Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kef iq30 oder Nubox 381

+A -A
Autor
Beitrag
verona1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2009, 21:32
Hallo
das ist mein erster Beitrag hier und ich habe eine Frage.
Ich suche neue Boxen und möchte eine der beiden haben.
Mein Verstärker ist ein NAD L53 und ich höhre alles an Musik.
Mein Raum ist ca.23 qm groß. Bitte um Ratschläge.

Danke,

Gruß Verona
mikeforce
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2009, 00:30
Hallo,

mir persönlich gefällt die KEF besser. Jedoch solltest du unabhängig davon was hier für Vorschläge kommen selbst in ein Hifi-Geschäft oder einen MM gehen und Probehören. Boxen klingen verschieden - und Geschmäcker sind verschieden.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 26. Feb 2009, 01:18

@ mikeforce = ....oder einen MM gehen und Probehören.


Das ist ja wohl mit Abstand der schlechteste Tip des Monats .

MM + probehören passt so wenig zusammen wie Ostern + Weihnachten .
mikeforce
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2009, 01:29

2ls4any1 schrieb:

@ mikeforce = ....oder einen MM gehen und Probehören.


Das ist ja wohl mit Abstand der schlechteste Tip des Monats .

MM + probehören passt so wenig zusammen wie Ostern + Weihnachten . :L


Ein wirklich völlig überflüssiger Kommentar...

Schon mal auf die Idee gekommen, dass es Regionen in Deutschland gibt, wo man 150km fahren muss um überhaupt einen Laden zu finden, der mehr Auswahl hat als 2 Kofferradios? (Z.B. in Südbayern !)
Wenn du mal in so einer Gegend gewohnt hast, glaubst du gar nicht wie froh du bist ab und an mal das MM Schild am Horizont zu sehen...

Und davon mal abgesehen; auch wenn viele Verkäufer dort nicht die kompetentesten sind, aus welchem Grund sollte man denn nicht dorthin gehen um sich Sachen anzugucken bzw. anzuhören..?
Frankman_koeln
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2009, 01:59
@ verona :

was anderen gefällt muss nicht dein geschmack sein.

wenn 100 leute lautsprecher a besser finden kann dir durchaus lautsprecher b besser gefallen.

das heißt was andere hier schreiben ist ziemlich nebensächlich, du musst selber hören was dir gefällt.

kann ja auch sein dass dir keiner der beiden genannten zusagt !!
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 26. Feb 2009, 02:06
@ mikeforce ,

das war auch nicht als vernichtendes Urteil gegenüber MM zu verstehen .

Ich schau öfters mal vorbei da manche Angebote manchmal so günstig sind , so daß Internetangebote wie Wucher dastehen .

Zum Thema =
@ Frankman_koeln = mir persönlich gefällt die KEF besser. Jedoch solltest du unabhängig davon was hier für Vorschläge kommen selbst in ein Hifi-Geschäft oder einen MM gehen und Probehören. Boxen klingen verschieden - und Geschmäcker sind verschieden.


Wie wahr !
verona1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Feb 2009, 09:29
ich wollte einfach nur meinungen zu den Boxen.
Höhre auch lieber Subjektive Meinungen als dieses Metrosexuelle gerede.
Und der schlechteste Tip kam von dem der ihn geschrieben hat.

Also, ich bitte noch mal um Meinungen zu den Boxen!

Gruß Verona
verona1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Feb 2009, 09:35
ich bins nochmal
wo in Köln kann man die Kef denn höhren?
Bonner Str. hat Urlaub.

Gruß Verona
ALUFOLIE
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2009, 11:16
In Köln gibt es mehrere Läden, wo man die Boxen sicher Probehören kann. Z.B. Hifi 1, Euphonia oder MSP Hifi.
Weiß die genauen Adressen grade nicht, aber die genannten Läden findet man rasch bei google.
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2009, 14:20
Wie hast du dich gerade auf diese beiden Modelle festgelegt?

Der Klang ist Geschmackssache und da kann dir hier wirklich niemand weiterhelfen, denn niemand weiß, was dir gefallen könnte. Du könntest genausogut fragen: "Soll ich den NAD-Verstärker in Farbe grau oder titan nehmen?".

Wo man allerdings helfen kann, ist die Eignung der jeweiligen Box für die eigene Hörgewohnheit.
Hörst du beispielsweise gerne mal laut oder möchtest ein wenig mit Bassanhebung spielen, ist einer der beiden Lautsprecher nicht für dich geeignet.


[Beitrag von Amperlite am 26. Feb 2009, 14:25 bearbeitet]
verona1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Feb 2009, 23:07
Ich habe jetzt von einer Freundin ein paar Mordaunt Short Ms 912 bekommen. Der Bruder hatte noch ein paar. Der Sound ist wirklich gut.
Er will sie aber nicht verkaufen. Ich habe keinen Händler gefunden der die noch hat, scheinen Auslaufmodelle zu sein.
Was mein Ihr, hätte ich noch einen besseren Sound mit den Nubert oder den Kef?

Verona
verona1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Feb 2009, 23:29
@Amperligt

Die zwei Boxen liegen in meiner Preislasse und im Internet liest man nur gutes über sie. Optisch gefallen mir die Kef besser. Ich habe gerne einen warmen Sound. Die MS klingen meines erachtens sehr gut, aber ich kenne mich nicht aus und möchte nichts falsches kaufen. Außerdem habe ich noch Boxenkabel von DNM bekommen (klingen meines erachtens auch besser als meine alten Kabel vom Pro Markt). Ich will jezt auch keine Philosophie draus machen nur einen guten Sound bekommen für ungefähr 400-450€.

Verona
AMGPOWER
Inventar
#13 erstellt: 26. Feb 2009, 23:33
also hab die nubox 381 und ich finde die klingen sehr gut.

vor allem sind sie sehr pegelfest mit 140 watt rms.

scätze wenn du beide mit echten 100 watt rms befeuerst müsste das locker für 23qm reichen

gruß david
verona1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Feb 2009, 23:47
@ AMGPOWER
was ist Pegelfest?
Und was heisst mit 100 Watt, ich höhre meist Zimmerlautstärke.
Ich habe einen NAD L53 und weiss nicht wieviel Watt der hat.
Aber ich denke es ist ein gutes Gerät.

MfG Verona
AMGPOWER
Inventar
#15 erstellt: 26. Feb 2009, 23:56
mit pegelfest ist zu sagen, einfach gesagt, das er einiges an leistung einstecken kann aber auch wieder geben.

wie schon gesagt der kann ja 140 watt rms ab. die meisten lautsprecher die die größe haben, und nur die hälfte oder noch weniger kosten, die schaffen es noch nicht mal 50 watt rms auszuhalten.

das ist ja nicht schlimm das du zimmerlautstärke hörst, ich finde schon das der dir gefallen würde, weil er durch den recht großen 22cm tief/mitteltöner recht satt und kräftig klingt.

und dein verstärker reicht schon aus dafür, das gute ist wenn du dich doch mal entscheidest einen anderen verstärker zu holen, brauchste kaum auf die leistung des verstärkers zu achten, weil die "normalen" verstärker es wohl kaum schaffen die 381 fertig zu kriegen.

ach ja nubert gibt 5 jahre garantie auf ihre lautsprecher

gruß david
Frankman_koeln
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2009, 02:44
die wattangabe bei lautsprechern sagt nichts über deren qualität und wiedergabe aus !!

ob ein lautsprecher nun 140 oder nur 50 watt aushält ist bei zimmerlautstärke und auch völlig uninteressant, da bei zimmerlautstärke meist nur 1 watt pro kanal vom verstärker gefordert wird.


ich finde schon das der dir gefallen würde, weil er durch den recht großen 22cm tief/mitteltöner recht satt und kräftig klingt.


ich finde nicht dass die gefallen könnten, ich halte nubert lautsprecher für völlig überbewertet !

ganz im gegensatz zur KEF ....

und nun ?
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 27. Feb 2009, 03:16

@ Frankman_koeln = ob ein lautsprecher nun 140 oder nur 50 watt aushält ist bei zimmerlautstärke und auch völlig uninteressant, da bei zimmerlautstärke meist nur 1 watt pro kanal vom verstärker gefordert wird.


Nun wäre die Frage zu stellen , was Zimmerlautstärke heißt ?

Wenn pausenlos LKW's durch die Straße donnern in der ich wohne , sieht das sicherlich ganz anders aus als wenn ich einsam und verlassen auf weiter Flur wohne .

Wo ich schon sehen kann wer mich übermorgen besucht .
---------------------------
Gerne rechne ich dir die 90 Watt Unterschied aus .
vampirhamster
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2009, 03:17

Frankman_koeln schrieb:
uote]

ich finde nicht dass die gefallen könnten, ich halte nubert lautsprecher für völlig überbewertet !

ganz im gegensatz zur KEF ....

und nun ?



Die Nuberts lassen sich zurueck schicken binnen 30 Tagen .
Das wuerde ich mit denen sofort machen .
Dieser ganze Nubert/Teufel-Hype regt mich auf.

Nubert presst 08/15 Chassis in Press-Spann mit Furnier.
Dazu eine eigenwillige Frequenzweiche und eine Abstimmung fuer die Hiifi-Proleten
KEF klingt eigen , aber ist wesentlich besser als die Vorgenannten .
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 27. Feb 2009, 03:29

@ vampirhamster = Dieser ganze Nubert/Teufel-Hype regt mich auf.


Zu Nubert kann ich nichts sagen .
--------------------
Teufel ist für mich wie Bose .

Nur für Menschen die nicht so viel Geld haben .

Kräftig über den Tisch gezogen werden sie bei beiden !
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 27. Feb 2009, 03:35

vampirhamster schrieb:
... und eine Abstimmung fuer die Hiifi-Proleten

Wie darf man das denn verstehen?
AMGPOWER
Inventar
#21 erstellt: 27. Feb 2009, 09:04
naja muss jeder selbst wissen, was er mag bzw hört.

und ich würde mal sagen das nubert gar nicht so schlecht sein kann.

hier im forum haben viele diese boxen gehört bzw besitzen sie selber, und es gibt nur vereinzelnd negative stimmen dazu
verona1
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Feb 2009, 11:36
ich bins wieder
also ich bin immer mehr angetan von den Mordaunt Short 912 die ich z. Zt. höhre. Der Bruder meiner Freundin meint das die Nubert und die Kef nicht besser klängen. Ich bin etwas verunsichert. Also Optisch wären die Kef meine Favoriten aber das sollte ja nicht ausschlaggebend sein. Ist Mordaunt Short denn jemandem bekannt?

Grüße Verona
AMGPOWER
Inventar
#23 erstellt: 27. Feb 2009, 11:48
tja hast jetzt verschiedene meinungen gehört, aber entscheiden musst du
mikeforce
Inventar
#24 erstellt: 27. Feb 2009, 13:39

verona1 schrieb:
ich bins wieder
also ich bin immer mehr angetan von den Mordaunt Short 912 die ich z. Zt. höhre. Der Bruder meiner Freundin meint das die Nubert und die Kef nicht besser klängen. Ich bin etwas verunsichert. Also Optisch wären die Kef meine Favoriten aber das sollte ja nicht ausschlaggebend sein. Ist Mordaunt Short denn jemandem bekannt?

Grüße Verona


Mordaunt Short ist eine bekannte und gute Marke, jedoch solltest du wie schon öfters erwähnt -selbst- Probehören und dich nicht nur auf Aussagen von Freunden, Bekannten und Forenmitglieder stützen.
Silvercloud
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Feb 2009, 18:32
Ich finde die KEF klingt sehr schön und lässt einen zufrieden Musik hören
Es kommt zum Teil aber auch auf die Musikrichtung an die man hört.
Ganz allgemein klingen die Regallautsprecher der iQ Serie sehr räumlich zum Teil auch sehr analytisch mit Stärken auf Höhen und Mitten, aber keineswegs blechern oder dergleichen.
Wenn die Kohle da ist werde ich von iQ1 auf iQ30 wechseln. Die Verarbeitung ist im übrigen sehr ordentlich und für mich ein wichtiges Kriterium wenn ich Computer oder Hifi Sachen kaufe.


[Beitrag von Silvercloud am 28. Feb 2009, 01:53 bearbeitet]
Fux123
Stammgast
#26 erstellt: 27. Feb 2009, 20:15
Hallo Verona,

nun hast du ein paar Hinweise bekommen, allerdings kann ich mir vorstellen, dass einige nicht sehr hilfreich waren.
Wenn ich mich in die Lage eines Neueinsteigers versetze, dann möchte dieser wahrscheinlich erst mal kein Fachchinesisch hören - von wegen Pegelfestigkeit, Verstärkerleistung usw.

Wichtig ist zunächst mal dass du herausfindest, welche Lautsprecher deinem Klangempfinden entgegenkommen. Zwischen den verschiedenen Herstellern gibt es teilweise erhebliche Unterschiede. Die KEF ist sicher ein guter Lautsprecher, aber warum legst du dich auf die genannten Produkte fest? Ich kann dir zunächst nur raten, selbst Vergleiche zu ziehen und Probe zu hören. Sollte im Kölner Raum absolut möglich sein. Probehören kostet etwas Zeit, macht aber auch Spaß. Nimm CDs die du kennst, mit qualitativ guten Aufnahmen mit.

Hoffe das hilft etwas weiter.

Fux
verona1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Mrz 2009, 20:42
Ich habe mir heute die Kef IQ30 ausgiebig angehöhrt und muss sagen das die Mordaunt-Short MS 912 die ich z.Zt, geliehen bekommen habe besser klingen. Weiss jemand wo man die noch kaufen kann? Der Händler meinte dass die schon seit 1 Jahr aus dem Programm seien. Habe mir auch die Mordaunt-Short 902
angehöhrt, aber die klingen auch nicht so gut wie die alten.
Übrigens habe ich beide an einem NAD L54 gehöhrt. Ich habe einen NAD L53 und der Händler meinte das die Geräte vom Verstärkerteil gleich seien.

Gruß Verona
Amperlite
Inventar
#28 erstellt: 03. Mrz 2009, 05:47

verona1 schrieb:
Habe mir auch die Mordaunt-Short 902
angehöhrt, aber die klingen auch nicht so gut wie die alten.

Lass mich raten: Die alten kennst du von zuhause und die neuen hast du beim Händler gehört?
verona1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Mrz 2009, 11:08
@Amperlite

Ja,Du hast recht,aber es geht ja nur so.
Ich habe keine Lust die mit nach Hause zu nehmen und dann wieder umzuschleppen.
Meinst Du wenn ich die Kef iq30 erst mal habe das ich sie wenn ich mich dran gewöhnt habe besser klingt als die Mordaunt-Short MS912.

Gruß Verona
AMGPOWER
Inventar
#30 erstellt: 03. Mrz 2009, 11:47
irgendwie machste das alles viel zu kompliziert, dir muss es gefallen nicht uns
Amperlite
Inventar
#31 erstellt: 03. Mrz 2009, 12:48

verona1 schrieb:
Meinst Du wenn ich die Kef iq30 erst mal habe das ich sie wenn ich mich dran gewöhnt habe besser klingt als die Mordaunt-Short MS912

Nein, ich will anmerken, dass der Raum genausoviel Einfluss auf den Klang hat wie der Lautsprecher selbst und dir daher praktisch nichts anderes übrig bleibt, als zu Hause zu testen. Zumindest, wenn du einen brauchbaren Vergleich haben willst.
Normalerweise sollten sich Nachfolgermodelle nicht allzu krass von ihren Vorläufern unterscheiden.
verona1
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 05. Mrz 2009, 16:27
ich bins wieder
So ich hab mir heute die KEF IQ30 in Apfel bestellt und hoffe das sie morgen mit DHL kommen. Werde mich dann noch mal melden wenn sie da sind.

Danke für die vielen Ratschläge

Verona
Gelscht
Gelöscht
#33 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:37

@ verona1 = So ich hab mir heute die KEF IQ30 in Apfel ,,,,,


1. Schale dran lassen .

2. Hoffe sie *klingen* nicht nach Apfelmus .
harman68
Inventar
#34 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:21
@verona,

würde mich interessieren, warum u Dich letztlich für die Kef entschieden hast und wie sie dir jetzt im Vergleich gegen die mordount in den eigenen vier wänden gefallen.
Einspielen nicht vergessen...die Kefs klingen frisch ausgepackt oft etwas harsch und undynamisch....

ein tip an die ratsuchenden
wenn man etwas mehr von seinen hörgewohnheiten, vorlieben, räumlichkeiten, usw. berichtet, kann man auch besser beraten.

ein tip an die "beratenden".
beraten heisst nicht, den eigenen geschmack aufdrücken und auch nicht "geh doch einfach selber hören"
ihr wisst doch genau, daß es heutzutage kaum noch die möglichkeit gibt, einen realen vergleich durchzuführen-
anhören ist zwar wichtig, allerdings sollte man, wenn man wirklich die möglichkeit dazu bekommt, vorbereitet sein, worauf man achten sollte.
Frankman_koeln
Inventar
#35 erstellt: 26. Mrz 2009, 15:22

verona1 schrieb:
ich bins wieder
So ich hab mir heute die KEF IQ30 in Apfel bestellt und hoffe das sie morgen mit DHL kommen. Werde mich dann noch mal melden wenn sie da sind.


mich interessiert auch eine rückmeldung !!!!!!
Fux123
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mrz 2009, 21:46
@harman68,

wichtige und berechtigte Hinweise an Ratsuchende und Beratende. Sollte man in die Grundregeln für´s Forum übernehmen - ich hoffe, dass dieses auch in Zukunft bestehen bleibt!

Bin allerdings auch an einer Rückmeldung von verona interessiert.

Fux
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 26. Mrz 2009, 22:38

@ harman68 = ein tip an die "beratenden".
beraten heisst nicht, den eigenen geschmack aufdrücken....


Wie das gehen soll ist mir unverständlich ?


@ harman68 = ....und auch nicht "geh doch einfach selber hören"


Wie soll sich sonst ein eigenes Urteil bilden ? Zum sondieren reicht es .

Die entgültige Entscheidung sollte in den eigenen vier Wänden fallen !


@ harman68 = ....allerdings sollte man, wenn man wirklich die möglichkeit dazu bekommt, vorbereitet sein,....


Liest sich so = Morgen wir es wahrscheinlich regnen .


@ harman68 = ...... worauf man achten sollte.


Verschweigst du !

Was ist so ein Tip wert ?
harman68
Inventar
#38 erstellt: 27. Mrz 2009, 09:55
@2ls4any1
Punkt 1
tips wie "die kef finde ich besser" finde ich etwas oberflächlich (auch wenn ich der selben Meinung bin;-),...wenn schon, sollte man das auch begründen...ist doch nicht sooo schwer.
punkt 2
selber hören und vergleichen.
im Prinzip perfekt, aber wo ist das schon wirklich möglich und sind die Umstände dann auch die richtigen?
Punkt 3
...und vorbereitet heisst in dem Fall nicht, nen Regenschirm bereit zu halten, sondern herauszufinden, was einem wichtig ist und entsprechend auf diese Dinge beim Probehören oder checken der technischen Details zu achten.
z.B. ist der LS aufstellungskritisch, kommt er mit der leistung meines Amps klar, wie klingt er mit meiner lieblingsmusik,...
So ist die Kef z.. ein wahrer Stimmenschmeichler mit verblüffender räumlicher Abbildung, klingt dafür bei brachialer musik nicht so kernig wie ne nubert,...darauf kann man ja hinweisen um den ratsuchenden vorzubereiten...entscheiden tut der dann eh selber ;-)

Leute, sorry, wollte hier niemanden auf den Schlips treten, nur nen tip geben, wie man sich besser beraten lassen kann und evt. besser beraten wird....
AdrianBernhard
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 22. Mrz 2010, 10:31
Ich möchte gern das Thema reaktivieren, da ich mich seit Tagen auch mit dieser Frage auseinandersetze.
Erst ein Wort zu meinen Anforderungen:Pop, Prog. Rock, aber auch Klassik, daneben auch ein vollwertiges 5.1 System mit Dipolen als Rear. Momentane Raumgröße ca.15 jedoch möchte ich mir die Option für einen größeren Raum (bis ca. 30m2 offen halten)(Verteilung Musik 30%;Kino und Fernsehen 50%; Spiele 20%)
Keine Standlautsprecher.(Farbe nussbaum/schwarz)

So nun zu meinem jetzigen Planungsstand:
Ich schwanke bei den Front zwischen:
nubox 381, KEF IQ30, und Mordaunt-short Aviano 2
der Center nubox CS-411, Rear nubox 301
Sub entweder nubox AW441 oder AW991.

Mein momentanes Augenmerk liegt auf den Front (der Rest ist für die nächsten Ausbaustufen geplant).
Nun möchte ich eigentlich nur zwei Paare bestellen und mich dann zwischen denen entscheiden. Die nubox 381 gilt für mich als gesetzt (die Linerarität hat es mir angetan).
Also die Frage lautet welcher Lautsprecher käme da noch in Frage um gegen die nubox anzutreten(also im Preisbereich je Paar zwischen 400 und 550 Euro). Sie sollte natürlich mit dem geplanten Ausbaustufen harmonieren können.
Ich hoffe auf eure Tipps.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAli Concept 2 /Nubox 381 oder Kef IQ 3
hififreak1204 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  7 Beiträge
Nubox 381 oder KEF iq3 als 2. Pärchen
pfudi am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  9 Beiträge
Lautsprecherständer für KEF IQ30
db_max am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  2 Beiträge
reichen kef iq30
1000w/rms am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  6 Beiträge
Alternativen zu NuBox 381 und Kef IQ3
roxbury1 am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  17 Beiträge
Geplanter Kauf der KEF IQ30 ?
croc0815 am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  21 Beiträge
nuBox 381 und Wandhalterung?
Johnny75 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  4 Beiträge
nubox 381 + hk avr135
Ab$olut am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  17 Beiträge
Verstärker für NuBox 381
N8-Saber am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  11 Beiträge
Unzufrieden! Kef IQ30 + NAD 315bee
anitkabir am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  76 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert
  • NAD
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.456