Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Okt 2009, 17:41
Hallo,

für meinen Plattenspieler suche ich einen Verstärker. Das besondere Kriterium dabei ist, er sollte einen Kopfhörerausgang haben.

Also: Plattenspieler - Verstärker - Kopfhörer - ich

Gibt es so etwas? Meine Suche war bisher erfolglos.
Ich bin jetzt nicht extrem Audiophil aber ein guter Klang wäre schon toll
eddy08
Stammgast
#2 erstellt: 30. Okt 2009, 17:44
Klar gibts sowas

Budget?

neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Okt 2009, 17:54
Ich weiß nicht was so etwas kosten könnte...

Unter 100? Ginge das?
eddy08
Stammgast
#4 erstellt: 30. Okt 2009, 17:56
Naja gebraucht und alt höchstens

Apalone
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2009, 17:57

neongruen schrieb:
Meine Suche war bisher erfolglos.


Wo hast du denn gesucht?!?

Der hier zB ist ganz gut und hat beide v dir angesprochenen Features...

http://www.accuphase.com/model/e-550.html
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Okt 2009, 18:00
Okaaay, das Ding sieht seeeehr teuer aus

Der Verstärker wird nur für ein bisschen Schallplatten Genuss benötigt
eddy08
Stammgast
#7 erstellt: 30. Okt 2009, 18:01
Ja der ist auch teuèr

naja einsteigergeräte gibts so ab 150 bis 200 euro neu.

Wenn du bereit bist das Geld zu investieren?

neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Okt 2009, 18:39
200 Euronen wären schon etwas viel ^^

Ich denke ich werde es mit einem Adapter von Cinch auf Klinke machen. Das geht doch, oder?
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2009, 20:12

neongruen schrieb:
Ich denke ich werde es mit einem Adapter von Cinch auf Klinke machen. Das geht doch, oder? :D


Klar, geht ein Adapter Cinch auf Klinke; es sei denn das Equipment hat etwas dagegen! Hängt davon ab, was man bezweckt...
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Nov 2009, 22:10
Ich schon wieder

Wenn ich hinter mein Turntable diesen Verstärker für den PA Bereich knalle:

http://cgi.ebay.de/D...?hash=item518da7685d

Wie meint ihr ist das Klangbild über Kopfhörer und Boxen?
Kann ich hinten mit nem XLR Adapter auf Klinke kommen?
Ich weiß das Teil ist eher billig aber ich will ja auch nur mich bzw. mein Zimmer beschallen.

Was sagt jemand dazu, der sich auskennt?


Danke
halo_fourteen
Stammgast
#11 erstellt: 01. Nov 2009, 22:16
Schrott.
guck nach gebrauchten von Yamaha , Onkyo, Marantz, Denon etc.
Hat dein Platterspieler einen integrierten Phono-Vorverstärker?

Der Nightline Verstärker hat übrigens keinen Kopfhörerausgang und auch nichts mit PA zu tun.


[Beitrag von halo_fourteen am 01. Nov 2009, 22:17 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#12 erstellt: 01. Nov 2009, 22:23
Was ist es denn für ein Dreher und was für ein System verwendest du?
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Nov 2009, 22:26
System?

Ehm ein AKAI ATT10U ist es den ich anschließen möchte.
Dynacophil
Gesperrt
#14 erstellt: 01. Nov 2009, 22:28
Oh Gott...

ich bin raus. Kinderzimmer-USB-Ufo...
http://www.goodgearg...68191/images?image=3
auf den Bildern fehlt auch noch das Gewicht. Die
technischen Angaben bestehen aus.... Länge Breite Höhe... das ist voll der Witz.
Noch nichtmal erwähnt ob Entzerrer oder nicht...
+++

Ich finde das kann man keinem ordentlichen Verstärker antun...


[Beitrag von Dynacophil am 01. Nov 2009, 22:34 bearbeitet]
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Nov 2009, 22:41
Pf, ich fand das Gerät ganz okay für den Einstieg in das Thema.

Ich denk da ist nen Entzerrer drin und wenn nicht ist es doch auch kein Problem einen dahinter zu schalten.
halo_fourteen
Stammgast
#16 erstellt: 01. Nov 2009, 22:50
Macht die Auswahl auf jeden Fall einfacher, da kein Phono Eingang benötigt wird.
z.Zt. liegen die günstigsten Stereo(marken-)verstärker bei ca. 150€ wenn es neu sein soll.
Wenn gebraucht halt die üblichen Marken und nicht älter als 10 Jahre. Kann man nicht so viel falsch machen.
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 01. Nov 2009, 22:55
Okay danke, könnte ich auch einen PA Verstärker benutzen? An solch einen würde ich z.Z. gut herankommen.
Dynacophil
Gesperrt
#18 erstellt: 01. Nov 2009, 22:55
für das Geld was das Ding gekostet hat (229,99 oder so) hättste dir nen sehr ordentlichen Mittelklassedreher aus den 70ern UND ein gutes System kaufen können.

Also... im Grunde kannst du jedes halbwegs vernünftige Markengerät der letzen 30 Jahre als Amp nehmen. Da sollte von 50-100€ ein Reiches Sortiment zur Auswahl sehen. Was für Lautsprecher?

btw - ich hab hier nen Technics SU-V2A der weg soll. Um 100W/ch. Ordentlicher Zustand. Schalter und Potis könnten mal geduscht werden und täte ich vor Abgabe. Bei Interesse PM.
Schaut so aus, ist kein originalphoto.
http://www.hifi-wiki.de/images/8/86/TechnicsSU-V2A.jpg

was diese "nicht älter als 10-Jahre Regel soll"... ich würde keinesfalls irgendetwas der letzten 10 Jahre kaufen, die Amps der 70er leben problemlos heute noch, das Zeug von Heute erlebt selten das übernächste Jahr ohne Schaden.


[Beitrag von Dynacophil am 01. Nov 2009, 23:01 bearbeitet]
neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Nov 2009, 23:02
Für das Gerät hab ich "fast neu" 80 Euro bezahlt, viel falsch machen dacht ich kann ich da nicht...

Lautsprecher hab ich noch keine raus gesucht.

Ich wollt eigentlich nur wissen ob es technisch möglich ist, hinten einen Pa Verstärker arbeiten zu lassen oder ob die Qualität dadurch komplett den Bach runter geht...

Danke für das Angebot, werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, Preisvorschlag
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 01. Nov 2009, 23:05
Das kommt auf den PA-Verstärker an, es gibt gute (die weit über deinem Budget liegen) und diesen Junk wie du dir schon rausgesucht hattest. Das ist Technikmüll.

für 80€ ist's nicht so schlimm. Das ist ja unter dem USB-Schrott noch einer der besseren. Ich hab welche gesehn mit PLASTIK-Tonarm und Plastik-Teller... für über 150€ recycelte Jogurtbecher


[Beitrag von Dynacophil am 01. Nov 2009, 23:07 bearbeitet]
eddy08
Stammgast
#21 erstellt: 01. Nov 2009, 23:05
Hallo,

kurze zwischenfrage habe mir selber einen Kenwood ka 8100 gekauft baujahr 1977 der soll dann zwei klipsch rf 82 befeuern. Gibt es wirklich keinen Klangunterschied zu heutigen Amps? oder sind die alten sogar besser? meine boxen kommen leider erst diese woche.

Dynacophil
Gesperrt
#22 erstellt: 01. Nov 2009, 23:11

eddy08 schrieb:
Hallo,

kurze zwischenfrage habe mir selber einen Kenwood ka 8100 gekauft baujahr 1977 der soll dann zwei klipsch rf 82 befeuern. Gibt es wirklich keinen Klangunterschied zu heutigen Amps? oder sind die alten sogar besser? meine boxen kommen leider erst diese woche.

:prost


Der Kenny ist ein sehr schönes Gerät... für etwas Gleichwertiges müsstest du heute 600 legen.. und da nichtmal die Verarbeitungsqualität erreichen.

die gehen um 150€ oder mehr noch heute...
eddy08
Stammgast
#23 erstellt: 01. Nov 2009, 23:15
hey,

danke für die schnelle antwort, ja die verarbeitung ist wirklish spitze und er hat keinen einzigen kratzer musste dafür jedoch auch 150 euro zahle.

Weißt du wie er vom klang abgestimmt ist? Und wo die klanglichen unterschiede zu verstärkern der heutigen zeit sind.

neongruen
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Nov 2009, 23:16
Mir ist klar, dass ich für nen 50 Euro PA keinen super geilen Sound bekomme. Mir würde das für den Anfang reichen was das Ding ausspuckt.
Ich wollte nur wissen ob ich es mit einem Adapter hinbekomme hinten meinen Kopfhörer anzuschließen. Boxen etc sind ja über den XLR kein Ding.
Dynacophil
Gesperrt
#25 erstellt: 02. Nov 2009, 10:09
Ein Kopfhörer-Verstärker wäre die bessere Lösung.
Ich würde mir das Geld sparen oder eher verbrennen (Oder mir nen Fuss amputieren) als so ein Pseudo-"PA"-Ding zu kaufen. Für dasselbe Geld plus Porto bekommste den Technics.


[Beitrag von Dynacophil am 02. Nov 2009, 10:13 bearbeitet]
eddy08
Stammgast
#26 erstellt: 02. Nov 2009, 10:42
Nein du bekommst keinen super Lautsprecher für 50 Euro du bekommst nichtmal einen Anfänger Lautsprecher du bekommst eifnach nur MÜLL es ist hart ausgedrückt aber es ist so.

Es gibt Pc Systeme wie das Edifier s 330D die fangen aber auch bei 100 Euro an oder eine Yamaha Pioanocraft und für eine richtige anlage sollten es schon 500 Euro sein.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Suche] Verstärker für Plattenspieler
mariusb89 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  11 Beiträge
suche Rat! Verstärker für Plattenspieler
kelevra385 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  8 Beiträge
Lautsprecher/Verstärker für Plattenspieler
NG13 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  13 Beiträge
Suche Verstärker für Dual Plattenspieler.
Guybrush.123 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  5 Beiträge
Suche Verstärker für Plattenspieler/Fernseher
ubbenmaster am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  5 Beiträge
Ich suche einen Neuen Verstärker
Dennis456 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
suche verstärker
Harmi999 am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  8 Beiträge
Suche Plattenspieler
Kyp am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  2 Beiträge
Suche Plattenspieler
angelob am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  3 Beiträge
suche plattenspieler
moritz27 am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Edifier
  • McTaatoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817