Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung - Neuling, Boxen für PC als Multimediazentrale (hauptsächlich Musik)

+A -A
Autor
Beitrag
Cence
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Jul 2007, 02:03
Hi!
Da ich aufgrund chronischen Platzmangels mein 5.1-System verkaufen musste, wird es langsam Zeit für was neues, damit ich nicht immer die Kopfhörer auf den Ohren haben muss. Es soll aber maximal ein 2.1-System sein.

Das Problem ist, dass ich mich kaum mit sowas auskenne und deshalb die Hilfe von euch Experten brauche.

Das Anwendungsgebiet wäre wohl hauptsächlich ein großer Teil Musik, da ich den PC praktisch als meine Jukebox und Multimediazentrale benutze und mit meiner Gitarre und allgemein mit Musik gerne mal etwas am Rechner mache.
Dazu kommt ein kleines Fitzelchen Spiele und ein noch kleineres Fitzelchen Filme. Aber da ich schon mit meinem alten Concept E Magnum voll zufrieden war, sind diese beiden Faktoren stark vernachlässigbar - vor allem die Filme, da ich auf keinem Heimkinosystem, sondern auf einem 19"-Monitor ab und an welche schaue.

Mein Zimmer ist recht klein - 7qm vielleicht und davon die Hälfte mit Möbeln (Schränke, Schreibtisch, Bett usw.) zugestellt - und mein Budget bestimmt auch im Vergleich zum audiophilen Durchschnitt hier. Ich weiss leider nicht, was genau ich nun für meinen Soundgenuss benötige und habe deshalb keine wirkliche Preisvorstellung. Deshalb hoffe ich auf zahlreiche Ratschläge von euch!

Ganz nebenbei erwähnt - was aber nicht Hauptkriterium ist - noch eine Frage:
Ich habe ein Recording-Interface für meine Gitarre, an das man bis zu zwei (Aktiv-?)Lautsprecher mit 6,3mm Klinkensteckern anschließen kann. Es wäre natürlich super, wenn ich meine neuen Lautsprecher dann direkt dafür verwenden kann (und noch besser, wenn ich sie gleichzeitig am Recording-Interface und am PC benutzen kann). Bisher habe ich nämlich immer mein PC-Headset mit Klinkenadapter daran verwendet, was aber nicht für guten Sound und nur mehr Kabelsalat sorgte. Außerdem konnte ich am PC dann nicht mehr anhören, was ich aufgenommen habe.

MFG
Tendor
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 05:08
Hi!

So wie es aussieht, benötigst Du lediglich aktive Monitore, um mit dem PC Musik hören zu können.

Gut klingende Produkte gibt es schon für recht wenig Geld (ab ca. 200,-/Paar). Das Qualitätsniveau steigt natürlich mit dem Budget - wobei ich in einem solch kleinen Raum allerdings keine zu großen Investitionen tätigen würde.

Wie viel magst Du denn ausgeben?

Grüße

Frank
Cence
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 10:58
Ich denke 400-500 Euro wären wohl das Maximum. Ausser ich kriege nichts Tolles dafür. Immerhin sollen die Boxen bzw. die komplette Anlage länger halten.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 19:04
Damit kann man schon was anfangen.

Später mehr...
Cence
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 22:11
So, ich habe derweil schon ein wenig recherchiert, in vielen Foren rumgeschaut, meine Vernunft befragt, mein Zimmer ausgemessen, 1:1-Pappmodelle der einzelnen Speaker angefertigt, weiteren Rat eingeholt und eventuelle Positionen für Lautsprecher in meinem Zimmer ausgemacht.

Und da hier wirklich kein einziger Händler im größeren Umkreis zu finden ist, der ein wirklich befriedigendes Angebot hätte, habe ich schonmal die erste Ladung an Lautsprechern zum Testen bestellt. Da sind die Audioläden und Hersteller ja sehr kulant, was das Antesten und zurückschicken geht. Außerdem geht es letztendlich um einen dicken Batzen Geld und ein hoffentlich befriedigendes Ergebnis.

Nach diversen Empfehlungen habe ich schonmal folgende Dinge zum Testen bestellt:

Onkyo TX-SR 504 E, da er mir für diesen Preis absolut empfohlen wurde. Leider weiss ich immernoch nicht im Detail, was ihn und einen Stereo-Vollverstärker in der Preisklasse so wirklich unterscheidet.

B&W DM601 S3, da sie mir in Kombination mit dem o.g. Receiver empfohlen wurden und anscheinend sehr stark runtergesetzt wurden, wenn ich z.B. mit den Preisen bei Ebay vergleiche (ca. 350€+). Außerdem spart das Versandkosten, da ich sie im selben Shop bestellt habe.

nuBox 311, da sie in der niedrigen Preisklasse wohl als Standardempfehlung gelten und sehr kompakte Maße aufweisen. Und super klingen tun sie obendrein anscheinend auch noch.

Ausgeschlossen, wenn auch mit starkem Bedauern, habe ich die nuBox 381 aufgrund ihrer zu großen Maße für mein sowieso schon zu kleines und vollgestopftes Zimmer und den Problemen einen geeigneten Stellplatz zu finden. Auch wenn ich vor allem ihre Bassfähigkeiten sicher zu schätzen gewusst hätte, wäre es mir nicht möglich gewesen, den rechten Lautsprecher korrekt zu positionieren. Vielleicht sind sie auch ein wenig zu überdimensioniert für den Raum hier. Auf jeden Fall hätte ich eine menge Potential verschenkt. Da die Bassreflexrohre auch noch auf der Rückseite angebracht sind, kann ich nicht mit Sicherheit gewährleisten, dass der rechte Lautsprecher genug Abstand zu irgendwelchen Schrankwänden hätte.

Ich freue mich auf weitere Tipps von euch, vor allem von Hüb', da er sich so nett um den Thread hier kümmert!
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2007, 04:45
Hi!

Willst Du die LS unmittelbar am PC betreiben?
Dann würde ich direkt ein Paar Aktivmonitore empfehlen, da Du dann keinen externen Verstärker benötigst. Zudem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis oft sehr gut:

http://www.thomann.de/de/emes_kobalt.htm

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_aktiv_6d.htm

Die Nubert sind mA aber ebenfalls eine dicke Empfehlung!

Grüße

Frank
Cence
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Jul 2007, 11:08
Ja, zum Großteil, da ich meinen Rechner als Multimedia-Gerät verwende. Aber sie werden auch gleichzeitig für mein Gitarren-Recordinginterface verwendet, damit ich endlich ohne Latenz hören kann, was ich aufnehme und es dann ohne Umstöpseln der Geräte direkt am PC weiterbearbeiten kann.

Hast du die Maße von den Tannoy-Lautsprechern?

Und haben Aktivmonitore einen signifikanten Vor- oder Nachteil gegenüber meinen gewählten Kombinationen?

P.S.: Hirsch-Ille hat ja extrem lange Lieferzeiten und das obwohl die bestellte Ware auf Lager ist. Zumindest steht beim Bestellstatus, dass ich eine komplette Werkswoche warten müsste - trotz Nachnahmebestellung.
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 15:21

Tendor schrieb:
Hast du die Maße von den Tannoy-Lautsprechern?

Hier sind die Abmessungen zu finden.

Tendor schrieb:
Und haben Aktivmonitore einen signifikanten Vor- oder Nachteil gegenüber meinen gewählten Kombinationen?

Das Preis-Leistungsverhältnis ist oftmals sehr gut. Zudem sind Monitore häufig recht neutral abgestimmt und lösen gut auf, was man mögen muss. Kommt halt auf einen Versuch an.

Grüße

Frank
Cence
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jul 2007, 17:09
Danke!

Mir wurde gesagt, dass man an einen Receiver mehrere Soundquellen anschließen und immer zwischen ihnen hin- und herschalten kann (z.B. PC, DVD-Player, Recording-Interface usw). Stimmt das soweit? Das wäre nämlich doch eine Eigenschaft, die ich gerne verwenden würde. Dies fällt bei Aktivmonitoren weg, richtig?
John_24
Stammgast
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 17:17

Tendor schrieb:
Danke!

Mir wurde gesagt, dass man an einen Receiver mehrere Soundquellen anschließen und immer zwischen ihnen hin- und herschalten kann (z.B. PC, DVD-Player, Recording-Interface usw). Stimmt das soweit?


Ja, das ist richtig und ein ganz normaler Stereoverstärker kann genau dasselbe, was bei dir eigentlich ganz sinnvoll wäre da du ja nur 2 LS anschließen möchtest.
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2007, 17:18

Tendor schrieb:
Danke!

Mir wurde gesagt, dass man an einen Receiver mehrere Soundquellen anschließen und immer zwischen ihnen hin- und herschalten kann (z.B. PC, DVD-Player, Recording-Interface usw). Stimmt das soweit? Das wäre nämlich doch eine Eigenschaft, die ich gerne verwenden würde. Dies fällt bei Aktivmonitoren weg, richtig?

Ja, das ist beides richtig.
Wenn Du zwischen verschiedenen Quellen wählen können willst, kommst Du um einen Vollverstärker oder Receiver in der Tat nicht herum. Preislich fährst Du dann auch mit "normalen" passiven LS besser.

Viele Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 31. Jul 2007, 17:18 bearbeitet]
Cence
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Jul 2007, 17:55
Vielen Dank für deine Hilfe - dann wäre soweit ja alles geklärt.

Nubert hat die Boxen schon losgeschickt und morgen sollten sie da sein, aber leider lässt sich Hirsch-Ille ewig Zeit. Wahrscheinlich krieg ich die Sachen trotz Lagerverfügbarkeit erst nächste Woche.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für (PC)-Musik
dekuSTARRR am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  18 Beiträge
Kaufberatung für Neuling
tobyy1089 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Hifi-Neuling
Derstroff am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Neuling!
domsn92 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  19 Beiträge
Neuling Kaufberatung Verstärker und Boxen
xfrostx am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  14 Beiträge
Neuling brauch Kaufberatung für 2.1 Boxen
rasier0r am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  8 Beiträge
Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung
Sandman78 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  20 Beiträge
Brauch Kaufberatung zu Boxen!
Tronheim am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  16 Beiträge
Gute Boxen für den PC->Kaufberatung!
henock am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  22 Beiträge
Kaufberatung für Neuling
aDDament am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.928
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.916