Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passenden Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
beir63
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Aug 2009, 15:57
Hallo,

ich habe seit Jahren folgende Komplettanlage:

Stereo-Verstärker Pioneer A-502R
Tuner: Pioneer F-301RDS
CD-Player: Pioneer PD-S602
Kassettendeck: Pioneer CT-S420
Lautsprecher: Bose Acoustimass-5 Serie II

Nun ist mein Verstärker seit einiger Zeit defekt. Es kommen viele Knackgeräusche, Rauschen und Verzerrungen. Ich habe einen anderen Verstärker als Leihgabe ausprobiert. Da lief alles normal.

Wer kann mir bei diesem System einen günstigen, aber guten Ersatzverstärker empfehlen?

Danke
andre11
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2009, 19:22
Wenn Du noch kurz einen preislichen Rahmen steckst, werden die Empfehlungen sicherlich leichter fallen.
"Günstig" ist ja ein sehr relativer Begriff....


Gruß

André
beir63
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Aug 2009, 19:30
Naja, ich dachte bis zu ca. 300 Euro. Es muss ja kein neues Produkt sein, was gerade erst auf den Markt kam.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Aug 2009, 21:21
Hallo,
klappere doch mal einige Händler nach günstigen Ausstellern ab,
überall wo eine bekannte Marke draufsteht wirst du zuschlagen können,
der Verstärker wird nicht der Flaschenhals der Anlage werden.

Hirsch& Ille hat z.B. nen Denon PMA 510 für 189€,
vllt auch schon weg, keine Ahnung.

Gruss
achim96
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2009, 21:55
meine emphehlung zb einen yammi ax 500, nen kleinen lux oder einen harman kardon 635 für ~100 euronen aus der bucht und den rest für ordentliche lautsprecher.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Aug 2009, 22:11

achim96 schrieb:
meine emphehlung zb einen yammi ax 500, nen kleinen lux oder einen harman kardon 635 für ~100 euronen aus der bucht und den rest für ordentliche lautsprecher.



Meinst du der Rest reicht für ordentliche LS??

Gruss
achim96
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2009, 22:34
wir sind zwar nicht bei wünsch dir was, aber zb eine iq 4180 oder ein paar canton fonum 701 wären doch schon ein riesiger schritt nach vorn und finanziell bei seinem gesteckten rahmen zu realisieren.
beir63
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Aug 2009, 03:16
Danke für die Antworten, Ihr habt überlesen, dass ich Lausprecher habe.
dobro
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2009, 05:37
Hallo,

für das genannte Budget würde ich mich umschauen nach:
- Yamaha AX 500 (wie genannt) oder AX 596 (bekommst du fast im Neuzustand für das Geld
- harman kardon 6500 im revidierten Zustand
- Onkyo Integra 8670 (ohne FB aber mit viel Power und Klangpotential)
- Rotel BX 980 Vollverstärker
- hin und wieder gibt es Arcam oder NAD-Verstärker für den Kurs
- usw.

Gruß
Peter
Donld1
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2009, 06:13
Die Onkyo Integras sind echt super. Haben einen schönen vollen und satten Klang. Schau mal ins Biete-Forum

Grüsse
andre11
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2009, 09:12
Hallo beir63!

Eine weitere Idee wäre auch durchaus ein passender AV Receiver von Pioneer, um für evtl. Surround Erweiterungen gerüstet zu sein, und die Optik nicht zu sehr zu stören.
Der Rest Deiner Anlage ist ja aus einem Guss, und den CD Player würde ich auch so lange es geht in Ehren halten.


.....Ihr habt überlesen, dass ich Lausprecher habe.


Nee, haben wir nicht!
Aber da steckt das größte Verbesserungspotential...


Gruß

André
achim96
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2009, 11:33
genau!!!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Aug 2009, 15:27

beir63 schrieb:
Danke für die Antworten, Ihr habt überlesen, dass ich Lausprecher habe.



Nee,
lesen können wir im allgemeinen schon,

wir wollten dich nur nicht so gnadenlos direkt darauf hinweisen das deine vorhandenen LS der absolute Flaschenhals bei deiner Anlage darstellen.

Aber das muss nat. jeder selbst entscheiden,
wir meinen es nur gut.

Gruss
beir63
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Aug 2009, 16:33
Danke für Eure gut gemeinten Hinweise. Ich bin ja auch nur Laie und kenne mich nicht so mit den Fachbegriffen und den Leistungen aus. Ich will nur eine anständige Stereoanlage und bisher hat diese sehr gute Dienste geleistet --- auch die Boxen. Die ganze Anlage war damals auch nicht gerade billig.

Könnt ihr mir denn mal genau, aber bitte ohne Fachbegriffe, erklären, wieso die Lautsprecher einen Flaschenhals darstellen bei der Anlage?

Ich bin heute mal zu einem Radio- und Fernsehtechniker mit meinem Verstärker. Er überpüft mal was mit dem Teil los ist. Dann entscheide ich, was ich mache.

Gruß und schönes WE
achim96
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2009, 17:36
auf gut deutsch deine bose sind klangverbiegende brüllwürfel und für vernünftige stereowiedergabe nicht zu gebrauchen, obwohl sie einen laien mit ihrem (verzerrten frequenzbild) verbogenem wiedergabebild schon mal betören können. ich bin kein bosehasser. die dinger in der bucht versenken, opfer gibt es da genug und dann haste richtig geld für richtig gute lautsprecher.
beir63
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 21. Aug 2009, 17:40
OK, mal angenommen mein Verstärker kommt wieder in die Gänge. Gibt es mittlerweile gute kabellose Boxen die ich dann anschließen könnte? Hm, wenn ich überlege, wie soll das gehen?

Und wenn doch, zu welchem Preis?

Oder wäre es besser das ganze neu zu kaufen?
andre11
Inventar
#17 erstellt: 21. Aug 2009, 18:09
Flaschenhals = schwächstes Glied in einer Kette


Und da wir übereinstimmend bemerkt haben wo bei Deiner Anlage der größte Schwachpunkt ist,
waren wir so frei darauf hinzuweisen.

Als direkte Schnittstelle zum Ohr, sind bei Lautsprechern Veränderungen am deutlichsten wahrnehmbar.
Diese Bose-Dinger mögen im ersten Moment sicherlich ganz eindrucksvoll klingen,
aber eben auch nur im ersten Moment.
Teuer war noch nie ein Qualitätsgarant. Das Bose Preisgefüge ist auch was ganz Besonderes.

Nach einem Tausch der Teile wirst Du merken was gemeint war. Aber eben auch erst dann.


Gruß

André
achim96
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2009, 22:50
gutklingende kabellose ls sind mir nicht bekannt. brauchbare schon aber a....teuer (wie bose) und mit dem manko behaftet das sie ausnahmslos störanfällig sind selbst ein laufender pc kann die dinger schon empfindlich stören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wert pioneer A-501R verstärker, cd und kassettendeck
d0d0 am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  6 Beiträge
Pioneer Vollverstärker
wowo.schmidt am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  3 Beiträge
Ersatz für Pioneer-Verstärker
Gaierschnabel am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  6 Beiträge
Pioneer CT-777 passender Verstärker und CD-Player
jubluga am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  2 Beiträge
RETRO-Verstärker von PIONEER
Tony1234 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  7 Beiträge
Lautsprecher Pioneer S-V41 empfehlenswert?
miriad am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  4 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Pioneer cs 7070
Hofa1995 am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  22 Beiträge
Stereo Verstärker zum Einstieg - Pioneer A 656?
Salvationer am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  6 Beiträge
Suche 32cm CD-Player für Pioneer Turm X-50
Studebaker am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  2 Beiträge
Pioneer CD-Player
Schokoladenfabrik am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedAphotografie
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.317