Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Anlage für 200-300€

+A -A
Autor
Beitrag
Klokkus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2008, 20:11
Hallo zusammen,
da ich bis jetzt nur eine Teufel Surroundanlage besitze würde ich mir gerne eine Stereoanlage zum Musik hören anschaffen.
Dabei würde ich gerne nicht mehr als 300€ ausgeben. Weniger ist natürlich immer besser, vorallem weil ich noch Schüler bin
Ich habe im Keller noch alte Lautsprecher von meinem Vater rumstehen. Ich weiß allerdings nicht ob die überhaupt was taugen. Da steht hinten "Schneider Hochleistungslautsprecher Lb 104" dran.
Ich bin also auf der Suche nach möglichst viel Anlage für möglichst wenig Geld.
Ich freue mich über eure Vorschläge
mfg
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2008, 00:58
Hallo,

an den damals fast unvermeidlichen Schneider "Turm" kann ich mich noch recht gut erinnern...die Klangen recht grausam. Lasse die Boxen da wo sie sind oder baue Behausungen für Hamster daraus.

Für dein Budget hast Du eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder stoppelst Du dir etwas nettes auf dem Gebrauchtmarkt zusammen, oder du kaufst die im örtlichen Geizsaublödmarkt eine Minianlage.

Aber bitte nicht irgendeinen blinkenden Plastikschrott von Elta oder ähnliches, die überleben oft noch nicht einmal die Garantiezeit. Für 300 Euro bekommst du schon richtig solide Hifi-Geräte. Z.B. von Onkyo. Onkyo hat gerade neue Modelle (Modellbezeichnungen CSx25) auf den Markt gebracht und die Vorgänger (CSx15)sind jetzt häufig preiswert zu haben. Auch nach den Yamaha Pianocraft sehe dich mal um.

Ich nehme an, dass du als Schüler in einem normalen Jugendzimmer von 10-20 qm wohnst. Für diese Raumgröße sind die Minis von Yamaha und Onkyo dicke genug. Für spätere höhere Ansprüche und größere Räulichkeiten können die Minis mit besseren Lautsprechern nachgerüstet werden.

Oder eben wie gesagt etwas gebrauchtes, z.B.:
http://cgi.ebay.de/P..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/P..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/2..._trksid=p3286.c0.m14

Dies müsste für 300 Euro realisierbar sein. Die ASW ist nicht nur ein Hingucker, die kann auch richtig gut Mucke machen. Der Pio 205 treibt seit vielen Jahren zuverlässig meine Zweitanlage und hat ausreichend Power für die ASW. Der CD-Player PD-S603 mit seinem Plattentellerlaufwerk gehört in seiner Preisklasse zum besten was je gebaut wurde.

Gruß
Bärchen
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 18. Aug 2008, 08:17
Klick I, Klick II, Klick III, Klick IV, so als Anregung..
Spreeaudio
Stammgast
#4 erstellt: 18. Aug 2008, 09:52

Der CD-Player PD-S603 mit seinem Plattentellerlaufwerk gehört in seiner Preisklasse zum besten was je gebaut wurde.


Da hat Bärchen recht. Die CD wird umgekehrt hineingelegt und der Laser liest von oben. Das gute daran ist, daß die Scheibe mechanisch wie eine Platte gut und ruhig aufliegt und damit die Fehlerkorrektur sehr wenig anspringt, was das Klangbild verbessert. Diese Player können von der Elektronik her noch nachträglich mit einem Hoerwege-Tuningauf ein klanglich höheres (Highend-)Niveau gebracht werden und ist dann schon top dabei. Man muß dannsehr viel mehr Geld ausgeben um das zu toppen.
Ergo: guter Player mit Basis für mehr (wenn man das möchte).


Gruß aus Berlin
Uwe
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2008, 10:34
Wobei ich von dem Tuning gar nichts halte. Da wird wieder mal mehr mit Meßgeräten als mit den Ohren gehört. Der 603 war seiner Zeit ein Player der Spitzenklasse.

Ein gut klingender CD-Player bleibt ein gut klingender CD-Player, auch wenn sich zwischendurch die Technik etwas ändert. Das einzige was er nicht kann sind MP3 Files lesen. Aber das können ja selbst heute noch nicht alle.
Spreeaudio
Stammgast
#6 erstellt: 18. Aug 2008, 12:44

baerchen.aus.hl schrieb:
Wobei ich von dem Tuning gar nichts halte. Da wird wieder mal mehr mit Meßgeräten als mit den Ohren gehört. Der 603 war seiner Zeit ein Player der Spitzenklasse.

Ein gut klingender CD-Player bleibt ein gut klingender CD-Player, auch wenn sich zwischendurch die Technik etwas ändert. Das einzige was er nicht kann sind MP3 Files lesen. Aber das können ja selbst heute noch nicht alle.



Bei Hoerwege hat das weniger mit Messwerten zu tun, solltest du dir mal anhören

Gruß
Uwe
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2008, 13:46
Die Botschaft hör ich wohl, doch allein mir fehlt der Glaube!

Wie Du aus meinem Profil ersehen kannst, steht bei mir der PD-S 602 im Rack. Und das seit nunmehr 14 Jahren. Warum wohl? Weil er bisher jeden Angriff vermeindlich besserer Player tapfer abgewehrt hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standboxenpaar für 200 - 300 ?
kirdie am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  3 Beiträge
Anlage zwischen 200? und 300?
MajorCool am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  7 Beiträge
Hifi-Anlage für 200-300 ?
murbs am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Anlage für 200-300 Euro
Felixxxx am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  3 Beiträge
Stereo (Hifi) Anlage zwischen 200-300?
Heavy-taste am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  2 Beiträge
Suche Verstäker für 200-300?!
neroX am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  6 Beiträge
Receiver für 200-300?
coffeinfreak am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 200-300?
kropsy am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  5 Beiträge
Party-Anlage zwischen 200 ? - 300?
Grünschnabel1989 am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  3 Beiträge
Suche Stereo Anlage -200?
marius* am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.175