Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Weitere Komponenten für Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
SteveVai
Neuling
#1 erstellt: 22. Nov 2008, 21:05
Hallo liebe Community,

zuerst will ich mal alle hier Grüßen. Schönes Forum habt ihr hier

Ich bin ein ziemlicher Neuling auf dem HiFi-Sektor und bis jetzt hatte ich immer nur 0815-Sourrund-Anlagen von Sony im Preisregiment von 300€.
Bis jetzt habe ich jeden Cent nur in Gitarren- und Studioequipment investiert und nun will ich mir auch mal eine gute Stereoanlage gönnen.
Mein Nachbar hat mich quasi dazu bekehrt. Er hat Focal Berylium Lautsprecher, Accuphase- u. AudioSpace-Verstärker und andere HiEnd-Komponenten und bei ihm Musik zu hören ist eine Wohltat fürs Gehör


Nun folgendes:

Der o.g. Nachbar würde mir seine alten Lautsprecher, es handelt sich um Elac FS 247, inklusive einem NAD-Verstärker für 400€ verkaufen, da sie bei ihm nur unnötig herumstehen. Dieses Angebot werde ich mir bestimmt nicht entgehen lassen, da es ein wahres Schnäppchen ist und mir der Klang der Elac sehr gefällt.

Nun würde ich noch einen Plattenspieler und einen CD-Player benötigen. Welche könnt ihr mir im Preisregiment von max. 250€ empfehlen? Ich würde natürlich auch gebrauchte Geräte kaufen, wenn der Zustand gut ist.
Ich hätte als CD-Player mal den Onkyo DX7355 im Netz gefunden.


Danke schon mal im Voraus für eure Antworten,

lg Patrick


[Beitrag von SteveVai am 22. Nov 2008, 21:38 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Nov 2008, 22:21
Hallo, beim CDP kannst du eigentlich nicht viel verkehrt machen.
Wenn du z. B. bei NAD bleiben möchtest und einen neuen Player bevorzugst , den C515BEE gibt es ab 255 Euronen, vielleicht willst du aber einen Nad Player der gleichen Serie deines Verstärkers, ist vielleicht schon eine ältere Serie , musst du mal schauen(gebraucht).

Wenn dir aber der Onkyo besser gefällt nimm ihn ruhig,kein grober Fehler.

Zum Plattenspieler sage ich nichts, da müssen noch andere ran.

Gruss
SteveVai
Neuling
#3 erstellt: 22. Nov 2008, 22:42
Die Marke ist mir vorerst eigentlich egal.
Einziges Kriterium ist das es in meinem Preisregiment ist und eine entsprechende Qualität liefert.

Plattespieler wäre mir sehr wichtig, da ich realisiert habe, dass Platten viel "lebendinger" sind als CDs. Es ist einfach ein unbeschreibliches Hörerlebniss. Mann muss den Unterschied erstmal gehört haben, einfach unglaublich
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Nov 2008, 09:10
hallo,

Ich höre auch seit 25 Jahren "Platte", kenne das schon.

Nur kenne ich mich mit den aktuellen Drehern zu wenig aus und halte deshalb lieber meinen Mund.

Neue CDP bis 250 € tun sich halt nicht viel, da kannst du nach Optik bzw. Ausstattung aussuchen, nur deshalb mein NAD Vorschlag.

Gruss
ruedi01
Gesperrt
#5 erstellt: 23. Nov 2008, 09:24
...ich sage mal was zum Plattenspieler...

Ja, es stimmt, Platten zu hören kann ein akustisch extrem befriedigendes Erlebnis sein. Weil die Platten idR. einfach audiophiler (habe jetzt kein besseres Wort dafür) produziert sind, als die meisten aktuellen CDs.

Aber...wenn Du klanglich was anständiges haben willst in Sachen Scheibendreher, dann sind 500 € bei einem Neukauf eigentlich schon das untere Ende der Fahnenstange. Vernünftigerweise kann man durchaus auch noch locker 1000 € ausgeben.

Gebraucht geht es insgesamt natürlich deutlich preiswerter, allerdings sollte man sich hier schon ein wenig auskennen und ein gewisses Risiko ist damit natürlich immer verbunden. Alleine der sachgerechte Versand eines Plattenspielers ist fast eine Wissenschaft für sich...wenn Du extremes Pech hast, kommt bei Dir nur noch Schrott an. Desahlb empfehle ich beim Kauf eines gebrauchten Drehers eigentlich immer die Selbstabholung.

Gruß

RD
schramme74
Stammgast
#6 erstellt: 23. Nov 2008, 10:22
Wenn ich das richtig verstanden habe, willst du für CD-Player und Plattendreher zusammen um die 500€ ausgeben,oder? Mein Tipp wäre zunächst einmal einen gebrauchten CD-Player zu kaufen und möglichst viel Geld in den Dreher zu stecken.

Mein Tipp wäre ein Pro-Ject Debut III Esprit mit Ortofon Alpha VM White (345€) , ein Pro-Ject RPM1 mit Ortofon 2M Red (310€) oder mein persönlicher Favorit ein Rega Planar P1 mit Ortofon OM 5 E (350€).

Als CD-Player kämen zum Bsp. ältere von Technics (Beispiel) oder Pioneer (Beispiel)

MFg
Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komponenten
sTyLa am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  2 Beiträge
Komponenten für neue HIFI-Anlage
Psychodad66 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  2 Beiträge
welche komponenten für erste anlage
BaZQ am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  17 Beiträge
Beispiel für eine Komponenten-Anlage?
Mocaro am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  3 Beiträge
"Überprüfung" geplanter Anlage Komponenten
gogoAustria am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.09.2014  –  86 Beiträge
Hifi-Anlage - welche Komponenten?
wolff am 06.03.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  5 Beiträge
Stereo Anlage/Komponenten für ca. 500?
Juulsn am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  6 Beiträge
Anlage für 400-500 ? (gerne gebrauchte Komponenten)
carcass123 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  8 Beiträge
Erste Anlage Kompakt oder Komponenten
klassik_hörerin am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  23 Beiträge
Hifi Komponenten
Semmen am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Pro-Ject
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.926