Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker für meine Dynaudio Contour 1.3

+A -A
Autor
Beitrag
magges77
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2011, 16:21
Hallo,
ich habe mir vor kurzen gebrauchte Dynaudio Contour 1.3 gekauft und jetzt suche ich einen passenden gebrauchten Verstärker.
Er darf auch ruhig älter sein hauptsache der Klang ist überwältigend. Ich habe vor, nicht mehr als 350€ auszugeben und er sollte genügend anschlussmöglichkeiten haben(cd,tv,aux,tuner,tape).
Ich möchte ihn jedoch hauptsächlich zum Musik hören verwenden (Rock,Electro,Hip Hop usw.).
Ich verwende zusätzlich einen Subwoofer von Canton, den ich ebenso anschließen möchte.
Was mich ausserdem interessieren würde ist, ob alte Yamaha Verstärker (Baujahr 1985-1990) klanglich mit heutigen High End Verstärkern mithalten können oder ob, der Unterschied so gravierend ist, dass es sinnvoller wäre ein neueres Modell zu kaufen.
Der Verstärker sollte übrigens genügend Leistung haben um ein 20qm großes Zimmer zu beschallen.


Danke schonmal im voraus für eure Tips :-)!!!
ciorbarece
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2011, 02:21
Ich hab auch die Contour 1.3 und sie funktionieren mit meinem Pioneer A-A6-J sehr gut. Klanglich würde ich mir vom Verstärker aber nicht allzuviel oder sogar gar nichts versprechen, imho tendieren die klanglichen Unterschiede bei Verstärkern gegen Null. Ich hab mir den Pio wegen der Optik gekauft.

Probiers vielleicht erstmal ohne den Subwoofer aus, auf 16qm rocken die 1.3 bei mir die Bude ohne Probleme. Auch 20qm rocken die Dynaudio bestimmt mit Leichtigkeit. Der Canton wird nicht auf dem selben Niveau spielen wie die Dynaudio, könnte ne Verschlechterung darstellen wenn du den mitlaufen lässt. Der Bass der Contour ist äußerst präzise.

Ständer hast du schon? Die Dynaudio werden sehr dankbar sein wenn du sie ordentlich aufstellst, dann kriegst du ein wirklich tolles Raumgefühl hin, das liebe ich an meinen 1.3.

Ich gratuliere dir jedenfalls zu deinem Kauf, wie findest du die Dynaudio eigentlich?


[Beitrag von ciorbarece am 23. Jan 2011, 02:25 bearbeitet]
magges77
Neuling
#3 erstellt: 23. Jan 2011, 12:13
Danke für deine Antwort.
Also ich benutze derzeit noch meinen alten Yamaha dsp 2070 aber ich bin nicht ganz zufrieden mit diesem Verstärker, da ich immer das Gefühl habe das der Klang noch besser sein könnte.
Ja da könntest du recht haben wahrscheinlich ist der Subwoofer eher eine Verschlechterung zum Musik hören wobei ich ihn zum fernsehen gerne benutze.
Ich habe von einem Freund orginal dynaudio Stands bekommen und ich habe auch das Gefühl dass sie den Klang noch um einiges verbessern.
Ich hatte vor meinen Dynaudio alte Heco große Heco Standboxen die zwar viel Krach gemacht haben aber der Klang war eher nicht so toll.
Mit meinen Dynaudios bin ich auf jedenfall sehr zufrieden, hab sie gebraucht ersteigert für knappe 450€ und ich finde, wenn man heutzutage neue vergleichbar gute Boxen haben will, muss man mindestens das doppelte hinlegen. Und die Verarbeitung ist auch der Hammer!
Alex58
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jan 2011, 13:46
Selbst habe ich auch noch ein Pärchen von der Urversion der Contour 1.3. Ein kräftiger Verstärker mit hohem Dämpfungsfaktor macht angesichts ihres eher durchschnittlichen Wirkungsgrads durchaus Sinn, wenn man ihr erstaunliches Potential auszureizen will. Die kleinen Dänen benötigen und vertragen einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten, um ihr wirkliches Können zu zeigen. Mittlerweile liefen probe- und leihweise in meinem Raum viele Verstärker daran, vom kleinen NAD 320 BEE bis hin zum Gryphon Diablo. Letzterer ist natürlich unverhältnismäßig teuer.

Oft sind die klanglichen Unterschiede nur sehr gering, aber nicht immer. Beim Vergleichshören beim Händler fallen sie auch meist deutlich weniger auf als zuhause im gewohnten Raum und bei gleicher Aufstellung. Persönlich hat mir von allen bisher daran gehörten Vollverstärkern der Audionet SAM mit am besten gefallen. Allerdings ist der Audionet SAM, von dem es schon den zweiten Nachfolger gibt, gebraucht nicht gerade billig und übersteigt natürlich das Budget bei weitem. Dennoch, wenn mal die Gelegenheit dazu gegeben sein sollte, unbedingt zuhause anhören! Ansonsten würde ich empfehlen, bei einem guten Hifi-Händler, der Dynaudio Lautsprecher führt, sich beraten zu lassen und es mit einem möglichst stromlieferfähigen Gebrauchten zu versuchen. Das Lastverhalten der 1.3 Contour ist aufgrund ihres praktisch nie unter 4 Ohm abfallenden Impedanzverlaufs zwar völlig unkritisch, aber an einem strompotenten Amp kann sie regelrecht aufblühen.

Gruß,
Alex
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2011, 14:32
Nun, für max 300 Euro einen soliden gebrauchten Amp zu finden dürfte nicht weiter schwer sein hier nur zwei Beispiele:

http://cgi.ebay.de/H...&hash=item4aa7ef8749
http://cgi.ebay.de/O...&hash=item588c3b5bfd
ciorbarece
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2011, 14:52
450€ ist ein sehr guter Preis, hab für meine 650€ inkl. Stands bezahlt. Selbst für den doppelten Preis wirst du neu nichts vergleichbares finden, für den 3-fachen vielleicht. Ich finde die Elac mit Kristall-Bass kommen ran, klingen jedoch spitzer.

Die Ständer machen schon viel aus und die Aufstellung vor allem auch, wenige cm von der Rückwand und von den Seitenwänden weg können schon einiges ausmachen. Klingen dann luftiger.


[Beitrag von ciorbarece am 23. Jan 2011, 14:54 bearbeitet]
webfrog
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2011, 17:01
Mit den legendären Dynaudios hast du sicherlich ein Paar sehr gute Lautsprecher. Ich würde das Thema Raumakustik und Lautsprecheraufstellung auch erst einmal in den Vordergrund stellen, da kann man sehr viel verkehrt machen oder - umgekehrt formuliert - bei richtiger Aufstellung viel an Klang gewinnen. Leider beschreibst du nicht, wie und wo die Contours aufgestellt sind. Nach Möglichkeit sollten sie weit weg von den Wänden frei im Raum stehen, am besten auf einem sehr stabilen Ständer. Fürs Regal oder auf einem Tisch sind sie eigentlich zu schade. Falls sie aus Platzgründen doch dort stehen, sollte der Untergrund wirklich stabil sein, es darf einfach nichts mitschwingen.
Zu dem älteren Yamaha: Ich habe 20 Jahre lang einen Yamaha AX-900 gehabt, ein stabiles Schwergewicht das immer noch funktioniert, aber im Nachhinein für mich nicht so doll geklungen hat. Vor allem im Bassbereich sehr unsauber, da sind einfach zu viele Spielereien im Signalweg. Es ist allerdings fraglich, ob du mit deinem Budget durch Austausch des Verstärkers wirklich in andere Klangwelten eintauchen kannst. Vielleicht versuchst du wirklich zuerst einmal die Aufstellung zu optimieren. In der Zeit, die du dafür benötigst, kannst du dein Sparschwein weiter füllen und mit höherem Budget hast du dann andere Möglichkeiten.

Ups, sehe gerade, dass du stabile Ständer hast, habe ich wohl irgendwie überlesen.


[Beitrag von webfrog am 23. Jan 2011, 17:09 bearbeitet]
magges77
Neuling
#8 erstellt: 23. Jan 2011, 18:00
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
Zum Thema Raumakkustik ich kann meine LS nicht weiter als 50cm von der Wand wegstellen, da ich keine Möglichkeit habe sie woanders hinzustellen.

Anders gefragt: Wieviel Geld müsste ich ausgeben um einen gebrauchten sehr guten Vollverstärker zu bekommen der genügend Power hat und einen sauberen starken Bassbereich ?
Würde ich für 500€ in eine andere Klangwelt gelangen?

Was haltet ihr von:
Rotel RA-930AX

Gruß Marcus
baronbritzhold
Neuling
#9 erstellt: 06. Feb 2011, 17:21
Hallo! Ich weiß nicht, ob Deine Frage nach einem passenden Vollverstärker für die Contour 1.3 noch aktuell ist. Mein Tipp wäre ein Rotel 1062 (den ich selbst an meinen Contour 1.3SE benutze) oder ein NAD C 372. Der Rotel ist im bezahlbaren Segment unter 1000 Euro mit ziemlicher Überlegenheit übrig geblieben, da er sehr dynamisch klingt, was bei Dynaudio noch nie geschadet hat. Außerdem hat er, gegenüber dem NAD, der wärmer und runder klingt, einen recht guten Phono-MM-Eingang. Diese beiden müßten bei etwas Suche gebraucht für 300 bis 500 Euro zu finden sein. Ich habe recht viele Verstärker ausprobiert, von den bezahlbaren - teurere Alternativen gibt es reichlich, Cyrus klingt sehr gut, Audionet SAM scheint ein dreamteam mit 1.3 jeglicher couleur zu bilden - sind nach meiner Erfahrung diese zwei gut geeignet. Vernünftige Kabel und Steckverbinder sind auch wichtig, da gibt es bei Nubert sehr vernünftige Sachen zu no-nonsense Preisen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker zu Dynaudio Contour 1.3 SE
roterteufel6 am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  15 Beiträge
Receiver für Dynaudio Contour 1.3 MKII
robsen_muc am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  27 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.3
Goldohreule am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 MK II
robsen_muc am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  6 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.3 mk2
_kAiZa_ am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung passende Anlage zu Dynaudio Contour 1.3
Tirador am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Contour 3.3 oder 1.3 ??
RonaldRheinMain am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MKII
lamma am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MK II
lamma am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 mkII. Welcher Verstärker? Wer kennt sich damit aus?
chameleon am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.09.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Dynaudio
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedbantam2726
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.152