Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für Heybrook HB1

+A -A
Autor
Beitrag
opa12
Neuling
#1 erstellt: 26. Feb 2007, 23:15
Da ich den Beitrag zuerst im falschen Forum erstellt hab hier noch einmal.

Hallo

Bei einer meiner HB1 ist die Sicke des Tieftöners kaputt.
Ich habe auch schon eine Reparaturanfrage an jh-elektronic gesendet, befürchte aber das sich die Reparatur auch auf Grund der hohen Versandkosten aus Österreich nicht lohnen wird.

Daher meine Frage: was wäre ein geeigneter Ersatz für die HB1
Verstärker: Creek 4040S2
Dreher: Dual 721 mit Shure V-15 Type III
CD: Technics SL-PG580
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2007, 06:20
Moin Opa,

Deine Anlage ist ja eine wahre Spielwiese für Audiophile! Prima. Leider kenne ich auf dem Markt nicht so viele Boxen, die noch wie die Heybrook HB 1 wirklich britisch abgestimmt (leichte Mittenbetonung, zu den Höhen leicht fallender Verlauf) sind.

Hier die Modelle, die ich kenne:

Castle Durham
Castle Pembroke (habe ich selbst)
Rega R 1
Richard Allan RA8 Series 2 http://www.richardallanaudio.com
Richard Allan LS 3/5A
PMC DB 1 http://www.smm-online.de/content/pmc_lautsprecher.phtml

Da ich eh ein LS 3/5-Fan bin, gilt meine Empfehlung der Richard Allan LS 3/5 A, weil diese doch von allen mir bekannten Typen die ursprünglichste Bestückung hat.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 01. Mrz 2007, 06:32 bearbeitet]
BassTrombone
Inventar
#3 erstellt: 01. Mrz 2007, 11:23
jaja...die hatte ich auch mal...war meine erste gute Box nach einer schneider kompaktanlage....schade das sich Rep. nicht mehr lohnt...

gibts die chassis bei Heybrook noch ? ggf. lohnt ein Nachkauf und Selbsteinbau ?

waren das nicht Vifa chassis ? die ggf. noch irgendwo als Altbestand auf Lager liegen ??


[Beitrag von BassTrombone am 01. Mrz 2007, 11:44 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2007, 18:14
jau, das waren bei der HB 8 Vifa-Chassis. Bei der HB 1 weiß ich es nicht.

Carsten
wiesodenn
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2007, 19:45
die müssen ja mehr als 20 Jahre auf dem "Buckel" haben...

was ist denn mit der B&W CDM 1 (war glaube ich die Kleine, oder?)...klanglich war die Spitze! Klar schon anders abgestimmt, aber mit dem Creek...
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2007, 20:06
Hmm, neeee. Die CM 1 klingen gaaanz anders.

Carsten
opa12
Neuling
#7 erstellt: 01. Mrz 2007, 22:02
Vielen Dank für die Infos.
Ich habe heute von JH-elektronic ein Angebot für die Reparatur bekommen. Die haben für die HB1 sogar noch die original Sicke.
Die Reparatur wird mich inkl. Versand hin und retour ca. 100.- kosten.
Da ich um diesen Preis sicher keinen gleichwertigen Ersatz bekomme werde ich die HB1 doch reparieren lassen.

Diese Anlage war/ist auch meine erster Kontakt im "audiophilen" Bereich. Ich war vor ca. 8 Jahren auf der Suche nach einem guten gebrauchten Plattenspieler und habe dann Verstärker, Boxen, Plattenspieler und CD Player von einem "HighEnd" Enthusiasten gebraucht gekauft (war seine Schlafzimmeranlage).
Diesen Kauf habe ich bis heute nicht bereut.

PS: Weiß vielleicht auch jemand wo der Unterschied zwischen der HB1 und der HB8 liegt, den optisch sehen die ja gleich aus.


[Beitrag von opa12 am 01. Mrz 2007, 22:03 bearbeitet]
BassTrombone
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2007, 08:14
ich hatte früher wie gesagt die 1 und mein Kumpel hat seit damals auch immer noch seine 0.8 laufen...optisch wie klanglich hatten wir zumindest damals keinen Unterschied festgestellt....
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2007, 16:18
Hallo Opa,

das mit der Reparatur ist eine gute Entscheidung.

Der Unterschied zwischen HB 1 und HB 8 besteht aus meiner Erinnerung darin, dass eines der Modelle vom deutschen Vertrieb Audio Arts für den deutschen Markt herausgebracht wurde. Das war doch die HB 8, oder?

Carsten
jean_proxy2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mrz 2008, 18:53
Ich schlage vor, dass Du Dir ein paar passende Sicken besorgst (ca. 15 Euro das Paar) und die Reparatur selber vornimmst. Ich habe früher auch gedacht, dass das Wechseln der Sicken unglaublich schwierig wäre, es stellte sich aber als ein Kinderspiel heraus. Abgesehen davon gibt es professionelle Anbieter die den Sickenwechsel für ab 30 Euro je Stück anbieten (inklusive Ersatzsicke).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Heybrook HB8
stylzdavis am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Verstärker für Heybrook HB8
Colgate am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  4 Beiträge
Verstärker für Heybrook HB 2.5
Zandput am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  5 Beiträge
ersatz
killer-koenig am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  5 Beiträge
Ersatz für Teufel CEM?
Tycoon16 am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  4 Beiträge
Hübscher Ersatz für Standboxen
JoeBloggs am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  6 Beiträge
Ersatz für Denon DRA335R
dragsug am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  4 Beiträge
Ersatz für RC 971?
cubano am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  2 Beiträge
Ersatz für HK6500
roby99 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  10 Beiträge
Ersatz für Bose?
Ischi am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  25 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579