Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Granitplatte o.ä.

+A -A
Autor
Beitrag
Marcool
Stammgast
#1 erstellt: 15. Apr 2009, 20:55
Hallo,


ich habe heute mein Teufel Theater 8 bekommen und erstmal nur den Sub angeschlossen, da das bestellte LS Kabel noch nicht da ist. Der T8 Sub wiegt ca. 55 KG und liegt/steht zur Zeit auf Laminat . Nun habe ich dann mal ein bischen mit der Lautstärke gespielt und mir ist aufgefallen : Bei -40DB fängt auf einmal der Boden (oder was auch immer das ist) zu scheppern an .Stelle ich auf -41Db ist es weg. Es war höchstens 1/8 Aufgedreht. Wenn ich nun bedenkte voll aufzudrehen ist der Klang wohl für die Tonne.

Was kann ich da machen ? Der Sub hat keine Bohrungen für Spikes , dachte man könnte da noch welche drunter machen aber ist wohl nicht so. Lohnt bei sowas denn eine Granitplatte ? Der Sub wiegt ja schon so viel.

Was ist die beste Lösung ?
sound_of_peace
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2009, 21:04
Nun, es gibt ja auch einfache Spikes zum kleben, das dürfte zum Entkoppeln ausreichen.

Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 15. Apr 2009, 21:20
Die Antwort findest du hier =

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-21538.html

#12 / #15

Ich werde es wohl nie begreifen , warum man sich Laminat in die Wohnung legt . Der lauteste und empfindlichste Fußboden den es überhaupt gibt !

Sorry , das mußte jetzt sein .
---------------------------
Danke an die Forumbetreiber fü die klasse SUFU !
Marcool
Stammgast
#4 erstellt: 15. Apr 2009, 22:01
Sind Spikes zum kleben bei so eine Last nicht eher ein Risiko?

Ist das mit dem Granit denn die beste Lösung oder ist es besser die Flächen neben dem Sub schwerer zu machen?
sound_of_peace
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2009, 22:04
Nunja, in der Regel hält ein so ein Spike alleine 25-30 Kilo...

Schraubbare in der Regel mehr:
http://www.dienadel....t+-+Schwarzchrom.htm

...aber ich benutze nur die zum kleben. Lassen sich rüchstandslos entfernen und mit doppelseitigem Klebeband immer wieder erneut an ein anderes Gerät anbringen.



[Beitrag von sound_of_peace am 15. Apr 2009, 22:05 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#6 erstellt: 15. Apr 2009, 22:13
Was für ein Klebeband benutzt du denn und wo finde ich diese Spikes zum kleben ?

EDIT: Der Link zeigt die Spikes zum kleben ?


[Beitrag von Marcool am 15. Apr 2009, 22:14 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2009, 22:20
Der Link zeigt Spikes zum schrauben.
Die Spikes die ich benutze, sind bereits mit einem "Pad" versehen. Hier musst du nur noch eine Schutzfolie abziehen und kannst sie dann direkt bombenfest damit festkleben (ist natürlich dicker und besser als das Klebeband).
Die, die ich benutze, kosten 6EUR das Stück, weiß nicht, von welcher Marke sie sind, kaufe sie in nem Second-Hand Hifi-Laden.

Sehen so aus:



...sowas reicht doch aus:
http://cgi.ebay.de/2...12|39%3A1|240%3A1318
...die Unterlagsscheiben finde ich hässlich. Dafür benutze ich meist Centstücke.

Marcool
Stammgast
#8 erstellt: 15. Apr 2009, 22:31
Hmm , gibt es vllt .auch dickere Spikes ? die 25mm scheinen mir etwas klein zu sein. (link von ebay)
sound_of_peace
Inventar
#9 erstellt: 15. Apr 2009, 22:35
Such doch mal ein wenig selbst, es gibt genug Spikes zum kleben. Ich habe aber nur Erfahrung mit den von mir gezeigten (auf meinem Bild, nicht die vom Ebaylink) gemacht - die reichen mir völlig. Einfach mal ausprobieren. Fette Dichtungsgummis tuns eigentl. auch Ansonsten bin ich da auch nicht so der Spezi für, es meldet sich bestimmt noch jemand anderes zu Wort (und dann wird es wieder in sinnlose Diskussionen ausarten). Ich persönlich würde da nicht soviel Geld reinstecken.

Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 15. Apr 2009, 22:36
Was sollen Spikes denn bringen ?

Eine an - oder abkoppelung vom Fußboden ?

Schlucken sie Resonanzen oder Schwingungen ?



@ Marcool = Was für ein Klebeband benutzt du denn und wo finde ich diese Spikes zum kleben ?


Sanitärkitt ist ein idealer Klebstoff . Der sich auch sehr leicht entfernen läßt .
jopetz
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2009, 22:51

Marcool schrieb:
Was kann ich da machen ? Der Sub hat keine Bohrungen für Spikes , dachte man könnte da noch welche drunter machen aber ist wohl nicht so. Lohnt bei sowas denn eine Granitplatte ? Der Sub wiegt ja schon so viel.

Laminat ist meist 'schwimmend' verlegt und neigt also zum mitschwingen. Spikes bringen dir also GAR NICHTS, denn die koppeln den LS ja an den Untergrund an. Das Laminat schwingt also nur noch besser mit.

Ob eine Granitplatte was bringt, bliebe auszuprobieren. Aber sie müsste schon ordentlich schwer sein.

Was auf jeden Fall etwas bringt sind Absorber, die den Sub vom Boden abkoppeln. Du kannst z.B. eine MDF-Platte mit Schaumstoff oder Moosgumme bekleben und damit experimentieren. Das gibt es aber natürlich auch fertig. Ich habe Absorberplatten von Sehring im Einsatz (finden sich unter Studiolautsprecher/Zubehör). Die sind nicht billig, aber sie funktionieren wirklich sehr gut: Entkopplung nach Hersteller etwa 40 dB. (Wie das mit anderen Produkten aussieht kann ich nicht sagen, weil ich die nie ausprobiert habe.)


Jochen
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 15. Apr 2009, 23:31
Hier eine Firma die einem genau sagt was man braucht ! Und es auch genau berechnen können !

http://www.willbrandt.de/index.php
Marcool
Stammgast
#13 erstellt: 15. Apr 2009, 23:37
Hmm

aber es geht ja darum den Sub an die Granitplatte zu koppeln und dann mit Absorbern die Granitplatte von dem Laminat.( Falls das die die einzigste Möglichkeit da stellt )

EDIT: ÄHH 350 EURO für die Absorberplatten ? Oo Sry aber das ist def. zu viel.


[Beitrag von Marcool am 15. Apr 2009, 23:52 bearbeitet]
Varadero17
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2009, 00:41
Hallo Marcool!
Ohne eine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Granitplatten lostreten zu wollen: habe damit sehr gute Erfahrungen auf Laminat gemacht.
Die Platten habe ich mit solchen Abrosberfüssen abgekoppelt. Dort findest Du auch verschiedene Spikes zum ankoppeln an die Platte.

Günstige Platten gibt es eventuell HIER.

Am besten anrufen und nach einem Angebot fragen.
Die Platte sollte schon etwas "dicker" sein, ich denke 4cm minimum.
Meine haben 6cm und stammen vom freudlichen Friedhof-Steinmetz um die Ecke.


[Beitrag von Varadero17 am 16. Apr 2009, 11:27 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#15 erstellt: 16. Apr 2009, 08:04
Hallo Varadero17,

Die Absorber sehen etwas komisch aus ^^ . Wenn ich eine 4cm dicke Platte unter den Sub packe wiegt die ganze geschichte bestimmt fast 90 KG. Dann müsste ich doch 30 Stück von den Absorbern kaufen. Oo

Wegen dem Granitlink. Ich ruf da gleich mal an .
mentox76
Inventar
#16 erstellt: 16. Apr 2009, 08:06

Marcool schrieb:
..
Wegen dem Granitlink. Ich ruf da gleich mal an .


Hier gibt es auch günstige Angebote Granit, Marmor...
Marcool
Stammgast
#17 erstellt: 16. Apr 2009, 08:31
Hallo,


was meint ihr denn . Wie teuer kommt eine 3 cm Dicke Granitplatte mit einer Fläche von
63,5cm x 69cm (BxH)


MfG: Marcus Seibt
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 16. Apr 2009, 09:32
Wenn man keinen Wert auf eine besonders tolle Optik Optik legt, tun es auch Gehwegplatten aus dem Baumarkt. Die müssen ja noch nicht mal aus Granit sein, Beton ist auch ziemlich schwer.... Aber die Maße deines Subs sind dafür etwas "blöd".

Guck mal ob in deinem Baumarkt beim Holzzuschnitt Siebdruckplatten angeboten werden...die sind auch schön schwer, eine dicke Multiplex tut es zur Not auch.

Baue aus Leisten einen Rahmen um die Platte, der auf einer Seite 3cm übersteht. Schneide in diesen Überstand eine 4 cm Hartschaumplatte hinein. Umdrehen und den Sub auf die Holzplatte stellen. Wenn der Sub den Schaum nicht soweit zusammendrückt, das der Holzrahmen den Boden berührt hast du eine perfekte Entkopplung vom Laminatboden. Auf ähnliche Weiße hab ich schon öfters auf Holzbalkendecken schallgeschützte Waschmaschienenstellplätze gebaut.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Apr 2009, 09:34 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#19 erstellt: 16. Apr 2009, 09:47
Selber bauen wollte ich eigentlich jetzt nicht mehr ^^

Habe die ersten Preise bekommen.

Die oben genannte Fläche kostet in der Dicke :

3 cm = 65,- + 19% MWSt und in 4 cm = 75,- + 19% MWST

Mann kommt ca auf ein Gewicht von 45 Kg.

Nun noch eine weitere Frage.

Ich habe kein Industrie Laminat und soweit ich mich erinnern kann gibt es doch ein KG Limit bei Laminat ?
jopetz
Inventar
#20 erstellt: 16. Apr 2009, 10:16
Bei aller Granit-Euphorie: wenn die Platte nicht ordentlich vom Boden abgekoppelt ist, kann es gut sein, dass dich das bei deinem Problem nicht weiter bringt. Für eine gute Entkopplung vom Boden dagegen ist das Gewicht der Platte ziemlich egal.


Jochen
lorric
Inventar
#21 erstellt: 16. Apr 2009, 10:55

2ls4any1 schrieb:

Ich werde es wohl nie begreifen , warum man sich Laminat in die Wohnung legt . Der lauteste und empfindlichste Fußboden den es überhaupt gibt !

Sorry , das mußte jetzt sein .


Nu guck, und ich werde nie begreifen warum man sich solcher Kommentare nicht enthalten kann.

@Thema

Ein Bekannter von mir hat sich eine Hängekonstruktion (Zimmerdecke) aus Stahlseilen mit passende Befestigungen (Baumarktsystem) und einer dicken Glasplatte gebaut. Darauf steht der Subwoofer. Ob das nun ein Non-Plus-Ultra an Klang ergibt kann ich nicht sagen. Er ist zufrieden und der Fußboden samt Haus "rappelt" nicht mehr. Sieht sogar ziemlich schick aus.

Gruß
lorric
Varadero17
Inventar
#22 erstellt: 16. Apr 2009, 11:26

Marcool schrieb:
Wenn ich eine 4cm dicke Platte unter den Sub packe wiegt die ganze geschichte bestimmt fast 90 KG. Dann müsste ich doch 30 Stück von den Absorbern kaufen. Oo

Hi,
meine Platten sind 75X55cm und wiegen je 58kg. Macht zusammen mit dem LS 113kg!
Habe 5 Stück druntergepackt, weil die Platte recht breit ist, bei Dir dürften auch 4 reichen. Geht problemlos!
Marcool
Stammgast
#23 erstellt: 30. Apr 2009, 13:02
Hallo,


ich habe mir nun eine Platte bestellt beim Örtlichen Händler. Leider hat er nur 3cm dicke da. Aber das müsste doch auch reichen oder ? Jetzt bestelle ich noch 4 Spikes und ... Absorber ? Würde lieber gerne ne Gummimatte nehmen aber welche ?


EDIT: 4 Spikes sind nun gekauft aber mir fehlt doch etwas , was unter die Granitplatte kommt. Gewicht wird wohl zusammen 100 KG sein.

Könnt ihr mir vllt. Links schicken mit günstigen alternativen ? wollte keine 60 Euro für Bassabsorber bezahlen.


[Beitrag von Marcool am 30. Apr 2009, 13:33 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#24 erstellt: 30. Apr 2009, 14:28
4 Spikes würde ich nicht verwenden, wenn, dann nur drei, damit wackelt es niemals!
Marcool
Stammgast
#25 erstellt: 30. Apr 2009, 20:37
hää? das ist das neuste was ich lese.

Was genau kann ich den für/ als Absorber nehmen ? Was ist vernünftig ?
sound_of_peace
Inventar
#26 erstellt: 30. Apr 2009, 21:51
Noch nie gehört? "Ein dreibeiniger Tisch wackelt nicht!"

"Ein Dreieck ist die stabilste Form, die es gibt. Ein Stuhl mit 3 Beinen kann nicht wackeln, weil einem Bein immer 2 gegenüber stehen. Bei 2 : 2 ist ein Wackeln viel leichter möglich, weil da ein Unterschied von 1 mm schon fürs wackeln genügt"
Varadero17
Inventar
#27 erstellt: 01. Mai 2009, 07:07

Marcool schrieb:
...mir fehlt doch etwas , was unter die Granitplatte kommt.

Hallo,
habe ich Dir doch schon vorgeschlagen: 4 Stück davon reichen vollkommen!
Marcool
Stammgast
#28 erstellt: 01. Mai 2009, 11:49
Hallo,

ich weiß aber in der Artikelbeschreibung steht das ein Absorber 5 Kg hält. Soo hier ne Rechnung : 100 KG : 5 = 20 Absorber . Ist das nicht ein bischen viel ? Gibt es keine Gummimatten ?

z.b. sowas

http://www.printus24...ddkey=ArticleDisplay

oder sowas

http://www.pdm-licht...php?products_id=3429


[Beitrag von Marcool am 01. Mai 2009, 11:50 bearbeitet]
Prydae
Stammgast
#29 erstellt: 01. Mai 2009, 12:00
also ich hab bei mir ne 3cm mamorplatte genommen ( hat au scho 100euro gekostet un der händler wollt mir granit nur für 250euro in der größe geben ) fürn sub system 5 von teufel,

unterm sub selber hab ich legosteine die mit der spitze halt nach unten auf die mamorplatte zeigen,

unter der mamorplatte hab ich moßgummi + unterlegscheibe m 24 gehärtet genommen + filzgleiter nach unten damit man das ganze auf alle flächen stellen kann, wirkt wunder bei mir bin absolut zufrieden ^^

den tipp hab ich von ner guten freundin bekommen das so zu machen...
bautzel
Stammgast
#30 erstellt: 01. Mai 2009, 12:11
Vielleicht helfen dir auch graue Isolierung für Heizungen. Kleinen Durchmesser nehmen, dann hast du eine Wurst.

Was hast du für die Platte bezahlt? Und in welcher größe nochmal?

Gruß
Marcool
Stammgast
#31 erstellt: 01. Mai 2009, 12:46
Ich hab noch ein bischen rumgesucht . Bin da noch auf folgendes gestoßen.

http://cgi.ebay.de/L...3A0|293%3A3|294%3A50

http://www.dienadel....634.1062068084,0.htm

http://www.dienadel....ub--1061871925,0.htm

http://cgi.ebay.de/H...3A1|293%3A1|294%3A50

http://www.ace-technik.de/artikeldetails.php?p=16&aid=33271

http://cgi.ebay.de/4...3A1|293%3A1|294%3A50

oder

http://cgi.ebay.de/8...3A0|293%3A1|294%3A50



EDIT: Mich packen die Zweifel ^^ Bin am überlegen ob das überhaupt was bringt.(Also Granitplatte und so ) Hab unter meinem Laminat ALUJET Sonic Dämmung und die besteht aus Gesteinsmehl und hat außen auch schon eine dünne Gummiartige Oberfläche. Hmm Falls es nicht Bringen sollte kann wer ausn Forum die Platte haben. Naja abwarten -.-


Nochmal EDIT: Bin am grübeln obs wirklich Sinn macht. Der Sub soll doch im Heimkino druck machen. Ohne alles Spüre ich auf dem Sofa richtig die Explosionen. Ok der Untermieter auch aber man Spürt sie. Wenn ich den Sub nun auf Spikes - Granit - Absorbern stelle , ist dann das Bass fühlen weg ?


[Beitrag von Marcool am 01. Mai 2009, 17:10 bearbeitet]
bobastoned
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Mai 2009, 11:02
moin ich benutze sowas als unterlage funktioniert super und kostet wenig

http://www.schutzmat...odukt_1/~prid848.htm
bautzel
Stammgast
#33 erstellt: 02. Mai 2009, 12:06
Hole dir irgendwelche Klebefüße aus dem Baumarkt plus einer Trittschalldämmplatte für Parkett / Laminat.

sowas hier klick

Ist billig und zum testen reicht es. Wenn klappt...freu


[Beitrag von bautzel am 02. Mai 2009, 12:07 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#34 erstellt: 02. Mai 2009, 12:58
Hmm,

also hab mir beides angeguckt und finde die anti vibra matte besser. Bin am überlegen ob ich davon eine 60x60 nehme (dicke 1 oder 2 ?) und diese dann /4(viertel in 15x15) und in jede Ecke dann so ein Stück.

Wie ist das Gummi der Matte eigentlich ? Eher weich oder hart ? (Weich ist doch besser oder ?)


[Beitrag von Marcool am 02. Mai 2009, 12:58 bearbeitet]
bobastoned
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mai 2009, 14:27
konsistenz ist so fahrrad oder autoreifen glaube daraus wirds auch hergestellt
ps hab 2cm


[Beitrag von bobastoned am 02. Mai 2009, 14:28 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#36 erstellt: 02. Mai 2009, 14:34
ok ^^ wenn jetzt noch einer schreibt " nimm das Zeug" das wirds bestellt ^^


EDIT: Habe nun die matte bestellt . Freitag gebe ich euch bescheid ob es was gebracht hat.


[Beitrag von Marcool am 03. Mai 2009, 01:27 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#37 erstellt: 06. Mai 2009, 21:05
OK Matte ist nun da. Was mir daran nicht gefällt ist, das sie leicht Spröde ist, sprich man die Gummiteilchen die gepresst sind rausknibeln kann. Naja hoffe Sie erfüllt ihren Zweck. Fr wird getestet.
der_Flo
Stammgast
#38 erstellt: 07. Mai 2009, 10:43
Ich dachte, Du legst eine Granitplatte auf das Gummi - wie kann man da was rausknibbeln?
Prydae
Stammgast
#39 erstellt: 09. Mai 2009, 09:41
also ich kann dir aus erfahrung sagen das des ganze was bringt, wirst zufrieden sein *g*
Marcool
Stammgast
#40 erstellt: 09. Mai 2009, 16:00
Hallo,

soo ich hab nun alles aufgebaut. SUB- Spikes-Granitplatte-Gummimatte. Ich muss sagen , es hört sich schlechter an -.-

Ich muss nun am Verstärker -8 DB einstellen (vorher -13DB) um den gleichen Druck zu haben und der Bass klebt nun an den Wänden... sprich in der Mitte des Raumes oder am PC ist es nicht mehr so druckvoll. Desweitern stört mich nun das bei Liedern die mir gut gefielen (Druck am Hörpöatz) nun brummen/dröhnten von mittleren Basstönen zu höhren sind. Find ich iwi komisch.

Kann das an den Spikes liegen ? (Hab da die Unterlegscheiben drunter) Bei Musik hab ich auch das Gefühl das er nicht mehr so tief die Töne wiedergibt.

Im Kinobetrieb ist es soweit ok , hab nun noch nicht lange getestet aber bis jetzt empfinde ich es als schlechter.

Die Sache mit dem Untermieter konnte ich noch nicht Testen da der nicht da ist.


EDIT: Oder kann es sein das ich den Sub nochmal neu Einmessen muss?


[Beitrag von Marcool am 09. Mai 2009, 16:04 bearbeitet]
Prydae
Stammgast
#41 erstellt: 09. Mai 2009, 18:44
dein subwoofer steht einfach nur bissi weiter im raum, kannste mir glauben habs selbe durchgemacht obwohl ich ziemlich sicher war das der nahezu identisch stand is nu alles anders...
Marcool
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mai 2009, 19:14
Hallo,

das kann nicht sein ... habe den so aufgestellt wie er sonst war. Habe eine ebene Front! vorher und sowie nachher ... woran kannst sonst noch liegen ?



EDIT: Vllt. liegt es am zu dicken gummi?


[Beitrag von Marcool am 09. Mai 2009, 22:19 bearbeitet]
Prydae
Stammgast
#43 erstellt: 09. Mai 2009, 22:28
liegt einfach daran das der nu besser abgekoppelt is un keine schwingung direkt abgibt un deswegen kein dröhnen zustande kommt... sei doch froh über die positive klangverbesserung ?


mein sub beim teufel system is so eingestellt das ich den kaum wahrnehm, aber wenn er aus is fehlt gewaltig was...


[Beitrag von Prydae am 09. Mai 2009, 22:28 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#44 erstellt: 09. Mai 2009, 23:26
hmm Klangverbesserung würde ich es jetzt nicht nennen. Wie schon beschrieben : Zitat Marcool "Ich muss nun am Verstärker -8 DB einstellen (vorher -13DB) um den gleichen Druck zu haben und der Bass klebt nun an den Wänden... sprich in der Mitte des Raumes oder am PC ist es nicht mehr so druckvoll. Desweitern stört mich nun das bei Liedern die mir gut gefielen (Druck am Hörpöatz) nun brummen/dröhnten von mittleren Basstönen zu höhren sind. Find ich iwi komisch. "

Dröhnen gab es vorher nur von den Laminat Enden (an der Wand) Diese Problem habe ich vorher schon mit dem Aufstellen der Ständer (die auch ca 20 KG wiegen mit Box) behoben.

Der Bass war vorher spürbar im ganzen Raum verteilt . links hinten neben dem Sofa war dann das Zentrum. Mitte klang dennoch gut . Nun klingt es eher dünner. Werde morgen mal neu Einmessen. Mal gucken ob das was bringt. Ansonsten steht die Sandwich Konstruktion zum Verkauf.

Zum Thema Rumprobieren. Leider stand mir heute nur meine Freundin zur Seite . Den Sub mit den Spikes anzuheben war fast unmöglich. Danach brauche ich auch noch sehr lange die Metalplatten (die mit den Spikes mitgeliefert wurden) unter die Spike zu schieben (zentrieren) .... danach war ich bedient. Vorher hatte ich auf der Granitplatte die Plätchen geklebt die einseitig mit plüsch(Filz) versehen sind.

Kann ich eigentlich die Plätchen (Zentrierscheiben) weglassen und die Spitzen direckt auf die Plätchen auf der Granitplatte stellen? oder gehen die Spitzen kaputt?


EDIT: Mit dem Testen wird sich etwas verschieben , da heute ja SO ist.


[Beitrag von Marcool am 10. Mai 2009, 08:49 bearbeitet]
Marcool
Stammgast
#45 erstellt: 11. Mai 2009, 13:10
Hier nun der Fred unter Raumakustik.

http://www.hifi-foru...read=2689&postID=5#5
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Funklautsprecher o.ä.
lukewupi am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-LS (Standboxen o.ä.)
maik55 am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereo
Mekkii am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  53 Beiträge
Kaufberatung
Tierlieb am 16.04.2003  –  Letzte Antwort am 18.04.2003  –  27 Beiträge
Kaufberatung
Ripp3r am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung
kroffti am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung
CrowdDisruptor am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  7 Beiträge
Kaufberatung
JanniFFM am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung
browni am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung
flouing am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Koss

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.816