aktiver Hochpass gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
neweinstein
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2008, 18:24
Hallo Leute,

ich bin gerade am überlegen, mein Sterosystem mit zwei Kompaktboxen um einen Subwoofer zu erweitern. Nun gibt es ja neben der Möglichkeit, den Subwoofer einfach parallel zu betreiben, auch die Möglichkeit, die Satelliten Hochpass zu filtern um einen definierten Übergang zu schaffen.

Da ich nun nicht unbedingt weiß, wie gut der Hochpass im Verstärkermodul vom Subwoofer ist und ich auch keine Lust habe meine kleinen Signälchen bis zum Subwoofer und zurück zu jagen, suche ich nun eine günstige Lösung, um einen aktiven Hochpass zwischen Vor- und Endstufe zu hängen.

Bisher bin ich auf die beiden Aktivweichen von Reckhorn (F-1 und B-1) gestoßen. Sind diese dazu geeignet? Hat jemand mal eine Meinung dazu, wie stark diese die Klangqualität beeinflussen? Vielleicht hat ja auch jemand ne Alternative?

Danke für eure Hilfe

Grüße

PHILIP
marschell
Stammgast
#2 erstellt: 03. Nov 2008, 18:29
die aktiven weichen beeinflussen den klang sicherlich stark. ich würde erstmal versuchen den sub zusätzlich laufen zu lassen und die anderen lautsprecher so laufen zu lassen wie bisher...
Aurix
Stammgast
#3 erstellt: 03. Nov 2008, 19:31

marschell schrieb:
beeinflussen den klang sicherlich stark.

sollen sie ja auch. frage ist nur, positiv oder negativ?

grundsätzliche frage:
willst du den sub, weil den kompakten der bass fehlt oder weil sie mit ihm überfordert sind (verzerren)?

welche kompakten sind es denn?

Alternativen sind halbaktiv oder passiv trennen, falls du Angst vor Opamps hast
neweinstein
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Nov 2008, 20:06
Überfordert sind sie nicht, da ich nicht riesig laut höre und der Raum auch nicht gerade gewaltige Ausmaße hat.

Mir geht es eher um mehr Tiefgang, den ich mit dem Subwoofer erreichen kann. Eventuell später auch mal die Möglichkeit, über parametrische Equalizer in den Subwoofer (und nur da) einzugreifen.

Bei der Anlage handelt es sich um Dynaudio Contour 1.3 MkII an einer alten Vor-End-Kombi von Marantz

Kann vielleicht mal jemand über seine (Miss-)Erfolge/Erfahrungen mit Reckhorn berichten???

Danke für eure Hilfe

PHILIP
neweinstein
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Nov 2008, 10:39
... also wenn würde es wohl eine Reckhorn F-1 werden, da ich damit sowohl die Hauptboxen, als auch den Sub begrenzen kann. Bei der B-1 (die ja dann nur im Stereo-Weg liegen würde) sind mir dann doch zuviele Sachen (z.B. Bass-Boost) im Signalweg, die ich gar nicht brauche.

Kenn jemand evtl. noch ne Alternative zur Reckhorn F-1? Oder auch nur nen Hochpass?

Danke

PHILIP
neweinstein
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Nov 2008, 17:40
Kann mir denn keiner helfen??????
Aurix
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2008, 11:56
Erfahrungen mit der Reckhorn solltest du in der Foren-suche finden.
Bei dem Preis ist sie imho konkurrenzlos. Wenn du mehr ausgeben willst (wieviel??), landest du wohl erst mal bei Behringer analog und digital (DCX).
Tendenziell stecken auch immer mehr Funktionen drin. Eine Weiche mit nur einem Hochpass ist mir nicht bekannt. da hilft dann nur selbst bauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiver Subwoofer gesucht + Verkabelung
ultrabrutal am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  7 Beiträge
Kleiner Aktiver Subwoofer gesucht
ronic am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer gesucht!
mczyz10203 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  9 Beiträge
Subwoofer gesucht (audiophil Stereoanlage erweitern)
DJ_eSPi am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  6 Beiträge
Subwoofer oder neue Kompaktboxen?
brauncelle am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer
inspector_columbo am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  4 Beiträge
Subwoofer gesucht
flowie am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  4 Beiträge
Kleiner Subwoofer für (sehr) kleinen Raum gesucht
pb00 am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  7 Beiträge
Kompaktboxen + Subwoofer oder Standboxen?
white57 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  4 Beiträge
8Ohm Aktiver Subwoofer mit 4Ohm Topteilen ?
Pascal1512 am 20.06.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedcheffie
  • Gesamtzahl an Themen1.410.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.339

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen