Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase E213/308/408 - Welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2006, 15:09
Wie ihr an meinen Beiträgen seht bin ich derzeit viel am hören bzw. suchen.

Heute habe ich mich mit Accuphase beschäftigt, allerdings nur den E-213 hören können (i.V.m. DP-57).

Frage: sind der 308 bzw. der 408 entsprechend besser?

Wer hat hier Vergleichserfahrung?

Gruß
Thomas
Das.Froeschle
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2006, 19:50

ThomasSchreiner schrieb:
...
Heute habe ich mich mit Accuphase beschäftigt, allerdings nur den E-213 hören können (i.V.m. DP-57).

Frage: sind der 308 bzw. der 408 entsprechend besser?


Standard-Antwort:
Das kommt auch auf Deine Boxen/Aufstellung/Raum/Quellen etc an.
Wenn Du keine Live-Pegel brauchst/Deine Boxen einen guten Wirkungsgrad haben (>= 86db/1V/1m), reicht der 213 mehr als aus; die Endstufe ist der des 308 ziemlich ähnlich, nur der Vorverstärker-part ist etwas aufwändiger. Der 408 ist einiges stärker als die beiden "kleineren" - dies wird aber nur bei sehr hohen Pegeln/Impulsen überhaupt 'benötigt'.
Selbst bei gehobener Zimmerlautstärke werden kaum mehr als 10 W geliefert - die hübschen Zeiger stehen meist zwischen 0.1 und 1 Watt.

Es wird sehr schwierig sein, in einem Blindtest in Deinem Wohnzimmer den E-308 vom E-213 überhaupt unterscheiden zu können (gilt auch für andere Modelle/Hersteller dieser Preisklasse).
Wenn die Anzahl der Ein/Ausgänge des 213 reichen, machst Du damit nichts falsch.

HTH
Volker
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 20:06
Hallo Volker,

erst einmal vielen Dank für die umfangreiche Antwort. Boxen sind derzeit Dynaudio, sollen aber einmal B&W 802 D werden. Aufstellung in "normalgroßem" Raum, Quelle noch flexibel, in der Auswahl sind Accuphase, Lua, Meridian, Burmester (falls es ein reinder CD-Player wird) bzw. T+A und Marantz (falls CD/SACD).

Gruß
Thomas
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jan 2007, 10:36
Ich will diesen Thread noch einmal aktivieren - vielleicht hat jemand noch ein paar Vergleichshinweise.

Grüße
Thomas
schlawutzi
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2007, 11:15
Hi,

kann jetzt zwar nicht über die absoluten Technikdetails sprechen, habe aber seit 1 Woche den E 308 zusammen mit B&W 803 D. Diese Kombi ist traumhaft, der 308 ist wirklich sehr fein auflösend und hört sich auf 12 Uhr Stellung traumhaft an (jaja, weiss scho', die Boxen auch....;-)

der 408 ist halt noch über 1000 € teurer, selbst mein Fachhändler hat gesagt, es gibt zwar Unterschiede, aber nicht mehr einen so gewaltigen. Natürlich bezogen auf meine Kombi. Wenn du die 802 D irgendwann shopst, ist der 408er definitiv die angesagte Wahl.

Michael
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jan 2007, 17:20
Ich muss mich zu diesem Thema doch noch einmal melden. Mittlerweile habe ich mich noch mehr mit dem Thema beschäftigt und habe eine technische Frage

Da der 213 m.W. einige Zeit nach 308/408 erschienen ist: ist dessen Vorstufe denen aus 308/408 gleichzusetzen / besser / schlechter?

Gruß
Thomas
Das.Froeschle
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 11:43

ThomasSchreiner schrieb:
Da der 213 m.W. einige Zeit nach 308/408 erschienen ist: ist dessen Vorstufe denen aus 308/408 gleichzusetzen / besser / schlechter?


Die Vorstufe des E-308 ist etwas aufwändiger gestaltet als die des E-213; die Endstufen sind IMHO gleichwertig. Beim E-408 ist beides aufwändiger; der E-550 hat die beste Vorstufe aller Accuphase Vollverstärker, da dieser schon mit dem aktuelle Lautstärke-System AAVA(?) ausgestattet ist, welches auch in den teureren Vorstufen (C-2400 etc) zum Einsatz kommt.

Wenn Du aber CD-Player mit regelbaren Ausgängen wie z.B. DP-57 und DP-67 direkt an die Endstufe des E-213 hängst (ist vorne am Gerät schaltbar), kann man IMHO den E-213 nicht vom E-308 unterscheiden.

HTH
Volker
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jan 2007, 22:55
Hallo zusammen,

alea iacta sunt. Es wird der E 408. Bei allen aufgeführten Vor- und Nachteilen ist die Power bei großen Dynamiksprüngen auch bei normalen Pegeln von riesigem Vorteil. Das hat intensives Testhören ergeben.

Heute konnte ich den 408 gegen den 550 testen. Und bei allen Vorteilen des 550 bei weniger komplexer, jedoch abbildungsintensiver Musik waren komplexe Dynamiksprünge mit dem 408 deutlich besser. Getestet wurde in der Härteversion mit dem Te Deum von Berlioz.

Grüße
Thomas
Das.Froeschle
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2007, 18:52

ThomasSchreiner schrieb:
alea iacta sunt. Es wird der E 408.


Hallo Thomas,

dann will ich Dir 'mal zu Deiner Wahl gratulieren.

Der E-408 ist schon ein schönes Stück, das Dir bestimmt lange Zeit viel Freude bereiten wird. Glückwunsch!
Beim CD-Player hast Du Dich, wie ich aus dem anderen Thread entnehmen konnte, für T&A entschieden.
Klanglich bestimmt eine sehr gute und 'vernünftige' Wahl.
Paßt das denn auch optisch? T&A Silber + Accuphase 'Goldjunge'? Oder nimmst Du die schwarze Variante des 1245?

Gruß
Volker
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jan 2007, 19:46
Hallo Volker,

da Auslaufmodell hatte ich beim T+A nur noch die Auswahl "schwarz". Das ist optisch noch nicht der richtige Knaller, aber m.E. besser als Silber. Wenn alles hier vor Ort ist werde ich auch die DAC 20 einmal in einen Testbetrieb nehmen.

Grüße
Thomas
Das.Froeschle
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2007, 20:09
Hallo Thomas,


ThomasSchreiner schrieb:
da Auslaufmodell hatte ich beim T+A nur noch die Auswahl "schwarz". Das ist optisch noch nicht der richtige Knaller, aber m.E. besser als Silber.


Mit schwarz (und 'nem T&A Player) könnte ich mich auch anfreunden


ThomasSchreiner schrieb:
Wenn alles hier vor Ort ist werde ich auch die DAC 20 einmal in einen Testbetrieb nehmen.


Wann bekommst Du denn die Schätzchen geliefert? Vorfreude ist ja die schönste Freude

Ich (und bestimmt viele andere Forum-Mitglieder) würde uns freuen, wenn Du zu gegebener Zeit 'mal Deine Eindrücke vom T&A 1245 in Verbindung mit dem E-408 (und gegebenfalls mit DAC-20) schilderst.
Hat der nicht umschaltbare Digital-Filter?

Gruß
Volker
ThomasSchreiner
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jan 2007, 13:16
Hallo Volker,

den T+A bekomme ich diese Woche, werde aber vor Freitag nicht zum Aufbauen kommen. 408 ist noch nicht gekauft - muss ich noch machen, kann aber mit Lieferzeit auch Februar / März werden.

Die DAC 20 kann ich mir dann recht flexibel vom Händler nach Hause holen.

Also: es wird alles seine Zeit brauchen, aber Erfahrungsberichte kommen dann auch.

Grüße
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuphase E-408
wincent22 am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  5 Beiträge
Accuphase e 408
lichtgestalt888 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  7 Beiträge
Accuphase: Welcher Lautsprecher?
Shaft68 am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  8 Beiträge
Accuphase E306 oder doch lieber E213 ?
Pilot74 am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  12 Beiträge
Accuphase E-308! Kompakt LS bis 1.750 euro?
1975DCS am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  3 Beiträge
Accuphase E-308, welche LS?
1975DCS am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  3 Beiträge
Accuphase E-211 E212 E213 für Contour 1.3SE schon tauglich??
art-audio am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
Vergleich Accuphase E-408 / E-530
Sargnagel am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  10 Beiträge
Accuphase E-450 vs. E-408 vs. E-550
joker_patrick am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  2 Beiträge
Welcher Accuphase soll´s sein ?
p_w am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.744