Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen CD/DVD Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
Schroennko
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 13:35
Hallo,

vor geraumer Zeit habe ich die Frage "Music Hall Trio vs. T+A K1" gestellt.
Jetzt da ich mich entscheiden möchte, kommen mir weitere Fragen, bei denen mich Eure Meinung / Empfehlung interessiert:

Beide Geräte haben nur ein analoges Radio (kein DAB) und keine digtalen Eingang (USB). Ist das noch zeitgemäß?

Ich komme darauf, da viel günstigere DVD Receiver von TEAC oder Marantz diese Features bieten.

Schließen sich die Möglichkeit auch MP3s wiedergeben zu können und allgemeine Soundqualität aus? Ich finde nämlich die Möglichkeit mal eben in "vom Besuch mitgebrachte Musik" hereinhören zu können ganz reizvoll.
Man hört ja nicht nur SACDs....

Wie lange gibt es noch analoges Radio? Gerade bei einer hochwertigen Receiver Lösung möchte man doch nicht in 3-4 Jahren wieder erneut investieren. Beim normalnen Antennenempfang hört man doch auch das Rauschen des Senders!?

Was meint Ihr: Bringe ich hier "Welten" durcheinander?
Klingen die o.a. CD/DVD Receiver (z.Bsp. TEAC DR-H300 DAB) etc. im Hifi Bereich auch gut oder haben diese digitale Endstufen und klingen wie typische 5.1 Verstärker....

Danke

Grüße

Oliver
Searge69
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 19:23
Hallo,

ich denke UKW-Radio wird es noch einige Jahre geben. Das Interesse an DAB ist in Deutschland nur sehr untergeordnet. Aber da solltest du mal nach Meinungen und Informationen im Internet und hier im Forum stöbern.
Ich könnte mir vorstellen, daß sich für den Empfang von Radiosendern Zuhause der Weg über DVB-S/C oder das Internet in Zukunft verstärken wird. Einen DVB-Receiver hat man ja für das Fernsehen sowieso im Wohnzimmer stehen. Ich zum Beispiel höre Radiosender fast nur noch über Satellit.

Als digitalen Eingang bezeichnet man üblicherweise den SP-DIF Eingang und nicht eine USB-Schnittstelle. Eine USB-Schnittstelle an der Hifi-Anlage ist schon nett, um eine CD direkt auf einen mp3-Player oder USB-Stick zu laden. ohne den Rechner zu bemühen. Für das Abspielen von einem MP3-Player recht aber ein analoger Audioeingang welchen man mit einem Lineout oder Kopfhöreranschluß verbindet. Außerdem Kann das DVD-Laufwerd auch MP3-Dateien von einer CD abspielen.

Als preiswertere Alternative bei den DVD-Receivern wäre noch der L53 bzw. L54 von NAD zu nennen. Der besitzt eine normale analoge Endststufe aber auch digitale Eingänge. Aber keinen USB-Anschluß. Ich besitze den L53 und bin sehr zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A K1 vs. Music Hall Trio
Schroennko am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  6 Beiträge
Marantz oder Music Hall?
DasMammut am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  14 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für T+A Music Receiver
frett78 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  15 Beiträge
Receiver?gesucht, und weitere Fragen
TheRenki am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  2 Beiträge
T&A Music Receiver
schnuffibaerbun am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  22 Beiträge
CD-Player noch zeitgemäß?
1wolfgang am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  42 Beiträge
T+A K1 CD-Receiver
zuhörer41 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  2 Beiträge
cd-player vs. dvd-player
h3rcules am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Teac DR-H 300 DVD-Receiver, Lautstärke
nightbiker am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  2 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Music Hall

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.799