Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Reference 205/2 vs. B&W 802 D

+A -A
Autor
Beitrag
wirsing-dent
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jun 2014, 20:30
Tach zusammen,

ich stehe vor einem (gefühlten) Luxusproblem.

In der letzten Zeit höre ich meine Musik (Streaming von NAS oder Vinyl) über den großartigen Cayin 688 R (baugleich Triode Corporation TRI 88 Signature) und KEF Reference 205/2.
Ich habe nicht über eine Veränderung nachgedacht, weil in meinem Raum, wenn ich Musik höre, die Musik einfach DA ist.
Nun kommt einer und fragt mich, ob ich Interesse an gebrauchten B&W 802 D habe.
Habe ich? Ich weiß es nicht, weil ich Sie noch nicht hören konnte.
Nach Studium der Artikel und Beiträge im Zwischennetz komme ich aber zumindest mal ans Denken.
Gibt es jemanden im Forum, der die beiden schonmal gegeneinander hören konnte?
Wo sind die wahrgenommenen Unterschiede?

Ich weiß, keiner hört mit meinen Ohren. Aber die B&Ws stehen 50km entfernt und sind leider nicht mal eben an meinem Verstärker in meinem Hörraum (rechteckig, ca. 25qm) angeschlossen.

Über Meinungsäußerungen freue ich mich sehr!
Dafür schonmal danke.


[Beitrag von wirsing-dent am 20. Jun 2014, 20:31 bearbeitet]
ATC
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2014, 15:35
Moin,
eigentlich ist es ganz einfach,
in der Preisklasse höre ich entweder den Lautsprecher in meinem Raum an bevor ich ihn kaufe,
oder verschwende nicht den geringsten Gedanken an einen Wechsel, schon zweimal nicht wenn ich momentan zufrieden Musik höre.

Wenn der Preis der 802d so tief sein sollte das du ohne Verlust LEICHT weiterverkaufen könntest,
kannst du über die Buckelei nachdenken.

Gruß
jororupp
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2014, 07:28
Als langjähriger Besitzer der 802D kann ich mich meinem Vorredner meridianfan01 nur anschließen.

Du bist mit Deinem derzeitigen Setup zufrieden. Was willst Du mehr? Oder kannst Du spontan sagen: mir fehlt dies oder das?

Ein Hörvergleich zu Deiner KEF mit Deiner Elektronik und in Deinem Raum wäre sicher mal interessant, ist aber aus meiner Sicht nur "nice to know".

Dem gegenüber steht ein erheblicher Aufwand an Schlepperei, entweder die 802D zu Dir oder Deine Elektronik zur 802D. Das würde ich mir nicht antun und statt dessen weiter genussvoll über Deine Anlage Musik hören.

Gruß

Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Blade vs. 800di vs. TAD Reference One
SunnyChris am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Verstärker für B&W 802 D
mkhartmann am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  4 Beiträge
Alternativen zur KEF Reference 205
fabinho85 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  28 Beiträge
B&W 802D, Manger 107/3 oder KEF 205
richard11 am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  12 Beiträge
KEF iq7se vs. B&W 684 - Mittelweg?
Loch am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  21 Beiträge
KEF Q5 vs. B&W 685
Häschämä am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  36 Beiträge
B&W DM305 vs. KEF iq7
exzessone am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  12 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
LS: Canton / Kef / Dynaudio / B&W Showdown
HiPhi am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.535