Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver für Dynaudio Contour 1.3 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
robsen_muc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Feb 2004, 18:58
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Receiver für meine Anlage. Derzeit läuft bei mir ein HK AVR 1550. Bin zwar soweit zufrieden, denke aber, dass die Contour 1.3 deutlich mehr kann, als sie mir zur Zeit bietet.

Mein Wohnzimmer ist ca. 33 qm gross. Ist sicherlich auch wichtig, für die die Leistung des Verstärkers.

Als Center läuft der Audience Center. Rearlautsprecher sind die Audience 42.

Ich nutze meine Anlage ca. 70/30 Stereo/surround.

Freue mich auf Eure guten Tipps.

Danke im voraus.

Robert
vgapsycho
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2004, 09:31
Hallo,

die 1.3 hat sicher ein größeres Potential als der HK ausnutzen kann. Ein sehr viel größeres. Je nach dem, was Du ausgeben möchtest, solltest Du auch in Erwägung ziehen, die 1.3 an einem Stereo-VS zu betreiben. Der HK bleibt dabei für die Surround-LS zuständig.

Gruß
Gerald
foxyandy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Mrz 2004, 12:21
Hi,
wenn 70% Stereo hörst, schau Dich nach einem guten Stereo Receicer um. Bleibt dann noch die Frage, ob es ein "seelenloses" neues Gerät sein soll, oder ein älteres mit Skala und anderen feinen Sachen.

Gruß foxyandy
Chris64
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2004, 14:05
Hallo,

grundsätzlich möchte ich mich meinen Vorrednern anschließen, dass es eigentlich besser ist, die 1.3 an einen Stereo-Verstärker anzuschließen. Wenn's dann aber doch unbedingt ein Receiver sein soll, dann solltest du dir mal die größeren Denon-Receiver anhören.

Grüße

Chris
iselba
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mrz 2004, 14:59
Hallo robsen_muc

Bei 70% Stereo rate ich dir den H&K zu behalten und dir eine 2. Anlage aufzubauen wo dann die Dynaudio ihr volles Potential an einem Stereoamp zu Tage bringen können. Rate dir zu einem Verstärker in der 1500-2000EUR Preisklasse für diese Lautsprecher.

Gruß

iselba
Leisehöhrer
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2004, 20:54
Hallo,

1500-2000 Euro für einen Vollverstärker ?
Ist das nicht ettwas hoch gegriffen ? Ich bin der Meinung das schon ab einem guten 400 Euro Verstärker, der klangliche Zugewinn bei Kauf teurerer Verstärker, wenig ist. Wenn es darum geht mehr Leistung zu bekommen kann es ettwas teurer werden. Aber wie viel Leistung muss der Verstärker haben ? 150 W an 4 Ohm ?
Das gibt es auch für 500 Euro. Die Klangunterschiede, die ich auch gar nicht abstreiten möchte, sind meiner Meinung nach auch beim Verstärker für 400-700 Euro so vorhanden das der passende Amp gefunden werden kann.
Es geht dabei doch mehr darum ob der Verstärker ettwas zu Kühl, zu warm, zu Bass schwach, zu Bassbetont e.c.t.r. spielt. Ich halte die Unterschiede für gering.
Wenn ein Verstärker für 2000 Euro besonders gut an den Dynaudio`s klingt, glaube ich das für weit weniger Geld eine gleich gute Lösung gefunden werden kann.

Gruss leisehörer
iselba
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2004, 07:41
Hallo Leisehörer,

Es geht darum das ganze Potential der Contour auszuschöpfen und ob sie das an einem 600EUR Amp können? Mit der Klangsteigerung hast du recht. Das ein 600EUR Amp im Vergleich mit einem 1500EUR Amp die Klangsteigerung nicht in Geld umsetzen kann, da gebe ich dir recht.

Gruß

iselba
vgapsycho
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mrz 2004, 10:52
Hi Robert,

letztendlich kannst nur Du selbst entscheiden, ob es Dir daran liegt, wirklich das Optimum aus den LS zu holen. Dann wird es bestimmt teuer und kann schon in die Richtung EUR2000 gehen. Sieh Dich zunächst mal in der Preisklasse ab 500 bis 1000EUR um. Jeder Stereo-VS dieser Klasse ist dem HK weit überlegen.

Gruß
Gerald
robsen_muc
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Mrz 2004, 11:08
Hallo zusammenn,

erstmal danke für Eure Beiträge. Ihr habt sicherlich damit recht, die 1.3 über einen Vollverstärker zu betreiben.

Ich würde diese aber gerne über einen Receiver betreiben, da ich als Frontboxen nicht zwei verschiedene Paar LS stehen haben möchte.

Hat jemand einen Erfahrungswert mit NAD Receivern?

Von Denon habe ich auch gehört. Aber wieviel Watt muss der Verstärker haben. Lt. meinem Händler muss der Verstärker auch ordentlich Strom von sich geben.

Braucht man eigentlich im 5.1 Modus mit den 1.3 einen Subwoofer? Wenn ja welchen. Muss es unbedingt der nicht gerade günstige von Dynaudio sein? Freue mich auf Eure Meinung

Robert


[Beitrag von robsen_muc am 02. Mrz 2004, 11:11 bearbeitet]
iselba
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2004, 12:35
Hallo robsen_muc

Wenn es unbedingt ein Receiver sein muss, dann trotzdem Harman&Kardon. Bei 70% Stereo sind die H&K mitunter die Besten. NAD kenne ich nicht und den Dynaudio Woofer kenne ich leider auch nicht.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß

iselba
MC_Marek
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Mrz 2004, 16:41
Deine Contour an dem jetztigen Receiver ist "Perlen vor die Säue" werfen.

Die 1.3 kann sehr viel mehr. Sie ist eine der besten Kompaktlautsprecher, die man überhaupt kaufen kann.

Daher ist die Investition in einen hochwertigen Stereo-Verstärker wirklich sinnvoll. (Ansonsten hättest Du Dir nicht so gute Boxen kaufen zu müssen.)

Mach doch beides.

Ich betreibe auch zwei Ketten. Eine für Surround und eine für Stereo. Ich habe die Hauptlautsprecher einfach an beide Verstärker angeschlossen. Dafür gibt es extra Umschalter.

Ich habe noch keine bessere Lösung gefunden.

Auch ein Surround-Receiver für 5000,- EUro wird von einem guten Stereo-AMp an die Wand gespielt.

MfG

Jens
robsen_muc
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Mrz 2004, 17:54
Hallo Jens,

die Idee mit dem Umschalter gefällt mir. Kannst Du mir bitte den Hersteller und den Preis Deines Umschalters nennen. Gibt es mit diesem Umschalter keine Qualitätsverluste?

Gruss

Robert
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2004, 21:16
Hallo iselba,

Wie kommst Du darauf das die Dynaudio Contour 1.3 MK 2
so ein grosses Potential hat ?
Das sind stinknormale 2 Wege Kompaktboxen. In ihrer Preisklasse sind sie nicht ungewöhnlich gut. Nur mit dem Leistungsbedarf sind sie ungewöhnlich.
Deine Aussage das der H&K bei 70% Stereo mitunter die Besten seien finde ich schon komisch.
Wie kannst Du so ettwas behaupten ?
Du musst ja unglaublich viel gehört haben.

Gruss leisehörer
Extent
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mrz 2004, 08:17
Auch ich würde für die 1.3 einen Stereo Verstärker nehmen, sie braucht ordentlich Leistung, stellt aber an die Stabilität nur geringe Ansprüche, da impedanzkorrigiert.
NAD Receiver sind zu schwach aber der C 370 sollte reichen.
Gruß
Jürgen
MC_Marek
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mrz 2004, 20:11
Ich habe einen Umschalter von Qed. Habe ihn, glaube ich, bei dienadel online bestellt.

In der aktuellen Stereo ist aber auch ein noch hochwertigerer ( und teurer ) Umschalter beschrieben.

Verluste?

Kann sein. Aber ich habe das Thema Lautsprecherkabel in meiner Kette bislang eh vernachlässigt. Ich höre persönlich keinen Unterschied durch den Umschalter.

Und von sündhaftteuren Lautsprecherkabeln halte ich persönlich auch nichts. (lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen)


An den Leisehörer:

Ich habe auch keine 1.3, sondern bevorzuge einen anderen Hersteller. Nichts desto trotz ist die 1.3, meiner Meinung nach, ein absolutes Sahneteilchen.

Dass Du sie als "stinknormal" bezeichnest kann ich nicht nachvollziehen.
Ich habe sie an, u.a. sehr hochwertiger, Elektronik gehört und bleibe bei meinem Statement, dass sie ein Ausnahmelautsprecher ist!

( aber die Geschmäcker sind ja unterschiedlich )
d-fens
Inventar
#16 erstellt: 03. Mrz 2004, 20:43
@robson muc!
Besitze ebenfalls die 1,3 MKII und betreibe sie an einem Pioneer AX5 Surroundreceiver.Der Klang im stereo direct Modus(ohne Klangregler)ist spitze.Unterstützt werden die Dynaudio von einem Nubert AW 550 Subwoofer.Der Klang ist wie aus einem Guss.Habe die Dynaudio auch schon an verschiedenen Vollverstärkern gehört und kann kaum einen Unterschied feststellen.Ich denke wenn Verstärker(auch Surroundreceiver)eine bestimmte Güte errreicht haben muß man schon sehr viele Taler investieren um eine merkliche Klangsteigerung zu erhalten.Sprüche aller "wenn du den Klang eines 1000 Euro Vollverstärker erreichen willst musst du schon einen 4000 Euro Surroundreceiver/verstärker haben" halte ich für Geschwafel.Moderne Surroundreceiver klingen auch im Stereo(direct)spitze.Es stimmt aber dass die Dynaudios einen nicht so hohen Wirkungsgrad haben.Sie sind aber alles andere als "Stromfresser" oder "kritisch".Vorher hatte ich einen Pioneer VSX 909(auch ein Spitzenreceiver)und der trieb die Dynaudios auch mit Leichtigkeit an.Bloß im Surround muß man die verschiedenen Wirkungsgrade unterschiedlicher Lautsprecher beachten(Pegel-Setup).
Ciao
Leisehöhrer
Inventar
#17 erstellt: 04. Mrz 2004, 10:46
Hallo d-fens,

das ist genau meine Meinung. Ich habe eine Frage die nicht zu diesem Thema ist. Mich macht es immer wieder neugierig wenn jemand eine Kombination von Kompaktboxen + Subwoofer
hat und damit zufrieden ist. Ich denke dann immer das derjenige wohl einen Raum mit guter Raumakustik hat.
Wie ist das bei Dir ? Mich interessiert vor allem wie die Masse des Raumes (L, B, H) sind. Und dann auch wie eingerichtet weil auch die Einrichtung einen erheblichen Anteil an der Raumakustik hat. Wie hast Du die Frequenz am Sub eingestellt ?
Danke schonmal

Gruss leisehörer
d-fens
Inventar
#18 erstellt: 05. Mrz 2004, 11:23
Hallo Leisehörer!
Ich war am Anfang auch skeptisch was die Kombination Kompaktlautsprecher/Subwoofer angeht.Aber der Subwoofer ist wirklich nicht ortbar.Hatte früher mal ein Paar Canton Digital 2.1.Diese wurden bei mir von einem Canton Mitarbeiter eingemessen und der hat mir auch einen akustisch günstigen Raum bestätigt.Überrascht hat mich auch dass der Subwoofer einen voluminöseren Bass macht als die Canton mit vier 22'er Bässen.Der Nubert Sub hat nur ein 23'er Chassis.Eine genaue Beschreinung meines Wohnzimmers wäre zu aufwendig.Meine Junggesellenbude ist 25 qm groß.Breite ca. 6m,Höhe ca. 4m.Einrichtung: Schrankwand,Sofa,Sessel,Tisch,Tresen,Schreibtisch.Ein normales und ein großes Fenster.Der Raum klingt leicht hell.Deswegen spielen die Dynaudios im Hochton auch hundertprozentig auf den Punkt.Hatte mal eine Isophon Enigma und die bereitete mir Ohrenschmerzen wegen der zu brillianten Höhen.Davon mal abgesehen gelingen bei mir die Bühnenbreite,Ortbarkeit(nicht des Subs) und Raumeindruck genial.Besser als in den meisten Hifi/Highend Geschäften in denen ich war.Wenn du in der Nähe von HH wohnst kannst du gerne mal rumkommen und dich überzeugen.Ach ja,den Grenzfrequenzregler habe ich voll ausgedreht.Diese liegt bei 150 Hertz.Ich mag es wenn Instrumente voller klingen.Das merkt man gut bei z.B. akustischen Gitarren.Der Klang wird dadurch aber nicht verfälscht.
Ciao


[Beitrag von d-fens am 05. Mrz 2004, 11:47 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#19 erstellt: 05. Mrz 2004, 16:15
Hallo d-fens,

danke für die Beschreibung. Ich habe immer geglaubt das
Subwoofer für reines Stereo hören ungeeignet sind. Da es bei Dir so gut geht muss ich das neu überdenken.
Was meinst Du, könnte es sein das 2 Boxen die ähnlich tief kommen, ein besseres Ergebnis liefern würden oder nur gleichwertig ?
Du kannst es natürlich nur schätzen. Ich stelle mir in so einem Raum vor, das Aktivboxen die dann auch bis 40 Hz runterkommen dürfen, ein spitzen Ergebnis liefern.
Naja ist sicher auch keine schlaue Frage von mir aber so einen Vergleich würde ich gerne mal erleben. Dann muss es aber ein so guter Raum wie bei Dir sein (Neid ).
Dein Angebot mit dem hören würde ich gerne annehmen aber ich wohne in Tübingen und komme auch so schnell nicht nach Hamburg.

Gruss leisehörer
d-fens
Inventar
#20 erstellt: 05. Mrz 2004, 22:52
Hallo leisehörer!
Deinen Worten entnehme ich dass du Probleme mit der Raumakustik hast.Deine Maestro Lautsprecher kenne ich nicht.Einen Subwoofer besitzt du ja auch.Hast du trotz Subwoofer ein Bassproblem oder gelingt dir die Anbindung des Subs an die Frontlautsprecher nicht.Teilaktive Boxen sind eine tolle Sache.Den Bass nach belieben an die Gesamtlautstärke angleichen halte ich für einen großen Vorteil.Wenn bei passiven Lautsprechern der Bass nicht stimmt hat man wenig Möglichkeiten.Deswegen betreibe ich auch ein KompaktLS/Sub System.Aber,wie gesagt,du hast doch schon einen Sub.Was stimmt bei dir nicht?
Ciao
Leisehöhrer
Inventar
#21 erstellt: 06. Mrz 2004, 09:44
Hallo d-fens,

ich habe es nie geschafft den Subwoofer ohne Störgeräusche
mit den Maestro Boxen laufen zu lassen.
Auch in anderen Räumen innerhalb der Wohnung blieb das Ergebniss hinter meinen Erwartungen zurück. Ich hatte einmal eine Aufstellung geschafft bei der ich kurzzeitig zufrieden war. Bis ich wieder Musik hörte bei der ich wieder Störgeräusche bemerkte.
Die Lautsprecher sind Kompaktboxen die vor 4 Jahren einen Listenpreis von 1200 Euro hatten. 2 Wege mit 15er Tiefmittelt. Klingen für mich sehr gut.
Der Subwoofer hat 1200 Euro gekostet. Mit 25er Membrangeregelten Basstreiber. Leider mit Bassreflex.
Wenn ich das Bassreflexrohr zumachte war der Bass präziser.
Dabei veränderte sich die Abstimmung aber auch hörbar so das es trotzdem komisch klang.
Es ist schwer zu beschreiben was klanglich störte.
Ich versuche es mal.
Der Bass wurde weicher mit Sub. Ich koonte noch so tief trennen und den Pegel zurückdrehen aber wenn der Sub zu hören war gab es eine leichte Verschlechterung im Mitteltonbereich. Als wenn die Phasenlage im Bereich der Trennfrequenz nicht stimmte. Der Bass war immer zu langsam.
Das lag meiner Meinung nach an der Akustik.
Ich melde mich nachher noch mal und Schreibe darüber weiter.

Gruss leisehörer
d-fens
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2004, 14:56
Hallo leisehörer!
Auch bei mir ist nicht jede Frequenz einwandfrei.Gerade Frequenzen um die 80 Hz neigen häufig zum dröhnen.Das könnte vielleicht bei Kontrabässen der Fall sein.Im Tiefbass kommt es auch darauf an welche Instrumente den Ton erzeugen.Ein lang gezogener Ton mit einer Bassgitarre um die 40 Hz neigt halt eher zum dröhnen als ein schön tiefer Bassdrum-Tritt.So ist das nunmal.Davon angesehen ist die Güte der CD von allergrößter Wichtigkeit.Eine schlecht produzierte CD führt zu schlechten Klang,auch bei 50000 Euro Lautsprechern.Ich halte es für fast unmöglich bei jeder Fraquenz einen sauberen perfekten Bass zu haben.Trotzdem ist der Sub bei mir nicht ortbar und das scheint wohl bei dir das Problem zu sein - die Anbindung des Subs an die Kompakten.Dein Subwoofer selbst scheint aber von großer Qualität zu sein.Was hörst du denn für Musik(Label)?
Ciao
robsen_muc
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Mrz 2004, 16:11
Hallo,

nochmals danke für Eure Tipps.
Habe mich jetzt für den Rotel RSX 1065 Receiver entschieden. War zwar nicht eben günstig, klingt aber deutlich besser als die ganzen Mainstream Produkte. Mein Händler hat mir zum testen den Rotel, NAD und T+A zum testen nach Hause gebracht. T+A war überragend, sprengte jedoch den finanziellen Rahmen. Der Vorteil von Rotel ist, daß er hervorragend für den Stereobetrieb geeignet ist. Habe zum Vergleich den Rotel 1062 Vollverstärker zu Hause angeschlossen und siehe da, der 1065 war hier klanglich interessanter als der reine Stereo-Verstärker.

@Leisehöhrer: "1.3 ist ein stinknormaler Lautsprecher"

Hier muss ich Dir leider deutlich wiedersprechen. Lt. div. Händlern und auch Tests in einschlägigen Fachzeitschriften ist die 1.3 seit Jahren die Messlatte für sämtliche "Regallautsprecher".
Ich habe zuvor auch andere Hersteller gehört, aber keine kam an die Dynaudio ran.
Aber die Geschmäcker sind ja verschieden.

Gruss

Robert
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Mrz 2004, 16:14


Hier muss ich Dir leider deutlich wiedersprechen. Lt. div. Händlern und auch Tests in einschlägigen Fachzeitschriften ist die 1.3 seit Jahren die Messlatte für sämtliche "Regallautsprecher".


Hallo,

lt. welchen einschlägigen Fachzeitschriften?
lt. welchen div Händlern?

Ich finde sie nicht schlecht. Aber die kompakten ProAcs würde ich z.B. jederzeit vorziehen.

Markus
robsen_muc
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Mrz 2004, 17:28
Hallo Leisehöhrer,

schau Dir doch mal diese Links an:

http://www.hifihenkes.de/PRODUKTE/DYN/ARCHIV/dyn_contour1_3mk2.html

oder

http://www.hometheaterhifi.com/volume_8_2/dynaudio-contour-1-point-1-speakers-6-2001.html

Gruss


[Beitrag von robsen_muc am 07. Mrz 2004, 17:29 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Mrz 2004, 18:07
Hallo,

du meinst wohl eher mich
Werbeaussagen um Apettit zu machen sind immer gut!
Schau mal hier: http://www.monitoraudio.de/Products/gold_ref/gold_ref_10.htm
Da ist auch so eine blumige Sprache, ohne das man aus seine Mitbewerber verweisen muss.

Markus
Leisehöhrer
Inventar
#27 erstellt: 07. Mrz 2004, 22:06
Hallo Robert,

was die Fachzeitschriften schreiben ist nicht immer objektiv. Wenn Du die Zeitungen mal studierst wirst Du schnell feststellen das alle getesteten Boxen und Geräte
gut bis sehr gut bis supergut sind. Kritik ? Fehlanzeige.
Und wenn doch mal was nicht so gut ist kommt mir das eher beabsichtigt vor damit es nicht ganz so offensichtlich ist. Die Dynaudio Lautsprecher sind nicht schlecht aber auch nichts besonderes. Weder der Tiefmitteltöner noch die Weiche sind ettwas besonderes. Das können andere auch.
Im Bassbereich finde ich die Dynaudio Contour 1.3 ettwas müde was zwar Absicht ist aber trotzdem müde.
Was soll den Deiner Meinung nach so doll an denen sein ?
Am besten währe eine eigene Meinung dazu

Gruss leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung passende Anlage zu Dynaudio Contour 1.3
Tirador am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.3
Goldohreule am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 MK II
robsen_muc am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  6 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.3 mk2
_kAiZa_ am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker für meine Dynaudio Contour 1.3
magges77 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  9 Beiträge
Contour 3.3 oder 1.3 ??
RonaldRheinMain am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MKII
lamma am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  3 Beiträge
Receiver für Dynaudio Contour 1.8 ?
SoundandSmoke am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  35 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 MKII sucht Verstärker
Heinz_12207 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  13 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 mkII. Welcher Verstärker? Wer kennt sich damit aus?
chameleon am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.09.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Pioneer
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.695
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.143