Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Angemessener Verstärker für KEF Reference 205?

+A -A
Autor
Beitrag
raasimon
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2008, 14:50
Hallo, zusammen.

Habe mir jüngst die Lautsprecher KEF Reference 205 angeschafft, um meine Canton ERGO RCL zu ersetzen, die von einem alten ASR Emitter 1 als Verstärker versorgt werden. Als CD-Player verwende ich den Marantz CD 67 MK II. Der Klang war mir einfach zu diffus und zu wenig dynamisch.

Die Enttäuschung war sehr groß, als ich KEF und ASR anschloss. Etwas mehr Räumlichkeit, aber der große Vorhang, wie er so oft beschrieben wird, öffnete sich nicht. Auch der Bass-Bereich ist weiterhin wie mit der Canton etwas "schwachbrüstig".

Hat jemand ERfahrungen und Tipps?

Danke im Voraus.
Das.Froeschle
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2008, 14:55
Hallo Rainer,

ich glaube nicht, daß der Verstärker sooo viel am Klang ausmacht. Der Emitter höchstwahrscheinlich mehr als gut genug.
Vielleicht solltes Du eher die Raumakustik und/oder Aufstellung der KEFs optimieren.
raasimon
Neuling
#3 erstellt: 13. Jun 2008, 15:02
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Ich werde am Wochenende mal in dieser Richtung was machen. Trotzdem: Gibt es vielleicht einen Verstärker, der gut zu den KEF passt?
frankdrabin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jun 2008, 16:15
Hi

da passen viele Geräte. Aber du solltest dir noch mal den Post vom Fröschle durchlesen. Am Raum zu arbeiten bringt mehr als pauschal einen neuien Amp zu kaufen.
Dir hier pauschal ne dicken Accu oder ähnliches zu empfehlen, ist Blödsinn.

Interressant dürfte es sein, mal so eine KEF im Tri-amping zu betreiben. Leih dir mal ne 6 Kanal Endstufe und schliesse sie Tri-Amping an.
Wenn dein Ermitter einen Vorstufenanschluss hat, kannst du ihn ja verwenden.

mfg
FD
sakly
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2008, 07:29
Hi,

also wenn Du die RCL als schwachbrüstig im Bassbereich empfindest, hast Du eindeutig ein Raumakustikproblem. Dieser Lautsprecher ist alles andere als schwachbrüstig im Bass. Selbst ohne das Entzerrerkästchen geht der LS schon recht "angenehm" an den Bass ran.

Wie stehen Deine LS im Moment und wie sieht Dein Raum aus (Form, Größe)?
golog1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jun 2008, 10:22
Also wenn du eine andere Elektronik testen möchtest, dann würde ich auch den CD-Player mit einbeziehen.

Gut paßt zur KEF Reference 205 Musical Fidelity A5 Amp + CD oder der KW550.


Was auch sehr gut ist : Renaissance Amplification.

Sehr gut zur KEF soll auch noch Bryston passen, den habe ich aber noch nicht dran gehört.

Ansonsten ist die Ref 205 etwas aufstellungskritisch, du solltest sie ruhig näher an die Wand stellen und nicht so stark einwinkeln.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jun 2008, 13:02
Hallo Rainer,

sehe ich ähnlich wie meine Vorredner.

Statt mit anderen Geräten versuchen am Klang zu basteln schlage ich vor einen Raumakustiker zu Rate zu ziehen.
D.h. die Raumakustik zu messen und Lösungsansätze zu finden.

Hier ist ein Beispiel für so einen Raumakustiker, klick, da gibt´s hoffentlich in Deiner näheren Umgebung auch einen.

Gruß
Robert
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2008, 13:11
Hallo,

die Raumakustik ist sehr warscheinlich das Problem. Warscheinlich stehen auch hier wiedermal viel zu große Boxen in einem viel zu kleinen Raum. Die einfachtse Lösung wären dann schlicht und ergreifend kleinere Boxen.

Gruß
Bärchen
raasimon
Neuling
#9 erstellt: 14. Jun 2008, 14:24
Hallo, zusammen.

Herzliochen Dank für Eure Tipps.

Ich denke wirklich es liegt am Raum. Er ist lang gezogen (5m) und nicht sehr breit (2,50 m. Die Anlaghe steht am Kopfende des Raumes. Die Lautsprecher knapp zwei Meter auseinander.

Fussboden: Laminat
Wände: normal
ein Fenster, keine Vorhänge
kaum Mobiliar (Schrank: am anderen Kopfende des Raumes); Sessel, Tisch

Ich verwende den Raum nur, um mit der Anlage Musik zu hören.

Grüße

Rainer
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 14. Jun 2008, 14:35
Hallo,

Lautsprecher an die Längswand stellen, vorher den Hörbereich mit einem Teppich auslegen und hinter dem Hörsessel einen schweren Vorhang an die Wand, das wären schon mal ganz einfache Maßnahmen.

Auch ist wie vermutet die Box für den 12,5qm Raum viel zu groß. Ne schöne knackig aufspielende Kompakte oder eine zierliche Standbox würden wesentlich besser passen.

Gruß
Bärchen
raasimon
Neuling
#11 erstellt: 14. Jun 2008, 14:40
Hallo, Bärchen.

Danke für den Tipp.

Ich probiere das mal nächste Woche.

Merci und Grüße

Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker+CDP für Kef Reference 205
Golog am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Suche Verstärker für KEF 205
MannBW am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  33 Beiträge
Alternativen zur KEF Reference 205
fabinho85 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  28 Beiträge
angemessener Verstärker ?
Presley am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  5 Beiträge
Optimaler Verstärker für KEF Reference 203
moonchild1967 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  50 Beiträge
KEF R 900 oder KEF Reference 205- was ist am Klang besser?
wladsam am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  4 Beiträge
welche verstärker für KEF 205 mit warmen Klang???
cooper75 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  8 Beiträge
Angemessener Verstärker für Quadral 404
GitL am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  9 Beiträge
Geigneter Verstärker für die KEF Reference 203/2
schmayck am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitglied#Cr4sher#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.314