Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Englischen Puristen

+A -A
Autor
Beitrag
wohltemperiert
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2004, 12:48
Hallo erst einmal, hier einige Fragen für die Kenner des englischen Purismus.

Ich verändere gerade meine Anlage, die bislang aus folgenden Komponenten besteht, und ausschließlich mit Klassik und Jazz gefüttert wird:

CDP: Cambridge Audio D ?
Boxen: Castle Trent II

Nun habe ich mir gerade eine ältere dpa (deltec precision audio) Vorstufe ersteigert. Haben die auch Endstufen hergestellt (wenn ja, wo finde ich die?)

Wenn nicht, welche Endstufen eignen sich? Mir fielen erst einmal Quad, Naim, NAD, Cambridge, Mission, Musical fidelity o.ä. ein. Ich würde mich über weitere Geheimtips freuen.

Gruß, Stefan


[Beitrag von wohltemperiert am 26. Mrz 2004, 13:47 bearbeitet]
Peter99
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mrz 2004, 13:40
Hy, ich nehm an Du meinst nicht dip, sondern dpa, diese gräulichen Dinger mit den runden Seiten.

Ich hatte mal eine dpa-CD-Player.

Ansich umfasste die Palette von dpa fast alle Komponenten.

D/A-Wandler
Laufwerke
CD-Player
Kabel
Vorstufen
Endstufen

Leider ist dpa vor einigen Jahren eingegangen und die Produkte sind nur mehr schwar am Markt erhältlich.

Hier noch ein Link:

http://www.fl-electronic.de/neuklang/dpa.html

Lg

Peter
Moonlightshadow
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:51
@wohltemperiert:

Hatte an meine Naim-Kette schon Castle Richmond III laufen. Klang sehr gut.

Hatte selbst mal NAD 114/214 Vor-End-Kette und bin damals auf einen Naim Vollverstärker (Nait 3) umgestiegen. Habe heute eine Vor-End-Kombi von Naim (Nac 72/Hicap/Nap 140).


IMHO sind Naims deutlich besser als NAD, sie brauchen allerdings viel Einspielzeit (mehrere Tage). Dies vorausgesetzt sind sie rhythmisch und musikalisch kaum zu schlagen und es klingt überhaupt nicht mehr nach Hifi, sondern nichts als Musik flutet deinen Hörraum.

IMHO erreichen nur noch Linn oder DNM ein ähnliches musikalisches Niveau.

Bei Cambridge empfehle ich zusätzlich zum integierten CDP die älteren externen Wandler (DACMagic, DAC 3). Diese sind deutlich besser als die im Player integrierten DACs der nachfolgenden D-Serie.

Grüsse


[Beitrag von Moonlightshadow am 26. Mrz 2004, 15:57 bearbeitet]
wohltemperiert
Neuling
#4 erstellt: 27. Mrz 2004, 17:03
Vielen Dank für die Tips, ich werde mich mal an den angezeigten Händler wenden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung für einen puristen - Back to STEREO
Imkerhonig am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  34 Beiträge
Frage zu Tunerkauf
Died am 01.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  7 Beiträge
Frage zu Boxenkauf .... !
Smooth am 02.06.2003  –  Letzte Antwort am 02.06.2003  –  4 Beiträge
Frage zu Grauimport
Cosmo508 am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  8 Beiträge
Frage zu Kabelei
JochenB am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  5 Beiträge
Frage zu CD Player
titan66 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  2 Beiträge
Frage zu boxen
wurstlsepp am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  8 Beiträge
Frage zu einer Box
schlafsäckchen am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  5 Beiträge
Frage zu KEF Q4
Snuckies am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  3 Beiträge
Frage zu Plattenspieler ?
Stullen-Andy am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282