Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat Erfahrungen mit B&O, Klassik hören

+A -A
Autor
Beitrag
Hans_Schmale
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2008, 13:27
Hallo, ich besitze eine B&O. Die Aktivboxen sind die BeoLab800. Diese haben einen Frequenzumfang von 50Hz bis 20000Hz. Ich höre meistens Klassik. Was meinen die Experten: Würde der Hörgenuss sich entsprechend steigern, wenn ich den Subwofer BeoLab 2 hinzu nehme.
Wer hat hier Erfahrung?
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2008, 18:02
Hi,

ich kenne die Boxen nicht (bin auch kein sonderlicher B&O-Fan), daher weiß ich auch nicht, wie realistisch die 50 Hz sind, bzw. wie steil sie danach abfallen. Ein Sub-Fan bin ich auch nicht, die Anbindung klappt oft nicht so richtig toll (da habe ich jedenfalls schon einigen Mist gehört) -- aber das muss da ja nicht so sein.

Tja und dann kommt es noch sehr darauf an, welche Art von 'Klassik' du hörst -- das ist ja ein weites Feld. Wenn du hauptsächlich Kammermusik hörst, dürfte das kaum einen Unterschied machen. Dagegen haben große Orchesterwerke (oder auch Orgelkonzerte) generell deutlich mehr tiefen Bass -- auch als beispielsweise Pop-Musik. Da geht dann unterhalb der 50 Hz tatsächlich noch einiges. Deshalb kann ein (guter & gut angebundener) Sub für Klassik m.E. schon was bringen.

Aber es kommt auch sehr auf den Hörraum an. So pauschal kann man da eigentlich gar nix sagen.

Bei den Preisen sollte ein zu-Hause-Ausprobieren doch eigentlich drin sein (wenn nicht: noch ein Grund, B&O zu meiden) ... deshalb: Versuch macht kluch!


Jochen
skyzem
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Feb 2008, 16:13

jopetz schrieb:
...Bei den Preisen sollte ein zu-Hause-Ausprobieren doch eigentlich drin sein (wenn nicht: noch ein Grund, B&O zu meiden) ...


Unter anderem eine Verkaufs-Strategie von B&O.

Ich bin mir selbst immer noch unschlüssig ob ich eine B&O Beolab 9, oder eine JM-Lab Electra 1027 Be, oder was es sonst noch so gibt kaufen soll.
so genug geschwafelt, ich muss nun erstmal sparen...
Thomas_Progrado
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:30
Dass ist eine Frage der Gewichtung der Vorlieben.
Stehst du total auf das B&O Design nimm sie halt.
Vom Klang und der Technik her sind die Focals lichtjahre voraus.
L.G.
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&O oder Loewe Certos?
cesar am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  11 Beiträge
wer hat erfahrungen mit diesen regalboxen?
*firehand* am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  8 Beiträge
Wer hat erfahrungen mit der E Serie von JBL?
sadschmo am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  2 Beiträge
B & O
Natacha am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
B&O, Bose, Piega ....? HILFE!
nahpets68 am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Jamo I/O 8A2
Flo_Rie am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  2 Beiträge
Stereoanlage mit Canton und B&O
keineahnung_ am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  7 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit symphonic line ?
zonk am 22.04.2003  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  4 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Rotel-Vorstufen?
deonny73 am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Marantz PM 7001Ki?
anoukleonard am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.066