Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler + Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
-Nergál-
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2009, 18:43
Hallo.

Ich bräuchte für meine Schallplatten einen neuen Spieler plus eine dazu passende Anlage.

Momentan besitze ich einen relativ alten und im Hinblick auf die Qualität nicht mehr ganz einwandfrei funktionierenden Plattenspieler (ein sehr altes Europhon-Modell), sowie 2 Boxen, wobei eine nicht mehr wirklich funktioniert (Wackelkontakte).

Ich hab' 200 Euro zur Verfügung und wünsche mir dafür eine relativ gute Klangqualität, mehr werd' ich für den Preis sowieso nicht bekommen. Ob gebraucht oder neuwertig ist mir gleich, hauptsache die Sachen sind in einem einigermaßen akzeptablen Zustand.

Achja, der Plattenspieler wird hauptsächlich für Hip-Hop und Metal - LPs verwendet.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Nov 2009, 19:32
Hallo,

Wackelkontakte nachlöten,
dann steigt das Budget für nen neuen (gebrauchten )Dreher immens an.

Gruss
-Nergál-
Neuling
#3 erstellt: 07. Nov 2009, 19:35
Nun ja... um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht sicher, ob es ein Wackelkontakt ist. Ich bin was solche Sachen angeht schlicht und einfach ein Laie, aber ich tippe halt einfach mal darauf.
Außerdem sind es 2 verschiedene Boxen... eine mit 55 Watt und bei der anderen weiß ich es nicht. Also ich denke schon, dass eine komplette Anlage nötig wäre.
-Nergál-
Neuling
#4 erstellt: 09. Nov 2009, 16:44
Ich push mal damit der Thread nicht abrutscht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 09. Nov 2009, 19:36
Hallo

Wie wäre es damit

http://cgi.ebay.de/S...?hash=item35a4c03268
http://cgi.ebay.de/S...?hash=item3357329261
http://cgi.ebay.de/C...?hash=item1c0dc77065
http://www.williamth...0-13-80_p7337_x2.htm

Dreher ca 30 Euro
Amp ca 30 Euro
Boxen ca 40 Euro
Ersatznadel 85 Euro

Rund 185 Euro zzgl Versand

Der Amp einfach, kräftig, solide
Der Dreher obere Mittelklasse, Halbautomatik, Holzgehäuse und gerader leichter Tonarm, kann auch recht hochwertige Systeme tragen
Die Boxen. Cantons Brot und Butter Boxen aus früheren Jahren. Klassiker mit guten Allroundeigenschaften
Die Ersatznadel sollte zur Sicherheit sein, wer weiß in welchem Zustand die angebotene ist. Gibt auch preiswertere Varianten (Nadel 5, Nadel 10) nur die 20 ist schon richtig gut.


Gruß
Bärchen
-Nergál-
Neuling
#6 erstellt: 09. Nov 2009, 20:04
Klingt nicht schlecht, aber meinst du man bekommt ähnliche Sachen auch neu, eher nicht oder? = /
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2009, 20:13

-Nergál- schrieb:
Klingt nicht schlecht, aber meinst du man bekommt ähnliche Sachen auch neu, eher nicht oder? = /



Neu ja, aber nicht für 200 Euro!
-Nergál-
Neuling
#8 erstellt: 09. Nov 2009, 20:23
Ja, das meinte ich.

Da ich hier ja noch einen Europhon Spieler stehen habe und die Qualität denke ich nur wegen der Boxen so "schlecht" ist, hab ich mir überlegt vielleicht nur einen Verstärker und 2 Lautsprecher zu kaufen. Eventuell auch Neuware.
Denn ich weiß nicht ob ich ein altes Plattenspielermodell kaufen soll, wenn ich eh einen zu Hause stehen habe.

Das Europhon Modell hat allerdings für mich undefinierbare Eingänge. Die Stecker sehen folgendermaßen aus: Ein längeres und rechteckiges Teil und einen kürzeren, runden "Stab".
xutl
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2009, 20:27
Klingt nach DIN-Lautsprecherstecker.

Da scheint eine Endstufe drin zu sein.

Foto?
-Nergál-
Neuling
#10 erstellt: 09. Nov 2009, 20:34
xutl
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2009, 20:39
Das IST ein DIN-LS-Stecker.

Die waren früher an den Kabeln, die aus den LS kamen.

Am Verstärker waren / sind die dazu passenden Buchsen.
-Nergál-
Neuling
#12 erstellt: 09. Nov 2009, 20:42
xutl
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2009, 08:31
Also ICH sehe da keine.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 10. Nov 2009, 08:46
Der Sherwood hat keine DIN LS-Buchsen. Einen Amp mit solchen Buchsen findest Du nur in der Klassikerecke zu Liebhaberpreisen...

Nicht vorhandene DIN LS-Buchsen sind aber gar kein Problem. Sie sind das Ende eines normalen 2 Adrigen LS-Kabels. Abschneiden, Kabelenden abisolieren und nackt an den Amp anschließen.... fertig.... wenn man unbedingt will, kann man auch Bananenstecker oder Gabelschuhe anbauen....notwendig sind Stecker für die Klemmen am Sherwood und den meisten anderen modernen Amps nicht....
LouisCyphre123
Inventar
#15 erstellt: 10. Nov 2009, 08:54

-Nergál- schrieb:
Ja, das meinte ich.

Da ich hier ja noch einen Europhon Spieler stehen habe und die Qualität denke ich nur wegen der Boxen so "schlecht" ist, hab ich mir überlegt vielleicht nur einen Verstärker und 2 Lautsprecher zu kaufen. Eventuell auch Neuware.
Denn ich weiß nicht ob ich ein altes Plattenspielermodell kaufen soll, wenn ich eh einen zu Hause stehen habe.

Das Europhon Modell hat allerdings für mich undefinierbare Eingänge. Die Stecker sehen folgendermaßen aus: Ein längeres und rechteckiges Teil und einen kürzeren, runden "Stab".


Mach mal ein Foto von diesem "Europhon" - ich glaube kaum, dass es sich lohnt, sich mit so einem obskuren Modell weiter zu behelfen, wenn es bei Ebay solide Gebrauchtplattenspieler ab 30 EUR gibt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preiswerte "Anlage" plus Plattenspieler
Youtek am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  4 Beiträge
2.1 Anlage (hauptsächlich für Plattenspieler)
eisenbeiss am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  9 Beiträge
Plattenspieler bis max. 200?
Coolman-1 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler
Micha2 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  13 Beiträge
Plattenspieler bis 200 Euro
eduard0815 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  8 Beiträge
Passende Lautsprecher für eine 2. Anlage
virus33 am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  6 Beiträge
Neue Anlage für Plattenspieler
-Stein- am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  2 Beiträge
Plattenspieler + Anlage ( Verstärker/Boxen)
ewchen am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  7 Beiträge
Einsteiger: Plattenspieler und Anlage
finger-q am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  21 Beiträge
Alten Plattenspieler noch lohnenswert?
Pluxx am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedtimo-n
  • Gesamtzahl an Themen1.361.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.937.661