Frage zu Kabelei

+A -A
Autor
Beitrag
JochenB
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2004, 09:33
Hi!

Im Moment bin ich dabei meine alte Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Die erste Hürde ist mit dem Kauf eines neuen aktiven Subwoofers erledigt. Als nächstes wollte ich mir die Verkabelung der Geräte nochmal vornehmen.
Lautsprecherkabel sind eigentlich in Ordnung und relativ neu mit grösserem Durchmesser (glaube ca. 2,5 mm und von Monster, der Vormieter hatte das schon in der Wohnung verlegt). Nur die Cinch-Verbindungen sind noch die alten und Standard.
Nachdem ich gesehen habe, was richtig gutes Kabel mittlerweile kostet, ist mir schlecht geworden. Da kriege ich ja bald einen neue Anlage für, wenn ich bei mir mit CD, Tuner, DVD, Video und Satreceiver durch bin. Soviel Aufwand wollte ich nun nicht treiben. Hat einer einen Tipp, welches bezahlbare Kabel man ev. nehmen kann und ob das überhaupt Sinn macht. Habe keine audiophilen High-End-Geräte aber trotzdem sind die zwar älter und doch noch gut.

Danke schonmal.


Gruss

Jochen
dexxtrose
Stammgast
#2 erstellt: 05. Apr 2004, 09:54
Du kriegst die Monitor-Kabel bei http://www.dieboxhifi.de/ recht günstig.
Z.B. Monitor Patmos für 8,90 EUR. Haben keine richtigen Schwächen.
Auch sehr zufrieden bin ich mit den einfacheren Kabeln von www.kabelstube.de

Beide sind natürlich nicht mit ernsthaft teuren Kabeln vergleichbar, aber reichlich besser als Standardkabel.

In der Verbindung CD-Verstärker solltest Du Dir vielleicht etwas Besseres leisten.
(Auch vor dem Hintergrund, dass die Geräte irgendwann einfach kaputt sind, die Kabel aber überleben.)

Die perfekte Kabelauswahl gibt es übrigens bei www.dienadel.de.

Mein letzter Kauf und Tipp ist übrigens das HMS Preludio für gut 63EUR. Noch teurer: Audioquest Viper, aber da brauchst Du schon die passenden Komponenten um das angemessen zu hören.

Gruß
Stefan
JochenB
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2004, 10:21

In der Verbindung CD-Verstärker solltest Du Dir vielleicht etwas Besseres leisten.
(Auch vor dem Hintergrund, dass die Geräte irgendwann einfach kaputt sind, die Kabel aber überleben.)


Hi Stefan!

Das ist aber ein Problem. Der Verstärker (Kenwood) ist 27 Jahre alt und macht alles, nur nicht kaputt gehen. Hier wäre der CD-Player (Denon CD315) wohl das Teil, was eher kaputt gehen könnte (ist allerdings auch schon ca. 10 Jahre alt), was er aber auch zum Teufel nicht tut. Des weiteren der Tuner (Technics) ist auch über 20 Jahre alt.

Hast aber schon recht. CD->Amp ist auch die Kombination, die am meisten bei mir gefordert wird. Lokal-Radio höre ich nur morgens beim Frühstück, ansonsten digital die Rockantenne über den Sat-Reciever.

Das sind doch aber schonmal Hausnummern, mit denen ich leben kann und die wohl für das Equipment ausreichen.

Danke schonmal für Deine Tipps.

Werde da mal vorbeischauen.


Gruss

Jochen
dexxtrose
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2004, 15:32
Lass mal ein Kabel aus zwei Meter fallen und dann den Verstärker. Ich glaube, ich weiß, was kaputtgeht. (Mal abgesehen vom Fussboden.)

Okay: Gegenbeispiele gibt es auch. Lass mal das Kabel auf den Verstärker fallen oder den Verstärker auf das Kabel. Dann hat das Kabel nicht so gute Chancen.

Viel Spaß beim Shopping!
Stefan
JochenB
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2004, 16:12

Lass mal ein Kabel aus zwei Meter fallen und dann den Verstärker. Ich glaube, ich weiß, was kaputtgeht. (Mal abgesehen vom Fussboden.)

Okay: Gegenbeispiele gibt es auch. Lass mal das Kabel auf den Verstärker fallen oder den Verstärker auf das Kabel. Dann hat das Kabel nicht so gute Chancen.

Viel Spaß beim Shopping!
Stefan



Tipps kriegt man hier . So geht man doch nicht mit Wertarbeit um.

Aber die Kombination Verstärker auf Fussboden dürfte auch einen satten Sound produzieren. Der wiegt schon ein paar Kilo und dann die Steinfliesen....


[Beitrag von JochenB am 05. Apr 2004, 16:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe beim Kauf eines neuen Subwoofers
venom371 am 05.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  8 Beiträge
Was als nächstes kaufen?
m00 am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  10 Beiträge
Der Weg von Bose zu aktiven Lautsprechern oder auch die Suche nach dem perfekten Klang
voider78 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel nur mit 1,5mm² verlegt, was tun?
flaminbingo am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  6 Beiträge
erledigt!
Voyage303 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  5 Beiträge
Erste Anlage mit alten Verstärkern?
Rassi17 am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  14 Beiträge
Einstig in die Stereowelt - letzte Hürde Lautsprecherkauf!
Ralf.Klinkowski am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  14 Beiträge
abermals die erste richtige Anlage
desiertos am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  6 Beiträge
Stereo Anlage (ca 2.000EUR) für neue Wohnung | Kauf in München
hom3r am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  13 Beiträge
Lautsprecher in der Wohnung verteilen und ansteuern
saruh am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedstukki2607
  • Gesamtzahl an Themen1.364.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.997.768