Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher bis 300,-

+A -A
Autor
Beitrag
666company
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2008, 08:47
Hallo Klanggemeinde!! Bin auf der Suche nach recht guten Kompakten LS. Max. breite 20cm, Tiefe 20cm, Höhe bis max. 40cm. Ach ja, Die BR Öffnung, falls vorhanden sollte nach Vorne spielen, da die LS in die Ecke sollen, und dann zum dröhnen neigen. Angeshlossen werden sie an meinen Harman Kardon HK 6500. Preislich max. 300,- PAAR. Musikrichtung ist Rock, zb. Dire Straits und Phil Collins.

Gruß Christian
Spreeaudio
Stammgast
#2 erstellt: 22. Sep 2008, 11:33
Hallo,
von den Maßen her in den Rahmen passend wären die
Monitor Audio BR1
Maße 260 x 165 x 180 mm

etwas größer wäre die
PSB Alpha B1
Maße 179 x 300 x 245 mm


Gruß aus Berlin
Leisehöhrer
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2008, 12:55
Bei einer so ungünstigen Lautsprecherposition wage ich uz bezweifeln das die Boxen auch nur annähernd gut klingen können. Da würde ich eher sowas wie JBL Controll nehmen, die könnten da vieleicht wirklich noch was rausreissen.

Gruss
Nick
666company
Stammgast
#4 erstellt: 22. Sep 2008, 14:18
Hm, gibt es denn LS, die trotz Wandnaher aufstellung noch gut klingen? Dachte an die KEF IQ1, ist zwar größer als ich möchte, aber bestimmt nicht schlecht fürs Geld.
666company
Stammgast
#5 erstellt: 22. Sep 2008, 14:33
Was haltet ihr von den hier? KRK Studiomonitor RP-5 G2 http://www.city-soun...diomonitor-RP-5.html
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2008, 14:48
Die IQ 1 (oder vielleicht IQ 3 ?) sind in ihrer Abbildung und Darstellung einfach wunderbar, aber auch nicht gerade ein "Basswunder".

Meiner Meinung nach müssen gerade die IQ 1 unbedingt eine Bassunterstützung haben. Das hat nichts mit BUMM BUMM zu tun.

Aufgrund der Aufstellungsproblematik würden sich die Beiden auch anbieten.

Einfach mal beim Händler hören und dann entscheiden, ob die IQs die Richtigen sind.

Gruß
666company
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2008, 14:59
hey Pizza 66! Also Bass unterstützung habe ich genug
Leider kenn ich keinen Hifi-Händler in der Nähe von Dortmund
Pizza_66
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2008, 15:16
Dann komme einfach mal (Samstags ?) zum schönen Niederrhein nach Willich zu Hifi Schluderbacher. Der hat die ganze Palette da.

http://www.hifi-schluderbacher.de/shop/index.php?cat=c64_KEF.html

Du fährst die A 40 bis zum Kreuz Moers, dann auf die A 57 Richtung Köln/Krefeld bis zum Kreuz Meerbusch.
Hier fährst du auf die A 44 Richtung Mönchengladbach bis zur Abfahrt Willich. Von da aus ist es nur noch ca. 1 KM bis Schluderbacher (Stahlwerk Becker - Schmelzerstr.)

Fahrzeit von Dortmund Westfalendamm ca. 50 min.

Gruß
o_OLLi
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2008, 15:53

666company schrieb:
Was haltet ihr von den hier? KRK Studiomonitor RP-5 G2 http://www.city-soun...diomonitor-RP-5.html


Definitiv ein guter Lautsprecher, aber der ist aktiv, d.h. du kannst deinen HK nur benutzen wenn er vorverstärkerausgaenge hat. (Weiss ich leider nicht)
Auch wenn ich grundsätzlich ein FAN von aktivmonitoren bin ist in Anbetracht der Tatsache dass du schon nen Verstärker hast vll aber was passives interessanter. Anhören würde ich mir die aber schon mal
666company
Stammgast
#10 erstellt: 22. Sep 2008, 16:16
Schade, dass die KRK aktiv sind. Habe am AMp keinen Preout. Aber die Kef IQ 1 und 3 Find ich optisch sehr schön Problem ist nur, das ich etwa 30cm von den LS weg sitze. Also unmittelbar davor.


[Beitrag von 666company am 22. Sep 2008, 16:17 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2008, 16:20
Bzgl. der Lautstärke kannst du die Lautsprecher doch dementsprechend einpegeln

Gruß
o_OLLi
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2008, 16:21
Gerade dann bist du aber doch mit einer Punktschallquelle am besten bedient!
666company
Stammgast
#13 erstellt: 22. Sep 2008, 16:25
"Punktschallquelle"? kannst du mir das vllt. kurz näherbringen, was das ist??
o_OLLi
Inventar
#14 erstellt: 22. Sep 2008, 16:35
Naja Lautsprechr wie zum Beispiel die KEF IQ1...
Vereinfacht ausgedrückt:
Punktschallquelle heisst, dass der Hochtöner in der Mitte des Tiefmitteltöners angeordnet ist. Bei kurzen Hörabstaenden hat das den Vorteil, dass aller Schall aus einem Punkt kommt und die einzelnen Chassis nicht ortbar werden.


[Beitrag von o_OLLi am 22. Sep 2008, 16:35 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#15 erstellt: 22. Sep 2008, 16:35
Die IQs von KEF arbeiten mit einer Punktschallquelle. Dabei sitzt der Hochtöner mitten in der Bass- Mitteltonkalotte.

Dadurch entsteht kein "Versatz" zwischen den ankommenden Tönen des Hochtons und des Bass- Mitteltons, der bei üblicher Anordnung durch die Frequenzweiche ausgeglichen werden soll.

Dadurch haben z.B. die IQs von KEF eine eigene Abstrahlcharakteristik. Mir gefällt es sehr gut.

Gruß
Pizza_66
Inventar
#16 erstellt: 22. Sep 2008, 16:37
Upps, o OLLi kann schneller tippen als ich.

Gruß
666company
Stammgast
#17 erstellt: 22. Sep 2008, 16:46
Hm, stellt sich mir nur die Frage, ob IQ1 oder IQ3.
o_OLLi
Inventar
#18 erstellt: 22. Sep 2008, 16:49
Auf jeden Fall mal probehören gehen! Es muss auch nicht zwingend KEF und Punktschallquelle sein.
666company
Stammgast
#19 erstellt: 22. Sep 2008, 17:06
Kennst du zufällig einen Laden oder Händler in der Nähe von Dortmund, der Kompakt LS um 300,- hat??
anon123
Administrator
#20 erstellt: 22. Sep 2008, 17:26
Hallo,

wie muss man sich das vorstellen?


da die LS in die Ecke sollen

und

Problem ist nur, das ich etwa 30cm von den LS weg sitze. Also unmittelbar davor.


Entweder meinst Du, dass Du so nah nur an einem LS sitzt, oder der Raum (Ecke zu Ecke) ist knapp einen Meter breit, oder Dein Kopf ist mehrere Meter breit, oder ...

... die Dinger sollen auf den Schreibtisch (dann kommt's mit den Ecken aber nicht hin).

Wie dem auch sei. Angesichts der geschilderten Aufstellungssituation scheint es mit vertane Müh', sich über neue und gute LS Gedanken zu machen. Da tun's die vorhandenen Cantons oder die von Leisehörer vorgeschlagenen JBLs allemal. Zum vernünftigen Hören gehört eben auch die richtige Aufstellung und ein Mindesthörabstand.

Sollen die Dinger tatsächlich auf den Schreinbtisch, könnte man sich noch bei Nahfeldmonitoren (etwa von Behringer) umhören. Aber auch da sollte es schon ein Meter Hördistanz sein. Bei der genannten Entfernung bleibt eigentlich nur ein guter Kopfhörer. Bei vernünftiger Aufstellung sind natürlich die genannten LS (insb. die Monitor Audio und die KEFs) eine sehr gute Wahl für's Geld.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 22. Sep 2008, 17:28 bearbeitet]
666company
Stammgast
#21 erstellt: 22. Sep 2008, 17:42
Hallo Anon, also ein LS muss in der Ecke stehen. Ich habe leider keine möglichkeiten, die LS 50cm von der Wand zu stellen, oder auf Ständer zu stellen. Entweder auf dem Schreibtisch, oder gar keine LS. Sorry hört sich doof an, aber ich kann es nicht anders stellen als auf dem Schreibtisch.
Pizza_66
Inventar
#22 erstellt: 22. Sep 2008, 17:44
Nun höre doch mal auf uns: Das was du brauchst, sind die KEFs IQ !!!

Die sind sowas von unkritisch bzgl. der Aufstellung und bieten einen einzigartigen Klang.

Also: Spätestens Samstag in die alte Kiste schwingen und ab nach Schluderbacher.

PS: Viel Spaß beim Hören

Gruß
666company
Stammgast
#23 erstellt: 22. Sep 2008, 17:57
Mal schauen, ob ichs am Samstag schaffe, muss mal wieder arbeiten
666company
Stammgast
#24 erstellt: 01. Okt 2008, 13:13
Hm, ich bin am überlegen, ob ich bei der Gelegenheit auch einen anderen Vollverstärker kaufen soll. was haltet ihr von dieser Kombi: KEF IQ1 und einen Cambridge Audio Azur 340 A SE?
Möchte mal einen Hochwertigen Verstärker. Preislich bis 400,-.
dschaen81
Stammgast
#25 erstellt: 01. Okt 2008, 14:19
Der HK 6500 ist doch ein klasse Verstärker. Was soll denn der kleine Cambridge besser können?

Wenn du dich klanglich verbessern willst, dann arbeite an einer vernünftigen Aufstellung der Lautsprecher. Das bringt was!
666company
Stammgast
#26 erstellt: 01. Okt 2008, 14:24
Also ganz zufrieden bin ich mit meinem HK 6500 nicht. Der rechte Kanal ist leiser als der linke. Hab schon LS getauscht, aber dasselbe. Ausserdem kommt er mir ein wenig schwach vor. Aufstellungstechnisch kann ich nichts machen, Die LS müssen so stehen wie sie gerade stehen. Würde sie ja lieber auf Ständern stellen, aber Platz habe ich dafür nicht, da ich noch Platz für meinen Sub brauche. Also entweder Sub oder LS auf Ständern bzw. Stand LS.
MC_Shimmy
Inventar
#27 erstellt: 01. Okt 2008, 14:44
Hallo Christian,

falls auch was Gebrauchtes in Frage kommt - ich biete gerade div. Kompaktboxen an.
Allerdings erheblich billiger als 300 Euro.
Von den Abmessungen könnten z.B. die Canton LE350 passen.
Verschiedene kleine Grundig-Boxen habe ich auch noch übrig, die können durchaus auf dem Schreibtisch stehen.
Ich wohne übrigens auch in Dortmund.

Gruß
Martin

Angebot Canton LE350
dschaen81
Stammgast
#28 erstellt: 02. Okt 2008, 11:54
Das beschriebene Problem beim H/K kann die Radio-Fernsehbude um die Ecke sicherlich ausmerzen. Deshalb würde ich den nicht austauschen. Zumal der Verstärker seinerzeit (UVP 1000 DM) ein bis zwei Klassen höher anzusiedeln war als der kleine Cambridge heute.

Ich weiss ja nicht, welche Lautstärken du so fährst, aber an Dampf sollte es dem 6500 eigentlich nicht mangeln. Auch leistungsmässig hat er jedenfalls mehr zu bieten als der 340A.
666company
Stammgast
#29 erstellt: 02. Okt 2008, 16:05
Hi, mir persönlich hat der zu wenig Leistung. Bis der Bass hör und spürbar ist, muss ich den Bassregler und Loudness voll reindrehen. Habs auch an versch. LS ausprobiert. Ich habe auch keine Lust, in den HK noch Geld rein zustecken.
o_OLLi
Inventar
#30 erstellt: 02. Okt 2008, 16:13
Was ist denn das für eine Logik? Der H/K hat 70 Watt an 8 Ohm der Camebridge 45.... Wie soll da dann mehr Leistung rauskommen...
Wenn du ihn nicht mehr haben willst ist ja in Ordnung, aber das ist ja wohl kein Argument.
666company
Stammgast
#31 erstellt: 02. Okt 2008, 18:56
Hast recht olli, ich sag am besten nix mehr
Was ich damit meinte war, das mir die Stimmen und der Klang im allgemeinen nicht stark genug war. Irgendwie klingt er schwach und dunkel. Muss den Treble regler immer betätigen damit es glasklar klingt.
Joymachine
Stammgast
#32 erstellt: 03. Okt 2008, 12:37
Hast du die die KEFs schon angehört?
Ich bin momentan auch auf der Suche und hätte selbe Verhältnisse. Daher wer ein Bericht von dir interessant.
Hifi-Tom
Inventar
#33 erstellt: 03. Okt 2008, 13:28
Hallo,

wie alt ist denn Dein Amp? Linker Kanal leiser als rechter richt ein wenig nach Gleichlaufproblemen des Potis.


Problem ist nur, das ich etwa 30cm von den LS weg sitze. Also unmittelbar davor.


Für so kurze Hörabstände sind die wenigsten Lautsprecher geeignet, das ist ja absolutes Nahfeld. Mit den KEF`s könnte das klappen, aber unbedingt auch so ausprobieren ( 30 cm Hörabstand ).
o_OLLi
Inventar
#34 erstellt: 03. Okt 2008, 13:34
Ich nehm an dass 30 schon ein wenig übertrieben ist auf 50-60 kommt man eigentlich immer auf einem Schreibtisch
666company
Stammgast
#35 erstellt: 03. Okt 2008, 16:25
Ich habe gerade gemesssen, sitze 31,6cm von den LS entfernt. LS sind etwa 50cm VONEINANDER entfernt.
o_OLLi
Inventar
#36 erstellt: 03. Okt 2008, 16:34
krass...
Wie wärs mit Kopfhörern ^^
anon123
Administrator
#37 erstellt: 03. Okt 2008, 16:36
@666company:

Jetzt mal ehrlich . Was ist das denn? Die Lautsprecher sind gerade etwas mehr von Deinen Ohren entfernt als die Längsseite eines DIN-A4-Blattes, und sie stehen näher beeinander als zwei solcher Blätter hintereinander.

... ...

Eine Schreibtischanordnung kann das nicht sein, denn zumindest ich sitze etwas mehr als eine Armlänge von meinem Monitor entfernt (wie es sein soll). Meine Tischhupen sind etwa 1,2m von mir entfernt. Spannst Du Dich zum Hören in ein Gestell ein?

Und dann stehen die Lautsprecher noch in den Ecken. Bei 50cm Entfernung voneinander. Wohnst Du in einem Kleiderschrank?

Mach' mal ein Foto.

... ...

666company
Stammgast
#38 erstellt: 03. Okt 2008, 16:59
Grrrrr, warum glaubt mir niemand??? Jetzt darf ich mir sogar noch einen Platz für meinen neuen Sub suchen, da ich gerade umgebaut habe, und platz für ein 70L BR Gehäuse brauche
Bilder reiche ich morgen nachmittag nach, hab momentan keine CAm.
o_OLLi
Inventar
#39 erstellt: 03. Okt 2008, 17:12

anon123 schrieb:

Und dann stehen die Lautsprecher noch in den Ecken. Bei 50cm Entfernung voneinander. Wohnst Du in einem Kleiderschrank?


Besser hätte man es nicht formulieren koennen ^^
666company
Stammgast
#40 erstellt: 03. Okt 2008, 17:14
anon123
Administrator
#41 erstellt: 03. Okt 2008, 17:28
@666company:

Jetzt kann man sich das besser vorstellen, danke. So, wie Du das Zimmer eingerichtet hast, wird es mit dem Aufstellen schwierig. Ich würde mir für den Schreibtisch Tischhupen nehmen (eben die Cantons, die Du hast). Andere LS, auch Nahfeldmonitore, dürften bei dieser Aufstellung nicht geeignet sein.

Zum normalen Musikhören sind die hier genannten Kompakten sehr gut geeignet, wenn Du die vernünftig aufstellst. "Vernünftig" heisst aber auf Ohrhöhe und u.a. Hörabstand ab ca. 2m, was eine Basisbreite zwischen den LS von ca. 1,8m bedeutet. Das wird bei der momentanen Einrichtung nicht einfach sein. Möglicherweise wäre Möbelrücken angesagt. Aber "richtig" Musikhören, vielleicht auf dem Sofa sitzend, kann richtig Spaß machen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 03. Okt 2008, 17:29 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#42 erstellt: 03. Okt 2008, 18:56
Ich schließ mich anon an und bin auch der Meinung dass das rausgeworfenes Geld ist. Ne gute Aufstellung macht viel mehr aus, als sich ein paar bessere LS zu holen.
ANMA
Stammgast
#43 erstellt: 03. Okt 2008, 19:09
schon mal an Zimmer umstellen gedacht? Da lässt sich doch sicher noch was rausholen!
666company
Stammgast
#44 erstellt: 03. Okt 2008, 19:15
Hab schon oft überlegt, aber da kann ich nichts umstellen. Hört sich doof an, aber ich kann wirklich nichts!! umstellen. Das hatte ich seit seit monaten probiert, es geht aber nicht. Also müssen die LS aufn Schreibtisch bleiben.
666company
Stammgast
#45 erstellt: 03. Okt 2008, 19:16
Falls jemand aus Dortmund oder Umgebung kommt, kann er gern mal zu besuch kommen, und sich das Zimmer anschauen!! Das mein ich übrigens ernst
o_OLLi
Inventar
#46 erstellt: 03. Okt 2008, 19:23
Wie wärs denn wenn du einen auf dem Schreibtisch links stehen lässt und den anderen neben den TV stellst? Dann bekommst du zumidest im Ansatz nen vernünftiges Stereodreieck hin wenn du auf der Couch sitzt.

Wie gesagt klingt jetz blöd, aber ich hab schon viele Preisklassen an LS hiergehabt, aber die größte Verbesserung habe ich mit einer wirklich guten Aufstellung erziehlt.


[Beitrag von o_OLLi am 03. Okt 2008, 19:24 bearbeitet]
666company
Stammgast
#47 erstellt: 03. Okt 2008, 19:28
Hey Olli, das Problem is, das ich am PC musik höre, also direkt davor sitze. Was heisst, das wenn mir ein Lied nicht gefällt oder es zu laut ist, ich jedes mal aufstehen muss. Soll nicht heissen das ich faul bin, nur nervt es nach einer gewissen Zeit. Also brauch ich quasi LS für den Schreibtisch. Bitte keine Tischhupen, bin endlich von Logitech weg.
o_OLLi
Inventar
#48 erstellt: 03. Okt 2008, 19:36
Dafür hab ich zur Not ne Kabellose Maus Und das Winampmenü kann man in der Größe verdoppeln, dass man es auch von weitem noch erkennen kann ^^
Aber gut ist ja dein Geld. Nur ganz im Ernst wirklich lohnen wird es sich warhscheinlich nicht...
bmw_330ci
Inventar
#49 erstellt: 04. Okt 2008, 11:13
Die machste mit den mitgelieferten Wandhaltern auf Ohrhöhe ran und fertig:

http://www.canton.de/de-produktdetail-cdserie-cd220.htm

Aktivsub haste ja, oder?

und
Hifi-Tom
Inventar
#50 erstellt: 04. Okt 2008, 13:25

Hab schon oft überlegt, aber da kann ich nichts umstellen. Hört sich doof an, aber ich kann wirklich nichts!! umstellen. Das hatte ich seit seit monaten probiert, es geht aber nicht. Also müssen die LS aufn Schreibtisch bleiben.


Dann würde ich, wie hier schon erwähnt wurde, zu einem guten Kopfhörer greifen.
Joymachine
Stammgast
#51 erstellt: 04. Okt 2008, 14:27
Wenn deine Skizze halbwegs von dem Maßen her passt.
Dann stell doch TV und HIFI dahin wo jetzt der Schreibtisch ist.
Das Bett hoch zur Wand schieben und du hast Platz auf der linken Seite. Dort den Schreibtisch hin und die Lautsprecher dann auf zwei kleine Wandregale.

Bilder von deinem Zimmer wären aber hilfreich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt-LS bis max.300,-
peacounter am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  23 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 300 ? Paar
Radiosammler am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  4 Beiträge
harman kardon hk 6500
Tommes47 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
Stereo-kompaktlautsprecher mit max 14cm Breite gesucht
straissman am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  7 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis max. 150?
metzgerix am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  3 Beiträge
LS bis max. 250?!
QuintilisJoker am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  6 Beiträge
Schreibtisch-LS bis max. 180?
Lars.1504 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  5 Beiträge
Suche LS bis max. 300 Euro
vic_mackey am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  6 Beiträge
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Gebrauchte Kompakte bis 300,-?
bmw_330ci am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Cambridge Audio
  • PSB
  • Audio System
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.308