Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage mit alten Verstärkern?

+A -A
Autor
Beitrag
Rassi17
Neuling
#1 erstellt: 02. Jul 2011, 10:03
Hallo Community,

nachdem ich schon ein bisschen als Gast anonym mitgelesen habe, möchte ich nun mein eigenes Anliegen vorbringen .

Ich möchte mir gerne eine einfache Stereoanlage aufbauen (Quelle->Verstärker->Lautsprecher). Allerdings bin ich Schüler und habe damit das übliche Problem: Kein Geld.

Daher habe ich mich entschlossen, statt neu lieber gebraucht zu kaufen, in der Hoffung bessere Qualität zu bekommen.
Da aber auch hier ganz schön was zusammenkommt habe ich mich einfach mal im Haus (Keller) etwas umgeschaut und mir alles zusammengeholt, was (wie ich glaube) irgendwas mit Hifi zu tun hat .
Hier meine (kurze) Liste:
2x Standboxen (Life 404?) --> vermutlich nicht zu gebrauchen
1x Hitachi Verstärker HA-5400
1X Hitachi Tuner FT-440
1x Marantz Verstärker 1060
1x Marantz Tuner Model 104

Dazu noch 2 Kasseten Tapes und 2 Plattenspieler, die ich aber vermutlich sowieso nicht gebrauchen kann.

Kann ich davon noch irgendetwas gebrauchen?

Wenn ja, müsste ich es sie vom Fachmann reinigen lassen, das sie die letzten 20 Jahre nur als Staubfänger gedient haben. Außerdem höre ich fast nur digitale Musik, vielleicht ein paar CD's und habe keine Ahnung wie ich z.B. meinen Laptop an die alten Teile anschließen kann.

Wenn ich da nur Müll gefunden habe bitte ich um Hilfe bei der Auswahl anderer Geräte und wonach ich in der Bucht ausschau halten sollte.

Jetzt noch ein paar Infos zu Musikgeschmack etc.:
Überwiegend Rock (--> so Richtung Foo Figthers, Band of Horses), ab und zu mal etwas Pop und Trance.
Meine Räumlichkeiten sind etwas kompliziert. Habe ein relativ großes Zimmer, allerdings mit 2 Seiten Dachschrägen die hoch bis zum Gibel verlaufen (Höhe bestimmt 4-5m). Grundfläche geschätzte 32m², aufgebaut wie ein "L" aus 3 Quadraten.
Budget: Je nachdem ob ich etwas von den alten Teilen benutzen kann oder nicht

Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe, das ich da irgendwie etwas einigermaßen vernüftiges zusammenbekomme.

Viele Grüße,
Rasmus
Blaupunkt01
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jul 2011, 10:38
Wie du schon erkannt hast werden die LS nicht wirklich gut spielen.
Zum Hitachi Verstärker hab ich jetzt auf die Schnelle nichts gefunden, aber der Marantz macht einen guten Eindruck.
Du kannst ihn ja mal an den Life-LS testen, wenn die Regler nicht kratzen und alles funktioniert muss der auch nicht überholt werden.
Aber mal den Deckel runterschrauben und den Schaub vorsichtig entfernen kann sicher nicht schaden.

Also für den Anfang ist der gut zu gebrauchen, nur für Partys ist er wohl nicht die erste Wahl.

Anschließen kannst du deinen Laptop z.B. über ein Adapter Klinke auf Cinch, was aber eher einen Notlösung ist. Für gute Qualität müsstest du einen DAC (Digital Analog Converter) kaufen. Sie sind allerdings nicht ganz günstig, evbtl. bietet sich da gleich ein neuer Verstärker mit digitalem Eingang an.

Als günstigen CD Player kommt z.B. ein Technics SL-PG 490 in Frage. Aber auch von anderen Firmen wie Sony, Pioneer, etc. gibt es gebraucht anständige Player zu einem guten Preis.

Bei den LS sölltest du schon ein Budget angeben, sonst wirds schwierig.
Für den DAC/Verstärker und CD-Player kannst du mal ca. 200-300€ rechnen.
Rassi17
Neuling
#3 erstellt: 02. Jul 2011, 11:42
erstmal vielen dank für die rasche Antwort.

Als CD-Player hätte ich noch einen Philips CD 160 Anzubieten, den ich gerade auch noch ausgegraben habe. Taugt der einigermaßen?

Musik höre ich eigentlich auf Zimmerlautstärke und für ne richtige Party geh ich lieber in die Disco
Allerdings müssten die Lautsprecher für den Marantz trotzdem einen relativ guten Wirkungsgrad haben, oder?

Mit dem Anschluss digitaler Quellen ist natürlich blöd... entweder ich verkaufe dann den ganzen Krempel (was ich irgendwie nicht über's Herz bringe ) oder ich muss mich mal in der Bucht umschauen (oder im Keller ).

Jetzt das haarigste: Die Lautsprecher und ihr Budget. Ich weiß nicht, aber würde ich vielleicht schon mit 150€/Box hinkommen? Ich befürchte nicht^^...

Denn Marantz hatte ich gestern schonmal ans Netz gelegt und anschließend aufgeschraubt. Also Saft hat er, allerdings gibt das Netzteil ein dezentes Brummen/Surren von sich. Ich weiß nicht, inwieweit man das beheben kann. Innen ist er sehr verstaubt und riecht unangenehm nach Keller, allerdings sind mir beim ersten Blick keine verschmorten Teile aufgefallen.


[Beitrag von Rassi17 am 02. Jul 2011, 11:45 bearbeitet]
QuixX
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jul 2011, 13:34

Rassi17 schrieb:


Denn Marantz hatte ich gestern schonmal ans Netz gelegt und anschließend aufgeschraubt. Also Saft hat er, allerdings gibt das Netzteil ein dezentes Brummen/Surren von sich. Ich weiß nicht, inwieweit man das beheben kann. Innen ist er sehr verstaubt und riecht unangenehm nach Keller, allerdings sind mir beim ersten Blick keine verschmorten Teile aufgefallen.


Abstecken, aufschrauben, mit Pinsel den Staub aufwirbeln und gleichzeitig mit Staubsaugerrohr in der anderen Hand wegsaugen.

Ich hatte den 1072, von daher sage ich, die Power reicht.

Alle meine CDs sind im Datennetz, der CD-Player stirbt den gleichen Tod, wie der Vinyl-Player.

An den Marantz läßt sich alles anschließen. Wer sagt, der Kopfhörerausgang tauge nicht, hat BWL studiert. Wetten?
QuixX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jul 2011, 14:32
So bleibt also nur noch zu überlegen, welche Boxen Du Dir leisten kannst.

Kannst Du ein Foto von den "life 404" einstellen?

Aus was sind die? Mit was sind die?
Oft sind alte Lautsprecher neuen aus dem selben Preissegment deutlich überlegen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Jul 2011, 14:37
Sorry,Doppelpost


[Beitrag von weimaraner am 03. Jul 2011, 05:44 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jul 2011, 14:41
Hallo,

du solltest einen aufgeschraubten Amp nicht unbedingt ans Netz legen .

Beim Hitachi,
sicher der 5400 und nicht der 5300??

Die Verstärker finden durchaus ihre Verwendung wenn diese mal vom Staub befreit sind und ansonsten funktional in Ordnung sind.

Zur Verbindung von PC mit dem Verstärker sowas hier benutzen
http://www.roe-hifi....-uDac-2-schwarz.html
falls die Klinke-Cinchkabel Verbindung qualitativ nicht ausreicht.
Bei den Lautsprechern mal in Richtung so etwas schielen:
http://shop.ebay.de/...=p3286.c0.m270.l1313
Gruss


[Beitrag von weimaraner am 02. Jul 2011, 15:23 bearbeitet]
Rassi17
Neuling
#8 erstellt: 02. Jul 2011, 15:15
@weimarer: Du hast natürlich recht, das ist der Hitachi HA-5300 (ich glaube einen 400er gibt es gar nicht). Hatte wohl einen Zahlendreher drin.

Ich habe gerade mal den Marantz 104 und die Life 404 an den 1060 angeschlossen. Also funktionieren tut er, auch wenn ich kaum ein Signal bekommen habe, vielleicht muss man eine neue Antenne dranbasteln. Zusammen sehen sie auf jeden Fall richtig gut aus .

Leider habe ich im moment keine Kamera zur Hand, sonst würde ich mal ein paar Fotos hochladen.

Tja, zurück zu Thema Lautsprecher:
Über die Life 404 habe ich folgendes im Forum gefunden http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-4989.html (scrollt mal ein bisschen runter, bis die ALDI diskussion vorbei ist und über die alten Dinger geredet wird), das große Bild von vanye sieht meinen änhlich (gleiches Logo, gleiches Gehäuse)

Ich habe nochmals im Keller geforscht und 2 etwas kleinere Holzboxen gefunden, die anscheinden ursprünglich mit den Marantz 1060 betrieben wurden. Leider steht weder eine Marke noch ein Modell drauf, nur die technischen Daten. Ich werde sie einfach mal anschließen und hören
Wahrscheinlich werden trotzdem neue her müssen, da ich aufgrund meiner genannten Räumlichkeiten etwas mehr Volumen (Standlautsprecher) benötige (denke ich mal).

Der CD 160 scheint leider einen Defekt zu haben, er weigert sich, irgendeine CD abzuspielen.


[Beitrag von Rassi17 am 02. Jul 2011, 15:27 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jul 2011, 15:26
Hallo,
dann säubere den Hitachi ruhig auch mal und probier ihn aus.

Für nen CDP,
hier solltest du was für 20€ finden:
http://shop.ebay.de/....c0.m14&_sop=1&_sc=1

Gruss
QuixX
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jul 2011, 15:34

Rassi17 schrieb:

Ich habe gerade mal den Marantz 104 und die Life 404 an den 1060 angeschlossen. Also funktionieren tut er, auch wenn ich kaum ein Signal bekommen habe, vielleicht muss man eine neue Antenne dranbasteln. Zusammen sehen sie auf jeden Fall richtig gut aus .


Hast Du kein Klinke-Cinch-Kabel um einen Laptop, Handy, MP3-Player anzuschließen?


Rassi17 schrieb:

Leider habe ich im moment keine Kamera zur Hand, sonst würde ich mal ein paar Fotos hochladen.


Was für einen Durchmesser hat der Basslautsprecher?


Rassi17 schrieb:

Tja, zurück zu Thema Lautsprecher:
Über die Life 404 habe ich folgendes im Forum gefunden http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-4989.html (scrollt mal ein bisschen runter, bis die ALDI diskussion vorbei ist und über die alten Dinger geredet wird), das große Bild von vanye sieht meinen verdammt änhlich, könnten diesselben sein.
Wo ist dann das Problem bei Schülerbudget?

Rassi17 schrieb:

Ich habe nochmals im Keller geforscht und 2 etwas kleinere Holzboxen gefunden, die anscheinden ursprünglich mit den Marantz 1060 betrieben wurden. Leider steht weder eine Marke noch ein Modell drauf, nur die technischen Daten. Ich werde sie einfach mal anschließen und hören
Wahrscheinlich werden trotzdem neue her müssen, da ich aufgrund meiner genannten Räumlichkeiten etwas mehr Volumen (Standlautsprecher) benötige (denke ich mal).

Der CD 160 scheint leider einen Defekt zu haben, er weigert sich, irgendeine CD abzuspielen.


Aufschrauben, mit Druckluftspray die Linse am Laser freiblasen.
Dann mit isopropanol-tropfenden Q-Tip die Linse reinigen (ohne Druck im "Auge" drehen). Den zurückbleibenden Alkohol (daher tropfnass) mit Druckluftspray wegblasen.
Blaupunkt01
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jul 2011, 22:40

QuixX schrieb:

Rassi17 schrieb:


Denn Marantz hatte ich gestern schonmal ans Netz gelegt und anschließend aufgeschraubt. Also Saft hat er, allerdings gibt das Netzteil ein dezentes Brummen/Surren von sich. Ich weiß nicht, inwieweit man das beheben kann. Innen ist er sehr verstaubt und riecht unangenehm nach Keller, allerdings sind mir beim ersten Blick keine verschmorten Teile aufgefallen.


Abstecken, aufschrauben, mit Pinsel den Staub aufwirbeln und gleichzeitig mit Staubsaugerrohr in der anderen Hand wegsaugen.

Ich hatte den 1072, von daher sage ich, die Power reicht.

Alle meine CDs sind im Datennetz, der CD-Player stirbt den gleichen Tod, wie der Vinyl-Player.

An den Marantz läßt sich alles anschließen. Wer sagt, der Kopfhörerausgang tauge nicht, hat BWL studiert. Wetten?


Wenn du mich damit meinst hast du die Wette soeben verloren!
Fakt ist, dass es hörbare Unterschiede gibt, schon alleine weil Windows (was auf den meisten PCs läuft) immer noch in die Klangqualität reinpfuscht.

An der mechanischen Seite des Klinkenstecker liegt das nicht, dass ist klar!
QuixX
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jul 2011, 08:09

Blaupunkt01 schrieb:
[
Wenn du mich damit meinst hast du die Wette soeben verloren!
Fakt ist, dass es hörbare Unterschiede gibt, schon alleine weil Windows (was auf den meisten PCs läuft) immer noch in die Klangqualität reinpfuscht.

An der mechanischen Seite des Klinkenstecker liegt das nicht, dass ist klar!


Wenn Windows 'reinpfuscht, dann hat auch die teuerste Soundkarte mit vergoldeten Cinch verloren.

Mein Rekorder wäre praktisch ein Witz, Goldwave eine Verarschung. PC-Studios wären Betrug.

Hingegen werden Menschen sogar gesund, wenn man ihnen "leere" Tabletten gibt. So ähnlich ist das mit Audio. Es ist nur allein deshalb schlimmer, weil sich halbe Kinder besonders engagieren.
Wenn man die Mechanismen der akustischen Reizaufnahme kennt, neigt man zum Schmunzeln.
Rassi17
Neuling
#13 erstellt: 03. Jul 2011, 11:18
So, dann will ich mich auch mal wieder zu Wort melden:
@Quixx Doch, ich habe den Laptop auch schon angeschlossen und
mir ein bisschen was angehört. Der Bass-ls von den Life hat einen Durchmesser von 17,5cm; das Problem beim Schülerbudget ist, dass die LS scheinbar Defekt sind (oder sie hören sich einfach wirklich schlecht an), die anderen LS die ich noch zur verfügung habe sind auch nicht besser (kleine Einweg-LS). Ich glaube, da muss noch mehr gehen...
Wobei ich auch einfach schlecht sagen kann, was sich gut, und was sich schlecht anhört, da ich noch nie etwas vergleichbares vor mir hatte . Wie sich gute LS anhören sollten kenne ich nur aus beschreibungen.

Als Quelle wäre mir noch soetwas wie ein Musikserver (oder Medienplayer) eingefallen, aber die liegen preislich natürlich weit entfernt (allerdings bräuchte ich dann keine anderen Medien).

Ich werde mich heute nochmal um den Hitachi HA-5300 kümmern.
Der Marantz arbeitet übrigens immer noch ein paar Sekunden weiter, nachdem ich den Powerknopf betätigt hab

Ansonsten ist und bleibt mein Hauptproblem die Auswahl vernüftiger Lautsprecher.
Bei gelegenheit werde ich mal ein paar Geschäfte in meiner Umgebung aufsuchen, nur um mal zu schauen, was mir eigentlich gefällt und um zu wissen, wie sich gute LS anhören müsse

Viele Grüße,
Rasmus

PS. Ich versuche im Laufe des Tages noch ein paar Fotos zu posten.
QuixX
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jul 2011, 11:53

Rassi17 schrieb:
So, dann will ich mich auch mal wieder zu Wort melden:
@Quixx Doch, ich habe den Laptop auch schon angeschlossen und
mir ein bisschen was angehört. Der Bass-ls von den Life hat einen Durchmesser von 17,5cm; das Problem beim Schülerbudget ist, dass die LS scheinbar Defekt sind (oder sie hören sich einfach wirklich schlecht an),


Das kannst du selbst testen. Ob der Basslautsprecher geht, sieht man wenn es ein bisschen lauter ist. Er darf keine Schab- oder sonstigen Geräusche machen, wenn er sich bewegt. Bei Hoch- und Mitteltönern mußt du einen Unterschied hören, wenn Du sie mit der Hand bedeckst. Hörst Du keinen, sind sie hin.


Rassi17 schrieb:
die anderen LS die ich noch zur verfügung habe sind auch nicht besser (kleine Einweg-LS). Ich glaube, da muss noch mehr gehen...
Wobei ich auch einfach schlecht sagen kann, was sich gut, und was sich schlecht anhört, da ich noch nie etwas vergleichbares vor mir hatte . Wie sich gute LS anhören sollten kenne ich nur aus beschreibungen.
Gibt es nicht? Noch nie im Konzert gewesen? Kein Freund, dessen Paps ein Spinner ist?

Rassi17 schrieb:

Als Quelle wäre mir noch soetwas wie ein Musikserver (oder Medienplayer) eingefallen, aber die liegen preislich natürlich weit entfernt (allerdings bräuchte ich dann keine anderen Medien).
Einer deiner Freunde wird doch ein- zwei mp3 Dateien haben?

Rassi17 schrieb:

Ich werde mich heute nochmal um den Hitachi HA-5300 kümmern.
Der Marantz arbeitet übrigens immer noch ein paar Sekunden weiter, nachdem ich den Powerknopf betätigt hab
Die Dinger heißen Kondensatoren und sponsorn Deine Musikleistung.

Rassi17 schrieb:

Ansonsten ist und bleibt mein Hauptproblem die Auswahl vernüftiger Lautsprecher.
Bei gelegenheit werde ich mal ein paar Geschäfte in meiner Umgebung aufsuchen, nur um mal zu schauen, was mir eigentlich gefällt und um zu wissen, wie sich gute LS anhören müsse


Du solltest ich eher an guten Lautsprechern orientieren, Versuche haben ergeben, dass relativ viele die Boxen am sympathischten empfinden, die die Fehler ihrer alten Boxen noch stärker haben.

Also Vorsicht, die Ohren biegen die Realität so, dass Jagen und Fliehen besser wird.


[Beitrag von QuixX am 03. Jul 2011, 11:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mutti´s erste Anlage
DasOrti am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  6 Beiträge
Erste "richtige" Anlage
Svenno1801 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  16 Beiträge
erste Anlage
Freebird- am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Erste Anlage..
WuschelKopp am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  11 Beiträge
Erste Anlage
Scroll1991 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  5 Beiträge
erste Anlage
terrortim am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  6 Beiträge
Erste Anlage
arterius am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
Beratung für meine erste Anlage
mcgarnigle am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  4 Beiträge
Erste Anlage mit Plattenspieler
ErsteWelle am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Erste Anlage, max. 500?
remusretux am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  57 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.099