Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling mit null Erfahrung :)

+A -A
Autor
Beitrag
MoH-Paddy
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2007, 16:02
Hi ihr ,

Ich wollte mir auch mal ne schöne analge anschaffen da ich bis jetzt nur über kopfhörer musik gehört habe .


Ich persöhnlich finde es ja toll wenn sie groß aussieht :=)

Naja auf jeden fall hatte ich erst vor bei ebay zu kaufen da die boxe da recht günstig sind ....... nachbem ich mich aber ein wenig erkundigt hatte wurde mir dieses forum emfpholen .

Wie geasgt ich kenn mich in sachne anlagen kein bischen aus zumal ich noch nie eine hatte und würde gerne wissen ob mir jmd da ein paar sachen empfehlen kann (max 400€)

Mein zimmer ist 11m² groß/klein

Ich höre hauptsächlich Schranz / Gabba


Und mich würde interessieren in wie fern die watt leistung endscheindent ist und ob man zuhause überhaupt 800-1000w nutzt?

Eventeull kommen später noch mehr fragen :=)
ich danke schonmal im foraus !
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2007, 18:30

MoH-Paddy schrieb:

Ich wollte mir auch mal ne schöne analge anschaffen

Ich persöhnlich finde es ja toll wenn sie groß aussieht :=)

Naja auf jeden fall hatte ich erst vor bei ebay zu kaufen da die boxe da recht günstig sind

(max 400€)

Mein zimmer ist 11m² groß/klein

Ich höre hauptsächlich Schranz / Gabba

Und mich würde interessieren in wie fern die watt leistung endscheindent ist und ob man zuhause überhaupt 800-1000w nutzt?

Eventeull kommen später noch mehr fragen


Herzlich Willkommen im HiFi-Forum

HiFi heißt High Fidelity und nicht laut oder groß! Da auch ich fürchte, daß da ganz viele Fragen folgen werden, möchte ich auch Dir den unbedingten Rat geben, Dich erstmal durch andere Threads hier durchzulesen...

400,-- € mag für Dich viel Geld sein, ist es für HiFi aber nicht. Da kommt eigentlich nur gebrauchtes in Frage. Somit kläre, was Du wirklich brauchst...CD-Player (mit MP3?), Verstärker und (?) Radio...ein Cassettendeck wirst Du kaum noch kennen oder nutzen...und halt GROßE Boxen...sind bei 11 qm aber so´ne Sache...1000 Watt?...ich würde sagen, da hast Du in Physik nicht aufgepaßt

...und ich merke, daß ich alt geworden bin... Schranz???? Gabba???? na ja, scheinbar werden ja auch die Popper wieder modern
MoH-Paddy
Neuling
#3 erstellt: 26. Dez 2007, 19:48
Ich würde die musik von meinem computer aus abspielen lassen .. ich sagte ja das ich überhaupt null ahnung von so nem zeug habe und kein profi in sachne elektro bin von mir aus soll es auch 800 kosten wenn dann auch was gescheites raus kommt , dann spaar ich halt mal nen bischen ^^....... Die Lautsprechen müssen auch nicht groß sein ich sagte nur das ich es toll finde bzw was sind popper ?!?!?


[Beitrag von MoH-Paddy am 26. Dez 2007, 20:11 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2007, 20:41

springer750 schrieb:
Da auch ich fürchte, daß da ganz viele Fragen folgen werden, möchte ich auch Dir den unbedingten Rat geben, Dich erstmal durch andere Threads hier durchzulesen...

Und zwar möglichst viele.

1000 Watt?...ich würde sagen, da hast Du in Physik nicht aufgepaßt :L

Typische mäßig effiziente Boxen für den Heimgebrauch bringen so 85 dB SPL auf 1 W und 1 m. Pro verzehnfachter Leistung sind das 10 dB mehr. Schon mit ein paar 10 W kann man sich also sehr gut die Ohren wegpusten lassen. Wo es richtig laut zugehen soll (Stichwort PA, Konzertbeschallung und Co.), wird man zuerst einmal Lautsprecher mit hohem Kennschalldruck (jenseits der 90 dB) einsetzen und dann erst an der Verstärkerleistung drehen.

Ach ja: Jeder Depp kann irgendeinen Schrott von Verstärker mit "1000 Watt" Leistung angeben - in PMPO kein Problem. Das sind dann real vielleicht 2x 50 W sinus.

...und ich merke, daß ich alt geworden bin... Schranz???? Gabba????

Bumm-Bumm-Mucke halt

Punkt 1:
Selbstverfreilich ist hochqualitative Musikwiedergabe auch über Kopfhörer möglich - aber natürlich nicht mit 5€-Beipackstöpseln, sondern eher im Bereich 100-300€ aufwärts. Man wird damit einige Probleme der Lautsprecherwiedergabe los, handelt sich dafür aber natürlich wieder andere ein. In meiner Bettbeschallung muß z.B. mein guter alter Sennheiser HD590 an einem modifizierten BTech BT928 herhalten, als Signalquelle dient ein Kenwood KT-1100.

Punkt 2:
Für lautsprecherbasierte Jugendzimmer-Beschallung erscheint mir ein Pärchen Aktivmonitore um einiges praktikabler als irgendwas mit beliebig sperrigen Boxen. (Dann braucht man nur noch eine Signalquelle, z.B. den vermutlich jetzt schon verwendeten Rechner.) Da hat man wenigstens die Chance, die auch sinnvoll aufzustellen oder nötigenfalls -hängen, so daß das ganze halbwegs was mit Stereodreieck und Ohrhöhe zu tun hat. (Ich hatte früher mal die Boxen meiner Technics-Kompaktanlage oben auf Schränken zu stehen - völlig katastrophal, vor allem null Höhen. Danach kam ein billiges 5.1-Set mit Passiv-Sub, auch keine wirkliche Erleuchtung.)
Ab so 200 das Paar gibt es da brauchbare Exemplare, wobei für baßlastige Musik die Membranfläche einer Behringer B2031A nicht verkehrt wäre.

Ach ja: In jedem Fall Finger weg von Billig-Pseudo-PA-Schrott à la Raveland und den genauso highendigen Hollywood-Verstärkern.

Punkt 3:
Eine Signalquelle, die man sich ruhig noch an den Analog-Eingang der Soundkarte stöpseln kann, ist ein UKW-Tuner. Es soll tatsächlich noch Gegenden in D geben, wo man musikalisch Interessantes aus dem Äther fischen kann - trotz des integral betrachtet bekümmernden Zustandes der deutschen Radiolandschaft.

Punkt 4:
Eine Creative-Soundkarte hat bedeutend mehr mit Hifi zu tun, wenn man das ganze CMSS-Gedöns abschaltet. Ähnliches gilt für den bei manchen AD-Aufbrettklang-Chips per Default aktivierten Baß-Boost.


[Beitrag von audiophilanthrop am 26. Dez 2007, 20:55 bearbeitet]
MoH-Paddy
Neuling
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 21:01
Hey , danke für die gute aufklärung ! top ! :=) , braucht man dann noch nen guten verstärker oder kann man da etwas billiges suchen ?
springer750
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2007, 21:02

audiophilanthrop schrieb:

Bumm-Bumm-Mucke halt



hab´s mir fast gedacht...

Und eine sehr schöne Abhandlung hast Du da geschrieben! Respekt! Da hat der Newcomer jetzt auch mal was zu tun...ich fürchte, es zu verstehen...

edit: der Newcomer war schneller als ich...aber ich hatte recht!


[Beitrag von springer750 am 26. Dez 2007, 21:03 bearbeitet]
MoH-Paddy
Neuling
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 21:11
ei alles klar dann habe ich jetzt mal was zu tun um das zu enschlüssen .. wird mir aber hoffendlich gelingen :=)
travis76
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2007, 01:39
Ich würde dir auch empfehlen noch en bissel zu sparen und dann nen gescheiten Fachhändler aufzusuchen.

Gruß Christian
kaiser
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2007, 10:52
Hallo!

Hier mal ein Link zu den Behringern:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm

Die kannst Du direkt an den Rechner klemmen, ohne zusätzliche Verstärker, CD-Player, etc.

Dann kannst Du Dir später das weitere Equipment zulegen.

z.B.: Vorstufe, CD/DVD-Player, etc.

Gruß,

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling
Der_Baer am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  3 Beiträge
Erste eigene Anlange [NEULING]
GeezerK02 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  10 Beiträge
Frage von Neuling: Klassik mit Marantz CD5003
klas777 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  11 Beiträge
Neuling braucht empfehlung :D
Zero_Cool am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
mal wieder ein hilfloser Neuling
the_moe am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  27 Beiträge
Erfahrung mit HK AVR 430 / Canton
Dieter59 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  3 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Neuling sucht Kaufberatung, Budget 500-800 ?
MarcelMichel am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  26 Beiträge
Erfahrung mit NAGRA-HiFi??
ECC83 am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  2 Beiträge
Erfahrung mit Cambridge Audio
tomtit am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.408