Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase E-408

+A -A
Autor
Beitrag
wincent22
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2004, 20:04
Der neue Vollverstärker Accuphase E-408 kostet in Deutschland 5.900 Euro, dafür nur 400.000 Yen in Japan (2.976 Euro umgerechnet auf Basis des heutigen Yen-Kurs). Es ist leider NICHT möglich, die 230V-Version des Geräts für diesen Preis in Japan zu kaufen. Es ist mir ebenfalls nicht gelungen, einen japanischen Händler ausfindig zu machen, der das Gerät umbauen könnte. Einzige Alternative ist der Einsatz eines Spannungswandlers.

Meine Frage an alle alle Profis:

1. Inwiefern wirkt sich ein Spannungswandler auf den Klang aus?

2. Gibt es da weitere Erfahrungen im Umgang mit 110V-Geräten bzw. Spannungswandlern?


[Beitrag von wincent22 am 09. Jan 2004, 09:56 bearbeitet]
EWU
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2004, 00:46
Ich weiß es nicht.
Wenn ein Spannungswandler keinen Einfluß auf den Klang hat, dann frage ich mich aber, warum sämtliche 110 Volt Geräte nicht mit billigen Spannungswandlern ausgerüstet werden.Stattdessen werden sie alle umgebaut.Außerdem haben wir hier in Deutschland auch eine andere Frequenz, als in Japan.Aber Frequenzumwandler gibt es ja auch.
cr
Moderator
#3 erstellt: 09. Jan 2004, 02:08
Weil ein billiger Spannungswandler nichts taugt. Da muß schon was Massives her für einen Vollverstärker und das kostet. Bei der Frequenz sehe ich kein Problem, ob 50 oder 60 Hz ist völlig egal (früher stand auf fast allen Elektrogeräten 50-60 Hz)
wincent22
Neuling
#4 erstellt: 09. Jan 2004, 10:00
"Da muß schon was Massives her für einen Vollverstärker und das kostet"
> Gibt es da besondere Empfehlungen oder ist man da auf Conrad & co angewiesen? Überhaupt hat das jemand wirklich ausprobiert und ausführlich gestestet?

"... nicht mit billigen Spannungswandlern ausgerüstet werden. Stattdessen werden sie alle umgebaut."
> Welche Händler bzw. Tuner bieten einen Umbau an?
cr
Moderator
#5 erstellt: 09. Jan 2004, 11:13
Eine Empfehlung zu Spannungswandlern gabs schon mal. Schau mal in der Suchfunktion. Mit 230V/16 auf 110/32A oder in dieser Größenordnung sollte man auf der sicheren Seite liegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Accuphase E-408 / E-530
Sargnagel am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  10 Beiträge
Accuphase e 408
lichtgestalt888 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  7 Beiträge
Accuphase E-450 vs. E-408 vs. E-550
joker_patrick am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  2 Beiträge
Accuphase E-301
realmk am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  8 Beiträge
ACCUPHASE E-213: Tieftonvermögen
Der_Zuhörer am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  8 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Accuphase E 206
bigfitti am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  8 Beiträge
alternative zu Accuphase E 350
Keksstein am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  75 Beiträge
Fragen zu Accuphase E-360
_Xenon am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  10 Beiträge
Accuphase E-211 VS Accuphase E-305
Bobofussball am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  6 Beiträge
Kontrovers Accuphase
am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.173