Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A K1 vs. Music Hall Trio

+A -A
Autor
Beitrag
Schroennko
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2007, 19:24
Hallo,

ich richte mir gerade eine neue große Wohnküche (43m2, Hohe Decken, Parkett)) ein.
Da man so etwas nicht zweimal macht, soll es von Anfang an recht ordentlich werden.
Es stellt sich nun die Frage nach der Beschallung. Hifi Genuss pur geht hier am Ziel vorbei, jedoch sollte es schon sehr gut klingen. Ich selbst lege zwar Wert auf einen guten Klang, habe aber keine wirkliche Ahnung vom Thema (Technik). Deshalb interessiert mich Eure Meinung:

Da ich bei Standboxen ein Veto von der Cheffin bekomme, suche ich nach ALternativen.

Was haltet ihr von Wandeinbauboxen (z.Bsp. B&W CWM 650) an der einen Stirnseite des Raums (Holzkonstruktion mit viieeeel Volumen und Steinwolle Dämmung) und an der anderen Stirnseite die CWM in einer abgehängten Decke?

Da ich keine große Anlage stelen will (Siehe Thema Cheffin ;-) ), denke ich an eine "Kompaktanlage"

Was haltet Ihr von der Music Hall Trio? Passt das?
Oder den T+A K1 CD Receiver: Ist der die 1.300€ Aufpreis gegenüber der Music Hall wert (für meine Anwendung)

Danke für Eure Tipps

Schroennko
Schroennko
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Mai 2007, 20:00
kurze Ergänzung: Ich denke an 2 Paar Lautsprecher, also 2 in der Wandkonstruktion, 2 in der abgehängten Decke

Gruß Schroennko

Wer Rechtschreibfehler gefunden hat, darf sie behalten :(stelen = stellen)
Wilke
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2007, 08:10
Also die Qualität bei T+A dürfte wahrscheinlich besser sein
(made in Deutschland), mir wäre es persönliche keine 1000 Euro
Aufpreis wert! Alternativ wäre auch noch der Onkyo-all in one
Receiver zu empfehlen : ca. 500 Euro.
gruß Wilke.

Bei den Wandlautsprechern auch mal auf den Seiten von piega
und nubert nachschauen!
Schroennko
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Mai 2007, 20:46
Danke Wilke,

bin über jeden Tip dankbar!

Schroennko
ochse
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2007, 08:41
Ich hab ein ähnliches Dilemma... In meinem Bistro Raum will ich Hintergrundmusik machen und habe keine Möglichkeit gross LS zu stellen.

Meine wahrscheinliche Lösung sind rundumstrahlende LS (die man übrigens auch von der Decke abhängen kann):
http://www.newtec-audio.com/frame_d.htm
zum Pro 100 durchklicken, kosten ca 900 Euro pro Stück und laufen (mit zusätzlichem Subwoofer!) sehr gut!
Vielleicht kannst Du dann mit 2 statt 4 Stück auskommen, bi mir war jedenfalls gute Versorgung des Raumes gegeben.

Als CD Receiver habe ich den T&A wegen der hakeligen Bedienung und der ewigen CD Ladezeit verworfen, bin jetzt am Entscheiden zwischen Musichall Trio und einer Denon CX3 Kombi aus CD und Receiver.

Mich würde auch interessieren wie sich der Trio schlägt, denn er scheint preisgünstig.

Hat der Trio eigentlich RDS??

Beste Grüsse,
Winfried
ochse
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 21:58
Also ich habe mich nach Beratung für einen MusicHall Trio CD Receiver entschieden. Der ist nicht gerade zu High-Endig, aber mit unter 1100 €s gut erschwinglich (die Denons schlucken zusammen doch 2.400 €s), ist einfach am Gerät zu bedienen (man braucht nicht für jeden Pups die FB), hat RDS und gute Anwenderkritiken auf dem Web.

Dazu kombiniere ich zwei NewTec Pro-100 Rundumstrahler (~ 700 €s pro Stück) mit (zunächst) einem T&A TLW 2A Subwoofer (~ 1.300 €s). LS-Kabel werden 7m lange Kimber 8PR (~ 200 €s).

Insgesamt immernoch eine Investition von immerhin 3.900 €s.

Lieferungen kommen in dieser Woche und dann geht's in meiner 50 m2 kleinen Bar ans Eingemachte.

Die LS stehen dann auf einer Thekenvitrine und strahlen von dort ziemlich rundum in den Raum, den Sub kann ich ganz gut in einigermassener Boden und Eckenferne aufstellen.

Also ich bin mit der Lösung ganz zufrieden, unter Anderem, weil ich vorher vor Ort ein paar Tage probehören konnte. Ich kaufe übrigens bei zwei HiFi Fachhändlern, die mich auch beraten haben. Handeln kann man da auch...

Beste Grüsse,
Winfried
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A cala vs. Linn classik Music
mwuerfel am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  2 Beiträge
T+A K1 CD-Receiver
zuhörer41 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher zu T+A K1
nyffu am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  39 Beiträge
Advance Acoustic vs. Music Hall
outis am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  3 Beiträge
Music Hall CD 25.2 vs. Audio Agile Step CD ?
hartgasbiker am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  3 Beiträge
wer kennt/besitzt/verkauft Music Hall Trio? meinungen gesucht
musicalbert am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  7 Beiträge
Marantz oder Music Hall?
DasMammut am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  14 Beiträge
T+A K1 oder Linn Classik
weickel am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  9 Beiträge
T&A Music Receiver
schnuffibaerbun am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  22 Beiträge
NuPro A-200 + Music Hall mmf 2.2
Eisbach am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Music Hall

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.105