Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High-End Verstärker für Nautilus 804

+A -A
Autor
Beitrag
pfuller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2004, 14:38
Hallo Leute,

ich stehe nach langem Überlegen hier grübelnd vor einer grossen Kaufentscheidung.
Meine Kette: Nautilus 804, Accuphase E-212 und Accuphase DP-55 (nicht V) Player.
Bei kleinen Lautstärken klingt es wunderbar räumlich,
analytisch und ausdrucksstark. Ich schätze besonders
den neutralen Charakter des E-212 (Jazz, Blues etc.) Leider
hat diese Kette aber dynamisch nicht viel zu bieten.
Alles klingt etwas kraftlos und leblos. Wenn ich mir
Diana Krall anhöre, glaube ich fast Verzerrungen im
Mitteltonbereich wahrzunehmen. Einige andere Details
lassen sich wohl mit einer nicht ganz perfekten Aufstellung
erklären. Bis vor einiger Zeit war meine Welt in Ordnung...
bis ich mir die N804 bei meinem Händler an Classe
Elektronik und dann an einer Tact RCS2.2x Digitalkombo
mit Raumklangkorrektur anhörte. Mich hat es so derart vom
Hocker gerissen!!! Ich wollte nicht glauben, dass hier
tatsächlich meine Nautilus spielen sondern eher die N800
oder die "Schnecke". So ein perfekter, abgrundtiefer Bass
gepaart mit einer präzisen Ortbarkeit aller Instrumente.
Das war der Hammer! Der Hörraum meines Händlers ist meinem
Raum sehr ähnlich.

Aber...leider sind die genannten Geräte (Classe, Tact...)
zu teuer (10000 Euro und mehr) und weit über meinem derzeitigen Budget
Ich kann maximal nur 5500 Euro ausgeben. Zu bedenken ist
ebenfalls, dass mein DP-55 Player nach einem Upgrade
"dürstet". Aus diesem Grund habe ich mir ja ursprünglich
den E-212 geholt. Den kann man ja mit der Wandler Optionsplatine
wieder auf den aktuellen Stand bringen.

Die grosse Frage: wie kann ich ein ähnlich grossartiges
Klangerlebnis mit meinem Budget realisieren? Ich habe
meine Auswahl auf Bryston (werden ja überall als Geheimtip
für die Nautilus Reihe gehandelt) bzw. Accuphase E-408
oder Vincent eingegrenzt. Soll ich auf den grösseren Accuphase umsteigen
oder doch die Bryston ins Auge fassen?
Was könnte da am ehesten Sinn machen? Da der Bryston ohnehin
schon 3800 Euro kostet und ich für meinen E-212 beim Verkauf
noch einiges bekomme, kommt das schon in die Preisregion
des E-408. Ausserdem hätte der einen Schacht für die
Optionsplatine meines DP-55. Welche Variante von beiden
hätte die meisten klanglichen Vorzüge? Leider kann ich in meiner Region
keinen direkten Vergleich zwischen Accuphase und
Bryston durchführen obwohl mich brennend interessieren
würde wie sich die beiden im Duell schlagen. Da der E-408
ein Vollverstärker ist, wie gut ist der im Vergleich mit gleichpreisigen
Vor- Endstufen? Kann der E-408 mit noch
teureren Kombis mithalten? Ich suche einfach die optimale
Kombi mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis, die eine
wirklich dramatische Verbesserung bringt. Später
will ich die Anlage auch mit einem Subwoofer erweitern.
Da kann ja Verstärker-Power nicht schaden, oder?

Ich bin für alle Hinweise sehr dankbar!

Peter
EWU
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2004, 13:36
Hallo Peter,
klanglich tut sich zwischen dem E 212 und 408 nicht viel.Jedoch ist der 408 weit kräftiger.Er wird die B&W besser zum Laufen bringen.
Der Bryston treibt alles an, wo Musik raus kommt, jedoch ist sein Klangbild nicht so warm.Das ist dann Geschmacksache.
Ich habe so das Gefühl, dass Deine Boxen mit dem Bryston noch ewas lebender spielen, als mit dem 408, da er noch kräftiger ist.Aber das mußt Du unbedingt selbst ausprobieren.
Auch ob der 408 gleichteuren Kombis über-oder unterlegen ist, dass kann man in diser Klasse nicht mehr generell sagen.Das hängt viel von den Raumbedingungen, von den Boxen und von den Quellgeräten ab.Das mußt Du wirklich selbst austesten.
Gruß Uwe
lbeil
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 14:03
Hallo,

hier ein dritter im Bunde der mich überzeugt hat. Gehört, gefallen und gekauft ohne wenn und aber.

Schau mal unter www.wbe-audio.de

Ich hätte nicht gedacht das für so einen Preis das realisierbar ist.

Und alles Handarbeit in Germany !!!

Gruß

Sascha

PS.: Leider ist die Firma recht unbekannt :-(( dafür umso besser im Klangbild und Design :-))
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2004, 14:10
Hallo.

Später
will ich die Anlage auch mit einem Subwoofer erweitern.
Da kann ja Verstärker-Power nicht schaden, oder?

In der (Preis)Klasse käme, wenn überhaupt, m.E. nur ein aktiver Sub in frage. Das sollte bei der Amp-Suche also nicht tangieren.
Ab welchen Lautstärken wird es denn bei Dir kritisch? Bzw: bis wohin soll es reichen (laut / sehr laut / startender Düsenjet)? Bei welcher Raumgröße?
Gruß
Miles
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2004, 14:36

Hier ein dritter im Bunde der mich überzeugt hat. Gehört, gefallen und gekauft ohne wenn und aber.

Schau mal unter www.wbe-audio.de


Hallo Sascha,

Verkaufst du die auch? Zumindest sind die WBEs auf der Homepage zu sehen die du als deine angibst.

Falls du WBE-Händler bist solltest du das auch angeben, weil es deine Empfehlung doch in eine anderes Licht rückt.


[Beitrag von Miles am 12. Jan 2004, 14:38 bearbeitet]
MH
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2004, 14:49
hi Peter,

Accuphase E407, 408 (schöner warmer Klang mit wenig Bass)
gebrauchte ML oder Krell Kombi oder Burmester
Progressive Audio A1 (kenne leider nur den Test, werde ich mir aber noch anhören)

Gruß
MH
Andreas_Kries
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jan 2004, 15:27
Hallo Peter,

ich bin ganz angetan von den Amps von Symphonic Line, v.a. den RG 9/10 kann man mitunter günstig bekommen. Sie bieten sehr viel für's Geld.

Welchen Wirkungsgrad haben denn Deine Lautsprecher?

Gruß

Andreas
lbeil
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jan 2004, 16:33
Hallo,

das ist richtig das diese auf meiner Homepage zu finden sind. Die Empfehlung gebe ich aber nicht um was zu verkaufen. Will ich gar nicht. Ich will nur den anderen diese Geräte empfehlen. Ich mache das nur aus Just for fun. Ich bin Hauptberufstätig in der IT Branche. Ich habe nur im leben verdamt viel Geräte gekauft und habe jetzt endlich das gefunden was mir gefällt.

Das will ich den anderen Personen weitergeben. Obs jemand kauft ist mir eigentlich egal. Er soll nur mit seiner Wahl zufrieden sein :-))

Einfacher Tip komme auf eine Tasse Kaffee vorbei und mache Dein eigenes Bild.

Würde mich freuen.

Gruß

Sascha
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2004, 17:41

das ist richtig das diese auf meiner Homepage zu finden sind. Die Empfehlung gebe ich aber nicht um was zu verkaufen. Will ich gar nicht.

wie jetzt?
Bist Du nun Händler (wie es auf der Homepage aussieht) oder "(sind) diese (Produkte) auf meiner Homepage zu finden"?

Du willst nichts verkaufen?
D.h., Du bietest einen Kaffee-Service mit Probehörmöglichkeit an und verdienst nicht am Verkauf (ob als Haupt- oder Nebenberuf ist egal)?

Bitte kläre uns doch mal klar und unmissverständlich auf, was Sache ist.

Gruß
Miles
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2004, 18:47
Sascha, ich habe kein Problem damit dass du Produkte empfiehlst die dich selbst überzeugt haben.

Wenn du aber wirtschaftliche Interessen am Verkauf hast (Hersteller oder Händler) dann solltest du das deutlich machen. Deine Homepage ist eine Händlerseite, und deine Email-Adresse ist auf derselben Domain.

Also: entweder sich klar als Händler erkenntlich geben oder sich bei der Diskussion eigener Produkte zurückhalten. Das handhaben alle Foren so.
pfuller
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jan 2004, 22:51

Hallo Peter,
klanglich tut sich zwischen dem E 212 und 408 nicht viel.Jedoch ist der 408 weit kräftiger....Gruß Uwe


Hallo Uwe,

da ich den Accuphase DP-55 Player habe und der Wandler
nicht mehr ganz taufrisch ist, muss ich wohl irgendeinen Accuphase
haben, in den deren
optionale Wandlerplatine passt. Sonst hätte ich
mich für einen Röhrenvorverstärker + Bryston Endstufe
begeistern können.

Noch eine Idee: kann man vielleicht mit dem Accuphase
E-212 und einer Bryston Bi-Amping an der Nautilus
machen? Könnte das klanglich etwas bringen? Ich weiss,
der E-212 hat keinen getrennten Ausgang für den Vorverstärker
aber ich könnte gebraucht auf einen E-307
umsteigen. Wäre interessant, warmer Klang und perfekte
Auflösung des Accuphase gepaart mit Basspower einer Bryston im
Tieftonbereich. Könnte das gut gehen?

Danke,

Peter
MH
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2004, 23:44
hallo Peter,

ich hatte meinen Sovereign Glory zeitweise an einem E407 und E306 angeschlossen. Das war klanglich sehr ok.
meiner Freundin hat es sogar besser gefallen als mit dem passenden Vorverstärker Sovereign Director.
die accuphase Tugenden kommen auch mit einem Vollverstärker klar durch. Aber warum willst Du Dir keinen Accuphase Vorverstärker kaufen?

Gruß
MH
pfuller
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Jan 2004, 01:21

hallo Peter,

Aber warum willst Du Dir keinen Accuphase Vorverstärker kaufen?

Gruß
MH


Ich würde mir liebend gerne einen Accuphase
Vorverstärker kaufen. Leider sprengt das mein
Budget aber enorm Die kleinsten Modelle, die
die Accuphase DAC Wandlerplatine aufnehmen
kosten bereits jenseits von 5000 Euro.

Na ja, wie man sieht hänge ich an Accuphase
irgendwie aus 2 Gründen - zum einen emotional
(der E-212 war mein erster Accuphase und es war
immer mein Lebenstraum einen Accuphase zu besitzen.
Ich hatte fast Tränen in den Augen vor Freude als
ich ihn vor mir hatte. Das war so wie das Ziel,
nach dem ich immer gestrebt hatte) und zum anderen
wegen der Wandlerplatine, die meinen alten DP-55
wieder auf den neuesten Stand bringen ohne ihn
verkaufen zu müssen. Ich mag den Klang von
Accuphase sehr gern aber ich habe mich auch in
die tolle Verarbeitung und die satt einrastenden
Schalter verliebt! Dann war als ursprünglicher
Kaufgrund noch die Erweiterbarkeit mit der
Accuphase DAC-10 Wandlerplatine zu nennen. Alles
das mit dem guten Preis/Leistungsverhältnis
hat mich zum E-212 gebracht.

Zusammengefasst kann man aber sagen, dass mich
das CD Player Problem abhängig macht. Wenn es
möglich wäre einen (nicht allzu teuren) externen
Wandler zu finden (muss nicht von Accuphase sein),
der meinen DP-55 klanglich wieder auf das
Spitzenniveau bringt, könnte ich mich auch (wenn
auch mit schwerem Herzen) vom Accuphase Verstärker
trennen und ganz ohne Stress die richtige Vor- End
Kombi für meine Nautilus 804 wählen bzw. kombinieren.
Eventuell käme auch
eine digitale Vorstufe (nicht zu teuer aber gut)
in Frage, die das Problem lösen könnte. Gibt's da
etwas empfehlenswertes?

Danke nochmal für Eure zahlreichen tollen Tipps!

Peter
MH
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2004, 01:32
hi Peter,

ich hatte meine Accuphase gebraucht gekauft. Im Rahmen deines Budgets ist da schon was gutes drin. Bei ccuphase findet eine langsame Evolution statt. Auch alte Geräte sind durchaus hörbar. Deinen CDP nur als Laufwerk zu nutzen ist nicht sinnvoll. Für das Geld bekommst Du ein reines, viel besseres Laufwerk und eine Anzahlung für den Wandler. Steck dein Geld lieber in den Verstärker oder in ein Paar Lautsprecher ( Verzeih mir meine persönliche Meinung). Ein guter Accuphase Vorverstärker + eine wertige Endstufe hat die 804 nicht verdient.

Gruß
MH
EWU
Inventar
#15 erstellt: 13. Jan 2004, 19:31
Hallo Peter,
interessante Konstellation, die Du Dir ausgedacht hast.Wäre vom Klang her wohl interessant, wird aber nicht gehen, da der Bryston bei gleicher Stellung des Lautstärkereglers lauter ist, als der Accuphase.
Um die gleiche Qualität, wie die Wandlerplatine von Accuphase zu haben, mußt Du tüchtig in die Geldbörse greifen.Macht in meinen Augen keinen Sinn.
Dann lieber die Alternative 307 mit DAC-10.
Im Vergleich zum 307 ist der 212 aber ein Spielzeug.
Wenn Du den 307 anschließt, wird Du aber auch da schon gewaltige Verbesserungen hören.
Ich habe den 307 schon gegen den 407 (der ja von dem 408 abgelöst wird)gehört, da tut sich nicht mehr arg viel.Macht sich nur bemerkbar bei impedanzkritischen Boxen, zu denen Deine ja nicht gehören.
Dass Du für Accuphase schwärmst, kann ich nachvollziehen.Wer sowas schon mal gehört hat, wird süchtig danach.Alleine schon das Anfassen und Hinstellen.Eigentlich viel zu schade für die Ecke.Gehört normalerweise in eine Glasvitrine in die Mitte des Raumes.
Aber nun ist genug mit der Schwärmerei.
Vielleicht kannst Du ja mal den 307 ausprobieren.
Wenn Du das Geld für den 408 nicht nicht ausgeben willst, würde ich den 307 holen.
Gruß Uwe


[Beitrag von EWU am 13. Jan 2004, 19:32 bearbeitet]
Dragonsage
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2004, 19:46
Hmm, welche Verkabelung hast Du denn?

Gruß DS
pfuller
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jan 2004, 01:50


Wenn Du das Geld für den 408 nicht nicht ausgeben willst, würde ich den 307 holen.
Gruß Uwe


Hallo Leute!

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich
für eure Tipps bedanken! Ich habe mich letztlich für
den neuen E-408 entschieden, der demnächst bei mir
eintreffen wird. Mein (fast neuer) "alter" E-212
steht also zum Verkauf bereit. Für den Bassbereich
habe ich mir überlegt einen Subwoofer anzuschaffen
oder irgendwie Bi-Amping mit einem High-End Verstärker
zu betreiben, der mir dann einen knochentrockenen
Bass liefern soll. Wenn jemand Tipps hat und Erfahrungen
hat, bin ich immer gespannt darauf.

Ciao,

Peter
MH
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2004, 13:32
hi Peter,

wie stellst Du Dir denn Bi-Amping mit einem 408 vor?
Der 408 ist entweder Voll- oder Vorverstärker.

Gruß
MH

P.s. ein toller Verstärker
don_bol
Stammgast
#19 erstellt: 15. Jan 2004, 18:55

Hallo,

das ist richtig das diese auf meiner Homepage zu finden sind. Die Empfehlung gebe ich aber nicht um was zu verkaufen. Will ich gar nicht. Ich will nur den anderen diese Geräte empfehlen. Ich mache das nur aus Just for fun. Ich bin Hauptberufstätig in der IT Branche. Ich habe nur im leben verdamt viel Geräte gekauft und habe jetzt endlich das gefunden was mir gefällt.

Das will ich den anderen Personen weitergeben. Obs jemand kauft ist mir eigentlich egal. Er soll nur mit seiner Wahl zufrieden sein :-))

Einfacher Tip komme auf eine Tasse Kaffee vorbei und mache Dein eigenes Bild.

Würde mich freuen.

Gruß

Sascha

Wenn Du nichts verkaufen willst, warum bist du denn auf der Homepage als neuer Verkäufer zu sehen als Herrn Liebl?(Liebl rückwärts ergibt lbeil)
Mfg.
Davide
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 15. Jan 2004, 21:46
Hallo!
deine nautilus hab ich mit d. vollverstärker v. yba passion gehört. die konstellation ist optimal.

v. unten basstark (aber ehrlich), v. oben seidig und räumlich.
gruss
davide
s. unter www.phlox-electronique.com
stype
Stammgast
#21 erstellt: 15. Jan 2004, 23:34
Hallo Sascha (lbeil)


das ist richtig das diese auf meiner Homepage zu finden sind. Die Empfehlung gebe ich aber nicht um was zu verkaufen. Will ich gar nicht. Ich will nur den anderen diese Geräte empfehlen. Ich mache das nur aus Just for fun. Ich bin Hauptberufstätig in der IT Branche. Ich habe nur im leben verdamt viel Geräte gekauft und habe jetzt endlich das gefunden was mir gefällt.

Das will ich den anderen Personen weitergeben. Obs jemand kauft ist mir eigentlich egal. Er soll nur mit seiner Wahl zufrieden sein :-))

Einfacher Tip komme auf eine Tasse Kaffee vorbei und mache Dein eigenes Bild.

Würde mich freuen.

Gruß

Sascha


was hat folgender Auszug aus der von Dir angegebenen Homepage dann zu bedeuten:


Neuer Händler....

Auch in ..... (beim Flughafen .....) gibt es nun WBE-Komponenten zu hören:

Herr Liebl (und seine Frau) führen Ihnen gerne unsere
Highlights in gemütlicher Atmosphäre vor. Ganz besonders
zu empfehlen ist auch der brasilianische Kaffee....
Sie finden das sehr dekorativ ausgestattete Geschäft
in der ... Straße ..., Tel: ....


Laut Deinem Profil heißt Du doch Liebl. Bist Du nun dieser Händler oder nicht?

Gruß

Klaus
stype
Stammgast
#22 erstellt: 15. Jan 2004, 23:43
Hallo Peter,

ich habe die 804 mal an einem AudioNET SAM V2 (mit CD-Player AudioNET ART V2) gehört und fand das sehr passend.

Ist für meinen Geschmack deutlich anders als mit Accuphase (ich würde es als "rhythmischer" bezeichnen).

Gruß

Klaus
MH
Inventar
#23 erstellt: 16. Jan 2004, 00:00
hallo!!!!!

Peter hat den E-408 bestellt.
Nur wie er an diesem Verstärler Bi_a,ping betreiben möchte ich mir rätselhaft.

Gruß
MH
stype
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jan 2004, 00:16
Hallo MH,


hallo!!!!!

Peter hat den E-408 bestellt.


Wenn Du Recht hast, hast Du Recht....
Das hatte ich übersehen.

Gruß

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 804 Nautilus Verstärker?
Psycho238 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  51 Beiträge
Passender High End Vollverstärker
like_a_g6 am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
Suche High-End Tuner
rokobo77 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für BW 804
schelsener am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  5 Beiträge
High End Verstärker Technics?
david304 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für Nautilus 801
Nautikan am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  46 Beiträge
Was für einen High End CD-Player?
Luchs7 am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  34 Beiträge
Verstärker für B&W 804 ?
mgv410 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  7 Beiträge
High-End Verstärker + Boxen aus den 90er Jahren / Kaufempfehlung?
NV-FS200 am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  32 Beiträge
Koaxialkabel versus High End Cinch Kabel
sidvicious123 am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Accuphase
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.906