Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&O BeoSound 9000

+A -A
Autor
Beitrag
Tim2502
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2007, 21:06
Hallo

Ich bin eigentlich kein richtiger Hihi-fan
Aber ich höre gerne Musik und richte gerne geschmackvoll meine Wohnung ein...

Seit einiger Zeit erinner ich mich an die tolle B&O Anlage mit dem großen langem Wechsler....
Dieser sieht tod schick aus.
Da ich absolut keine Ahnung habe muß ich mic mal hier an euch wenden.

Ist der Beosound 9000 eine komplette Anlage oder ist das nur ein Cd-Wechsler....
Wenn es einer ist kann ich ihn ganz normal an eine Anlage Anschließen...???
WIe ist B&O eigentlich ?
Ist es eine richtige Nobelanlage oder einfach nur überteurter Designkram...?

Und was kostet so was überhaupt.
Neu und evtl. Gebraucht...


Vielen Dank
schonmal
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2007, 10:35

Tim2502 schrieb:
WIe ist B&O eigentlich ?
Ist es eine richtige Nobelanlage oder einfach nur überteurter Designkram...?

Meiner Meinung nach: letzteres. Für das Geld, dass du bei B&O hinlegst, bekommst du wesentlich besser klingende Systeme.

Aber natürlich gibt es auch zufriedene B&O Kunden, sonst gäb es den Laden nicht mehr. Nur: ob es denen primär um den Klang oder das Design geht? Wer weiß...

Bemühe mal die Suchfunktion hier im Forum (eher noch in der Abteilung Kaufberatung), da wirst du einiges zu B&O finden.


Jochen
Tim2502
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2007, 20:43
Danke....
Mir geht es hier nicht um den reinen Klang eher um das Design.
Ich habe eine Kenwoodanlage mit Heco 5.1 System und bin vollstens zufrieden...
Der Cd-Wechsler würde sich an der Säule im Wohnzimmer bestens machen und währe ein Hungucker obendrein...
Aber ich habe gelesen das ich mit Halterung an die 5000€ ausgeben muß und das ist ein ganz schön dicker Brocken.....
In EBay USA gibt es sie 2 Jahre alt für 2800 € nur über den Teich und als Paket oh oh....
Wowers&Bilkins
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Okt 2007, 19:07
Ich nehme an, der Grund, wieso B&O generell in der audiophilen "Szene" nicht so beliebt ist, ist die Kombination von Design und Preis. Das Design verleitet Menschen zu der Annehme, die Leute würden die Ware nur aus diesem Grund kaufen, und der Preis verleitet zu der sehr viel richtigeren Annahme, man würde für den Markennamen ein Premium bezahlen.

Im Endeffekt sind B&O Produkte durchdacht, innovativ, super designt und klingen zum Teil fantastisch - leider gab es da in der Vergangenheit ein paar gehörige Fehlgriffe (*hust*BeoLab 4*hust*). Was den Kostenpunkt eingeht, nenne ich sowas den "Einstiegspreis". Die billigsten Produkte im Line-up sind sauteuer, nach oben hin wird es echt günstig. Man nehme zum Beispiel den BeoLab 5, der ist seinem Preis um Meilen vorraus. Einen Direktvergleich kann ich nur wärmstens ans Herz legen.

Über B&O streiten sich einfach die Geister, da kann man wahrscheinlich nichts dran machen. Ist genau so sinnvoll, wie einem Vista-Fan zu erklären, warum Macs besser sind.

-----

Genug davon. Nun zum Player selbst. Die BeoSound 9000 ist im Grunde genommen eine Anlage. Das Ding hat AM/FM Radio eingebaut, optional DAB usw usfort, klingt am besten von allen aktuellen B&Os. Würdest du Lautsprecher von B&O kaufen, würdest du die direkt an die BeoSound anschließen. B&O baut ja praktisch nur Aktivboxen.

Generell kann ich die BS wärmstens empfehlen, du wirst eine Menge Spaß damit haben, beachte aber zwei Dinge:
1. Sei dir sicher, dass du soviel Geld dafür ausgeben willst
2. Lass dir nicht von B&O Hassern ins Zeug reden.


[Beitrag von Wowers&Bilkins am 29. Okt 2007, 19:13 bearbeitet]
hifi_purist
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2007, 19:21
Hi,
Tim2502 schrieb:
Danke....
Aber ich habe gelesen das ich mit Halterung an die 5000€ ausgeben muß und das ist ein ganz schön dicker Brocken.....
In EBay USA gibt es sie 2 Jahre alt für 2800 € nur über den Teich und als Paket oh oh....


Also, laut Liste liegt die Beosound 9000 bei 3795€ plus standfuß 420€. Preise sind aus der Preisliste von 05/06. Die Preise bei B&O sind jedoch recht stabil.
Dann noch LS, die kleinsten fangen bei 560€/pro Stück an (BeoLab4). Interessant wird es bei derBeolab6000 für 1260€/Stück oder der Beolab 8000 für 1780€/Stück.
Ach und ganz wichitg, die Ls-Kabel sind auch nicht gerade günstig .
Kenne die Beosound 3000 an Beolab 6000 LS und kann nur sagen, dass der Sound und das Aussehen sehr gut sind.
Wems dann preislich passt, warum nicht.
P.S. Die Händler sind in der Lage zwischen 5% und 10% an Rabatt zu gewähren. Hängt davon ab, ob der Händler an Schulungen seitens B&O teilnimmt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&O BeoSound 3200 und BeoLab 4000
maxam am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  3 Beiträge
Neukauf Kompaktanlage: B&O BeoSound 1 - Alternativen?
nisco am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  11 Beiträge
SONOS mit B&O Beosound 3200
maxwell_hh am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  10 Beiträge
B&O oder Loewe Certos?
cesar am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  11 Beiträge
B & O
Natacha am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
Bang Olufsen Beosound 9000
lucati am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  3 Beiträge
BeoSound 9000 - von Bang&Olufusen
OliMan am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  5 Beiträge
B&O Auflösung: Verkaufsberatung
Retrax am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  2 Beiträge
Bang&Olufsen BeoSound 3200 gebraucht
wolfsburger am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  21 Beiträge
BeoSound3200 von B&O mit Fremdlautsprecher???
mili_01 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.223