Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher Nubert Nuvero 4 vs. Canton Vento R 9

+A -A
Autor
Beitrag
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mrz 2009, 20:00
Hallo,
würde mich mal interessieren wie sich die Nubert nuvero 4 im Vergleich zur Canton Vento R 9 oder R 9.2 schlägt.
Hintergrund, ich suche "anständige" Kompaktlautsprecher bis ca. 1500.- (paar)
Vielleicht hat schon einer Erfahrungen mit beiden LS oder kann mir Tipps geben für Alternativen.

Gruß Mathias
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:21
Hallo,
lieber ein paar Alternativen.

Zimmergrösse, gehörte Lautstärke, vorhandene Elektronik, neu oder gebraucht,Musikrichtung,Hörvorlieben usw. ?

Hier ein paar Vorschläge von mir,
konkretisiert wird später.

Sonics Arkadia,
ME Geithain ME 25,
Monitor Audio Gold GS 10,
Dynaudio Contour S 1.4,
Swans D2.1,
Swans M1,
Sehring S700 SE,
Neat Motive 3.

malason
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:26
ich würde die sehring 700e nehmen


[Beitrag von malason am 02. Mrz 2009, 23:28 bearbeitet]
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Mrz 2009, 14:26
schon mal Danke für die Vorschläge....

Also Raumgrösse so um die 23m² ausgewogener Raum
Höhrabstand ca. 3-4m
Gehört wird Jazz Rock-Pop bis Classic. Da ich leider auch Nachbarn habe sind "brachial" Pegel nicht soo wichtig (soll nicht heissen daß nur leiste gehört wird).

Zur Zeit....
Verstärker HK 6100 wird demnächst durch einen Creek Evo ersetzt. LS Sub/Sat System mit Nubert Nubox 310 und AW 441. Als Zuspieler dient eine Squeezebox3 (FLAC)

War mit meinem LS System lange Zeit zufrieden, was ich aber immer mehr Vermisse sind besonders die unteren Mitten die Feinauflösung/Abbildung. Hier kommt die eigendlich gute Nubox 310 an ihre Grenzen. Der Sub sorgt zwar für eine enorme Steigerung der Volumität kann aber bei vieler Musik die Fehlenden unteren Mitten nicht kompensieren. Es klingt einfach nicht wie aus einem "Guss". Deshalb will ich in Zukunft keinen Sub mehr benutzten.

Meine zukünftigen Kompaktlautsprecher sollten vor allem möglichst "erwachsen" spielen nicht unbeding Monitor mässig mit flachen Bass. Sie sollten die Musik natürlich mit großer räumlichkeit und hoher detailtreue wiedergeben.

Zu Deinen Vorschlägen...
Sonics Arkadia: sind mir zu klobig und auch zu teuer
ME Geithain ME 25: wären Interessant
Monitor Audio Gold GS 10: auch sehr Interessant
Dynaudio Contour S 1.4: leider zu teuer
Swans D2.1: auch sehr Interessant
Sehring S700 SE: leider keine Meinung
Neat Motive 3: leider keine Meinung


[Beitrag von Lenner am 03. Mrz 2009, 19:08 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Mrz 2009, 19:27
Hallo,
wenn du jetzt einen Sub gewohnt bist wirst du da aber einen Einbruch haben wenn du dann ohne hörst,ist dir aber bestimmt bewusst.

Wie Bassverliebt bezeichnest du dich dann?

Auch für die Raumgrösse hätte ich die Arkadia favourisiert,aber wenn zu teuer dann raus.

Ich kann dir nur empfehlen die übrigen 3 Kandidaten mal zu hören,
dann weisst du was passt oder wo dir was fehlt.

Da du den Verstärker anscheinend wechseln willst,
mal an was aktives gedacht??

z.B.: KS Digital ADM 30

Gruss
Marverel
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mrz 2009, 19:40
Wenn ich da auch noch mal was einwerfen darf:

PMC DB1

Klein, aber oho - gerade in Sachen Auflösung, Räumlichkeit, Präzision, etc. Hatte die mal hier und gegen Nubert NuLine 82 gehört (unfairer Vergleich eigentlich . Die PMCs haben die Nuberts klar geschlagen.

Man darf natürlich keinen körpererschütternden Bass erwarten, aber die kleinen Dinger haben durch die Transmissionline-Bauweise auch schon ganz nett Tiefgang.

Gruß,
Martin
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Mrz 2009, 21:34
So bischen nachgelesen

meine Favoriten bis jetzt

Swans D2.1
PMC DB1
Monitor Audio Gold GS 10
ME Geithain ME 25

bin nicht unbedingt Bassverliebt, wenn aber z.B. eine Bassgeige mit 30Hz spielt sollte im idealfall der LS dies möglichst so auch rüberbringen.
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2009, 01:44
Hi,

ganz abgesehen davon, dass ich derzeit meine ME25 hier im Forum feil biete, kann ich sie Dir wirklich empfehlen – sonst hätte ich sie mir damals ja auch nicht gekauft.

Gerade wenn Dir Ortung und Räumlichkeit wichtig sind, ist das eine echte Referenz.

Die ME25 liegt in der Audio Bestenliste (ja, gut... kann man von halten, was man will...) übrigens vor der Dynaudio S 1.4.

Als Alterntive wäre die Dynaudio Focus 110 oder 140 vlt. auch interessant. Haben mir damals gut gefallen.

PMC kenne ich nur die aktiven, die mag ich nicht so. Vlt. wegen der Transmissionline?

Und eine Sache noch: Wenn Du wirklich eine gute Basswiedergabe haben möchtest, brauchst Du einen Subwoofer. Nicht nur bei Kompakten, sondern auch bei den meisten Standlautsprechern. mit einer guten Kompakten kannst Du den Sub tief ankoppeln. Ich hab das hier mit eben jenem 441 ganz gut hinbekommen.


[Beitrag von LaVeguero am 05. Mrz 2009, 01:53 bearbeitet]
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Mrz 2009, 16:37
Hab noch eine
Epos M12i
hat mir ein Bekannter als Tip gegeben
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2009, 00:42
...ich denke, Du solltest mal versuchen, ein paar der Speaker probezuhören. Du hast schon sehr gute Kandidaten in der Auswahl.

Meine Favoriten wären ME25, Focus 110/140 und die Canton.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Mrz 2009, 21:09
Hallo,


bin nicht unbedingt Bassverliebt, wenn aber z.B. eine Bassgeige mit 30Hz spielt sollte im idealfall der LS dies möglichst so auch rüberbringen


Also wenns wirklich bis 30 Hz runtergehen soll brauchst du zu den Kompakten noch nen Sub.

Selbst Standlautsprecher scheitern da sehr oft.

Die Sonics ab 38 Hz,
alles andere über 40Hz soweit ich das im Kopf habe,
korrigiert mich bitte falls ich daneben liege.

Gruss
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Mrz 2009, 12:47

Also wenns wirklich bis 30 Hz runtergehen soll brauchst du zu den Kompakten noch nen Sub.

Meinte im Idealfall. Bei normaler Musik
sind < 40 Hz eher selten.

Versuche mal einige von den genaten LS aufzutreiben und bei mir probezuhören.
Glaube Sehring und PMC bieten den Service LS leihweise probezuhören. Bei Nubert hat man 30 Tage Rückgaberecht.....
Das Problem ist halt auch dass kein vernüftiger Händler in der Nähe ist (bin aus Inzell -Chiemgau-)

Gruß ....
Johnny__Footballhero
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mrz 2009, 16:21
Meine Favoriten wären die PMC DB1i und die Geithain ME25. Sind beide klanglich unterschiedlich aber beide hochauflösend.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Mrz 2009, 22:13
Hallo,


Meinte im Idealfall. Bei normaler Musik
sind < 40 Hz eher selten.


Ich denke das beziehst du auf deine Musik, oder?

Wenn ich mir nämlich Musik meines Geschmacks auflege fehlt mir doch einiges an Tiefgang (im Bezug auf die Kompakten) , und das ziemlich oft.

Das musst aber du entscheiden wie du es haben willst.

Falls du ohne Sub auskommen möchtest hier noch einmal mein Vorschlag zur aktiven KS Digital ADM 30.

Nach allem Gelesenen würde ich dir diese jetzt zuerst empfehlen ohne natürlich wissen zu können ob sie dir restlos gefallen könnte.

Gruss
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Apr 2009, 17:29
Hallo zusammen,

meine Entscheidung ist gefallen. Habe jetzt die Linn Majik 109. Die Enscheidung zu gunsten der Linn ist gefallen da sie die möglichkeit bieten sie wandnah aufzustellen, und dies meinen Wohnraum zugunsten kommt als eine freie Aufstellung.

Was muss ich sagen bin einfach nur begeistert. Das Musik hören ist jetzt um welten schöner als mit meinen alten Sub Sat System (Nubert 311 u. AW411).
Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber nach 3 Tagen einspielzeit...perfekt. Sehr höchauflösend extrem räumlich für Ihre Größe satter trockener knackiger Bass..
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Apr 2009, 05:49

Lenner schrieb:
für Ihre Größe satter trockener knackiger Bass..



Liest sich für mich dann doch nicht so überzeugend,
für die Grösse o.k.,
aber normalerweise hätte ich schon gerne mehr gehabt.

Da du im Moment aber relativ zufrieden bist ,
viel Spass dabei,
falls du mal wieder was anderes suchst vergiss die KS Digital ADM 30 nicht.(Ist die baugleiche Studioausführung der Backes&Mueller BM2.)

Wenn dir die über den Weg läuft hör mal rein,
das hast du ja bisher wohl nicht getan.

Ach ja, die geht natürlich auch wandnah.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 19. Apr 2009, 05:50 bearbeitet]
Lenner
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 19. Apr 2009, 10:48
Werden im Mai auf der High End in München sein....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat 960 vs Nuvero 4 vs Canton Reference 9
chris210682 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  11 Beiträge
Nubert: nuVero 3 vs nuVero 4 nuVero 5
FourCorners am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  9 Beiträge
Dynaudio DM 3/7 vs. Nubert NuVero 4
civicep1 am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  3 Beiträge
Canton Vento 830.2 vs. Nubert Nuvero4
hacki63 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  5 Beiträge
Canton vento 809 vs. nuvero14
slipstyle am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  14 Beiträge
Canton Atelier 750/700 vs. Nubert nuvero 50 / WS-14
Willi_7078 am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  4 Beiträge
NuVero 4 oder was?
noonan am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  20 Beiträge
Nuvero 14 oder Vento R 1 ?
jogi0071 am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  3 Beiträge
Welche Regallautsprecher: B&W CM5 vs. KEF XQ10/20 vs. Dynaudio Focus Nubert nuVero 4
docmo am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  4 Beiträge
Canton Vento R 9 DC mit CD-Receiver Advance Acoustic EZY-8?
tomek1214 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dynaudio
  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.442