadMax1979 am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
Komplettsystem bis max 1500? für insb. Filmmusik
OWLer87 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung für Anfänger bis max 1500?
MaximilianW am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  11 Beiträge
Verstärker + Standlautsprecher bis 1500 EUR gesucht!
piotrkowa am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  6 Beiträge
Regallautsprecher bis max. 200 EUR?
Volc0m am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  40 Beiträge
Suche StandLS+Receiver max. 1500
fissel am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung: Vollverstärker für max. 1500?
RichardS am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
CDP bis max. 1500,-
Sailking99 am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSlicer404
  • Gesamtzahl an Themen1.379.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.511

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen