KEF Blade vs. 800di vs. TAD Reference One

+A -A
Autor
Beitrag
SunnyChris
Neuling
#1 erstellt: 29. Apr 2012, 21:25
Liebe HiFi Enthusiasten,

Ich lese seit längerem immer wieder im Forum und heute ist mein erster Post.

Ich plane gerade mein neues Stereo System und hätte gerne eure Gedanken dazu.

Jetziges System:
Heimkino + Stereo gemischt
Vorverstärker classe SSP-800
Endstufen classe CA-5200, und für Front L+R classe M400
Lautsprecher B+W 802D Front L+R
Center HTM2D
Surround 805S


Neu möchte ich Heimkino und Stereo trennen. Die 802D möchte ich dabei im Heimkino belassen.

Meine Überlegung dabei ist zuerst mit den Lautsprechern zu starten. Dabei kam ich recht schnell auf die KEF Blade und die neue 800di. Die TAD Reference One bin ich dann beim Probehören noch drauf gestossen und könnte auch eine Option sein. Von anderen Lautsprechern möchte ich momentan absehen.

Die KEF Blade habe ich probgehört. allerdings erst an einer Vincent Anlage: schrecklich. Danach hat der Händler sie an eine Solution gehängt, da war es gleich was anderes. Umgehauen hat mich das Klangerlebnis aber nicht. Den Abstand zu meinem aktuellen setup fand ich nicht allzu gross. In Summe eher enttäuschend nach den Testberichten, die ich gelesen hatte.
Diie TAD Hingegen war ein echtes Erlebnis. Selbst in schwierigen Passagen hatte sie immer den überblick. Ist allerdings auch eine ganz andere Preisklasse (aber nicht ausgeschlossen)
Die 800er werde ich erst noch Probehören. Wenn hier die Forumsberichte aber zutreffen und das Musikerlebnis im Vergleich zu meiner alten 802D deutlich spannender ist, dann freue ich mich schon drauf. Die 800er wäre dann ein heisser Kandidat, allerdings wieder eine B&W? Nicht mal was anderes?

Was sind eure Gedanken zu den Lautsprechern?

Bei der Elektronik denke ich an 3 alternative Kombis:
Classe CP-800 mit M400er oder die neuen M-600er
T+A V-Serie P-10 M-10
Mcintosh MC601 C2300
Hat jemand Erfahrung mit diesen Kombinationen?


Ich freue mich sehr auf eure Erfahrungen!

Chris
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Apr 2012, 21:40
Hallo,

wenn nur diese drei Kandidaten in Frage kommen ist es doch ganz einfach,

nimm den Lautsprecher welcher in deinen Ohren am Besten klingt.

Da sind "unsere Gedanken" absolut fehl am Platz.

Bei der Elektronik,
wenn McIntosh, dann diesen hier in der Kette nicht vergessen:
http://www.audio-components.de/seiten/mcintosh/men220/men220.htm

Gruss

P.S.: Ich vermute eine ATC EL 150 oder eine ATC SCM 300,
sowie eine Backes&Mueller BM 30 hast du schon im Vorfeld aussortiert...??


[Beitrag von weimaraner am 29. Apr 2012, 21:57 bearbeitet]
SunnyChris
Neuling
#3 erstellt: 29. Apr 2012, 22:51
Danke für deinen Kommentar. Natürlich es geht nichts über Probehören und den eigenen Musikgeschmack.

Ich hatte mir erhofft, dass vielleicht jemand eine der möglichen Technik / Lautsprecher Kombinationen kennt oder sogar besitzt und diese empfehlen kann. Das würde das Probehören vereinfachen (siehe schreckliche Vincent Blade Kombi).

Auch ist dein MEN220 Hinweis sehr Willkommen. hast du ihn im Einsatz und findest ihn als Mehrwert in deiner Kette?

Die genannten Alternativen habe ich tatsächlich für mich schon aussortiert.

Grüsse aus der Schweiz
Chris
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2012, 12:35
Hallo,

den MEN 220 steht bei einem meiner ortsnahen Händler,
ich konnte stets eine Verbesserung hören ,
richtig hören,also nicht einbilden

In dem MEN 220 ist ja das Room Perfect von Lyngdorf verbaut,

den Lyngdorf DPA 1 hatte ich an meinen Backes laufen,
auch das war eine Steigerung,keine Frage.

Im Forum "aktives hören" liest man eigentlich auch nur die Bestätigung meiner Erlebnisse,
durchweg positiv.

Gruss
michalben
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Jan 2017, 23:47
Konnte KEF Blade an McI-Kette hören.
TAD Evolution One an der gleiche McInt-Anlage dann auch.
KEF ist gegen TAD (für mich) sehr, sehr schwach.
Für mich ist TAD ein Traum. Nr. 1!. Ohne Konkurenz in seiner Preisklasse.
Vergleich zwischen TAD Referenz und Evolution ist auch sehr interessant.
:-)




[Beitrag von michalben am 31. Jan 2017, 00:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Reference 205/2 vs. B&W 802 D
wirsing-dent am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  3 Beiträge
KEF Q300 vs, KEF R100
Achim23 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  3 Beiträge
KEF IQ30 vs. KEF Q300
macmaxx am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  7 Beiträge
Subwoofer KEF vs. Teufel
Sickk1 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  2 Beiträge
KEF vs. Nubert
gs1150 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  10 Beiträge
KEF IQ7 VS. IQ5
a.y.u. am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  12 Beiträge
Canton Reference 3 vs Jubilee
Floater am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  7 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
Neue Stereo-Standboxen KEF vs Klipsch vs Dali vs Tannoy
Timeee09 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  10 Beiträge
KEF-Q vs. Wharfedale Diamond
Lord18 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • McIntosh
  • Classé Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedChris_U_76
  • Gesamtzahl an Themen1.365.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.341