Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
soultrain
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:38
hallo,

ich bin totaler Laie un brauche mal ein paar Tips.
ich habe ne Denon Kompaktanlage geschenkt bekommen.
besteht aus einen CD-Player und einen Receiver.
Die Verstärkerleistung ist 2 x 30 Watt. Die Lautsprecher sind
total schlecht. Möchte mir jetzt andere kaufen, fragt sich nur welche.
Was für Lautsprecher bringen bei 2x30 Watt schon einen ordentlichen Sound ? Das Zimmer hat ca. 15 qm und ich höre gerne elektronische Musik wie Drum+Bass, Trip-Hop usw und möchte gern einen schönen trockenen Bass.
Hab mich jetzt schon mal ein wenig umgeschaut und hab folgende Lautsprecher ins Auge gefasst:
Elac 101 MK II
Canton LE 102
Magnat Vintage 410 o. 310
AR Chronos R17

Machen diese Sinn an meiner Anlage ? Und welche Tips habt ihr noch. Gibt es auch Standlautsprecher die passen würden ?

Vielen Dank.
ratte
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2004, 21:47
Bau Dir Hörner und Du wirst Dich wundern, wieviel Energie in 30W stecken können - gerade bei der von Dir bevorzugten Musik. Das reicht auch für ne Party

gruss
ratte
olibar
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2004, 10:55
Hallo soultrain,

bei den Boxen mußt Du eigentlich nur drauf achten, welche Mindestleistung des Verstärkers die wollen. Bei den Elac werden mindestens 20 W an 8 Ohm vorausgesetzt, sollte bei Deinem Amp eigentlich funktionieren. Aber Du mußt auch drauf achten, wann der Verstärker seine 2*30 Watt bringt. Manchmal werden bei den Kompaktanlagen 6 Ohm LS angeschlossen, die Anlage bringt also 2*30 W an 6 Ohm. Die Verstärkerleistung ist dann an 8 Ohm etwas geringer. Sollte Deine Anlage also auf 6 Ohm ausgelegt sein, könnte das, zumindest bei länger anhaltender Lautstärke, Probleme bringen (Clipping).

Die Magnat (410) wollen eine Mindestleistung von > 30 Watt an 4 Ohm, auch hier mußt Du auf die Nennimpedanz bei Deinem Amp achten. Siehe oben, nur umgedreht. Weniger Impedanz des LS = höhere Leistung des Amp. Da die Boxen aber eh höher ausgelegt sind, sollte das passen.

Wenn Du mehr Bassbetont hörst, würde ich eher zu Magnat tendieren, Elac ist da m.E. ausgewogener in Richtung Höhen-Mitten-Betonung, d.h., um trockene tiefe Bässe zu bekommen, wollen die LS auch angefeuert werden, also mit größerer Lautstärke. So zumindest bei meinen Elac (CL 82i)

Die Magnat (auch hier bezogen auf 410) dürften mehr Bass bringen, nicht nur von den techn. Daten her, sondern auch, weil die Tief-Mitteltöner-Membran etwas größer ist. Außerdem haben die Magnat einen höheren Wirkungsgrad, was bei schwächeren Verstärkern besser ist.

Aber letztendlich mußt Du in einem Hörtest selbst 'rausfinden, was Dir am besten gefällt, denn Dein Ohr entscheidet, nicht die tech. Daten.

Viel Spaß beim Probehören und Kaufen

Gruß

Oliver

EDIT:

Achso, da Standlautsprecher meistens größer ausgelegt sind, könnte das bei Deiner Anlage eher kritisch sein, allerdings wären die bei Deinem Raum sowiso überproportioniert.


[Beitrag von olibar am 26. Mrz 2004, 10:59 bearbeitet]
soultrain
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Mrz 2004, 12:11
Hallo Oliver,

danke für die ausführlichen Informationen, hat mir sehr weitergeholfen. Jetzt weiß ich wenigstens auch auf was ich achten muss. Werde mir auf jedenfall die Lautsprecher vorher anhören.
Sind bei Kompaktlautsprechern eigentlich Ständer sinvoll ?

Gruss,
Gerhard
olibar
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2004, 20:10
Hi soultrain,

in jedem Fall sollten die Lautsprecher so stehen, daß sich die Höhen im berühmten Stereo-Dreieck in etwa in Ohrhöhe befinden. Der Grund: Hohe Frequenzen strahlen relativ gleichmäßig nach vorne ab, wenn die Boxen also auf dem Boden stehen, kann es vorkommen, daß die Hochtöner auf Deine Couch abstrahlen, was dann zur Folge hat, daß die Höhen verschluckt und die Tiefen überzeichnet klingen. Nicht so gut. Wenn Du wenig Geld ausgeben willst, kauf Dir im Baumarkt zwei Holzbretter von etwa 125% der Stellfläche der Box und 4 Wandhalterungen; dann montiere das Ganze in gleicher Höhe und Abstand so an die Wand, daß die Boxen bei etwa 80 - 100 cm Höhe (Sitzhöhe - wenn Du gern im Stehen hörst, natürlich höher ) aufhören. Gummiständer entkoppeln die LS vom Holz, damit klingt das Ganze etwas luftiger. Gesamtkosten 20 - 30 Eur. Das solltest Du allerdings nur an Stein- bzw. kräftigen Betonwänden tun. Rigips-Wände schlucken Frequenzen, dann hast Du keine Bässe mehr, dünne Betonwände neigen zu unangenehmen Resonanzen. In diesem Fall sollten Ständer her.

Viel Spaß beim Bauen

Gruß

Oliver
urban_stepper
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Sep 2005, 03:40
@soultrain
biste der echte mc soultrain? hehe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher sind die richtigen !
Demizet am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  8 Beiträge
Welche Lautsprecher? Watt?
Daxi77 am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher? Brauche ich einen neunen Verstärker?
xzk am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  9 Beiträge
Welche Lautsprecher und wohin?
abrumus am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher?
Ducatisti am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher und Receiver Beratung (Totaler Neuling)
Justcore am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  3 Beiträge
Welche 2nd hand Lautsprecher und was beachten
duke_dave am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  15 Beiträge
Welche Lautsprecher für Denon PMA-900v?
Mo888 am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Welche Lautsprecher
BeastOfBurden am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  41 Beiträge
Welche Lautsprecher
ckecker am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • JBL
  • Elac
  • Grape

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 118 )
  • Neuestes Mitgliedcorofur
  • Gesamtzahl an Themen1.345.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.086