Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für absoluten Neuling!

+A -A
Autor
Beitrag
domsn92
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2016, 10:49
Hallo Leute,
ich komm mal gleich zum Thema:
ich habe zwei Dali Zensor 5 Boxen, nur was mir fehlt ist ein passender Verstärker.
Ich brauche eigentlich nicht viel, ich würde gerne einen Plattenspieler anschließen können und den Laptop/das Handy zum Musik hören.
Ich war schon im Fachgeschäft und dort wurde mir der Advance Acoustic X-i60 empfholen, doch da mir der Verkäufer (durch vorherige Geschäfte) wie jemand vorkommt, der ganz gerne mal Geld verdient (um es vorsichtig zu sagen), wollte ich nachfragen, ob das eine gute Wahl wäre, oder ob es etwas billigeres auch gibt, das meinen Ansprüchen genüg.

Vielen Dank schon mal.
mfg
Domsn
tinnitusede
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2016, 11:13
es gibt zum Beispiel den Onkyo,

http://www.ebay.de/i...d:g:aooAAOSwmLlX17IO

und den Yamaha,

http://www.ebay.de/i...%26sd%3D321797236812

die mir spontan einfallen.

Hans
KarstenL
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2016, 11:51
Moin!

Grundsächlich "funktioniert" jeder Verstärker. Röhrenverstärker klingen etwas anders und würde ich persönlich nicht empfeheln, ist aber Geschmackssache.
Du solltest Dir eher Gedanken über Deinen Bedarf machen.
In Deinem Fall:
- welcher Tonabnehmer wird angeschlossen? MM oder MC
- hat Dein Plattenspieler evtl einen Vorverstärker eingebaut und schließt Du den an den zB CD Eingang an?
- wenn der Tonabnehmer ermittelt ist, passt das mit der Kapazität?
- es gibt auch gute externe Phono VV
- wie soll der PC angeschlossen werden? USB? WLAN? Bluetooth?
- das gleiche für das Handy.....
- gibt es einen "schwierigen" Raum, dem man mit einem Einmesssystem und AVR begegnen muss?
- die funktionieren auch gut in Stereo und könnten auf Mehrkanal ausgebaut werden....
- die hätten auch oft Spotify oder andere drahtlose Kommunikationen....

ich höre zB sehr gerne über Spotify und nutze das über Spotify Connect an einer FireTV Box/Stick/Chromecast

mir fällt bestimmt noch was ein....
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2016, 11:54
Also der AA Xi60 ist ein ordentlicher Verstärker der im Normalfall nicht wesentlich
mehr kostet als die beiden verlinkten Mainstream Verstärker von Yamaha und Onkyo,

http://csmusiksystem...-Acoustic-X-i60.html

Allerdings hat der AA Xi60 ein paar Details an Bord, wie z.B. zwei USB Eingänge und
die auftrennbare Vor-Endstufe, die den Verstärker im Vergleich mit der Konkurrenz so
interessant machen, insbesondere wenn man den PC und das Handy anschließen möchte.

Daher halte ich die Verkäufer Empfehlung durchaus für okay, günstiger geht natürlich
immer, allerdings muss man dann auch Abstriche bei der Ausstattung und Verarbeitung
in Kauf nehmen, daher kann man mMn dem Verkäufer erst einmal nichts vorwerfen.

Wenn man Handy und PC aber lieber Kabellos anschließen möchte, dann sollte man sich
einen Netzwerk Stereo oder AV Receiver mit Bluetooth/Airplay Funktion nehmen, die haben
dann auch sonst noch ganz nützliche Feature die den Kauf interessant machen könnten.

Natürlich kann man so einen Bluetooth oder Airplay Audio Adapter einzeln kaufen und dann
an jeden herkömmlichen Verstärker anschließen um die Musik Kabellos vom Handy zu streamen.

Es gibt viele Möglichkeiten und Alternativen, das ultimative bzw. beste Angebot gibt es mMn
nicht, man muss halt vor dem Kauf genau sondieren was man braucht bzw. haben möchte.
domsn92
Neuling
#5 erstellt: 04. Okt 2016, 09:46
Zuerst einmal herzlichen Dank für die netten Antworten.

@Karsten:
Das Problem liegt ja darin, dass ich von all den Sachen keine Ahnung habe und sobald ich versuche mich in eine der Sachen einzulesen kommen bei den Erklärung so viele andere technische Begriffe vor, dass ich erst wieder nichts verstehe.
Wahrscheinlich wär alles nicht so schwer, nur bin ich in der Hinsicht einfach zu blöd.

Ich kann nur so viel dazu sagen: mein Plattenspieler ist ein älteres Gerät von meinem Opa.
Die Kompaktanlage SABA 8760. ( http://www.radiomuse...kombination_8_1.html )

und Verbindung über Bluetooth oder W-Lan wäre zwar durchaus angenehm, ist aber nicht zwingend.
Wie dejavu ja gesagt hat, könnte man sich einen Bluetooth Adapter auch extra zulegen.

Also "schwieriger" Raum ist es keiner.

Grüße
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2016, 10:01
Sorry, aber bei dem Plattenspieler würde ich jetzt keinen so großen Aufwand betreiben.

Wie gesagt, den AA kann man nehmen, aber ein günstigerer Verstärker macht im Prinzip
nichts anderes, insbesondere wenn Du keinen Wert auf USB und die Auftrennbarkeit legst.

Allerdings würde ich heut zu Tage nicht mehr auf digitale Schnittstellen verzichten wollen,
aber was Du letztendlich wirklich an Ausstattung brauchst, kannst nur Du entscheiden.

Der Onkyo A 9010 wäre z.B. der günstigste Verstärker mit digitalen Schnittstellen, der
reicht mMn locker aus um die Dali Zensor 5 adäquat zu betreiben, ein AVR ist sicherlich die
"All Inclusive" Lösung, aber damit muss man sich auch befassen, insbesondere die vielen
Einstellmöglichkeiten sind relativ umfangreich und bringen viele Anwender an ihre Grenzen.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2016, 10:07
Hallo,

AA X - i60 für € 299.-

LG
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2016, 11:15
ich wäre auch bei dem Onkyo....., dann einen Bluetooth Adapter kaufen (A2DP). Das Handy kann das bestimmt, der PC? wenn nicht, da gibt es für kleines Geld USB Adapter.
Es spricht aber auch nichts dagegen den AAx-i60 zu nehmen, außer der Preis....
Sorry,bei dem Plattenspieler würde ich auch keinen Aufwand betreiben, mal abgesehen davon, wird der nicht über REC OUT über einen zB CD Eingang angeschlossen? also der Phono VV sollte doch eingebaut sein?
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2016, 13:26

KarstenL (Beitrag #8) schrieb:
also der Phono VV sollte doch eingebaut sein?


aber genau deshalb kann man doch den Rec-Ausgang vom Saba, der seinerzeit für ein Tape/Band gedacht war, nehmen, dort liegt doch dass entzerrte Signal für Aufnahmen an, man benötigt nur einen Adapter von DIN auf Cinch.

Hans
KarstenL
Inventar
#10 erstellt: 04. Okt 2016, 14:14
so meinte ich das
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 04. Okt 2016, 20:59

domsn92 (Beitrag #1) schrieb:
doch da mir der Verkäufer ... wie jemand vorkommt, der ganz gerne mal Geld verdient


Dafür stehen diese 'Banausen' von Händlern morgens auf...

Warum schließt Du die Boxen nicht an die Saba-Anlage an? Für Laptop oder (!) Handy hat die Anlage einen Anschluss, der mit "TB"/"Band" beschriftet ist. Als Anschlusskabel verwendest Du das hier:

https://www.amazon.d...5PK827EMHSA53XMA0E6G

Für die Boxen brauchst Du diese Stecker:

https://www.amazon.d...S9PTBSSD3H3DRYD2D3K6

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 05. Okt 2016, 06:03 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2016, 11:47
witzige Idee und an die Saba einen Bluetooth Empfänger und jeder fragt, wie geht denn das.......?
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2016, 13:27
Technisch spricht nichts dagegen:

Die Anlage hat 2x 30 Watt und die Boxen haben einen Wirkungsgrad von Hersteller-gemessenen 88 dB/1 Watt/1 m, der Impedanzverlauf ist unkritisch:

https://www.google.c...rc=hNf7D6yUoEhyBM%3A

Die feste Loudness kann man mit der 'Linear'-Taste abschalten.


[Beitrag von CarstenO am 05. Okt 2016, 13:51 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2016, 14:09
Ich würde den Advance Acoustic nehmen wenn der auftrennbar ist. Aus dem einfachen Grund weil man noch ne Endstufe anschließen kann wenn die Leistung später mal nicht ausreicht und wegen der USB Anschlüsse. Das macht meiner Meinung nach flexibler. Preislich bekommst du den zum gleichen Preis wie den Onkyo oder den Yamaha.

Kaufst du irgendwann neue Lautsprecher die vllt nicht so unkritisch sind, dann brauchst du dir nur ne gute gebrauchte Endstufe für 200€ besorgen und bist wieder versorgt. Kaufst du einen der nicht auftrennbar ist, dann steht wieder ne komplette Neuanschaffung auf ein stärkeres Gerät an. Oder aber du gehst her und holst dir gleich ein potentes Gerät, evtl. auch gebraucht. Gebrauchte, ältere z.B. Rotel Verstärker sind meist potent und günstig zu haben.

Aber, da du dort schon deine Lautsprecher gekauft hast, wird der Händler evtl. mit sich handeln lassen und du fährst mit dem Advance erst mal, bis auf weiteres gut.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2016, 16:21
Den X-I 60 kann er ohne Verhandeln mit Widerrufsrecht für 299 € in der Quadral-Fundgrube bekommen. Das sind 150 € unter dem Listenpreis für ein aktuelles Gerät. Quadral sagt minus 46 %.

Mein Vorschlag kostet rund 10 € und Flaschenhals bleibt der recht einfache Plattenspieler.

Domsn, Du müsstest jetzt etwas beitragen.


[Beitrag von CarstenO am 05. Okt 2016, 16:26 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2016, 16:31

CarstenO (Beitrag #15) schrieb:


Mein Vorschlag kostet rund 10 € und Flaschenhals bleibt der recht einfache Plattenspieler.


Wieso, was ist das denn für ein Dual Reibradler?
Das muss nicht zwingend ein Flaschnehals sein. Hab meinen 1219 gut hinbekommen, der läuft prima mit goldring 2500 bzw. AT440mlb. Zweiteres kann man nicht nur für Reibradler von Dual empfehlen. Mit der guten Preis/Leistung dürfte das ne kleine Investition sein. Taugt der Dreher nichts mehr, harmoniert es auch mit anderen gut.
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 05. Okt 2016, 16:46
Ich würde zunächst eine elliptische Ersatznadel von Stylus Company für das Shure M 75 aufstecken.
domsn92
Neuling
#18 erstellt: 06. Okt 2016, 08:27
Sry Leute, war eine Zeit nicht da.

Danke mal für alles.
Die Sache ist, dass ich mir sicher in absehbarere Zeit einen "guten" Plattenspieler zulegen werde, deswegen werde ich mir den Advance Acoustic zulegen, da der ja auf den richtigen Seiten um 300€ zu haben ist (danke dafür).
Und der einfach mehr möglichkeiten liefert, sollte ich sonst noch ausbauen wollen.

Vielen vielen Dank für die Beratung.
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 06. Okt 2016, 08:53

domsn92 (Beitrag #18) schrieb:
Die Sache ist, dass ich mir sicher in absehbarere Zeit einen "guten" Plattenspieler zulegen werde, deswegen werde ich mir den Advance Acoustic zulegen,


Was spricht gegen meinen Vorschlag?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung, -empfehlung für absoluten Neuling :P
SMarkus am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  5 Beiträge
Suberweiterung für absoluten Neuling
kb1983m am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  9 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Neueinsteiger
Tobzen16 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  20 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Einsteiger
GreyhoundHH am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  10 Beiträge
Neue Anlage für absoluten Neuling!
Bloodangel3 am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung für den ABSOLUTEN anfänger
Matze_2323 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  10 Beiträge
Neuling Kaufberatung Verstärker und Boxen
xfrostx am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  14 Beiträge
Kaufberatung für einen Neuling
DTM_Racer am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Neuling
aDDament am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  12 Beiträge
Kaufberatung für hifi-neuling
dafre am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Advance Acoustic
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026