Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passende Bausteine für Duetta (Eton) aus Klang + Ton

+A -A
Autor
Beitrag
Knusperfisch
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2009, 09:59
Servus Zusammen!
War am gestrigen Tage im örtlichen Hifi-Laden und habe mich ein wenig beraten lassen. Ergebniss: bin noch überforderter als am Anfang
Für oben stehende LS brauche ich die passenden Bausteine und/oder AV-Verstärker. Im Laden war die Meinung recht eindeutig, ich solle mir, wenn ich den LS schon die Schmach bieten wolle, doch bitte einen AV-Verstärker Richtung Rotel und Co besorgen um wenigstens die geringsten Abstriche im Stereo-Klang zu haben. Ansonsten wurde mir geraten beides aufzubauen (Stereo- UND Mehrkanalkomponenten).

Hintergrund ist der, dass ich zwar hauptsächlich Musik höre, es aber ebenso spannend finde bei Filmen eine geniale Soundkulisse zu haben.

Wie seht ihr das? Würde z.B. ein Denon Avc-A1XV für audiophilen Stereogenuss reichen, oder doch eher T+A Bausteine?????

hier die Duetta Details
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2009, 11:32
Wenn ich das richtig verstehe, hast du derzeit ein Duetta-Paar, richtig?

Da bringt dir ein AV-Receiver ja zunächst mal gar nix -- mit welchen Boxen (Centre, Sub, Rear) wolltest du die Duettas denn ergänzen? Denn dass die Komponenten zusammen harmonieren ist m.E. wichtiger, als welcher Receiver sie bedient.

Ansonsten wundert es natürlich nicht, dass ein Händler dir möglichst viele Komponenten verkaufen möchte -- oder wenn schon nicht viele, dann wenigstens teure. Die Meinungen, ob man überhaupt einen Unterschied hört oder wie groß dieser ist, gehen (auch hier im Forum) sehr weit auseinander -- letztlich kannst du es nur selbst entscheiden, indem du es (möglichst mit deinen Boxen in deinem Hörraum) ausprobierst...


Jochen
Knusperfisch
Stammgast
#3 erstellt: 11. Feb 2009, 12:09
OK, zunächst Danke!

Dann hab ich den falschen Ansatz. Ich fang mal so an, dass ich mit meinen Erfahrungen in diesem Segment vollkommener Neuling bin und hoffe ein paar Tips zu bekommen wo ich wie anfangen soll die Komponenten zusammenzustellen. Wenn du sagst, zuallererst müssen die weiteren LS harmonieren, dann drängt sich die Frage auf welche LS mit den Duetta überhaupt harmonieren KÖNNTEN !?

Ich hab in besagtem Hifi-Laden einen Termin bekommen und einen Hörraum reserviert um einige Geräte mit den Duetta testen zu können. Aber bevor die mir allen möglichen Krempel andrehen wollen, möchte ich mir Hintergrundwissen aneignen.

Es soll nur ein kleiner Erfahrungsaustausch sein, damit ich nicht vollkommen ahnungslos in die Sache einsteige.

Wer hat die Duetta gehört, oder hat sie so gar? Mit welchen Komponenten betreibt ihr sie? Wer betreibt sie im Multichannel Betrieb? Welchen weiteren LS harmonieren seiner Meinung nach damit?

Irgendwie so

P.S. Ich habe die Duetta an T+A Komponenten gehört und ausschließlich Stereo. Deshalb kann ich zum Multichannel Betrieb rein gar nichts sagen.


[Beitrag von Knusperfisch am 11. Feb 2009, 12:13 bearbeitet]
Knusperfisch
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2009, 12:44
kleine Zwischenfrage:
Wie wäre es, wenn ich 3 weitere Duetta Top's verwende (als Center und Rear)? Jemand Erfahrung bezüglich der Pegelfestigkeit?
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2009, 13:19
Hi,

ich kenne die Duetta nicht aus eigener Anhörung, kann dir da also leider nicht weiterhelfen.

Aber schau doch mal im DIY-Unterforum vorbei -- wenn du das Forum nach der Duetta durchsuchst, bekommst du massig hits -- es gibt also vermutlich doch etliche Duetta-Besitzer, die du ggf. auch direkt kontaktieren kannst.

Zur AV/Stereo Frage:
Dass AV-Receiver im Stereo-Betrieb schlechter klingen als reine Stereo-Verstärker wird oft behauptet, aber das macht es nicht grundsätzlich war. Meist werden auch gewissermaßen Äpfel mit Birnen verglichen. Wenn AV-Receiver und Stereo-Verstärker das gleiche gekostet haben, ist es wenig verwunderlich, dass der AV-Receiver z.B. geringere Leistungsreserven hat -- er hat ja schließlich auch 5-7 Endstufen verbaut und nicht nur zwei, von den diversen Multimedia-Chips gar nicht zu reden.

Dein Ansatz, die Duetta im Hifi-Geschäft mit verschiedenen Komponenten zu testen ist jedenfalls genau der richtige. Da kannst du zumindest klären, ob es für DICH einen Unterschied macht, ob ein ordentlicher AV-Receiver (und die gibt es bestimmt nicht nur von Rotel) oder ein reiner Stereo-Verstärker dran hängt.


Jochen
Knusperfisch
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2009, 13:51
Naja, nachdem mich erst ein kleiner Prinz Valium durch die Anlagenwelt führen wollte, kam ein überemsiger Mitarbeiter (welch Ironie) des Weges um mittzuteilen, dass Rotel seine Finanzierungsaktion (36 Monate bei 0% Zinsen) bis Ende des Monats verlängert hat .. Nun gut, bei 2,5k war mein Aussehen ála Informatikstudent wohl Grund genug mir das auf die Pelle zu binden. Aber wenn man drüber nachdenkt ........ will ich finanzieren, 36 Monate lang ???

Deshalb kam ich überhaupt auf die Rotel Geschichte.
boarder
Stammgast
#7 erstellt: 11. Feb 2009, 14:06
Hallo,

Du mußt Dir erstmal im klaren sein, was Du überhaupt willst.

1. möchtest Du das Ganze auf Multichannel aufrüsten, dann sind die Duetta Tops mit Sicherheit die beste Wahl, nach 5 x Duetta

2. Du bleibst bei Stereo

Wenn 1 dann vergleiche einen z.B. Rotel AV Receiver mit einem Rotel Stereo Verstärker. Wenn Du keinen Unterschied hörst und der Preisunterschied egal ist, nimm den AV Receiver, dann kannst Du zukünftig immer noch auf Multichannel aufrüsten.

Wenn Du eine Unterschied hörst und der StereoVerstärker um längen besser spielt, nimm den Stereo Verstärker. Wenn Du auf Multichannel aufrüsten willst, bleibt nur die Variante zwei getrennte Anlagen aufzubauen. Von Dodocus gibt es zum Beispiel einen hochertigen Umschalter für die Stereo - AV Anlage.

Wenn 2, dann sollte die Sache klar sein.
Knusperfisch
Stammgast
#8 erstellt: 11. Feb 2009, 16:19
Hier mal was zum Schmöckern

Jetzt mach ich mir doch schon ein wenig Gedanken über meine Zweifelhaftigkeit was den richtigen Verstärker betrifft

Ich glaube ich konzentriere mich danach richtend ausschließlich auf die zu den Duetta passenden Center und Rear LS.

Und beim Probehören wird auf alle Fälle "blind" getestet.
mty55
Inventar
#9 erstellt: 07. Mrz 2010, 20:32
Hallo Knusperfisch - bist Du schlauer geworden bzgl. Kino mit Duetta und Stereo so gut wie geht?

Habe bald genau das gleiche Problem.

Baue mir nen Center mit Duetta Light Bestückung dazu

Liebe Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cd player technics SL-PG 580 A passende Bausteine
eniop am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  2 Beiträge
Duetta ADW + Verstärker + Netzwerkeinbindung
optiding am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  13 Beiträge
Verschiedene Bausteine
herr_stoiber am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  8 Beiträge
Passende Lautsprecher für Denon AVR-3808A gesucht
evganer am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  5 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für Accuphase E-560
oma11 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  6 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
passende Boxen für Sony str-de475
Argonath am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher für zukünftige Naim-Anlage
Leon_di_San_Marco am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  16 Beiträge
Passende Anlage für Plattenspieler
jonny-en am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  15 Beiträge
meine Hifi-Bausteine/ welche Neuerung sinnvoll?
waldeule am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMacGillivray
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.164