Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Komponenten für Onkyo A-8850 - Tuner+Co.

+A -A
Autor
Beitrag
Bertie0815
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2008, 20:15
Möchte mir zu meinem Onkyo A-8850 Stereoverstärker ein paar passende Komponenten zulegen, sprich Tuner + CD + Kassette + Plattenspieler (+ evtl. Equilizer).

Nur kenne ich mich mit den älteren Modellen nicht so gut aus. Was meint ihr, mir vorschlagen zu können bzw. am besten wäre ein kleine Aufstellung aller in Frage kommender Komponenten.

Bezüglich des CD-Players wäre mir am liebsten ein .mp3 gängiger, aber ich denke mal nicht, dass es das damals schon gab, oder? Gibts da eine Möglichkeit? Evtl. sogar mit DVD???

Verstärker: Onkyo A-8850
Tuner: ???
Kassette: ???
LP: ???
CD/DVD: ???

Es sollte wie gesagt gebraucht und natürlich bezahlbar sein. Ob es unbedingt Onkyo sein muss, bin ich mir noch nicht sicher, aber denke mal der POtik wegen sollte es schon passend;-)

Vielen Dank!
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2008, 20:26
Hi Berti ,wie sieht es den mit deinem Budget aus ,weil da gibt es auch gebraucht doch ziemliche Unterschiede je nach Modell .

Beim CD/DVD täte ich es mir recht einfach machen und ein nahezu aktuelles Onkyo Modell wählen .

Den hier zum Beispiel

Hat alles was du brauchst und ist auch analog angeschlossen ein recht brauchbarer Player ,Formate spielt er so gut wie alles ab .


Ansonsten spielt dein Budget wie gesagt eine große Rolle .

Gruß Haiopai
Bertie0815
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Sep 2008, 20:42
Tja Budget... bin momentan Student und daher auch gebrauchte und ältere Teile. Beim DVD müsste ich dann evtl. eine Ausnahme machen, wenns da nichts älteres passendes mehr gibt. Also pro Komponente sollten nicht mehr als 80/100,-€ drauf gehen. Je nach dem kriegt man ja teils schon günstigere Angebote (hab den Markt mal etwas beobachtet).
Wichtig ist, dass es zum Verstärker passt (vor allem klanglich).

Am besten mal so ein paar Serien auzählen, die "baugleich" mit diesen sind. DX...., TA...., T...., etc.

MfG
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2008, 21:07
Okay ,also da bleib ich mal bei der Empfehlung für den DVD ,einfach weil der alles kann ,was du dir an Formaten wünscht und obendrein per HDMI und upscaling Funktion an neuen Fernsehern eine gute Figur macht .

Klanglich gibt es da nichts auszusetzen .

Als Tape ,täte ich dir das hier mal empfehlen .

TA 2870(Link)

Kurz die Rahmenbedingungen ,Tapes sind billig zu bekommen ,wer sich heute noch eins holt ,der sollte darauf achten ,das es mechanisch mit das beste ist was der Hersteller produziert hat .
Sachen wie Doppel Capstan Antrieb , Drei Motoren Laufwerk ,Biasregelung , Dolby B/C HX Pro und feine Aufnahme Displays mit Spitzenwertanzeige sind selbstverständlich .

Der Preis für ein vernünftiges Onkyo Modell sollte dabei 60 Euro kaum übersteigen .

Bei den Tunern kann man zu den ehemaligen Top Modellen greifen .

Beispiel T-9900

genauso tut es aber auch ein kleineres Modell wie der hier

T-4670 (mehr als ausreichend )

Bei den Plattenspielern wird es kniffelig ,wenn du unbedingt Onkyo haben willst ,dann gibt es einige der großen Modelle ,die lohnen .
Aber ganz ehrlich ,da täte ich lieber auf die gleichmäßige Optik verzichten und mich an andere Marken ,wie zum Beispiel Dual oder wenn du Automatik Dreher haben willst ,größere Technics oder Denon Modelle halten.

Hier mal drei Beispiele für Onkyo ,die ganz passabel sind .

CP 1046 F (link)

CP 1057 F

http://cgi.ebay.de/P..._trksid=p3286.c0.m14

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 13. Sep 2008, 21:08 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2008, 21:50
Ein T-9900 oder 9990 wird bei dem Budget nicht drin sein, ein T-4670 aber schon (der war zu Zeiten des A-8850 auch noch im Angebot, bevor der T-4970 kam, paßt aber halt optisch nicht ganz). T-4850 sowieso.

Zu Tapes wurde ja schon was geschrieben.

CD-Player mit MP3-Wiedergabe gabe es damals ebensowenig wie DVD-Player - wie denn auch, MP3 gab es erst seit 1994/95 oder so und DVDs seit 1996. Die damaligen Silberscheibendreher (DX-6850/70, später kam noch der DX-6890 als Nachfolger des DX-6990 dazu) sind mechanisch an sich grundsolide Geräte mit gewissen Schwächen. Haben's ganz gern mal mit dem Spindelmotor, und können nicht ganz selten mal einen Neuabgleich des Trackings vertragen. Lasereinheiten (NEC SPU3011 bzw. SPU3013) sind m.W. NICHT mehr verfügbar, wenn es also daran hängt, hat man ein Problem.

Bei der Vinylfräse würde ich auch eher zu einem der üblichen Verdächtigen an Herstellern greifen. Von Onkyo käme nur der CP-1057F in Frage, die kleineren Modelle waren anscheinend nicht so prickelnd. Andere Hersteller wie Technics, Pioneer, Kenwood, Denon und natürlich Dual waren da besser sortiert. Es dürfte hier auch gern ein älteres Modell sein. Da Plattenspieler eine Wissenschaft für sich sind, sei auf das Forum Analogtechnik verwiesen.

Equalizer hatte Onkyo anno '91 nicht im Programm.
Bertie0815
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Sep 2008, 22:44
Supi, das hat mir schonmal sehr viel weiter geholfen!!!

1.CD: Hatte bis jetzt immer einen dreifach und habe gesehen, es gibt von Onkyo den 5-fach DX-C110. Hatte der besondere Schwächen?
Klar gab´s damals keine DVD´s aber ich dachte, dass man da etwas neues kombinieren kann w.z.B. den vorgeschlagenen DV-SP406. Evtl. noch andere (Vorgabe:CD-RW+mp3+DVD)
Wenn der 5-fach ok sein sollte, würd ich mir den besorgen und zusätzlich noch nen DVD-Player. Sonst gleich nur einen neueren.

2.LP: Außer den CP-1057F würde da auch der 1200A od3er 1500F in Frage kommen? Ich hatte schon befürchtet, dass eine andere Marke da evtl. besser wäre. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht regelmäßig Vinyl höre sondern nur sehr selten und der Player auch nicht so hochwertig sein muss. Kumpel hat nen Technics und ist recht zufrieden, auch was die Haltbarkeit angeht.

3.Tuner: Ich denke mal dass der T-9900 für mich nicht finanzierbar sein wird und ich evtl. diesen auch nicht unbedingt benötige (auch wenn ich viel Radio höre). Was haltet ihr von 4450, 4630 oder 4930?

4.Tape: Ich könnte mal versuchen das TA-2870 zu bekommen. Ginge aber auch das TA-2830?

5.Equilizer: Ich habe da die EQ25, EQ201 und EQ240 gesehen. Das ginge doch, oder? Kann ich bei meiner KOnstellation überhaupt einen EQ dazwischen schalten bzw. macht es klanglich Sinn?

PS: bei der Beschallung selber wirds schwierig. Erstmal will ich meine alten AIWA dran hängen. Ich weiß, klingt sicher schrecklich, aber alles auf einmal übersteigt das Buget. Es sollen natürlich 2 Standlautsprecher und noch 2 evtl. kompakte sein. Damit beschäftige ich mich, wenns soweit ist denke ich;-)

Vielen Dank schonmal an die guten Vorschläge!!!
Bertie0815
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Sep 2008, 13:28
Kleiner Zwischenstandsbereicht:

Beim Tuner habe ich mich für den T-4031 entschieden (rein von der Bedienoberfläche) und beim CD-Player für den DX-7031 (gabs gerade günstig). Wenn ich den 5fach-Wechsler DX-C110 auch günstig bekommen kann, nehme ich den natürlich noch mit. DVD-Player wird dann unabhängig von der Hifi-Geschichte gekauft und betrieben.

Ansonsten gucke ich mal nach dem TA-2870 und dem CP-1500F...

Frage: gibt es eine Fernbedienung (Onkyo) mit der ich alle Komponenten steuern kann?
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2008, 23:16
Die "Nuller-Modelle" gehören nach 1993. Hätten ruhig auch T-4051RDS und DX-7051 sein können, aber die 3er sollten auch OK sein (auch wenn dieser Jahrgang schon tendenziell etwas kostengünstiger gewesen sein dürfte). Ein T-4850 geht normalerweise auch nur für so 50 weg (3er-Modelle typisch für unter 20), und abgesehen vom RDS ist der besser als der T-4051RDS (der wieder mehr einem T-4450 entspricht). Probleme bei der Beschaffung von Lasereinheiten dürfte man bei DX-7031 und DX-7051 nicht haben. Im DX-C110, seinerzeit wohl der kleinste Wechsler, steckt ebenfalls ein gängiges KSS-240A.

Der CP-1500F scheint übrigens dem CP-1046F zu entsprechen (der wiederum ein wenig veränderter CP-1044F ist), die Specs sind praktisch gleich. Neupreis CP-1046F seinerzeit 550 DM, die Stereoplay war eher wenig begeistert (Mittelklasse 2). Das sah beim CP-1057F (seinerzeit 750 DM) schon deutlich anders aus, der hat bessere Testergebnisse, bessere Specs und ist schwerer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo Integra A-8850 - Zubehör?
detoxify am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  24 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo Integra A 8850 - 400 ?
Zed_Leppelin am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  17 Beiträge
Standlautsprecher zu Onkyo A-8850
glückspirat am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Welche Boxen passen zum Onkyo A 8850
meul am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  4 Beiträge
suche ls für onkyo integra A-8850
schasenhatz1 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  25 Beiträge
Welchen Ersatz für Onkyo Integra A-8850?
Integra8850 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Onkyo A-8850
fcpro am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  3 Beiträge
Onkyo A 9377 Welche Boxen?
Bombax am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  33 Beiträge
Aufrüstung: A-9711 + welche Komponenten?
LeoN.M am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  8 Beiträge
Suche guten CD-Spieler für Onkyo Integra A-8850
Zed_Leppelin am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJ_Bux
  • Gesamtzahl an Themen1.346.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.536