Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
stelte88
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2008, 15:43
hi
ich habe zwei bund w Dm 603 s3 boxen für die ich mir einen neuen stereoverstärker anschafen möchte. leider weiß ich nich wie die leistung von dem boxen zu verstärker passen muss. auf den boxen steht 150 watt / 8ohm welche leistung sollte jetzt der verstärker haben um ein optimales ergebnis zu erziehlen.
habt ihr verstärker vorschläge
Coffey77
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2008, 16:47
Wenn du "normal" laut Musik hörst, ist das relativ wurscht.

Für jene, die gern und oft Gas geben, sollte die Leistung des Verstärkers möglichst hoch sein, im Idealfall höher als die mögliche Belastbarkeit der Box. Bei 150 Watt Dauerleistung an 8 Ohm ist das aber schon ein richtiges Pfund...

Welche Preisvorstellung hast du denn?
stelte88
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Jun 2008, 17:07
Also hatte mir so um die 500 € gedacht schwanke immoment zwischen nem denon und harman kardon nur bei dem danon wäre dann bei 80 watt/8 ohm schluss und bei harman kardon is noch einer bis 150 watt 8 /ohm. Meine frage is jetzt welche leistung noch sinn macht da mein raum auch nur 20 m2
groß ist
welche marke würdet ihr mir empfehlen
Coffey77
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2008, 05:18
Grundsätzlich die üblichen Verdächtigen: Denon, Onkyo, Yamaha, NAD, Cambridge

Verstärker mit 80 Watt an 8 Ohm genügen - wie schon geschrieben - völlig.
knX
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jun 2008, 10:13
Heed Obelisk, Audiolab 8000SE werfe ich mal noch in den Raum
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2008, 12:18

ich habe zwei bund w Dm 603 s3 boxen für die ich mir einen neuen stereoverstärker anschafen möchte. leider weiß ich nich wie die leistung von dem boxen zu verstärker passen muss. auf den boxen steht 150 watt / 8ohm welche leistung sollte jetzt der verstärker haben um ein optimales ergebnis zu erziehlen. habt ihr verstärker vorschläge


Die Angabe bei den Boxen bezieht sich auf die maximale Belastbarkeit. Generell ist es von Vorteil wenn ein Verstärker genügend Kraftreserven hat. Ich würde mir einige Vollverstärker im Zusammenspiel mit Deinen Boxen mal anhören, denn das ist entscheidend u. nicht die Wattzahl die beim Amp draufsteht.
knX
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jun 2008, 18:53
alle hier genannten sind gut Marken.
Während heutzutage Onkyo und Denon eher im Mehrkanalsegment vertreten sind.
Aber Onkyo ist im Gebrauchtmark doch mal gant interessant, meiner Meinung nach.
stelte88
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Jun 2008, 12:56
Hallo
Also hab mir jetzt nen denon und harman kardon angehört höre da kein unterschied abwer meine frage is was für erfahrungen habt ihr mit den marken gemacht
danke für die antworten
Coffey77
Inventar
#12 erstellt: 24. Jun 2008, 17:58
Ich würde Denon als zuverlässiger einschätzen, ist aber nur meine persönliche Meinung und basiert auf keinen empirisch erfassten Servicedaten;)

Dazu ist mir das Design beim HK zu "modern" und die Anfassqualität kann man sich auch besser vorstellen
knX
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jun 2008, 16:53
Haptik finde ich den Denon auch um einiges besser, vom Aussehen auch, aber das ist natürlich Geschmacksache.

H/K habe ich vor Jahren mal einen Heimkinoreceiver gehabt, der hat gut seine Dienste geleistet und spielt seit einigen Jahren bei einem Freund von mir immer noch vor sich hin.

Denke nicht dass es da große Unterschiede gibt, entweder er spielt oder nicht. Beide Geräte sollten unter normalen Umständen viele Jahre ihren Dienst tun, eine Garantie kann dir aber keiner darauf geben.

Wenn du keinen Unterschied gehört hast würde ich einfach den nehmen welcher dir besser von Optik und Haptik gefällt.
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 26. Jun 2008, 17:11
Hatte auch erst einen Harman, dann einen Denon. Beide selbe Preisklasse. Zunächst wog der Harman 10 kg mehr, der Klang war besser dafür die Menüführung eher weniger. Der Denon ist dafür vom Design her ansprechender und die Verarbeitung ist prima.
Coffey77
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2008, 05:30

Eminenz schrieb:
Hatte auch erst einen Harman, dann einen Denon. Beide selbe Preisklasse. Zunächst wog der Harman 10 kg mehr...


Äh, und jetzt hat er abgespeckt...?:D
knX
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jun 2008, 09:56
klar, wenn er nicht anständig gefüttert wird


[Beitrag von knX am 27. Jun 2008, 09:56 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 27. Jun 2008, 12:41

Coffey77 schrieb:

Eminenz schrieb:
Hatte auch erst einen Harman, dann einen Denon. Beide selbe Preisklasse. Zunächst wog der Harman 10 kg mehr...


Äh, und jetzt hat er abgespeckt...?:D


Erm ja ...

Nein, das war so der erste Unterschied, den ich bemerkt hab, als ich mich beim Reinholen des Denon vom Postwagen auf was gefasst machte, der aber dann doch recht leicht war.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passen die Boxen zu dem Verstärker?
DaKewL am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  2 Beiträge
Verstärker
tofferl am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker + Boxen
hubihead am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  7 Beiträge
Stereo - Welcher Verstärker - Welche Boxen
STEREO_FEIN am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  38 Beiträge
Festivalanlage ebay Verstärker,Boxen
soulfly1616 am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für welche Boxen?
Flow_1 am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker zu meinen Boxen
cassi am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  2 Beiträge
Welche Boxen für diesen Verstärker?
ProgracidDrive am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  11 Beiträge
1500 Watt Boxen welcher Verstärker?
Sporky_vs._Tobsel am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  83 Beiträge
Boxen + Verstärker
Shining am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarkusblock
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.960