Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker zu mivoc br 25 jm um 200€

+A -A
Autor
Beitrag
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2007, 21:52
Hi
hab mir den mivoc jubiläums bausatz zusammengebaut weil ich gute boxen zum besseren preis wollte bin auch sehr zufrieden mit den boxen ( meine ersten selbstgebauten ! )

betreibe diese jetzt noch mit einen alten sony ta-v70 vollverstärker. hab leider keine anderen angaben bei google finden können .
Der verstärker schaltet jetzt aber ab und zu immer den rechten kanal ab .
also brauch ich in näherer zukunft einen neuen verstärker.
will aber auch nur so um die 200€ ausgeben

hab auch schon bei ebay gekuckt aber leider zuwenig ahnung um entscheiden zukönnen welcher der alten verstärker für mich in frage kommen könnte.
könnte mir auch den denon pma 500 da neukaufen weiss aber nicht ob es sich lohnt und ob er zu den boxen passt von der leistung und so. meine räumlichkeiten sind ziemlich beschränkt vlt 12 m²

hoffe jemand kann mir da weiter helfen und ich hoffe bin da auf den richtigen weg
ich weis das man schlechte boxen nicht mit einen verstärker raushauen kann


also würde mich sehr über verstärker vorschläge und meinungen freuen
vielen dank im vorraus
mfg skullat

Lautsprecher info :
Die 2 1/2-Wege Transmissionline-Lautsprecherbox hat folgende Eigenschaften:
- Abmessungen (HxBxT): 105 x 22 x 37,5 cm
- Impedanz: 4 Ohm
- Belastbarkeit: 140 Sinus / 200 Watt Musik
- Frequenzbereich (-3dB): 30 - 25 000 Hz
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2007, 09:27
Hallo & Gratulation zum DIY-Projekt!

Bei der Verstärkerwahl musst du aus technischer Sicht eigentlich nur darauf achten, dass der Verstärker 4-Ohm Boxen betreiben kann. Es gibt Verstärker, die sind offiziell nur für 8-Ohmer zugelassen, die würdest du dann mit dem zu geringen Widerstand überlasten.

Die "Watt-Frage" wird eigentlich nur interessant, wenn du vor hast, die Boxen extrem laut zu betreiben. Ein Verstärker an der Leistungsgrenze erzeugt (häufig) hochfrequente Verzerrungen (sog. Clipping), und damit kannst du dir die Hochtöner zerstören, auch wenn die Boxen 'eigentlich' noch viel mehr 'Watt' vertragen könnten. Für Extrempegel wäre also darauf zu achten, dass der Verstärker ebenfalls sehr Leistungsstark ist (was aber richtig Geld kostet). Vor Wattmonstern für billiges Geld ist eher zu warnen; meist stimmen weder die Leistungsangaben, noch klingt das ganze halbwegs vernünftig.

Für 'normales' Hören spielt die Verstärkerleistung dagegen eine viel geringere Rolle. Zimmerlautstärke erreichst du i.d.R. bei deutlich unter 1 Watt Verstärkerleistung (hängt vom Wirkungsgrad der LS ab). 2x40 bis 2x60 W an 4 Ohm sollten da völlig ausreichen.

Sprich: ich würde nach jüngeren gebrauchten Markenverstärkern (Denon, Yamaha, NAD, Onkyo, Technics, ...) ausschau halten, die 4-Ohm-stabil sind, dir optisch gefallen und in den Preisrahmen passen. Klar gibt es auch bei Verstärkern Klangunterschiede, die sind m.E. aber wesentlich geringer, als der Einfluss von Raumakustik & Lautsprechern. Händler müssen auch für Gebrauchtgeräte Garantie geben, das ist zwar etwas teurer, bietet aber natürlich mehr Sicherheit.

Mit konkreten Angeboten (etwa eBay) kannst du dich hier ja wieder melden...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 27. Okt 2007, 09:29 bearbeitet]
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Okt 2007, 11:45
danke für die schnelle antwort !

werd mich dann bei ebay mal ein bisschen umschauen
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Okt 2007, 18:01
hab mir ein paar rausgesucht die glaub ich meinem budget und meinen bedürfnissen entsprechen leider alle von privat und ohne garantie also vlt warte ich damit noch ein bisschen bis ich was finde
aber vlt hat jemand oder jochen bock da ma ne kleinigkeit zu zuschreiben.
schon mal danke
morten

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=010

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=013

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=011

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=019
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2007, 19:07
Hi,

einen kleinen Denon hatte ich früher (so vor 20 Jahren) selbst und war eigentlich sehr zufrieden damit. Der 925 dürfte allerdings vermutlich über 200 Euro gehen. Bei den anderen solltest du sicherheitshabler nachfragen, ob die offiziell für 4 Ohm 'zugelassen' sind. Bei Zimmerlautstärke machst du nach meiner Erfahrung einen 8-Ohm-Verstärker auch mit 4-Ohm-Boxen nicht kaputt, aber es wäre halt immer ein ungutes Gefühl dabei.

Der Cambridge Audio dürfte ebenfalls nicht unter 200 Euro weg gehen, und die 4-Ohm-Festigkeit wäre zu klären. Ein guter Kandidat wäre es allemal.


Jochen
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Okt 2007, 17:49
hi hab mir jetzt mehr ausversehn als mit absicht den denon pma 560 bestellt glaub aber der is ganz gut für mich und mit dem preis von 93 € genau richtig. hatte bloss nicht gedacht das ich den für den preis bekomme .
ma sehn ob er mir immernoch so gefällt wenn ich ihn hab

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWN:IT&ih=016

mfg morten
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Okt 2007, 20:26
hmmm wüsste gerne ma was ihr von der entscheidung haltet
mfg morten
skullat
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Nov 2007, 23:09
so der verstärker ist da bloss leider hab ich ein kleines problem . der linke kanal lässt sich nicht mehr richtig lautstärkeregeln. er wird gar nicht leise und kaum lauter, er spielt die ganze zeit bei normale lautstärke . der rechte funktioniert gut .
kann man da was machen ?

bitte um hilfe !!!
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für MIVOC SB 25 JM (140 W RMS) gesucht
pervex am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  14 Beiträge
Amplifier für SB 25 JM in TML Ausführung
MissRaven am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  3 Beiträge
Verstärker um die 200? ?
Neutrino5 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  8 Beiträge
Suche Sub für BR 25
Frubbel am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  7 Beiträge
Verstärker
tofferl am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Suche Verstärker für Klipsch Rb-25
Geht_dich_nix_an am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  2 Beiträge
Äquivalent zu RFT BR 25 ?
memento_ am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für Mivoc SB 210 ?
Hardcore_Master am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  132 Beiträge
Suche nen guten Verstärker
sandwich01 am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  5 Beiträge
Gebrauchten Verstärker um 200?
nailz.b am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577