Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver für Stereobetrieb

+A -A
Autor
Beitrag
teekanne114
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2008, 11:21
Hallo,
bin neu hier und habe einige Fragen:
Ich habe in meinem Wohnzimmer (72 m² mit Wendel in der Mitte) 4 Deckenlautsprecher eingebaut und möchte damit hauptsächlich Radio hören und auch über DVD und TV. Leider habe ich in meinem Schrank nur eine Höhe von 10 cm zur Verfügung. Bekomme ich aus einer Heimkinoanlage einen Vernünftigen Stereoton über meine Deckenlautsprecher oder wäre ein AV-Receiver in Slimline Format besser (letzteres ist leider schwer zu bekommen und ich weiß auch nicht, ob es für nur Stereo geeignet ist).
TV besitze ich einen Philips 42/7862 und einen alten Daewoo DVD.
Was soll ich nun am besten machen?
Danke für eure Hilfe
teekanne114
alfa.1985
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2008, 13:16
Hi,

das mit der Bauhöhe wird schwierig - mir fällt auf Anhieb nur ein Beomaster 1100 ein (8,5 cm Bauhöhe) der von vorn bedienbar ist.

Gibbet z.B. aktuell hier : http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Mit seinen 22 W/ Kanal wird er einen Raum dieser Größe nicht gerade mit Pegelorgien bedienen können, aber für gemäßigte Zimmerlautstärke dürfte es ausreichen.

Gruß

alfa
foe!
Stammgast
#3 erstellt: 19. Apr 2008, 13:34
Bitte auch hier darauf achten, dass sich mit vier Lautsprechern an einem Stereogerät die Impedanz entsprechend reduziert.
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2008, 13:44
Moin Teekanne ,mal abgesehen ,von dem Einwand ,den Foe eben richtiger Weise gebracht hat ,wirst du um einen Heimkino Receiver im Slimline Design nicht herumkommen .

Bei 10 cm Höhe einen diskret aufgebauten Receiver mit konventioneller Technik zu benutzen ,wäre allein von der Wärmeentwicklung her nicht zu empfehlen .

Hast du zu den Seiten etwas Platz bieten sich die Geräte von Panasonic und JVC an ,die arbeiten mit Class D Endstufen und seitlichen Kühlschlitzen ,entwickeln auch eh sehr wenig Abwärme .

Die Stereo Fähigkeiten dieser Geräte sind je nach angeschlossenen Lautsprechern durchweg solide ,solange du keine wahnwitzigen Pegelorgien veranstalten willst .

Die sind unter deinen Voraussetzungen (72 qm Raumgröße ) aber mit Deckenlautsprechern und Verstärkern solcher Größe eh nicht drin .

Gruß Haiopai
teekanne114
Neuling
#5 erstellt: 19. Apr 2008, 17:11
Hallo,
danke für die Anworten.
Wäre so ein Receiver dafür geeignet:
Kenwood VRS-7100 Audio Video Control Center
danke
teekanne
teekanne114
Neuling
#6 erstellt: 20. Apr 2008, 07:41
Hallo,
hab noch eine Frage zum Kenwood Receiver
Kann man hier 4 Lautsprecher für Stereobetrieb anschliessen, die 8 Ohm haben?
Haupteigenschaften
Typ Receiver
Anzahl der Kanäle 6.1-Kanäle
Stereo-Modus-Leistung 100 Watt @ 6 ohm, 20 Hz - 20 kHz, THD: 0,7%
Surround-Modus-Leistung 130 Watt @ 6 ohm, 1 kHz, THD: 10%
Surround Sound DTS ES®, Dolby Digital®, Dolby Pro Logic II
Danke
teekanne
foe!
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2008, 09:01
Ich würde es vermuten, ja. Sicherheitshalber würde ich aber nachfragen. Bei 4x 8 Ohm verringert sich die Impedanz bei Parallelschaltung auf 4 Ohm, das schaffen die meisten Verstärker noch.

Unterdessen ist mir noch eine andere Alternative eingefallen: eine Kombination aus der Pre-Box und der Amp Box von Pro-Ject. Dann hast du zwar zwei Geräte (Vorverstärker und Endstufe), beide sind aber extrem flach und auch bei 4 Ohm stabil. Natürlich bieten sie keine heftige Leistung wie Class D-Geräte wie der Receiver da oben, sollten ihm dafür allerdings klanglich etwas voraus sein
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2008, 15:28

teekanne114 schrieb:
Hallo,
hab noch eine Frage zum Kenwood Receiver
Kann man hier 4 Lautsprecher für Stereobetrieb anschliessen, die 8 Ohm haben?
Haupteigenschaften
Typ Receiver
Anzahl der Kanäle 6.1-Kanäle
Stereo-Modus-Leistung 100 Watt @ 6 ohm, 20 Hz - 20 kHz, THD: 0,7%
Surround-Modus-Leistung 130 Watt @ 6 ohm, 1 kHz, THD: 10%
Surround Sound DTS ES®, Dolby Digital®, Dolby Pro Logic II
Danke
teekanne


Moin Teekanne ,bei 8Ohm sollte es normal kein Problem sein,wobei ich ein wenig Vorbehalte gegen Kenwood habe .

Ich habs jetzt bei Bekannten zwei Mal gehabt ,das selbst bei Full Size Geräten dieser Marke (AV Receiver ) die Schutzschaltung sehr empfindlich reagiert hat und die Geräte im Betrieb einfach ausgehen schon weit unterhalb jeglicher Extreme ,des weiteren findet man sie defekt recht häufig bei Ebay .

Ich halte JVC und Panasonic hier für ausgereifter ,ist aber nur meine persönliche Ansicht .

Dazu kommt bei deinen speziellen Bedingungen bei JVC Receivern eine nette DSP Betriebsart dazu ,bei der du Stereo über alle 4 Boxen hören kannst ,auch wenn ein Pärchen an den Rear Anschlüssen hängt .
Nennt sich all Chanel Stereo und bewirkt das gleiche wie zwei Paare Lautsprecher an A+B Ausgang ohne dir aber Probleme mit der Impedanz zu machen .

Wäre speziell für deine Verhältnisse eine Überlegung wert ,ob der Kenwood was vergleichbares hat ,ist mir nicht bekannt .

Gruß Haiopai
teekanne114
Neuling
#9 erstellt: 20. Apr 2008, 16:21
Hallo Haiopai,
kannst du mir genauere Daten zu diesen Receivern nennen, die du da meinst
danke
teekanne
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2008, 19:22

teekanne114 schrieb:
Hallo Haiopai,
kannst du mir genauere Daten zu diesen Receivern nennen, die du da meinst
danke
teekanne


Das neuste Modell kannst du dir hier anschauen .

RX-D411 (Link)

Der hat diese DSP Betriebsart auch sowohl für 2 Kanal als auch für Mehrkanal Quellen parat .

Ich selber habe mir gerade einen RX-E11 gebraucht zugelegt ,der kann es ebenso .

Unterschied in der Leistung ,der neuere wird mit 110 W pro Kanal angegeben und hat auch HDMI Eingänge und ist ein 7.1 Gerät ,meiner ist ein 5.1 Gerät und ist mit 60 W pro Kanal angegeben ,allerdings im Stereo Betrieb an beiden Kanälen gleichzeitig gemessen .

Der 411 liegt bei ca.450 Euro neu .

Den RX-E11 gibt es hier für 219 Euro .

hier klicken

Für genaue Infos kannst du auf der JVC Site im Downloadbereich auch die Bedienungsanleitung downloaden ,da weißt du dann vorher schon genau ,was das Gerät kann .

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher
Max19899 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher
steiner155 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher / Umschalter
blackbruce am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  8 Beiträge
Deckenlautsprecher für Draußen?
Cityhai_LG am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  7 Beiträge
Receiver mit Airplay für Deckenlautsprecher ?
SpechtHecht am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  4 Beiträge
Deckenlautsprecher und Systemberatung
Schebbl am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher und Radio mit WLAN
ManEface am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Deckenlautsprecher für Küche und Essbereich
Schipsy am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung Receiver , Deckenlautsprecher
hifilex am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2016  –  12 Beiträge
Kombination Deckenlautsprecher/Subwoofer gesucht
dukegsxr am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Kenwood
  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieddasbasti
  • Gesamtzahl an Themen1.357.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.206