Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gebrauchter Verstärker mit ordentlich Leistung gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
BioZelle
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jun 2009, 16:51
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem guten alten Verstärker mit viel Leistung der in der Lage ist ordentliche Pegel zu zaubern. Er ist nicht für den täglichen Einsatz gedacht, dafür hab ich meinen 'PMA-700', sondern für kleinere Feste oder wenn es mich einfach mal juckt und ich 'Motörhead', 'ACDC' etc. mal mit authentischem Pegel hören möchte. Denn mal ehrlich, Präzision, Detailtreue etc. ist alles schön und gut. Aber für so richtiges Rockkonzert-Feeling braucht es einfach Pegel (Wenns im Magen grummelt fühlt man sich so richtig wohl ;))
Was die Lautsprecher angeht sollte er nicht allzu wählerisch sein. Preislich sollte er vllt so bei 100-150 EUR liegen. Ihr dürft aber auch gern teurere Vorschlagen, vllt hab ich ja mal das Glück ein Schnäppchen zu landen
So, jetzt bin ich mal gespannt auf eure Vorschläge. :prost:

EDIT:

Ich liebäugel gerade mit einem Paar Lautsprecher 'JBL L80 mk II' welche dann u.a. an dem Verstärker betrieben werden sollten.


[Beitrag von BioZelle am 20. Jun 2009, 20:07 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2009, 23:02
hi normalerweise bin ich von jvc nicht so der fan, aber der hier hat echt viel leistung für einen geringen preis:

jvc
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jun 2009, 06:27
Hallo,

der JVC wird als defektes Gerät verkauft,
schon der Satz " links und rechts kommt ein sauberer Ton" in der Artikelbeschreibung lässt einen doch aufhorchen,oder??

Öfter mal zwischen den Zeilen lesen.

Das Ding hat außen Flugrost,
da es Lüftungsschlitze hat,
wohl auch im Inneren,
besser

Hallo,

du könntest dich nach Onkyo Integra Verstärker umsehen,

A 8870,
A 8670,
kleinstenfalls A 8850.

Da kommst du mit deinem Budget gut hin,


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 21. Jun 2009, 09:29 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2009, 08:37
ja schon aber der wird von nem power seller verkauft und ich glaube das der doch funktioniert, und eher nur bißchen lediert aussieht. garantieren kann ich es natürlich nicht
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jun 2009, 09:32
Power seller wird man wenn man viel verkauft,
das sagt nichts über den JVC aus.

Und glauben = nicht wissen.

Gruss
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2009, 09:35
ja das schon aber die meisten müssen ja zufrieden sein, sonst wird man ja nicht power seller oder?

gruss
JackRyan
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2009, 09:49
Schau die mal nach den Onkyo A-86X0 um. Da bekommst du für 100€ ein klasse Gerät. Ich würde die 88X0 er nicht kaufen, da dort die Schalter für die Eingangswahl gerne mal nicht mehr richtig funktionieren. Das kann die bei den etwas älteren nicht passieren.
LizardKing-71
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jun 2009, 09:54
ich könnt dir vllt denYamaha Ax-900 empfehlen, der hat richtig power, hält ewig und klingt auch gut...
kostet aber leider gebrauch um die 250€ bei ebay
sloth_101
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2009, 10:53
Gut und mit ordentlich Leistung sind auch die Pioneer 6x6, 7x7 und 8x8.

Wenn nur 'ne Endstufe auch OK ist, kriegst du aber für um die 150 Euros schon neue mit ordentlich Leistung (sowas zB. oder sowas)
BioZelle
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jun 2009, 12:24
Das sind ja schon einige Antworten

@AMGPOWER: Dem JVC in dem Angebot trau ich irgendwie nicht so ganz

@Biggie_Smalls: Der Yamaha sieht wirklich nett aus, sprengt aber leider mein Budget.

@weimaraner & JackRyan: An einen Onkyo hatte ich auch schon gedacht. Hab mich mal ein wenig herumgehört und die sollen ja schon ordentliche Leistung bringen. Das mit dem defekten Eingangswahlschalter hab ich auch gelesen, scheint man aber leicht beheben zu können (wenn man es mal geschafft hat das Ding zu zerlegen;)). Aber ein 86xx dürfte ja wohl auch genug Leistung haben.

@sloth_101: Die Pioneer machen auch was her. Die 8x8 scheinen ja richtig dick zu sein. Da ist ein Nachbarschaftsstreit fast schon vorprogrammiert ;). An eine Endstufe hab ich noch gar nicht gedacht. Wie sind die denn so vom Klang im Vergleich zu einem Vollverstärker?

EDIT:
Wie sieht es denn eigentlich mit den Harman/Kardon Verstärkern/Receivern aus? Kann man da einige empfehlen?


[Beitrag von BioZelle am 21. Jun 2009, 12:43 bearbeitet]
sloth_101
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jun 2009, 07:57
Grundsätzlich sollte es keine Unterschiede zwischen Endstufe und Vollverstärker geben - also zumindest keine klanglichen.
Und der Denon hat ja nen Pre-Out, um die Endstufe direkt ranzuklemmen - ist so eigentlich auch sehr viel praktischer, als zwei komplett getrennte Systeme
Wobei zumindest bei den PA-Endstufen natürlich die Anschlüsse andere sind - also Eingänge normalerweise nur symmetrisch (XLR und/oder Klinke) und Boxen oft nur per Speakon (die T.Amp TA-Reihe zB. hat aber auch 'normale' Boxenanschlüsse). Dh. die entsprechenden Adapter kosten dann halt nochmal ein paar Euro
BioZelle
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jun 2009, 16:19
Bezüglich Vollverstärker + Endstufe hab ich schonmal nachgefragt und es hieß es wäre durchaus möglich, jedoch sollte der Verstärker und die Endstufe den gleichen Verstärkungsfaktor haben. Woher bekomm ich den Verstärkungsfaktor?
Wäre z.B. eine Rotel Rb-03 geeignet? http://www.rotel-hifi.com/products/rb03.htm
LizardKing-71
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Jun 2009, 17:22
der yamaha wär echt was für dich, der hat ne ordenliche leistung (220 Watt an 4 ohm)...
schau in nächster zeit in ebay rein, die gehn teilweise für 180€ beim bieten weg !
BioZelle
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jun 2009, 17:41
Für 180 ist das Teil bestimmt ne Wucht. Aber wie schauts bei dem Gerät mit den Kondensatoren aus, sollte man die eventuell wechseln? Wenn ich so ein kleines Kraftwerk anschließ will ich ja nicht, dass mir irgendwas um die Ohren fliegt oder verdampft
LizardKing-71
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jun 2009, 18:54
die meisten geräte, laut verkäufer wurden von einem elektriker geprüft...
aber bei einem yamaha würd ich mir da keine sorgen machen! von mir ein freund hat auch den ax 900 seit 1986 an den Atlas DSM MK III und lässt ihn fast täglich volle pulle laufen und es ist bis jetzt noch nichts kaputt gegangen
BioZelle
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jun 2009, 11:50
Erinnert mich an den Haushalt von Bekannten, jeder in der Familie hat nen alten Verstärker/Receiver und die Dinger laufen alle noch einwandfrei und fetzen richtig rein wenns muss. Damals war das Zeugs halt noch qualitativ hochwertig.
Ich muss das mit dem Amp aber leider zurückstellen.
Auf den Yammi werf ich aber weiterhin ein Auge, wenn ein Schnäppchen möglich sein sollte dann muss ich natürlich zuschlagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gebrauchter Audio-Verstärker gesucht
HeldVomZelt am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  6 Beiträge
Gebrauchter Verstärker mit FB!
drallex am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  4 Beiträge
Günstiger (,gebrauchter) Verstärker
fiedbaam am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  4 Beiträge
Gebrauchter Stereo-Verstärker bis max. 250? gesucht!
Marius2505 am 02.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.08.2015  –  11 Beiträge
Gebrauchter Stereo-Verstärker: empfehlenswerte Modelle gesucht
superfalse am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Gebrauchter Verstärker + Boxen bis 800 Euro gesucht
El_Mero-Mero am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
Guter (gebrauchter) CD-Player gesucht
spie-c0815 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  3 Beiträge
gebrauchter Stereoverst�¤rker mit geringem Stromverbrauch gesucht
devilino am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  2 Beiträge
Gebrauchter Verstärker
alphaaut am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  5 Beiträge
Gebrauchter Verstärker für ca. 300? mit ausreichend Leistung
garry3110 am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.779