Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Vollverstärker/Receiver für bestehende Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Heimwerkerkönig
Neuling
#1 erstellt: 14. Aug 2007, 17:45
Hallo,

ich habe schon ein wenig in diesem schönen Forum gelesen bevor ich diese Frage stelle:

Ich habe bei einer Anlage Probleme mit einem Onkyo- Vollverstärker A8940. Das Gerät hat 10 Jahre gute Dienste geleistet, schaltet jetzt aber unvermittelt die Eingänge um / die Lautsprecher aus / eine Seite stumm. Also muss wohl ein Nachfolger her.

Jetzt frage ich mich, ob ein Vollverstärker oder ein Stereoreceiver für den Zweck sinnvoller wäre, und welches Gerät zu empfehlen wäre.

Zur Zeit habe ich folgende Geräte angeschlossen:
1. Fernseher
2. DVD- Player
3. CD-Player
4. Plattenspieler
5. Kassettengerät
6. Tuner/Satreceiver über externen Umschalter

Der Tuner stammt aus den frühern 70ern und ist kaum noch im Einsatz.

Als Lautsprecher sind 2 Heco P 4302 SL (4 Ohm, 50Watt Nennleistung, 85Warr Musik) angeschlossen.

Ein 5.1- System fände ich zwar schön, aber da es um die Anlage meiner Eltern geht... Sie wollen bei Stereo bleiben, auch wenn die Anlage zu mindestens 80% für Fernsehton eingesetzt wird.

Könnt Ihr Geräte für diesen Zweck empfehlen?

Danke und schöne Grüße,
Björn
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2007, 19:47
Hallo,

zwei Fragen wären noch interessant:

Was solls/darfs denn kosten?
Deine Nr. 6, Tuner/Satreceiver -- meint das Radioempfang? Da verstehe ich noch nicht so ganz, was nun genau am Verstärker hängt.

Grundsätzlich kommt praktische jeder Verstärker in Frage, der entsprechend viele Eingänge hat. Ihr müsst nur darauf achten, dass das Gerät auch einen Phono-Eingang hat, der zum Tonabnehmer-System (MM oder MC) passt (vermutlich ist es ein MM, aber das sollte man vorher klären -- nicht alle Verstärker mit Phono-Eingang haben MC). Viele neue Verstärker (insbesondere Surround-Receiver) haben keine extra Phono-Vorverstärker mehr eingebaut, da bräuchte man dann einen externen Phono-Vorverstärker (kann zwischen 20 und 20.000 Euro so ziemlich alles kosten; mehr als 100 muss man für den 'Normalgebrauch' aber nicht ausgeben).

Gruß,
Jochen
Heimwerkerkönig
Neuling
#3 erstellt: 15. Aug 2007, 12:52
Hallo,

danke erst mal für die Antwort!

Mit Tuner/Satreceiver meine ich, dass da zwei Geräte über einen externen Schalter dranhängen. Anfangs wurde über beide Radio gehört, jetzt eigentlich nur noch über den Satreceiver. Hat sich aber auch schon mal als sehr nützlich für den Fernsehton erwiesen, als der Eingang vom Fernseher sich gar nicht mehr anwählen ließ...

Die was solls/darfs kosten Frage - na klar, dazu hätt ich was sagen sollen. Ich denke, die Grenze liegt bei ~300Euros. Persönlich würde ich zu Gebrauchtgeräten tendieren, aber meine Mutter will lieber ein Neugerät.

Die eigentliche Frage, die ich mir stelle, ist, ob ein Kombigerät wie z.B. der Onkyo 8222 dieselbe Qualität bietet wie ein einzelner Verstärker. Wie gesagt, der 70er-Jahre- Tuner könnte ein Update durchaus vertragen...
Ach, wenn ich schon bei diesen Onkyo- Kombis bin, vielleicht besser 30 Euro mehr für den 8522 anlegen?

Wenn in den technischen Daten nur "Phonoeingang" vorkommt, handelt es sich also wahrscheinlich um ein MM-System? Sollte aber vermutlich passen, unser Verstärker steht im Moment auf MM (habs aber nicht ausprobiert).

Schöne Grüße,
Björn
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2007, 08:18
Hallo,

Verstärker vs. Receiver: die einzelnen Teile eines Receivers müssen nicht schlechter sein als zwei getrennte Geräte, aber wenn Receiver und Verstärker das gleiche Kosten, wird es wohl nicht ohne Qualitätsabstriche beim Receiver gehen.

Die Frage ist halt: wie viel Radio hört ihr und wie komfortabel soll es sein -- und ist Radio nur über den Sat-Receiver eine Alternative? (Ich hab gar kein Radio, daher die 'dumme' Frage.)

Wenn alle Geräte betrieben werden sollen: Verstärker mit 7 Eingängen dürfte eher selten sein, die für ihren Preis empfehlenswerten Denons PMA 500 (gut 200 Euro) und 700 (besser, aber auch ca. 350 Euro) haben jeweils 6 Eingänge inkl. Phono (so wies jetzt auch ist).

Die Onkyos kenne ich nicht, vom Datenblatt her klingt der 'kleinere' aber auch schon ok. Beim 8522 steht irgendwas von AV Ein-/Ausgängen -- da würde ich klären, ob ihr die braucht bzw nutzen könnt (bin auch kein Heimkino-Mensch). Der 8222 hat Phono und 5 weitere Eingänge, würde also passen... Und, ja, wenn nix dabei steht ist der Phon-Eingang sicher für MM ausgelegt (und es kann leider gut sein, dass der nicht so gut ist wie der in eurem alten Verstärker).

Ich glaube auch nicht, dass die Qualitätsunterschiede in dem Preissegment (bei Markengeräten) riesig sind. Die pragmatische Antwort wäre daher: sucht euch Geräte, die optisch gefallen und den Eingangs-Anforderungen (möglichst genau) entsprechen.

Gruß,
Jochen


[Beitrag von jopetz am 16. Aug 2007, 08:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Vollverstärker
valsi am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  10 Beiträge
neuer vollverstärker
lugggas am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Neuer Vollverstärker
Monsterdiscohell am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  8 Beiträge
Neuer Receiver für alte Schätzchen
soziophil23 am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  5 Beiträge
Neuer Mittelklasse Receiver
Schok~Riegelchen am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  4 Beiträge
Zusammenstellung neuer HiFi-Anlage
hatecro!x am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  15 Beiträge
kleine boxen für bestehende anlage
kindergartenpilot am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  8 Beiträge
Kaufen? Pianocraft 810 oder neue Boxen für bestehende Asbach-Anlage?
Wopperbummchen am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  14 Beiträge
AV Receiver oder Vollverstärker
purpendicular am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  5 Beiträge
Verstärker, receiver oder vollverstärker???
am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedLittleCreature
  • Gesamtzahl an Themen1.344.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.104