Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute \"Aktivhändler\" gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
ischl
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jan 2008, 19:23
Frage außerhalb der Reihe:

Wo finde ich hier kompetente Ansprechpartner/Auskunftsgeber
in Sachen Aktiv-Lautsprecher?
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2008, 19:25

ischl schrieb:
Frage außerhalb der Reihe:

Wo finde ich hier kompetente Ansprechpartner/Auskunftsgeber
in Sachen Aktiv-Lautsprecher?

www.hoerzone.de
www.christophzingel.de

Grüße

Frank
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2008, 19:44

Wo finde ich hier kompetente Ansprechpartner Auskunftsgeber in Sachen Aktiv-Lautsprecher?


http://www.me-geithain.de/index2.html

Die beraten & verkaufen auch an Endkunden.
ischl
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jan 2008, 19:45
Danke für die Hinweise.
PhaTox
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2008, 19:53
Hat schon jemand die Tensor aktiv gehört?
Langfristig wären Aktive ja mein Traum....


[Beitrag von PhaTox am 20. Jan 2008, 19:54 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#6 erstellt: 20. Jan 2008, 21:57

PhaTox schrieb:
Hat schon jemand die Tensor aktiv gehört?
Langfristig wären Aktive ja mein Traum....


versprech dir mal nicht zuviel von dieser Technologie

theoretisch überlegen...in der Praxis kaum zu unterscheiden (nach meinen bescheidenen Erfahrungen)

das Abstrahlverhalten dient Studiozwecken (große Räumlichkeiten mit starker Absorbation)...die Bündelung müsste mehr auf Hifi-Gegebenheiten fussen...so nach dem Motto...was nicht unnötig abgestrahlt wird...muß auch nicht absorbiert werden

eine Studio-Line wäre mal etwas brauchbares !

franzl - mit eigener Meinung -
PhaTox
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2008, 22:01
Du meintest jetzt speziell die Tensor, oder?

Aber Aktiv hat für sich genommen schon Vorteile, denke ich.
superfranz
Gesperrt
#8 erstellt: 20. Jan 2008, 22:09

PhaTox schrieb:
Du meintest jetzt speziell die Tensor, oder?

Aber Aktiv hat für sich genommen schon Vorteile, denke ich.



nein ,keine Tensor,kenn die leider nicht

ja, sicher hat aktiv Vorteile,nur ich kanns kaum (nicht) unterscheiden,trotz phasengenauer steiler Filter und direkter Ansteuerung seitens der Verstärker

ich bin ein Freund der kontrollierten Schallabstrahlung...der einzige Weg den Reflektierschall zu bändigen

...vermutlich wär eine Bewertung zwischen Pasiv und Aktiv im Freifeld einfacher...nur da hört kaum einer !

gruß franzl
ischl
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2008, 22:14
Hatte oben schonmal nach kompetenten Aktiv-LS-Experten gefragt
und Links zu hoerzone und christophzingel erhalten. Doch werden
webseitenmäßig meine Fragen nicht behandelt.
Hat`s hier im Forum keine gestandenen Aktivler?
superfranz
Gesperrt
#10 erstellt: 20. Jan 2008, 22:42

ischl schrieb:
Hatte oben schonmal nach kompetenten Aktiv-LS-Experten gefragt
und Links zu hoerzone und christophzingel erhalten. Doch werden
webseitenmäßig meine Fragen nicht behandelt.
Hat`s hier im Forum keine gestandenen Aktivler?



kommmt auf die Fragen an !

Vorhänge reisst man auch aktiv nicht auf

und das ganze Gerümpel muß auch erst mal verstaut werden

franzl
rstorch
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2008, 08:46

ischl schrieb:
Frage außerhalb der Reihe:

Wo finde ich hier kompetente Ansprechpartner/Auskunftsgeber
in Sachen Aktiv-Lautsprecher?


Etwa 80% aller Studiomonitore sind Aktivlautsprecher. Im professionellen Bereich gibt es genug Leute, die was darüber sagen können.

@superfranz,
mit Aktivboxen hat man in der Regel weniger Grümpel rumstehen. die Verstärker sind meist direkt im LS eingebaut.

Bei Surround wirds noch interessanter. Von Dynaudio gibt es mit der Air Serie Aktivboxen mit eingebauten Wandler. Das Surroundsignal kommt per AES/EBU in die erste Box und alle anderen, inkl. Subwoofer werden mit CAT5 verbunden. Über eine kleine Remote kann man Lautsärke einstellen und alle boxen abgleichen. So ist noch nicht mal ein Vorverstärker oder DA Wandler notwendig - alles in den Boxen.

Mit weniger Gerümpel kann man Surround kaum aufbauen.
http://www.dynaudioacoustics.com/Default.asp?Id=319

Mit einem kleinen Programm kann man per Computer noch eine Raumanpassung realisieren. Auch Bass-Management ist möglich.
BeastyBoy
Inventar
#12 erstellt: 21. Jan 2008, 10:57
der Reinhard von der Hörzone ist hier im Forum unterwegs. Aber warum rufst du ihn nicht einfach an, wenn du Fragen hast ? Wäre sicher einfacher als hier im Forum sich einen Wolf zu schreiben

Hörzone e.K.
Theresienstr. 75
80333 München
Telefon: 089 - 721 10 06
Fax: 089/76 56 21
ischl
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2008, 12:09
Ja, anrufen ist okay.

Davon abgesehen interessieren mich eigentlich nur drei Fragen:
Gibt es auch volldigitale Aktiv-LS und haben selbige Vorteile
gegenüber "herkömmlichen" Aktiv-LS?
Können Aktiv-LS mit jedem halbwegs guten Vorverstärker betrieben
werden, oder ist eine gewisse Auslese vonnöten?
Und gibt es renommierte Hersteller, die Aktiv-LS auch in einer
etwas "moderneren" Optik anbieten?
rstorch
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2008, 12:38

ischl schrieb:


Davon abgesehen interessieren mich eigentlich nur drei Fragen:
Gibt es auch volldigitale Aktiv-LS und haben selbige Vorteile
gegenüber "herkömmlichen" Aktiv-LS?
Können Aktiv-LS mit jedem halbwegs guten Vorverstärker betrieben
werden, oder ist eine gewisse Auslese vonnöten?
Und gibt es renommierte Hersteller, die Aktiv-LS auch in einer
etwas "moderneren" Optik anbieten?


http://www.dynaudioacoustics.com/Default.asp?Id=320
Aktiv mit integriertem Wanadler, sehr technisches Aussehen.

Zu Vorverstärker:
Aktev LS gehen an jedem Vorverstärker. Da gibt es nicht viel zu beachten, selbst Cinch oder XLR kann man adaptieren.

Die verlinkte Air könnte man direkt an den Digitalausgang eines CDPs oder einers Audio-Interfaces hängen. Kein VV nötig.
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2008, 12:41

Und gibt es renommierte Hersteller, die Aktiv-LS auch in einer etwas "moderneren" Optik anbieten?


Ja, das gibt es, z.B. von Adam, www.adam-audio.com u. auch von Geithain. Ob Dir das Aussehen & Design dann zusagt, mußt Du selber beurteiln.


Können Aktiv-LS mit jedem halbwegs guten Vorverstärker betrieben werden, oder ist eine gewisse Auslese vonnöten?


Gute u. neutrale Vorverstärker gibt es z.B. von Funk Tonstudiotechnik, Du mußt halt beim Aussehen Abstriche machen.

www.funk-tonstudiotechnik.de


[Beitrag von Hifi-Tom am 21. Jan 2008, 13:18 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#16 erstellt: 21. Jan 2008, 13:52
Backes&Müller , Silbersand , ADAM , T&A findet man im Wohnraumstudio Johannes Krings,Bonn (sehr empfehlenswert die Webseite,JohannesKrings.de,er hatte seinerzeits Gorbatschow eine Backes&Müller im Auftrag der Bundesregierung überreicht!)

Der gute Mann ist wohl ein wenig schrullig...aber belästigt auch niemanden mit Voddogequatsche (da geht er an die Decke!) und ist sehr fair mit seinen Gebrauchtpreisen.

...eine BM 12 dürfte noch topaktuell sein...Subwoofer kann man da getrost vergessen...alles geregelt...ab und an ist ein Werkstattbesuch fällig

franzl
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2008, 18:32
Hi!

Anspruchsvolle Digitallösungen bieten auch die 82x0-Serie von Genelec (z. B. die 8250) und einige neurer Modelle von JBL. Z. B dieses hier: ich bin ein Link.

Grüße

Frank
rstorch
Inventar
#18 erstellt: 21. Jan 2008, 19:41
Genelec ist nicht unumstritten, besonders gilt das für die alte Serie - für viele waren es Kundenbeeindruckungsboxen mit Schönklang. Die neue Serie soll neutraler sein.

Immer gut fand ich die ADM2 von KSdigital. Eine Box, die mich in ihrer Offenheit immer an Elektrostaten erinnerte, aber die Kraft eines dynamischen Antriebs hat.
http://www.ksdigital.de/deutsch/index.html
Burmester808
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Jan 2008, 20:25
Hallo,


(sehr empfehlenswert die Webseite,JohannesKrings.de,er hatte seinerzeits Gorbatschow eine Backes&Müller im Auftrag der Bundesregierung überreicht!)


Ohmann,ohmann hier erfährt man Sachen.

Gruss

Christian
superfranz
Gesperrt
#20 erstellt: 21. Jan 2008, 22:51

Burmester808 schrieb:
Hallo,


(sehr empfehlenswert die Webseite,JohannesKrings.de,er hatte seinerzeits Gorbatschow eine Backes&Müller im Auftrag der Bundesregierung überreicht!)


Ohmann,ohmann hier erfährt man Sachen.

Gruss

Christian


schön zu hören...fast wie im richtigen Leben !

schöne Pic`s haste...frage mich allerdings...wie die Beta die 130 Hz Hürde stemmt...akustischer Kuruschluss eines Dipols bei 30cm Schallwanbreite?

Hubraum ja...aber Downforce trumpft!

...was haste mit den Fostex-Speakern gemacht?

gruß franzl
rstorch
Inventar
#21 erstellt: 22. Jan 2008, 09:15
Richtig gut klingen auch die aktiven (auch die passiven) von

PMC
http://www.pmc-speak...de=productCats&cid=5

ATC
http://www.atc.gb.net/scm20aslpro.htm
superfranz
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Jan 2008, 09:33

rstorch schrieb:
Richtig gut klingen auch die aktiven (auch die passiven) von

PMC
http://www.pmc-speak...de=productCats&cid=5

ATC
http://www.atc.gb.net/scm20aslpro.htm




glaub ich dir...im richtigen Studio klingt jeder vernünftig konstruierte Speaker gut

ob diese "Halbraumstrahler" ihr Konzept auch im Ottonormal-Hörzimmer umsetzen könnem bezweifle ich doch stark

ist das auf dem atc-Foto ein doppelt zentrierter Bass?...sowas kennt man sonst nur vom Car-Fi

franzl
matt.B
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jan 2008, 14:13
Um Digitale Aktivmonitore im Heimkino zu verwenden,
braucht man dann aber schon noch:
für Dolby:
Dolby Decoder -> AES
und für DTS:
DTS Decoder -> AES

Plus eine Matrix zum Umschalten der Quellen,
oder besser gleich einen Mixer mit Surround Monitorsektion zum einpegeln.

Gruß Matthias
rstorch
Inventar
#24 erstellt: 22. Jan 2008, 19:26

superfranz schrieb:

rstorch schrieb:
Richtig gut klingen auch die aktiven (auch die passiven) von

PMC
http://www.pmc-speak...de=productCats&cid=5

ATC
http://www.atc.gb.net/scm20aslpro.htm




glaub ich dir...im richtigen Studio klingt jeder vernünftig konstruierte Speaker gut

ob diese "Halbraumstrahler" ihr Konzept auch im Ottonormal-Hörzimmer umsetzen könnem bezweifle ich doch stark


franzl


Ich geh noch weiter, in einem richtigen Studio klingen schlechte Boxen auch richtig schlecht, weil Eigenresonanzen und sonstige Schwächen nicht von Raummoden und zu langen Nachhallzeiten verdeckt werden.

Umgekehrt habe ich sowohl PMC als auch ATC schon bei mir ins Wohnzimmer gestellt, das mit 35 qm und 4,30 m Deckenhöhe bei normaler Möblierung und guten Seitenverhältnissen fast Studiotauglich wäre. Da klangen die Monitore auch sehr gut.

Die kleineren PMCs und STCs hatte ich aber auch schon bei einem Freund in einem relaiv kleinen Zimmer mit weniger als 20qm gehört - auch sehr gut und besser als irgendeine HiFikröte von ihm.

Sowohl PMC als auch ATC verkaufen fast die gleichen Modelle mit anderem Finish als Passivmodelle auf dem Consumer Markt.


ist das auf dem atc-Foto ein doppelt zentrierter Bass?...sowas kennt man sonst nur vom Car-Fi

Die ATC SCM20 und die kleinere 16 sind sehr klein. Die 20 ist sogar geschlossen (bei der 16 weiß ich das nicht sicher). Aufgrund der kleinen Membranfläche wird da mit viel Hub gearbeitet.

Bei den größeren Modellen, ab SCM50 sieht das wieder anders aus.

PMC baut alle Monitore mit Transition Line, selbst die kleine TB2S. Sie ist für ihre kleine Größe Erstaunlich komplett und sie paßt in jedes Wohnzimmer. Wenn man´s richtig gut haben will, dann IB2S
http://www.pmc-speakers.com/153.html
Aber die braucht einen guten Raum, sonst ist das viele Geld zum Fenster hinausgeworfen.


[Beitrag von rstorch am 22. Jan 2008, 19:27 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#25 erstellt: 24. Jan 2008, 14:11

superfranz schrieb:

rstorch schrieb:
Richtig gut klingen auch die aktiven (auch die passiven) von

PMC
http://www.pmc-speak...de=productCats&cid=5

ATC
http://www.atc.gb.net/scm20aslpro.htm




glaub ich dir...im richtigen Studio klingt jeder vernünftig konstruierte Speaker gut

ob diese "Halbraumstrahler" ihr Konzept auch im Ottonormal-Hörzimmer umsetzen könnem bezweifle ich doch stark


ATC und PMC bauen alles andere als Halbraumstrahler. Ist dir aber wohl bewusst. Die Anführungszeichen lese ich mal als Ironie
Von einem verstetigten Abstrahlverhalten kann bei beiden Marken keine Rede sein. Im Gegenteil. Darüber macht man sich gar keine Gedanken. Außerdem ist beiden Marken bei Studio-LS eine Mittenanhebung im Freifeldfrequenzgang zu eigen. Das muss wohl bei Engländern und ihren Hörgewohnheiten so sein

Interessant ist Maltes Test in Audio 2/2008, eines passiven PMC 3-Wegerichs für Consumer. Im Text steht, dass der PMC-Entwickler für Studio- und Heimanwendung keinen Unterschied machen würde. In der Praxis wollte er sich aber wohl doch nicht auf die 'Kompetenz' der Hifi-Kundschaft verlassen Die Consumer-Box bekamm eine Loudness-Badewanne erster Kajüte verpasst. Zisch-Bum für 12.000 Euronen
Der Kunde bekommt immer das, was er verdient...


[Beitrag von Haltepunkt am 24. Jan 2008, 14:13 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#26 erstellt: 24. Jan 2008, 16:05

Haltepunkt schrieb:

superfranz schrieb:

rstorch schrieb:
Richtig gut klingen auch die aktiven (auch die passiven) von

PMC
http://www.pmc-speak...de=productCats&cid=5

ATC
http://www.atc.gb.net/scm20aslpro.htm




glaub ich dir...im richtigen Studio klingt jeder vernünftig konstruierte Speaker gut

ob diese "Halbraumstrahler" ihr Konzept auch im Ottonormal-Hörzimmer umsetzen könnem bezweifle ich doch stark


ATC und PMC bauen alles andere als Halbraumstrahler. Ist dir aber wohl bewusst. Die Anführungszeichen lese ich mal als Ironie
Von einem verstetigten Abstrahlverhalten kann bei beiden Marken keine Rede sein. Im Gegenteil. Darüber macht man sich gar keine Gedanken. Außerdem ist beiden Marken bei Studio-LS eine Mittenanhebung im Freifeldfrequenzgang zu eigen. Das muss wohl bei Engländern und ihren Hörgewohnheiten so sein

Interessant ist Maltes Test in Audio 2/2008, eines passiven PMC 3-Wegerichs für Consumer. Im Text steht, dass der PMC-Entwickler für Studio- und Heimanwendung keinen Unterschied machen würde. In der Praxis wollte er sich aber wohl doch nicht auf die 'Kompetenz' der Hifi-Kundschaft verlassen Die Consumer-Box bekamm eine Loudness-Badewanne erster Kajüte verpasst. Zisch-Bum für 12.000 Euronen
Der Kunde bekommt immer das, was er verdient...


...ich wollts nicht so laut hinaus posaunen

Studio-Monitor mit Bassumlenkröhre !( 100cm Bassröhre mit schlechtem Impulsverhalten ,die ungefilterten Mitteltonanteile gibts aus der Resonanzröhre als Surround Gratis dazu, Strahlungswiederstandserhöher mit schlechtem Wirkungsgrad,nur einige Vorteile einer TML)

Membranfläche durch Hub zu ersetzten mag im Tiefbassbereich noch angebracht...aber als TML-Treiber (die fast immer mit Güten um die 0,7 betrieben werden) mit relativ hoher Trennung !

...da bleib ich vorerst mal lieber bei meinen Sonys...auch wenn die Übergänge im Abstrahlverhalten Sprünge aufweisen und nicht lupenrein stetig ist

Sachen gibts für viel Kohle gruß franzl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv lautsprecher 300Watt rms gesucht
DonoratoTV am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  55 Beiträge
Lautsprecher für WG gesucht
M.Fresh am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  14 Beiträge
Aktiv-Lautsprecher bis 3.000? gesucht
ando-x88 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  27 Beiträge
2.0 AKTIV Stereo Lautsprecher gesucht
maeckes am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  6 Beiträge
Aktiv Deckenlautsprecher fürs Bad gesucht
Roof3 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  5 Beiträge
Wandmontage: Gute Kompakte passiv oder aktiv gesucht
ajim am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  4 Beiträge
Gute Regal LS gesucht!
jonycleo am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  41 Beiträge
Aktiv Sub gesucht (Kaufberatung)
metabolism am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  10 Beiträge
Aktiv-Lautsprecher
ischl am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  19 Beiträge
Aktiv vs Passiv Lautsprecher
dkt84 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.492