Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz oder Music Hall?

+A -A
Autor
Beitrag
DasMammut
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jan 2007, 18:31
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

ich war bei meinem Händler, um ihm zu sagen, dass ich mir jetzt den Marantz PM 7001 (UVP 500€) kaufen möchte, anscheinend bemerkte er meine Unsicherheit und fragte mich, ob ich noch etwas mehr Geld aufbringen könnte, um den Music Hall A 25.2 (UVP 700€) zu kaufen, für die 200 Euro mehr würde ich ein wesentlich besseres Ergebnis erhalten.

Und nun weiß ich nicht weiter, wenn ich auch zur Zeit trotzdem eher zum Marantz tendiere.

Gehört habe ich sie noch nicht bei mir zu Hause, das werde ich aber nachholen.

Im Augenblick höre ich über einen Cambridge Azur 540R. CD-Player ist ein Marantz Sa 7001 und LS sind meine geliebten I.Q Trend 2.

Was mir am Cambridge gefällt ist, dass er sehr viel Kraft hat, die LS sind meiner Meinung nach recht hungrig und, dass er wirklich sauber klingt. Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass er etwas zu analytisch ist.

Das allein wäre aber kein Grund ihn zu ersetzen, bzw. meine Kette zu erweitern. Geplant ist, dass der neue Stereo-Verstärker über die Pre-Outs am CA angeschlossen wird, sodass ich fürs Heimkino nicht umstöpseln brauche. An dieser Stelle wäre der Marantz interessanter, denn der hat Main-In(s).

Was mich beim Marantz verwirrt, ist, dass ich gelesen habe, dass man die Lautsprecher über Bi-Wiring anschließen muss, da er pro Kanal zwei Klemmen hat, eine für TT und eine für MT/HT...ist das wirklich so? Ich habe es irgendwie verschusselt den Händler darüber auszuquetschen...



Also letztendlich: Eher Marantz oder eher Music Hall?
Stand jnd. vor der selben Entscheidung?
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2007, 20:50
Hallo benethebrain,

ohne Dir die Entscheidung wirklich abnehmen zu können: Die Ursache für analytischen Klang würde ich eher beim Lautsprecher suchen.

Anstelle des PM 7001 wüsste ich mehrere Verstärker, die mir besser gefallen:

Cambridge Audio Azur 540 A
NAD C 352
Vincent SV-129
Pioneer A-A6 J
Onkyo A-9555

Gruß, Carsten
Bajo4ME
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jan 2007, 17:40

benethebrain schrieb:
Was mich beim Marantz verwirrt, ist, dass ich gelesen habe, dass man die Lautsprecher über Bi-Wiring anschließen muss, da er pro Kanal zwei Klemmen hat, eine für TT und eine für MT/HT...ist das wirklich so? Ich habe es irgendwie verschusselt den Händler darüber auszuquetschen...


Du MUSST die beiden Anschlußpaare nicht benutzen, Du KANNST sie benutzen, wenn Du möchtest. Entweder schließt man zwei Paar LS an den Verstärker an (System A und System B, für z.B. eine andere Hörzone) oder bündelt beide Paar Endstufen an einem Paar Lautsprecher. Das ist dann Bi-Wiring, wenn die Lautsprecher einen Anschluß für Hochton und einen für Tief-/Mittelton haben. Dem Verstärker ist das dabei egal, er schickt über jedes Paar Anschlüße das volle Signal. Trennen und filtern macht die Weiche im Lautsprecher.
DasMammut
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jan 2007, 17:58
Hey hey hey,

Ich danke Dir, jetzt habe ich die Geschichte mit den Terminals verstanden...


Also, nach reiflich überlegen bin ich jetzt hier:

Entweder wirds der PM 7001 oder der Cambridge 640A V2.

Ich möchte ein Neugerät kaufen und habe jetzt ein Angebot für beide Verstärker, welches sich preislich kaum unterscheidet.

Ich tendiere eher zum Cambridge, weil mir der Klang von Cambridge-Geräten immer gut gefallen hat.

@ Carsten: Du empfahlst mir den 540A, Ist etwas gegen den 640A
einzuwenden?

Danke.
B.
koli
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2007, 18:03
Hi wieviel soll der Cambridge 640A V2 denn kosten
hima01
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jan 2007, 18:13
Hallo,
Also wenn du schon den SA7001 hast würde ich auch den Pm7001 nehmen. Passt nich nur optisch sondern auch klanglich perfekt.
Besitze selber den Pm7001.Hab mir noch ein schickes Netzkabel dran gemacht und bin bis jetzt zufrieden.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2007, 18:22

benethebrain schrieb:
Entweder wirds der PM 7001 oder der Cambridge 640A V2.

Ich möchte ein Neugerät kaufen und habe jetzt ein Angebot für beide Verstärker, welches sich preislich kaum unterscheidet.

Ich tendiere eher zum Cambridge, weil mir der Klang von Cambridge-Geräten immer gut gefallen hat.

@ Carsten: Du empfahlst mir den 540A, Ist etwas gegen den 640A
einzuwenden?

Danke.
B.


Nee, der ist gut. Ich kenne den "ohne V2". Der PM 7001 von Marantz ist aus meiner Sicht wegen der Alternativen völlig überbewertet.

Auch interessant: Pioneer A-A6 J

Carsten
whatawaster
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2007, 18:42
Hi!

Ich würde auch den Marantz nehmen, wegen des Designs. Es ist doch schön Verstärker und CDP mit ein und demselben Design zu haben.

Aber wenn dir das nicht wichtig ist, würde ich eher zum Music Hall tendieren, da der doch hochwertiger ist. Für nicht viel mehr Geld gibt's den Creek EVO. Soll dem MH aber sehr ähnlich sein, was die TEchnik anbelangt.

Schöne Grüße

Peter
koli
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2007, 18:50
Ich denke eher das der Cambridge die bessere Wahl ist

Was hat man von Design

Klang ist entscheident, ausserdem hat er den Cambridge schon gehört.
hima01
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Jan 2007, 19:22
Hallo,
Also für den Preis was mich der Marantz PM7001 gekostet hat (395€),gabs für mich keine wirklich echte Alternative.
Ob der Cambridge besser ist kann ich nicht beurteilen.In der Audio wurde der Marantz etwas besser getestet.
Marantz PM7001 (UVP 500€): Spitzenklasse 80 Punkte
Cambridge Azur 640A V2 (UVP 600€): Oberklassse 75 Punkte

Der Music hall stand auch auf meiner Liste.Mag klanglich besser sein aber für den Aufpreis von über 200€ war er mir dann doch etwas zu spartanisch ausgestattet.
DasMammut
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2007, 21:19
Hallo hima01,

kannst Du Dich noch daran erinnern, warum der Pm 7001 fünf Punkte mehr hatte?

Also wegen des Designs kommen sowohl Cambridge als auch Marantz in Betracht, da ich im Augenblick den Cambridge 540R habe, da würde sich der 640 wahrscheinlich noch besser im Rack machen als der Marantz.

Also, für mich war eigentlich völlig klar, dass ich den MArantz nehme, bis mein Händler gesagt hat, dass es Alternativen gibt ( zu mir selbst). Also aus dem Bauch heraus würde ich jetzt eher zum Cambridge tendieren, oder vielleicht doch zum Marantz???
Bajo4ME
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jan 2007, 08:30

benethebrain schrieb:
Also, für mich war eigentlich völlig klar, dass ich den MArantz nehme, bis mein Händler gesagt hat, dass es Alternativen gibt ( zu mir selbst). Also aus dem Bauch heraus würde ich jetzt eher zum Cambridge tendieren, oder vielleicht doch zum Marantz???


Wenn man das liest, erkennt man, dass nichts klar ist Hör Dir beide zu Hause an, mehr kannst Du nicht tun. Es sei denn, es gibt preisliche Unterschiede - wenn Du den Marantz für ca. 400.- bekommen kannst, würd ich ihn nehmen und das Gesparte in CDs oder Wein oder whatever anlegen.

Ich habe den Vorgänger des 7001ers, den PM7200. Technisch hat sich wenig geändert, nehme ich an, bis auf die Ins und Outs. Ach ja - die neuere Serie soll anders abgestimmt sein. "Mehr knackig." Wie auch immer:

Hör beide bei Dir zu Haus, fass beide mal an, ist ja auch wichtig.
Schimy
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jan 2007, 18:09
Nimm den Marantz, super Teil....
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2007, 11:40
benethebrain schrieb:



kannst Du Dich noch daran erinnern, warum der Pm 7001 fünf Punkte mehr hatte?


Vergiß mal lieber ganz schnell wieder diese völlig schwachsinnige Punktewertung, das ist reines Marketing ohne relevante Aussagekraft!


Also wegen des Designs kommen sowohl Cambridge als auch Marantz in Betracht, da ich im Augenblick den Cambridge 540R habe, da würde sich der 640 wahrscheinlich noch besser im Rack machen als der Marantz.


Der Cambridge Amp 640 V2 ist sehr gut u. was die Optik anbelangt entscheidet Dein persönlicher Gusto u. sonst gar nichts. Was den Klang anbelangt solltest Du die beiden wirklich mal miteinander vergleichen, denn nur Dein Höreindruck zählt letzten Endes.


Also, für mich war eigentlich völlig klar, dass ich den MArantz nehme, bis mein Händler gesagt hat, dass es Alternativen gibt ( zu mir selbst). Also aus dem Bauch heraus würde ich jetzt eher zum Cambridge tendieren, oder vielleicht doch zum Marantz???


Ich würde nicht aus dem Bauch heraus, sondern nach Klangeindruck u. Optik entscheiden.


[Beitrag von Hifi-Tom am 31. Jan 2007, 11:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer CD Spieler: Marantz 5001 oder Music Hall 25.2?
jopetz am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  19 Beiträge
Creek oder Music Hall ?
OliNrOne am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  6 Beiträge
arcam oder music hall
ralle_deluxe am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  5 Beiträge
Welchen CD-Player NAD,Marantz,Music Hall,Rotel
sailor_100 am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  9 Beiträge
Neues Set-Up - Music Hall?
pepper-band am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  11 Beiträge
Music Hall und KEF harmoniert das?
Albatraos am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  2 Beiträge
Suche nach Fremdeindrücken: Music Hall/Creek/Audiolab
LaVeguero am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  47 Beiträge
Creek Evo 2,Music Hall 25.2 oder Rotel 1062 ?
OliNrOne am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W 805S gesucht! Music Hall?
Chryz am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  26 Beiträge
Wo Monitor Audio LS an Music Hall hörbar?
Albatraos am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • NAD
  • Onkyo
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLostJohnny
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.836