Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerempfehlung zu B&W 603 S2 -> gefunden

+A -A
Autor
Beitrag
.:GlenGrant:.
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jun 2009, 13:07
Hallo liebe Leute!
Während ich eigentlich dabei war, mir langsam aber sicher Komponenten für einen LS-Selbstbau
zu organisieren, bekam ich ein Schnäppchen-Angebot für die im Titel genannten B&W 603. Da
ich schon die 602 hatte viel die Entscheidung nicht schwer, wobei ich durch verschiedene
Berichte wusste, dass diese an etwas potentere Verstärker angeschlossen werden sollten.

Nun möchte ich einfach mal ausprobieren, ob es wirklich etwas bringt für Stereo, statt den Marantz SR4002,
einen Vollverstärker zu nutzen.
Sicher wird die Frage kommen, womit ich momentan unzufrieden bin, daher die Antwort vorweg:
Bei niedrigeren Lautstärken wirkt der Kang recht dünn, hier muss ich den Bass immer auf
+5db stellen. Ab einer bestimmten Lautstärke, ca ab -30db bis -25 hört es sich im Pure Direct Betrieb
meines Erachtens sehr gut an. Dumm nur, dass es dann etwas zu laut ist, besonders am Abend.

Und da komme ich zum nächsten Knackpunkt. Tagsüber kann ich quasi so laut hören wie ich möchte,
nur scheint dieser vorher erwähnte "perfekte" Bereich recht klein zu sein. Bei höheren Pegeln,ab
ca -15db wirkt bes. rockigere Musik eher breiig, weiss nicht wie ich es besser beschreiben kann.
Der kleine Marantz wird dann auch recht warm.

Vielleicht sollte ich langsam zur Kernfrage kommen:
Würde ein VV oder evtl. eine Endstufe, für Abhilfe sorgen? Ich würde dann einen älteren
gebrauchten bevorzugen. Was ist z. B. vom Pio A 676 zu halten? Generell würde ich auch gern
unter 200€ bleiben.

Evtl. gibt es auch einen netten Foren-User in meiner Gegend, Raum Minden-Lübbecke, der
Lust hätte mal mit einem VV vorbeizukommen. Leckeres Alt oder guter Scotch zur Wahrnehmungsverbesserung
natürlich vorhanden


[Beitrag von .:GlenGrant:. am 08. Jun 2009, 13:09 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jun 2009, 18:43

.:GlenGrant:. schrieb:
Evtl. gibt es auch einen netten Foren-User in meiner Gegend, Raum Minden-Lübbecke, der
Lust hätte mal mit einem VV vorbeizukommen. Leckeres Alt oder guter Scotch zur Wahrnehmungsverbesserung
natürlich vorhanden ;)


Warum nur so weit weg,seufz.


Vllt mal nach nem Denon PMA 790 schauen.


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 08. Jun 2009, 18:44 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jun 2009, 19:38
Hallo Glen Grant

Grüße an die schöne Heimat
Ich stamme aus Minden
Wenn ich fragen darf - wo kommst du genau her??
Vielleicht mal nach einem gebrauchten Marantz 7200 Ausschau halten??

schöne LS - habe ich auch und ich benutze einen Onkyo 9755


Grüße


[Beitrag von Chrisnino am 08. Jun 2009, 19:44 bearbeitet]
.:GlenGrant:.
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jun 2009, 21:02
Hallo ihr beiden, danke schonmal für eure Gerätetips
Der genannte Denon wäre schonmal was, wobei ich natürlich nur die Optik beurteilen kann.
bei Marantz hab ich immer pech bei ebay, über 200 zum "mal ausprobieren" möchte ich ungern ausgeben.




weimaraner schrieb:


Warum nur so weit weg,seufz.


Vllt mal nach nem Denon PMA 790 schauen.


Gruss
:prost

Von hier ist alles weit weg, irgendwie wie Niemandsland zwischen Bielefeld und Hannover


Chrisnino schrieb:
Hallo Glen Grant

Grüße an die schöne Heimat
Ich stamme aus Minden
Wenn ich fragen darf - wo kommst du genau her??

Ich lebe direkt in Minden und so langsam, nach 6 Jahren, gewöhne ich mich an die Ruhrpottabstinenz


Chrisnino schrieb:

schöne LS - habe ich auch und ich benutze einen Onkyo 9755


Grüße


Den 9755 habe ich schon an den 683 im Laden gehört, nette Kombi.

Habe vorhin einen Pio 676 für 125€ gefunden. Wäre das evtl. was? bin natürlich für weitere Vorschläge
offen, denn auch wenns wenig Geld ist, muß man es ja nicht unbedingt verbrennen


[Beitrag von .:GlenGrant:. am 08. Jun 2009, 21:05 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2009, 07:14
Hallo,

der Pio ist ein guter Amp! Nur wenn Du erst mal testen möchtest, ob eine anderer Amp dich weiterbringt, dann würde ich mir erstmal irgendwo einen ausleihen....

Gruß
Bärchen
.:GlenGrant:.
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jun 2009, 08:16
Ausleihen wäre die beste Alternative, das sehe ich genauso. Ist nur etwas schwierig, im Freundeskreis
gibt es tatsächlich schonmal keinen Amp und ohne Auto wirds halt auch schwierig mit Hannover oder Bielefeld.
Deshalb hab ich auch schonmal vorsorglich im Startpost, letzter Absatz, einen kleinen Aufruf
geschrieben... vielleicht hab ich ja Glück
.:GlenGrant:.
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jun 2009, 21:52
Hallo!
Nun hab ich ein Objekt zum ausprobieren ergattert, einen Pio A 676 für einen eher ebay unüblichen
Preis. Ich denke, bei 76€ kann man nicht allzuviel falsch machen
Sofern Interesse besteht, werde ich natürlich meine Eindrücke hier auch schildern.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2009, 23:01
Ja berichte mal
ciorbarece
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2009, 22:50
Ich bin auch Mal gespannt. Als Fehlerquelle vermute ich die digitale Lautstärkeeinstellung des Marantz, hatte ähnliche Symptome mit meinen Marantz Surround-Receivern (SR590, SR4300).

Kann mir auch gut vorstellen daß B&W wesentlich besser mit Pio harmonieren wird. Hatte die 603 S2 auch Mal, ist gar nicht so lange her. Hattest du das Breiige auch bei den 602ern?
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2009, 23:25

ciorbarece schrieb:
Als Fehlerquelle vermute ich die digitale Lautstärkeeinstellung des Marantz, hatte ähnliche Symptome mit meinen Marantz Surround-Receivern (SR590, SR4300).

Das ist kein Gerätefehler - das menschliche Ohr ist das Problem. Man gebe in die Wikipedia mal "Gehörrichtige Lautstärke" ein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke
.:GlenGrant:.
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jun 2009, 12:49
So, der Pio ist vorhin gekommen
Zustand ist überraschend gut, kaum Staub, Vol-Regler kratzt ganz leicht... für den Preis
jedenfalls mehr als ok.
Da der CD-Player meiner Frau nen Schlag hat, fiel erst gerade auf, habe ich den Pio
nun über die Line-Anschlüsse an den Marantz gehängt. Zuspieler ist mein Rechner, der per opt. SPDIF
am Marantz hängt.

Hatte jetzt noch nicht so viel Zeit, daher fix mal meine aktuelle Lieblings-DVD rein:Blue Man Group,
How To Be A Megastar, Track "Up To The Roof", sehr viel Percussion. Erster Eindruck: So
druckvoll ist mir der Titel noch nicht um die Ohren geflogen... zumindest nicht in
meinem Wohnzimmer Das im Eingangspost genannte "breiige" bei hohen Pegeln ist verschwunden,
wobei ich natürlich nur im für meine Ohren schmerzlosen Bereich geblieben bin.
Bei leisen Tönen, wie schon von Amperlite angesprochen, macht dann die Loudness-Funktion doch viel Sinn.

So, nun mal bissl Peter Gabriel, Tool und Sepultura (geile Mischung, ich weiss ) hören.
Fritz_42
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jul 2009, 21:15
Mahlzeit!

Noch aktuell? Ich könnte nen Marantz PM7000 beisteuern und wäre auch interessiert, wie die 603 am Marantz klingen.

Also, wie schauts aus mit Kölsch und Musik? Meld Dich mal

Gruß aus Kölle vom Fritz!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W 603 s2, oldtimer oder neu?
peleta am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  23 Beiträge
Verstärker Creek Evo IA für B&W 603 S2
Nonhoff am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  5 Beiträge
B&W 603 ohne S3 oder S2
Der-Hartmut am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  8 Beiträge
Verstärker für B&W 603 S2
Hobst am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für B&W 603 gesucht
hexer32 am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  3 Beiträge
Verstärkerempfehlung für B&W CDM7 SE
Neumie am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  8 Beiträge
Suche einen passenden Vollverstärker zu meinen B&W DM 603 S2
Nonhoff am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  2 Beiträge
Suche Vollverstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  6 Beiträge
Verstärkerempfehlung für B&W DM12
uFidelic am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.977