Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


aktiver Monitor um 300 €

+A -A
Autor
Beitrag
relaxo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jan 2009, 23:33
Hi,

ich suche zur Zeit ein Paar aktive Nahfeldmonitore für meinen Schreibtisch, um dort einigermaßen adäquat Musik hören zu können (von Klassik bis Elektro).
Ich habe mir bereits einen Schreibtisch mit Nahfeldmonitoren vor ein paar Jahren eingerichtet, und damals die günstigen Thomann t.box NF06A gewählt - auch weil Thomann mich bis dato, und auch bis heute, nicht enttäuscht hat. Also dachte, ich Eigenfabrikat derer wird wohl auch kein Griff ins Klo werden - was sich auch bewahrheitet hat.
Allerdings merke ich schon mit der Zeit dass die Boxen gewisse Limitationen unterliegen, der Sound taugt mir aber nach wie vor - ich brauche also nicht irgendwo in höhere Sphären gehen, aber vielleicht eine Stufe höher.
Deshalb meine Entscheidung ca. doppelt so viel für das neue Setup zu investieren, statt 150 € um die 300 €.

Das Angebot erschlägt mich aber, ich weiss nicht wonach ich mich richten soll, und so günstige Monitore finde ich auch nicht wirklich in Ladengeschäften. Wonach ich suche sind klare Empfehlungen, auch im negativen Sinn. Bis jetzt habe ich hauptsächlich bei Thomann geschaut und versucht ähnlich bepreiste Boxenpaare online anhand von Tests zu vergleichen - das bringt irgendwie garnix. M-Audio AV 40, BX5A deluxe, Edirol MA-15D, ESI near 05 classic&experience, Samson Resolv A5, Behringer B2030A Truth, lauter Monitor unter meinem eigentlichen Limit von 300 € die besser sein mögen - um 300 € nochmal eine Füllen von Angeboten (wie gesagt, pro Paar).

Danke für eure Empfehlungen schonmal

ps: mein aktueller Favorit ist der Samson Rubicon R5A, mit Bändchen-Hochtöner für 300 € / Paar - gute Wahl?

edit: hab jetzt mal bisschen mehr gelesen, der rubicon kriegt durchwachsene erfahrungsberichte... in die engere auswahl habe ich den alesis m1 active 520/620 genommen. wie wichtig ist denn der unterschied von 5" zu 6" tieftönern? den kleineren der alesis gibts ja schon für 175€, da würde meine konto sich freuen
der behringer b2031a dagegen hätte sogar einen 8,75" tieftöner, und krasse 225W Leistung - bringt das im Klang etwas anderes als dass es lauter geht (das brauche ich nämlich nicht)? beim behringer wird allerdings öfters von humm/radio-geräuschen berichtet, den würd ich höchstens erstmal auf probe ordern. mal schaun, ich glaub wenn die resonanz hier so bleibt werd ich mal ein Paar bestellen und schauen was das so taugt.
achja, um zum Abschluss nochmal auf die Qualität einzugehen, die Thomann-Boxen klingen für mich einen kleinen Tick unpräziser als meine AKG K271 Kopfhörer, ich will auf jeden Fall etwas besseres.


[Beitrag von relaxo am 22. Jan 2009, 10:02 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jan 2009, 15:14
Hallo relaxo,

wenn Du ein Nahfeldmonitor haben möchtest, welch klanglich an deine AKG K271 Kopfhörer herankommen, dann nimm die Ksdigital ADM 30, aber die kosten 2300€ das Paar.
Ich glaube, dass die etwas zu teuer sind, deswegen wird es schwer sein, ein Monitor zu finden, was deine Kopfhörer Paroli bieten kann.

Grüße Christian
o_OLLi
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2009, 15:30

Regelung schrieb:
Hallo relaxo,

wenn Du ein Nahfeldmonitor haben möchtest, welch klanglich an deine AKG K271 Kopfhörer herankommen, dann nimm die Ksdigital ADM 30, aber die kosten 2300€ das Paar.
Ich glaube, dass die etwas zu teuer sind, deswegen wird es schwer sein, ein Monitor zu finden, was deine Kopfhörer Paroli bieten kann.

Grüße Christian


Das wird ihm sicherlich weiterhelfen ^^

Also erstmal zur Größe:
Wenn du die Monitore wirklich auf dem Schreibtisch betreiben willst würde ich kein zu großes Modell nehmen. Ausserdem sollten Hoch- und Tieftonchassis möglichst dicht beieinander liegen, damit du auf so kurze Entfernung die einzelnen Chassis nicht heraushören kannst. Ich weiss auch nicht wie groß dein SChreibtisch ist, aber die Behringer sind schon richtige Trümmer...
Ansonsten gibt es wie gesagt eine Vielzahl von Modellen die in Frage kommen. Letztendlich solltest du selber mal in einen Laden gehen und ein Paar probehören oder nach Hause bestellen.

Ich kenne die Thomannboxen die du momentan benutzt nicht, und kann die deshalb auch nicht sagen ob mit 300 Euro das Paar eine deutliche Verbesserung zu erwarten ist.
Von meiner eigenen Hörerfahrung hätte ich dir jetz die EVENT ALP ans Herz gelegt, die aber wohl in den Onlinestores nicht mehr LIeferbar ist. Die Rubicons sind aber imho auch wirklich gute Boxen gemessen am Preis. Weniger begeister war ich von den kleinen Fostex, die zwar sehr scick aussehen mich aber ansonsten eher enttäuscht haben. MIt Alesis, M-Audio und Co. habe ich bisher keine Erfahrung gemacht. Sehr neutral sind auch die Yamaha HS abgestimmt. Wie gesagt hör einfach mal selber rein!
Was noch ein wichtiges Kriterium beim betreiben auf dem Schreibtisch ist, ist das Grundrauschen. Bei so kleinen Abhörentfernung kann das schon ziemlich nervig sein. Da hab ich auch schon erstaunlich Dinge hören können.

Grüße Oliver
relaxo
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Jan 2009, 15:31
danke für die tips olli, mein schreibtisch ist nicht so gross, knapp 2m breit - es würden aber auch noch ständer rechts und links daneben passen.
grundrauschen ist in der tat nervig, meine thomanns haben das ein bisschen, das problem haben die behringers wohl auch.

ich werd dann mal die rubicons oder alesis bestellen, das wird dann heute abend aus dem bauch raus entschieden und mal hören. alesis kosten halt weniger als 200 euro, einerseits ist das super, andererseits bin ich da etwas skeptisch


[Beitrag von relaxo am 22. Jan 2009, 15:36 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2009, 15:36
Ich würde dir schon Empfehlen das Stereodreieck möglichst gut einzuhalten, heisst die Lautsprecher nicht zu weit auseinanderstellen wenn du nicht gleichzeitig auch den Sitzabstand zur Lautsprecherachse vergrößern kannst. Dann lieber den Schreibtisch 20 cm vorziehen und und die Ständer dahinter/halb überstehend positionieren....also zumindest aus akustischen Gesichtspunkten ^^
relaxo
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Jan 2009, 15:59
stimmt, guter einwand.

ja, also eher kleinere. wenn ich den schreibtisch weiter weg von der wand schieb um lautsprecher dahinter zu stellen wird bestimmt jemand was dagegen haben wie ich das wohnzimmer verschandle

edit: oh stark, ich hab grad nochmal nach reviews für die rubicons geschaut und bin dabei über einen UK-Onlineshop gestolpert, da krieg ich die incl. Versand und Steuern als Paar für 213 Pfund, das sind aktuell gerade mal 225 €


[Beitrag von relaxo am 22. Jan 2009, 16:13 bearbeitet]
Kleinlaut
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2009, 18:00
Hi,
ich hab da auch noch einen Tipp, der aber bei ca. 600 Euro liegt. Die ADAM 5 Pro klingen sensationell gut für den Preis. Wir benutzen seit Jahren die ADAM S3A im Studio, Vollaktiv mit dem ART-Hochtöner, ein Nachbau der Heil Air Motion Transformer, genau wie Elacs Jet-Hochtöner.Als Nahfeldmonitore prima, nie lästig, auch nach 8 Stunden nicht.Kosten allerdings 2500.- das Stück. Und jetzt kommen diese kleinen Kisten, die mit dem gleichen Hochtöner bestückt sind und sogar ähnlich gut klingen. Ebenfalls aktiv, mit symmetrischen und Cinch-Eingängen, absolut professionell aufgebaut, für nicht mal 300.- das Stück. In der Firma werden wir wahrscheinlich die bis jetzt installierten K+H O110 in allen Schnitträumen rausschmeissen und die ADAM einsetzen. In den Regien bleiben natürlich die S3A.
Tschuldigung, das die über deinem Budget liegen, aber ich bin von den Teilen so beeindruckt, das ich die unbedingt als Tipp loswerden wollte.
Gruss Michael
o_OLLi
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2009, 18:23

relaxo schrieb:

edit: oh stark, ich hab grad nochmal nach reviews für die rubicons geschaut und bin dabei über einen UK-Onlineshop gestolpert, da krieg ich die incl. Versand und Steuern als Paar für 213 Pfund, das sind aktuell gerade mal 225 € :D


Aufgrund von eventuellem Rückgaberecht und Garantieansprüchen etc. würde ich dir nicht empfehlen sowas im Ausland zu kaufen. Jedenfall nicht bei einer Ersparnis von 75 Euro. Nur meine Meinung
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jan 2009, 19:54
Hallo,

wenns auch nichts neues ist , hat kleinlaut schon vorgeschlagen,

würde ich dir auch zu den Adam A 5 raten,

http://www.thomann.de/de/adam_a5_pro.htm

275€ / Stck.

Zu den anderen welche dir da so im Kopf rumschweben, da wirst du wahrscheinlich keinen wirklich grossen Schritt nach vorne machen,sorry.

Gruss
relaxo
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Jan 2009, 23:13
hm. die adams scheinen wirklich konkurrenzlos in ihrer preisklasse zu sein. vielleicht noch einen monat warten, und die kaufen. wenn ich aus UK bestelle, krieg ich das paar incl. versand für 450 euro... und garantie sollte bei einer deutschen profi-firma nicht so problematisch sein, denke ich.


[Beitrag von relaxo am 22. Jan 2009, 23:14 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2009, 23:25
Den LInk hätt ich aber gern..
relaxo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Jan 2009, 23:32
Kleinlaut
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jan 2009, 09:27
Sehr interessante Seite, Danke
Gruss Michael
Marverel
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jan 2009, 10:16
Moin

Vor ein paar Wochen hab' ich auch mal aktive Monitore der unteren Preisklassen durchgehört und fand die meisten davon nicht wirklich berauschend. Vor allem hat mich eines überrascht: Ich bin mit der Erwartungshaltung losgezogen, dass es gerade bei Monitoren nicht allzu gravierende klangliche Unterschiede geben sollte - aber die sind teilweise genauso groß wie bei normalen passiven HiFi-Boxen.

Am Ende blieben zwei Modelle, die mir gefallen hätten (natürlich gehörten die zu den Teuersten im Hörfeld ): Die Dynaudio BM 5A und - als klarer Sieger - eben die Adam A5. Die ist schön kompakt, hat dabei aber einen wesentlich runderen und voluminöseren Sound, als die Größe vermuten lassen würde. Hat in meinem Hörtest sogar ihren größeren Bruder Adam A7 geschlagen - die A7 klang im direkten Vergleich irgendwie "pappig", da war die A5 wesentlich klarer und luftiger.

Leider hatten sie in dem Laden keine Samson, so dass ich dir dazu nichts sagen kann. Auch die Behringer Truth, die oft als preiswerte Monitore empfohlen werden, konnte ich noch nicht hören.

Aber in jedem Fall hat die Adam für mich alle kleinen KRK, Yamaha, Fostex, Alesi, Genelec und was da sonst noch rumstand auf die Plätze verwiesen. Für den Preis meiner Meinung nach ein echter Knaller.

Gruß,
Martin
o_OLLi
Inventar
#15 erstellt: 23. Jan 2009, 12:57
Mit dem Hören in den bekannten Geschäften (Musicstore etc.) ist das immer Recht kritisch. Zum einen hast du natürlich erstmal Recht, auch bei "Monitoren" gibt es teilweise doch noch Recht große unterschiede im Klang, und nur weil Monitor drauf steht muss noch lang kein neutraler LS drin sein.
Ein anderer Punkt ist aber oftmals auch sicher die sehr bescheidene Abhörmöglichkeit in den besagten Geschäften. Da kannst du einen 300 Euro LS oftmals kaum von einem 10 mal so teuren unterscheiden.
Mir persönlich hat die ADAM A5 noch nie wirklich gut gefallen, wobei ich sie bisher auch nur in einem relativ schlechten Umfeld hören konnte.
Deshalb sei nochmal angemerkt: Am besten irgendwo bestellen, wo ich problemlos bei Nichtgefallen zurückschicken kann. SO kann ich unbeschwert bei mir Zuhause am eigentlichnen Hörplatz schauen wie es denn nun klingt.

Wenn man lieber im Ausland bestellt weil es da billiger ist hat man diese komfortable Möglichkeit zumindest nur Recht eingeschränkt, das will ich zu bedenken geben. Abgesehen davon ist mir noch nicht ersichtlich was zusätzlich zum angegeben Verkaufspreis noch für Steuern auf den Kunden zukommen. Über Mehrwertsteuer etc. schweigt sich die Seite soweit ich gesehen hab zumindest aus....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DJ - Aktiver Monitor oder Stereo Verstärker ?
Alex76182 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  3 Beiträge
Aktiver Monitor (ELAC) oder andere Lösung für ?schwieriges? Wohnzimmer
Fritzbee am 22.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  7 Beiträge
aktiver Studiomonitor mit Cinch-Eingängen
Diphthong am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  38 Beiträge
Aktiver Subwoofer für Teufel Ultima 40 Mk2 bis 300?
Baweg85 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  3 Beiträge
Vollverstärker um 300$
uigur am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  3 Beiträge
Aktiver Monitor & Squeezebox anstelle Nuline32&AW560
delocke01 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  6 Beiträge
Kompaktboxen um die 300? gesucht
TheEarlyBird am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  12 Beiträge
Aktiver Subwoofer Kauf!
bigbang1978 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Magnat Monitor 880 : Sinnvoll
HansiPeters am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  13 Beiträge
Aktiver und passiver Monitoranschluss ?
Flamerbeatz am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edirol
  • AKG
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.606