Beratung: CD-Player mit fernbedienbarer Lautstärke. Tipps?

+A -A
Autor
Beitrag
MagicM
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2004, 12:49
Hallo Forumsteilnehmer,

vielleicht kann mir jemand von Euch mit der einen oder anderen Empfehlung weiterhelfen. Ich suche einen guten CD-Player, der über sog. "variable Analaog (Chinch)-Ausgänge verfügt, also über die FB lauter und leiser geregelt werden kann.

Das Problem: Habe z. Zt. folgende Geräte in der Kette:

Marantz DVD-4200
Marantz SR-4300
Harman HK PM 665VXi
JBL 240 Ti

Im Moment spielt leider der Marantz DVD die CDs ab. Der Sound wird über den Marantz-Receiver wiedergegeben. Ich will allerdings jedoch bei Stereo-Wiedergabe nur den Harman/Kardon Verstärker hören, der keine FB beitzt. Also muss der CD-Player diese Funktion bieten.

Früher war die lautstärke-Regelung auf der FB ein Feature der besseren CD-Player -leider gibt es diese Funktion heute kaum mehr.

Einzige Geräte die diese Funktion bieten, die ich bisher kenne sind die CD-Player von Denon. Von Marantz soll der CD6000 (OSE/OSE LE) wohl auch diese Funktion haben. Der ist jedoch schwer zu bekommen.

Gibt es Alternativen die Ihr kennt, bzw. selbt besitzt? Ein Teil von Marantz wäre nicht schlecht.

Würdet Ihr den Denon DCD-1450 oder den marantz CD6000 OSE LE vrziehen bei etwa gleichem Preis (ca. 300EUR) ?

Danke für Eure Ratschläge

Magic
Peter_H
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2004, 12:55
Hi,

ich hab einen alten Technics SL-PG500A, der hat auch eine per FB regelbare Lautstärke bzw. Dämpfung (allerings kann man Ihn lediglich von Normaler Lautstärke , also "0db" bis "-10dB" runterstellen, bis auf "Lautlos" geht's also nicht.

Weiß jetzt nur nicht, ob die aktuellen Technics-Player diese Funktion noch besitzen...
Albus
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2004, 13:49
Tag,

der Marantz CD 6000 mit Varianten hat zwar eine FB-Regelung für den Ausgang, allerdings nur im Bereich +1 dB bis -20 dB, was noch zuviel ist (-20 dB) für normale Hochpegeleingänge oder auch einen Endstufeneingang, es gäbe schlicht Krach. Ältere Yamaha-Typen haben einen bis minus Unendlich herunterregelbaren Variablen Ausgang. Aktuell weiß ich kein Gerät.

MfG
Albus
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2004, 21:49
Hallo Magic,

trotz Albus seiner Aussage kann ich dir aus
persönlicher Hörerfahrung den Marantz CD 6000 OSE LE
empfehlen. Habe ihn auch seit ein paar Tagen und
erfreue mich jeden Tag aufs neue mit diesem CDP.

Und wie du an meiner Aussage erkennen kannst,
kann man diesen noch erwerben. Schau dich
ein wenig um und mit Glück bekommst du noch den
ein oder anderen. Da zum größten Teil deine restlichen
Komponenten ebenfalls von Marantz sind, würde
sich dieser Player doch schön in dein Gesamtbild
eingliedern.


[Beitrag von DerOlli am 05. Mrz 2004, 22:24 bearbeitet]
Stere0
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2004, 23:33
hi,

schliess mich der meinung vom olli an. der marantz cd6000 ose le ist in der preislage und den ganzen features, die er besitzt ein tolles gerät. durfte ihn auch kürzlich probehören. sehr zu emfehlen für das geld.

greez
stere0
cr
Moderator
#6 erstellt: 05. Mrz 2004, 23:36

Weiß jetzt nur nicht, ob die aktuellen Technics-Player diese Funktion noch besitzen...

Haben sie und wenigstens so, dass bei 0 dB wirklich das unverfälschte Signal zum Wandler geht (ist nicht bei allen CDPs so). Allerdings geht die Dämpfung der Lautstärke auf Kosten der Auflösung (da digital).
MagicM
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2004, 23:43
vielen dank euch allen,

klar der marantz cd6000 ose le ist offensichtlich ein sehr guter und mehrfach ausgezeichneter player. auch würde er in meine kette gut passen - insbesondere optisch.

der denon gefiel mir - als ihn ihn sah und hörte. 7 kg bolide immerhin, klasse verarbeitung wirklich und ein oldschool design das ich sehr mag.

den marantz konnte ich leider noch nicht probehören. was kostet der z.zt? anyone got ideas? olli?

da ich aber wie die lautstäerke meines vollverstärkers über die fb des cdp regeln will, macht mir Albus' statement sorgen. was meinst du Olli? kann man die lautstärke vom marantz aus gut regeln?

cheers jungs!
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2004, 00:39
Hi Magic,

naja, der Marantz ist mit seinen großzügig gerundeten 6 KG
auch nicht leicht.
Klanglich topp, gute Ausstattung und schönes Design.
Preislich bekommst du ihn je nach Angebot zwischen 300 - 400 Euro! Im Übrigen habe ich den Marantz vorher auch nicht Probe gehört. Quasi Blindkauf! (nicht hauen.. )
Bereuen tue ich keinen Cent. Hat sich voll und ganz gelohnt. Habe mich auf ettliche Meinungen anderer Verlassen und das ging voll auf. An dieser Stelle noch mal einen Dank an alle im Forum die mir meine Entscheidung leichter gemacht haben.

Allerdings kannst du nicht die Lautstärke des Verstärkers über die FB vom CDP regeln. Oder geht das bei Marantz Produkten untereinander? Da habe ich leider keine Erfahrung da ich z. Zt. die Kombi HK / Marantz fahre.
Was genau macht dir an Albus aussage Sorgen? Krach konnte ich keinen empfinden. Im Gegenteil. Die Lautstärke lässt sich relativ gut mit der FB regeln. Musst du halt in Verbindung mit deinem Verstärker probieren was da die beste Einstellung ist bezüglich des Regelbereichs vom CDP im Verhältnis zum Verstärker betrachtet.

Ich komme damit gut klar auch wenn ich gestehen muss, dass mir die Lautstärkeeinstellung über den Marantz zu lange dauert und ich sie kaum nutze. Wahrscheinlich auch aus diesem Grunde.

Übrigens, der Marantz CD 7300 dürfte das evtl. auch haben. Bin mir aber nicht ganz sicher!
MagicM
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Mrz 2004, 00:48
Hi Olli,

danke für deine Antwort. Ich sehe du bist überzeugt. Auch deine Kombi klingt gut. Ich will den CDP an meinen HK AMP anschließen. Der HK ist nicht fernbedienbar. Was mich interessiert ist, kannst du am Marantz die Gesamtlautsträrke beeinflussen - also auch ganz runterdrehen?

Ich will nicht jedesmal an den Amp laufen müssen wenn das Tel. klingelt.

Die Fernbedienung vom Marantz-Reciever fällt ja aus, da der CD direkt am HK lufen soll - ohne Receiver dazwischen.

Hoffe es wird klar was ich meine.

Cheers Magic
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2004, 00:58
Hi Magic,

nun wird mir einiges klar.
Wusste nicht, dass dein Verstärker nicht fernbedienbar ist!
Am Marantz kann man nicht ganz runterdrehen, deswegen auch meine vorherige Aussage mit dem Ausprobieren über die bestmögliche Einstellung. Auch wenn das sehr relativ ist.
Albus nannte ja schon den Regelbereich vom Marantz CDP.
In der Hinsicht kannst du dann auch die Lautstärke regeln.

Zu der Sache mit dem Telefon muss ich nochmals sagen, dass die Lautstärkeregelung ziemlich lange dauert. Da würde dein Telefon schon ein paar mal gebimmelt haben. Da würde ich eher auf Pause drücken.
Aber sonst funktioniert das alles ganz gut.
MagicM
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Mrz 2004, 01:06
Klasse Olli das klingt gut.

Ich will einfach CDs direkt über den Amp hören. Der Receiver läuft bei mir reine als Surround-Vorstufe - der HK als Endstufe im Surround Betrieb. Bei Stereo ist der Receiver dann ganz aus. Der kann dem Verstärker klanglich in keinster Weise das Wasser reichen. Jetzt muss nur ein sehr guter CDP her. Ich freunde mich mit dem CD6000 OSE LE immer mehr an. Mal sehen was er z. Zt kosten wird.

Cheers Magic
Dragonsage
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2004, 01:21
Marantz ist ne echte Empfehlung. Ich habe einen Marantz, der dem 6000 OSE ähnlich ist. Nachteil - wie schon beschrieben - meiner geht nur bis -30 DB herunterzuregeln. Wenn Du aber nicht direkt in eine Endstufe gehst, die nur An oder Aus kennt, dann ist der eine gute Wahl.

Auf jeden Fall solltest Du Dir erlauben, den CDP zu hören. Früher (von 1986 bis mitte der 90iger) hatte ich einen Denon CDP, der einen fixen und einen variablen Ausgang hatte. Während der fixe klanglich über jede Kritik erhaben war, war der variable eine Zumutung. Ich gehe zwar davon aus, daß die Hersteller gelernt haben, aber wenn Du ein älteres, gebrauchtes Gerät kaufst, bitte, mach Dir die Mühe und vergleiche mit Deinem DVD Player.

Gruß DS
MagicM
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Mrz 2004, 02:14
hi Dargonsage,

nein einen wirklich alten CDP will ich mir nicht kaufen. Es sollten schon moderne oder zeitgemäße Wandler drin sein. der marantz dvd-payer (dv4200) klingt nicht schlecht. Es geht sicher besser und mit weniger Laufwerksgeräuschen. Ich will nicht direkt in eine Endstufe. Der besagte HK wird als Vollverstärker betrieben, wenn der CDP läuft. Zumindest sieht meine Planung das momentan vor.

Probehören will ich defintiv vorher. Nur ob das bei mir zuhause gelingen wird ist fraglich.

Danke für die Tipps

Magic
DerOlli
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2004, 04:58
Hi Magic,

ging mir genauso. So nach und nach habe ich mich immer
mehr mit dem Marantz angefreundet. Wie schon beschrieben bekommt man ihn z. Zt. für ich sag mal round about 320 Euro - 350 Euro. Im Durchschnitt betrachtet.

Allerdings muss ich spätestens hier anmerken, dass ich dir diesen CDP jetzt nicht mit aller Gewalt aufzwingen möchte!

Es gibt so viele CDP am Markt die alle auf Ihre Art gut sind. Zum Beispiel wäre ein NAD sicherlich auch eine gute Wahl. Kommt halt ganz auf die Vorlieben eines Jeden an.
Den CD 6000 OSE LE jetzt noch irgendwo zur Probe hören dürfte allerdings ein wenig schwer werden. Musst du gut die Augen offen halten und dich schlau machen.

Ansonsten hör wie gesagt mal in den CD 7300 rein. Der soll
zwar eine andere Klangcharakteristik haben, aber dürfte IMHO dem CD 6000 OSE LE ähneln irgendwo.

Sop, ich hau ab ins Bettchen gleich. Wünsche noch eine gute Nacht.
Dragonsage
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2004, 12:33
Also wäre der Marantz für Dich ok. Ist ohne Zweifel auch ein gutes Gerät.

Schau mal hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3465416229

Liegt z.Zt. bei 200 Euros (neu).

Nur keine Ahnug, wie Du das ans hören kommen willst... sorry...

Gruß DS


[Beitrag von Dragonsage am 06. Mrz 2004, 12:34 bearbeitet]
MagicM
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Mrz 2004, 13:01
Hallo Dragonsage,

danke für den eBay-Link. Komisch nur, dass sowohl der Verrkäufer als auch der Höchstbietende "Schmitti" heißen.

anyway ich werde heute mal loszihen, evtl. finde ich irgendwo einen zum Probehören.

Danke auch an Olli wegen der Erfahrungsberichte. Sehr nett von Euch. Bis später.

Cheers Magic
Dragonsage
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2004, 13:08
Im Netz kannst Du schon noch einige Händler finden, die dieses CDP führen. Vielleicht ist einer in Deiner Nähe...

Gruß DS
MagicM
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Mrz 2004, 13:16
stimmt DS,

nur wollen die meisten leider z.Zt. um die 450 EUR oder ich habe das beste Angebot noch nicht gefunden. Bye the way, bin in Berlin unterwegs.

Magic
DerOlli
Inventar
#19 erstellt: 06. Mrz 2004, 17:03
Hi Magic,

Berlin ist doch groß und hat viele Händler!
Besonders der "Hifi im Hinterhof" wird hier
immer wieder empfohlen. Weiss allerdings nicht
ob die Marantz führen!? Halt die Augen auf.
Musst das Gerät ja nur zur Probe hören.
Wenn obendrauf noch ein gutes Angebot liegt und
dir dieser Player, oder evtl. ein anderer gut
gefällt und es der Geldbeutel dann zulässt: mitnehmen!!

Ansonsten woanders beziehen.
Berichte uns doch mal wie es dir ergangen ist
und was deine Suche ergeben hat.
MagicM
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Mrz 2004, 17:10
stimmt, aber zuviele händler, die aber fast alle das teil nicht vorführbereit haben. hifi im hinterhof ist zwar offizieller marantz-händler, aber führt kein marantz.

magic
DerOlli
Inventar
#21 erstellt: 06. Mrz 2004, 17:19
Hi Magic,

also hat deine Suche nicht so viel ergeben??
MagicM
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Mrz 2004, 20:40
Hi Olli,

leider keinen gefunden. Bisher. Ich finde schon noch einen. Ansonsten wird es evtl. der werden Denon. Mal schaun was sich noch so ergibt.
Kieler
Stammgast
#23 erstellt: 06. Mrz 2004, 21:01
Guckst Du hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3802092616&category=19612

Habe von dem Menschen selber einen gekauft; die Geräte sind originalverpackt... bin seeehr zufrieden.
Dragonsage
Inventar
#24 erstellt: 06. Mrz 2004, 21:04
Die Firma Hifi- Regler (http://www.hifi-regler.de) scheint zwar laut einiger Meldung nicht ganz unproblematisch, aber die haben den Marantz für 349 Euronen. Außerdem werden diese mit folgendem:

Ausprobieren ohne Risiko

Viele Fragen und Probleme entstehen erst, wenn man sich selbst etwas intensiver mit einem Gerät befasst oder es an vorhandene Komponenten anschließen will. Deshalb können Sie eine bestellte Marantz-Komponente bis zu 30 Tage nach Erhalt in Ihrer ganz persönlichen Umgebung testen. In der Test-Periode steht Ihnen unsere Beratungs-Hotline unter 0180-5252570 oder per Email unter marantz@hifi-regler.de mit Erklärungen zum Produkt zur Verfügung. Während der 30-tägigen Testphase ist Ihre Bestellung schwebend unwirksam, d.h. nur wenn Sie zu 100% zufrieden sind, behalten Sie das Marantz-Gerät, und Ihre Bestellung wird nach Ablauf der 30 Tagefrist rechtswirksam. Andernfalls rufen Sie uns einfach innerhalb der 30 Tage an und beauftragen uns mit der Rückholung des Gerätes. Wir holen das Marantz-Produkt bei Ihnen ab und erstatten Ihnen den Kaufpreis.

Ihr gesetzliches Rücktrittsrecht gemäß §§ 312d, 355 BGB bleibt von diesem Rückgaberrecht unberührt.


Wenn Du die Möglichkeit nicht hast, den Marantz zu hören, dann würde ich den mal Bestellen und diesen Zurückgeben, falls der nicht ok ist und falls der Preis für Dich ok ist. Evtl. kommen da noch Versandkosten dazu...

Im Übrigen sind die CDPs von Denon auch sehr gut, aber wenn Du schon Marantz hast, weißt Du, was Du erwarten kannst...

Gruß DS


[Beitrag von Dragonsage am 06. Mrz 2004, 21:06 bearbeitet]
MagicM
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Mrz 2004, 21:12
Danke Dragonsage, das Angebot habe ich auch im Netz gefunden. So wie hier über den Hifi-Regler teilweise berichtet wird bin ich skeptisch. Im Prinzip würde ich lieber den kleinen Einzelhändeller unterstützen. Das wird aber in meinem Fall eher schwierig werden vermute, aufgrund mangelnder Verfügbarkeit. Danke für den Link. Das mit der 30 Tage Hörprobe klingt fair. Ich rufe die mal an.

Cheers Magic
HIGH_END_NEWBIE
Stammgast
#26 erstellt: 06. Mrz 2004, 21:15
wie wäre es mit einer passiv vorstufe vielleicht im selbstbau?
Schau mal bei schuro.de vorbei da gibts motorpotis und sogar ne digitale lautstärke regelung. das baust du dann einfach mit 4 cinchbuchsen in ein kleines gehäuse und kannst damit jeden cdp benutzen.
mfg dominik
olibar
Stammgast
#27 erstellt: 10. Mrz 2004, 11:51
Hi Magic,

falls ich nicht schon zu spät bin: schau mal (bitte nicht schlagen) im Saturn am Alexanderplatz vorbei. Da steht von Marantz so ziemlich alles rum, was Du Dir vostellen kannst (war zumindest vor zwei Wochen noch so und dürfte sich nicht viel geändert haben...) Auch ein CD6000 OSE LE, allerdings für 499,- € Für einen ersten Höreindruck kannst Du aber mal vorbeischauen, vielleicht sind die auch verhandelbar (Auslaufmodell, Vorführgerät, wie auch immer...)

Viel Glück

Oliver
MagicM
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Mrz 2004, 13:11
hallo olibar,

echt im Saturn am Alex? Hört sich klasse an. aber 499 EUR? Kein Wunder,dass die 6000er anscheinend noch rumstehen;-) Werd eich defintiv abchecken. Danke für den Tip! Kommt rechtzeitig, da ich noch nicht eingekauft habe.

MFG Magic
Luicypher
Stammgast
#29 erstellt: 12. Mrz 2004, 19:30
Hallo, falls die Entscheidung beim Player noch nicht getroffen ist; von den neueren Marantz-Modellen (5400 und 7er Reihe) möchte ich abraten. Erstens wurde der regelbare Ausgang gegen eine Pitch-Control ausgetauscht und zweitens war im Betrieb bei beiden ein dtl. Brummen zu hören, trotz korrekter Phase. Der 6000er ist def. die bessere Wahl (wobei 499,- mächtig teuer ist, ich habe am 08.04. einen 6000er OSE LE in Minden, Westfalen bei Knicker & Wortmann bekommen, für 400,-), ansonsten haben auch die Yamaha-Geräte einen regelb. Ausgang. Zu Denon möchte ich anmerken, das der 1450 zwar einen tollen Eindruck macht (Verarbeitung), aber schon recht alt ist und seit geraumer Zeit nicht verbessert wurde. Ich würde da mal mit dem DCD 685 vergleichen. Viel Glück beim suchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player - Beratung
Feinohr am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  8 Beiträge
HIFI Beratung Verstärker - CD Player
druckstdu am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  8 Beiträge
CD Player mit regelbarer Lautstärke?
Kieran am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  6 Beiträge
Beratung!!!
jucybabe am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  3 Beiträge
Fernbedienbarer Verstärker mit sich an Lautstärke anpassende Loudness gesucht
cle810 am 05.04.2017  –  Letzte Antwort am 07.04.2017  –  4 Beiträge
Beratung CD Player
grinni am 05.02.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2017  –  9 Beiträge
Suche CD-Player mit bestimmten Features, bitte um Beratung
The_Luc am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  3 Beiträge
Vollverstärker und Cd _player-Beratung
Seppi_huaba am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  20 Beiträge
Lautsprecher-Beratung
Pascha am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  13 Beiträge
Cd Player mit Vorverstärkerfunktion
pytha2001 am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.328