Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Onkyo Integra A 8850 - 400 €

+A -A
Autor
Beitrag
Zed_Leppelin
Inventar
#1 erstellt: 19. Mrz 2011, 17:16
Hallo,

ich suche nun auch noch passende LS für den Integra A 8850.
Budget liegt maximal bei 400€ für ein Paar, Zimmergröße ist ca. 20m2. Hauptmusikrichtung ist Rock, höre aber auch etwas Jazz, viel Blue, Metal usw.
Welche LS harmonieren gut mit dem Verstärker?

Ich liebäugel gerade Heco Superior 740, könnte die billig rankriegen, haben laut Hifi-Wiki mal 2000 DM gekostet das Paar.

Welche LS würdet ihr mir empfehlen? Ich bin gerade in einer verzwickten Lage, denn ich kann nicht Probe hören, da ich am Arsch der Welt lebe und hier weit und breit kein Hifi-Laden existiert.

Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen...
petitrouge
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2011, 17:23
Hallo LED,

könntest Du mal ein wenig mehr Informationen bezüglich Deiner LS-Anfrage hier posten.

Dienlich wäre z. Bsp.:

Raum für Standlautsprecher (können auch abgerückst sein von der Wand oder nicht)?
Sollen es Kompakte werden (Regallautsprecher oder auf Ständer)?
Wenn ja mit Sub oder ohne?

Welche Musik hörst Du, willst Du einen LS der das wiedergibt was auf der Quelle ist oder etwas geschöntes?
Sprich Anhebung von Bass oder Höhen.
Soll es neu, gebraucht oder sogar aus dem DIY-Bereich sein (siehe mein Post von vorher zu "Sarah")?



Grüsse Jens
Zed_Leppelin
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2011, 17:50
Hallo Jens,

stimmt ein paar Bemerkungen hatte ich vergessen.

Es sollten Standlautsprecher werden, die ich möglichst in wandnaher Position aufstellen würde. Daher evtl. geschlossenes System oder Bassreflexöffnungen nach vorn gerichtet. Subwoofer möchte ich nicht unbedingt haben, evtl. folgt später ein Aktivsub. Subs habe ich momentan 2Stück passiv angeschlossen, vielleicht kaufe ich mir mal ein Aktivmodul für die beiden.

Am liebsten wäre mir ein gebrauchtes Paar. Gibt ja oft welche die mal paar tausend DM gekostet haben, für diesen Preis kann ich mir leider keine neuwertigen holen.

Musikalisch bin ich sehr breit gefächert, hatte in meinem vorigen Posting aber schon etwas erwähnt. Hinzu kommt noch bischen Klassik, Pop usw.
Die Lautsprecher sollten realistisch das wiedergeben was man hört. Schlagzeuge, Blasinstrumente, Gitarren, Stimmen sollten klar und deutlich zu hören sein. Der Bass sollte kräftig und präzise wiedergegeben werden. So richtig könnte ich leider auch nicht genau meine Klangvorstellungen beschreiben.


PS: kennt denn jemand, die von mir erwähnten Heco Superior 740? Wenn ja was ist von denen zu halten?

Gruss David

(edit: Ich kenne jemanden der Isophonlautsprecher betreibt, mit diesen Klang bin ich zufrieden. Evtl. kennt jemand was vergleichbares.)


[Beitrag von Zed_Leppelin am 19. Mrz 2011, 17:52 bearbeitet]
King_of_BS
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2011, 00:19
Also jetzt wo ich meine Nubert Boxen habe, möchte ich nichts anderes mehr hören!
Die geben alles so wieder wie es auf der CD ist, spielen also neutral!
Es fehlt ihnen aber auch nicht an Bass!
Ich habe ja die "kleinen" 381er, aber wenn du Standboxen willst dann würde ich dir da zur 481 raten!
Die soll im Klang der 381 sehr ähnlich sein, aber mehr Tiefgang beim Bass haben.
Auch das Bassrefelxrohr der 481 ist an der Front, so das einer wandnahen Aufstellung nicht entegegen spricht!

Aber ich denke diese Diskussion sollte man nicht gerade im Onkyo Bereich führen
petitrouge
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:59
LED:

Zu den LS würde ich sagen da Dein Budget recht niedrig ist gibt es nicht soviel Auswahl an Boxen die ggf für sich in Anspruch nehmen dürfen auch noch gut zu klingen......imho

Was einer meiner Vorredner empfohlen hat würde ich auch Dir nennen.
Die Nuberts sind allesamt sehr gut verarbeitet und auch klanglich nicht so schlecht.
Die NuBox Serie ist zwar nicht ganz so sauber abgestimmt wie eine NuLine geschweige denn NuVero, aber für das Gesamtpaket von dem Preis sehr gut.

Als Alternative würde ich Dir noch die alte KEF iq50 empfehlen. Allemal ein Hingucker wert und auch nicht zu verachten.
Wäre mein Empfehlung für Dich wenn es was recht aktuelles sein soll! Da Auslaufmodell dementsprechend günstig gerade.
Selber schon gehört bei Best of British Hifi.

Sollte es etwas aus dem DIY Bereich sein:

Derzeit läuft noch kurz eine Auktion in der Bucht:

Leider in 4 Stunden vorbei......

HORA

Auszug aus der Klangbeschreibung von Hobby HiFi 6/2007:
... "Hora bietet ein klares und dabei selbstverständliches Klangbild, wie man es selten erlebt. Die optimale Verschmelzung von Hoch- und Tieftöner macht sich durch eine vorbildliche Homogenität speziell von Stimmen bemerkbar. Mühelos gelingt es, in die Musik einzutauchen und die Lautsprecher zu vergessen. Die Räumlichkeit des Klangbilds ist unspektakulär, dabei aber so souverän, dass die Positionen der Lautsprecher nicht mehr wahrnehmbar sind. Stattdessen sind Stimmen und Instrumente perfekt ortbar. Hinsichtlich der Pegelfestigkeit sind den sehr zierlichen Standboxen natürlich Grenzen gesetzt. Innerhalb dieser Grenzen überrascht die ausgesprochen tiefe und dabei exzellent durchgezeichnete Basswiedergabe. Auch der Grundtonbereich ist ausnehmend klar, Verdienst des Tiefton-Saugkreises." ...


Das wäre auch noch mal was ganz anderes, aber hier fehlt definitiv der Bass!
Wenn Du einen Sub dazu packen würdest und trennst die Lancetta vom Tiefton ab...genial!
Lancetta


Mehr gibt die Bucht derzeit nicht her und auch hier im Forum sieht es diebezüglich mau aus.

Zu Deinen Heco's:

Ich kenne diese nicht und nur weil etwas billig billig ist heisst es nicht das es gut ist, mal nebenbei gesagt.
Wie alt sind die?
Standen sie in der Sonne, wie sieht die Membrane aus?
Auch ein LS kann altern, sollte man nicht vergessen und meistens sind es die Membranen die sich im wohlgefallen auflösen, sprich zerbröseln und Risse bekommen.

Wenn Du sie gehört hast (wenn möglich in Deinem Zimmer) und es hat Dir gefallen inkl Optik/Haptik dann kaufen.

Ansonsten eher was aktuelleres nehme wie empfohlen.
Würde ich zumindest so handhaben.

Viel Spass!



Grüsse Jens
Zed_Leppelin
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2011, 18:27

petitrouge schrieb:


Zu Deinen Heco's:

Ich kenne diese nicht und nur weil etwas billig billig ist heisst es nicht das es gut ist, mal nebenbei gesagt.


Hallo Jens,

Naja die ollen Hecos waren mal garnicht so billig...
Heco Superior 740
Ob sie nun gut sind weiss ich ja nicht, deshalb meine Frage, hätte ja sein können das sie jemand mal hier gehört hat.

Ich stelle auch bewusst meine Fragen hier, da ich dachte das man mir in diesem Onkyothread sagen könne, welche LS gut mit meinem Verstärker harmonieren.
Wie ich bereits erwähnte, habe ich keine Gelegenheit in einem Shop Probe zu hören.

An Nubert hatte ich auch schon gedacht, sprengen aber wahrscheinlich mein Budget.
Irgendwie habe ich mich jetzt auf ein Gebrauchtkauf versteift, 3-Wege Standlautsprecher sollen es sein. Ich glaube allerdings ich will zu viel, habe zu hohe Erwartungen.

Ich lasse mir aber alles nochmal ganz genau durch den Kopf gehen, welche Lautsprecher ich mir kaufe.

Plattenspieler und Verstärker habe ich bereits, Tapedeck schon länger. War auch alles nicht so kompliziert wie mit den verdammten Lautsprechern. Ich komme einfach zu keinem Entschluss, werde förmlich von den riesigen Angebot an LS erschlagen. Hauptsächlich liegts daran das ich nirgendswo LS testen kann.
Ein gutes hat es, desto länger ich warte, aufgrund der Unentschlossenheit, desto mehr Geld habe ich zur Verfügung.

Oki ich schau mich mal heute wegen den Nuberts um, vielleicht gefallen sie mir ja auch optisch.

Gruss David
petitrouge
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2011, 18:53
Hi Led,

sorry jetzt haben wir uns missverstanden.....
Mein Äusserung zu dem billig bezog sich auf das Angebot was Du hast und nicht auf den Neupreis und selbst da sind mit Verlaub 2000,-ehemalige DM nicht sehr viel.....(das heisst das die LS mindestens 10 Jahre alt sein müssen)

Deswegen auch meine Meinung zu dem Verschleiss der Membran wenn diese der Sonne ausgesetzt ist.

Dein AMP kann eigentlich alles befeuern was es gibt insbesondere für Deine 20m die Du zu Verfügung hast.
Da mach Dir mal keine Sorgen.
Das sind Deine Werte:
Sinusleistung 2 x 120 W an 4 Ohm; 2 x 90 W an 8 Ohm

Ausgangsleistung:

210 Watt an 2 Ohm

167 Watt an 4 Ohm

115 Watt an 8 Ohm

Bei der Wahl der LS solltest Du die Watt-Angabe des Lautsprechers zum Vergleich heranziehen. Die Watt-Angaben der Lautsprechrecher sind keine Leistungsangaben der Lautsprecher, sondern stellen ihre BELASTBARKEIT dar!
Demzufolge ist es also immer besser wenn die letztendliche Leistung Deines Amps darüber liegt.
Damit verhinderst Du einfach das Derin Amp nicht ins schlingern kommt wenn er mal richtig arbeiten muss.

Weiterhin wichtig der Wirkungsgrad (danke Wkipedia ):
Wirkungsgrad in Prozent Kennschalldruckpegel
0,05 5 % 99 dB
0,02 2 % 95 dB
0,01 1 % 92 dB
0,005 0,5 % 89 dB
0,002 0,2 % 85 dB
Beispiel
Ein durchschnittlicher dynamischer Lautsprecher mit z. B. 87 dB/W/m benötigt für einen Pegel von 100 dB in vier Metern Abstand eine elektrische Leistung von etwa 80 W, wogegen ein wirkungsgradstarker Lautsprecher mit 101 dB/W/m mit 3,2 W auskommt.

Auch sollten Deine LS dem Wohnraum angemessen sein.
Zu gross kann sich genauso negativ auswirken wie zu kleine.

Ganz nebenbei warum 3-Wege?

In dieser Preisklasse die Dir vorschwebt wirst Du nichts vernünftiges bekommen. Die Weiche verschlingt diesbezüglich viel zu viel an Geld wenn es eine vernünftige sein sollte.

Je weniger Wege umso günstiger die Weiche und damit ggf bessere Chassis.....



Grüsse Jens


[Beitrag von petitrouge am 20. Mrz 2011, 18:55 bearbeitet]
Zed_Leppelin
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2011, 19:19
Hi Jens,

naja ich habe Deine Äußerung schon verstanden.
Ich dachte wenn ein Lautsprecher mal 1000DM gekostet hat und ich ihn in meiner Preisklasse kaufen könnte, wäre er immer noch besser als ein neuer LS in meiner gewünschten Preisregion. War nur ein Gedanke von mir.
Ich gebe auch zu, ich habe keinen blassen Schimmer von der Materie.
Was den Zustand der Lautsprecher angeht, da gebe ich Dir schon recht.
Membranen und Sicken können natürlich schon porös sein.
Und ein ganz fieser Verkäufer könnte ja andere Chassis oder Frequenzweichen eingebaut haben, das ist für mich als Laien natürlich nicht ersichtlich.

Wegen Wohnraum:
Die Lautsprecher möchte ich natürlich ein paar Jährchen haben, deswegen denke ich werden sie später in einem größeren Raum stehen. Ich möchte deshalb gleich etwas größere kaufen, aus dem Grunde, weil ich dann nicht wieder neue besorgen möchte.
Ja warum 3-Wege?

Ich habe bisher kaum 2, bzw. 2 1/2-Wege LS gehört, war bisher mit den 3-Wege Lautsprechern am meisten zufrieden.
Hab da wirklich kaum Erfahrung

Nun habe ich wieder ein Angebot gesichtet, es handelt sich um ein Paar Heco Metas XT 701. Auch diese würden meinen preislichen Rahmen nicht sprengen. Warum lande ich immer wieder bei Heco?
Irgendwie gefallen die mir optisch, auch Quadral finde ich ganz lecker. Die könnte ich mir neu sowieso nicht kaufen. Ich glaub´ ich träum schon wieder.

Ich bin mir sogar bewusst das mein Amp absolut leitungsmäßig ausreichend ist, für die jetzigen Wohnverhältnisse. Sollten dort Lautsprecher angeschlossen werden, die ungefähr dieselbe Belastbarkeit aufweisen, so wird es im jetzigen Raum mehr als genug sein. Aber wie ich schon sagte, sie werden definitiv in einem größeren Raum stehen, in Zukunft.

Oki eine abschliessende Frage, kennt jemand die Heco Metas XT 701? Wenn ja wie sind sie klanglich einzuordnen?
Habe bisher eigentlich nur gutes gehört, die Unterschiede zu den Alevas sollen auch gering sein.
petitrouge
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:06
Kauf die Hecos 701 wenn es die XT version sein sollte, wie Du geschrieben hast.
Kenne sie nicht, doch von dem was im Netzt steht scheinen sie nicht schlecht zu sein.

Denk halt daran das Du eine Brücke oder ein besagtes Bi-Wire Kabel dafür benötigst (vom Amp 2 Strippen -> LS 4 Strippen)

Denke nicht das Du diesbezüglich Fehler machen wirst.
Sind aber wie Du selber schon schriebst zu gross für Deine 20m² und können sich demzufolge eigentlich nicht so entfalten wie sie es könnten.

Spass werden Sie Dir trotzdem machen!

Habe zwar keinen Frequenzgang gefunden von denen , doch sie werden als authentisch und neutral beschrieben.

Somit schonmal nicht schlecht.

Liegt am Ende bei Dir die Entscheidung.

Der Onkyo wird den LS nie ausfahren, denke ich, Du wirst eher voher einen Gehörschaden bekommen.
Schreib einfach dann mal bis wieviel Uhr Du den Volume-Regler drehst bevor es einfach zu Laut wird.

Ich selber höre bei 12.00h auf.......und das dann aber auch nur für einzelne Sequenzen oder Lied.

Im Normalfall höre ich bei 9-10h auf der Anlage.

Mein Raum hat aber auch gute 30m²



Grüsse Jens
Zed_Leppelin
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:45
Tja ich wurde bei den Hecos um 50 cent überboten
Was für´n Pech aber auch, sowas hatte ich noch nie.
Ich werde demnächst aber öfters mal nachschauen wegen die Metas oder anderen LS. Mal schauen welche es werden, wenn ich dann welche besitze, dann berichte ich an dieser Stelle über meine Höreindrücke.

Mit meinen jetzigen Schneider Lautsprechern ist übrigends bei 9 uhr Schluss, dann ist es schon ziemlich laut und etwas verzerrt. Diese LS sind auch nur bis 40 W belastbar

Danke für Deine Hilfestellung, entscheiden muss ich natürlich selbst wie Du schon schriebst
outofsightdd
Inventar
#11 erstellt: 20. Mrz 2011, 22:13
Und wie wäre es damit? LS hier im Forum

Als preiswerten Einstieg sicher besser als die preiswertesten Heco Victas... und die Verarbeitung schaut auch ordentlich aus.
mk_stgt
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2011, 09:14
aus meiner eigenen erfahrung heraus kann ich sagen dass t+a (natürlich etwas über dem preislimit) aber auch lautsprecher von nubert sehr gut mit onkyo harmonieren

nubert gibt es schon einne recht preiswerten einstieg, hat auch den vorteil der erweitrung auf heimkino (ich weiß andere firmen bieten das auch), auch möglichkeit mit atm zur aufrüstung gegeben, ich würde dies in meine überlegung mit einbeziehen
petitrouge
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2011, 12:59
Hi LED,

falls Du Dich noch nicht entschieden hast wird gerade ein Satz aus dem DIY-Bereich angeboten:

First Time



Grüsse Jens
Zed_Leppelin
Inventar
#14 erstellt: 22. Mrz 2011, 19:43
@ outofsightdd

Danke Dir, die Lautsprecher sehen recht gut verarbeitet aus, bin am überlegen. Habe aber auch bei ebay wieder paar Angebote im Auge. So recht kann ich mich noch nicht entscheiden. Egal und wenns noch paar Wochen dauert.


@ Jens

Danke für Deinen gut gemeinten Tip aber gerade Selbstbau wollte ich vermeiden. Ich habs einmal versucht ein Gehäuse zu bauen und das ging gründlich in die Hose. Klar irgendwann will ichs mal ernsthaft versuchen, somal ich bei mir schon lauter Chassis und Frequenzweichen rumzuliegen habe. Damit könnte ich irgendwann mal rum experimentieren.
vstverstaerker
Moderator
#15 erstellt: 22. Mrz 2011, 19:57
Da das Thema für den Onkyo Stammtisch doch zu speziell und ausführlich, sowie für einige Leser nicht von Interesse war, habe ich es nun abgetrennt. Hier kannst du weiter beraten werden.
petitrouge
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2011, 09:59

Zed_Leppelin schrieb:
Jens

Danke für Deinen gut gemeinten Tip aber gerade Selbstbau wollte ich vermeiden. Ich habs einmal versucht ein Gehäuse zu bauen und das ging gründlich in die Hose. Klar irgendwann will ichs mal ernsthaft versuchen, somal ich bei mir schon lauter Chassis und Frequenzweichen rumzuliegen habe. Damit könnte ich irgendwann mal rum experimentieren.


Na ja die LS sind ja schon fertig aufgebaut......da muss man nichts mehr machen ausser anschliessen.

Dsewegen mein Tipp auch in diesen Bereich hinein, wenn man schon fertig aufgebaute LS erwerben kann aus dem Diy Bereich.

Ich kann nur sagen das man oftmals wesentlich mehr dort bekommt für sein Geld als bei LS aus dem Laden. Zumindest was den Klang angeht. Bei der Verarbeitung kann man ja wenn man möchte nochmals etwas investieren.



Grüsse Jens
Zed_Leppelin
Inventar
#17 erstellt: 23. Mrz 2011, 22:04
So nun hab´ ich auf gar keinen von euch gehört.

Habe soeben top erhaltene Heco Superior 940 erworben. Müsste ich nächste Woche bezahlen. Was sind die heutzutage noch wert? Die kosten jetzt 200 Euronen ohne Versand...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Ersatz für Onkyo Integra A-8850?
Integra8850 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Onkyo Integra A-8850 - Zubehör?
detoxify am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  24 Beiträge
suche ls für onkyo integra A-8850
schasenhatz1 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  25 Beiträge
Suche Lautsprecher für Onkyo Integra 8850
Alesandro101 am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  7 Beiträge
Suche guten CD-Spieler für Onkyo Integra A-8850
Zed_Leppelin am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Onkyo Integra Verstärker
andy3481 am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  3 Beiträge
Ersatz für Onkyo Integra A-8450
Marcel123456 am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  19 Beiträge
lautsprecher gesucht für onkyo 8850
audi_haiza am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  3 Beiträge
Standlautsprecher zu Onkyo A-8850
glückspirat am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Brauche passenden CD-Player zu Onkyo A-8850
Infineon am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • KEF
  • Hi-Fun

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.044
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.899